Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Lotti in vendita post asta

Catalogo A Passion for Prints » Dipartimento Arte
A Passion for Prints Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mer, 27.11.2018, 12:00


» Catalogo completo (Lotti 5300 - 5411)

» Ordina il catalogo

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Capitolo A Passion for Prints - Eine Sammlung klassischer Druckgraphik (Lotti 5300 - 5411) » Capitoli

(Solo una pagina disponibile)

Immagine Principale Descrizione Stato
Modena, Nicoletto da
Die Grablegung

Lotto 5325

Die Grablegung. Kupferstich nach Albrecht Dürer. 35,2 x 21,8 cm. Um 1512. "N I RO.". B. (Raimondi) XIV, S. 411, 646, Hind (Modena) 101. Wz. Kardinalshut (vgl. Woodward 237, 1560 Venedig, Piccard, um 1520 Vicenza).

Das graphische Werk des Nicoletto da Modena, über dessen Leben nur wenig bekannt geworden ist, zeichnet sich durch seine stilistische Vielfalt aus. Frühe Blätter orientieren sich an Mantegna, aber auch deutsche Meister wie Schongauer und Dürer prägten seinen Stil. Passavant verzeichnete vorliegende Radierung unter seinen pièces douteuses attribuées à Nicoletto da Modena, da die unten links angebrachte Signatur "N I RO" in dieser Form in Modenas Werk nicht bekannt war. Nagler berichtet jedoch, dass Nicoletto zahlreich variierte Monogramme und Signaturen auf seinen Arbeiten hinterlassen hat. Bartsch, dem das auf unserem Blatt unten links angebrachte Monogramm entgangen war, beschrieb die Grablegung unter den Werken von Raimondi und seinem Kreis, er qualifizierte es als mögliche Schülerabreit des Meisters. Hind hielt die Zuschreibung an Raimondi nicht für abwegig, sind seine Dürer-Kopien aus dem Marienleben und der Kleinen Holzschnittpassion in stilistischer Hinsicht durchaus vergleichbar. Dennoch bekräftigt Hind auch aufgrund der "obskuren" Signatur die Zuschreibung an Nicoletto de Modena. Sicher scheint, dass die Radierung nach einer wohl um 1512 zu datierenden Zeichnung Albrecht Dürers entstanden ist. Die Zeichnung, die unmittelbar über den Köpfen von Maria und Johannes beschnitten ist, befindet sich heute in der ╔cole des Beaux-Arts, Paris. - Ausgezeichneter, partiell leicht trockener, jedoch gleichmäßiger Druck mit sehr feinem Rändchen um die Einfassungslinie, rechts um die zweite Einfassungslinie, partiell mit Spuren der Plattenkante. Leicht fleckig, entlang der leichten, geglätteten Mittelfalte und deren zarten Trockenfältchen mit ganz unauffälligen Ausbesserungen und einzelnen, feinen Retuschen, oben rechts im Geäst kleine ausgebesserte Läsur, weitere, sorgsam ausgebesserte Erhaltungsmängel etwa in den Rändern, im Gesamteindruck gleichwohl sehr schönes Exemplar. Von großer Seltenheit, lediglich drei Exemplare sind aus öffentlichen Sammlungen bekannt (Hamburg, Rom, Zürich), ein weiteres Exemplar war 1895 (Angiolini Sale) im Handel. Aus der Sammlung Luciana Simonetti (Lugt 3616).

Stima
€ 3.500   (US$ 3.850)


Prezzo post-asta
€ 2.500   (US$ 2.750)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Baldung, Hans
Christus mit den Passionsinstrumenten von einem...

Lotto 5329

Christus an der Martersäule mit den Passionsinstrumenten, von einem Engel getragen. Holzschnitt. 21,9 x 15,2 cm. 1517. B. 42, Hollstein 55 I-II (von II).

Mit nur zwei der vier beschriebenen Lücken, Merkmal des zweiten Druckzustandes. Ganz ausgezeichneter, virtuoser und überwiegend gleichmäßiger Druck an die Einfassung geschnitten. Geringe Gebrauchsspuren, kleine Leim- und Montierungsreste verso, winzige, wohl ausgebesserte Stelle am Kopf des Engels, sonst tadellos. Selten.

Stima
€ 3.000   (US$ 3.300)


Prezzo post-asta
€ 2.000   (US$ 2.200)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Meister hcza
Schmerzensmann mit zwei Engeln

Lotto 5330

Schmerzensmann begleitet von zwei Engeln. Holzschnitt nach Israel van Meckenem. 27,3 x 18,8 cm. "h. c. Angeli pacis Amare flebant z. a.". B. VII, S. 495, 1. Wz. Großes Stadttor (Meder 260).

Die Darstellung eines anonymen Meisters folgt im gleichen Sinn einer Vorlage Israels van Meckenem, die dieser um 1500 ausgeführt hat (vgl. Hollstein 172). Ausgezeichneter, noch kräftiger, wenngleich später Druck an die Einfassung geschnitten. Insgesamt etwas fleckig, verso leichte geglättete Mittel- sowie Knickspuren, unbedeutende, vereinzelt sorgsam ausgebesserte Randläsuren, winziges geschlossenes Löchlein auf der Schulter Christi, einige Sprünge in der Platte sowie winzige Wurmlöcher mit zarten, teils leicht verwischten Federretuschen, sonst sehr gut erhalten. Selten.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 800   (US$ 880)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Baldung, Hans
Der Apostel Judas Thaddaeus

Lotto 5332

Der Apostel Judas Thaddaeus. Holzschnitt aus der Folge Christus und die zwölf Apostel, wie auch die folgenden beiden Losnummern. 21 x 12,5 cm. (1519). B. 17, Hollstein 90.

Blatt 12 der Folge. Ganz ausgezeichneter, klarer Druck an die Einfassung geschnitten. Geringfügig angestaubt, kleine ausgebesserte Stelle im Gewand sowie im Bart des Apostels, die Ränder marginal bestoßen, der Sammlerstempel minimal durchschlagend, sonst jedoch tadellos.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 900   (US$ 990)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Baldung, Hans
Der Apostel Paulus

Lotto 5333

Der Apostel Paulus. Holzschnitt. 21,2 x 12,5 cm. (1519). B. 18, Hollstein 91. Wz. Kleine Krone.

Blatt 13 der Folge. Ganz ausgezeichneter Druck an die Einfassung geschnitten. Minimal angestaubt, dünne Stelle verso teils hinterlegt, teils leicht ausgebesserte Randläsuren, unten kurzer Randeinriss, oben rechts recto kaum wahrnehmbar geschlossener Randeinriss, sonst sehr gut erhalten.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 900   (US$ 990)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Baldung, Hans
Der Apostel Thomas

Lotto 5334

Der Apostel Thomas. Holzschnitt. 20,9 x 12,5 cm. (1519). B. 14, Hollstein 87.

Blatt 9 der Folge. Ausgezeichneter Druck teils mit Spuren eines weißen Rändchens um die Einfassung. Leicht angestaubt. kleine Aisbesserung in der oberen linken Ecke, aufgezogen, kleine Montierungsreste verso, sonst gut.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 900   (US$ 990)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Dardini, Antonio
Der hl. Elias in der Wildnis

Lotto 5345

nach. Der hl. Elias mit einem Eremiten in der Wildnis. Holzschnitt nach Domenico Viani. 41,8 x 26,4 cm. B. XII, S. 80, 29 nach II.

Ausgezeichneter, leicht trockener und partiell nur ungleichmäßiger Druck vom Linienblock mit veränderter Schriftzeile, mit sehr feinem Rändchen um die Einfassung. Minimal nur fleckig, verso leichte horizontale Mittelfalte mit leichten Trockenfältchen, dünne Stellen, kleine Ausbesserung mit der Feder unten rechts an des Künstlers Namen, geringe Gebrauchsspuren, sonst tadellos schön. Selten.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 800   (US$ 880)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Schoel, Hendrick van
Die vier Jahreszeiten

Lotto 5384

Die vier Jahreszeiten. 4 Kupferstiche nach Hans Bol. Je ca. 19 25,6 cm. Hollstein 4-7, Mielke (New Hollstein) 247-250. Wz. Anker im Kreis, Fragment mit Blume.

Die vollständige Folge in ausgezeichneten, tonigen Drucken links mit schmalem Rand, sonst mit Rand. Insgesamt leicht fleckig bzw. fingerfleckig, Sommer mit ergänzter weißer Ecke oben rechts, weitere leichte Gebrauchsspuren im Rand, sonst einheitlich und gut erhalten.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Prezzo post-asta
€ 900   (US$ 990)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Rembrandt Harmensz. van Rijn
Schreiender Mann im gestickten Mantel

Lotto 5401

Schreiender Mann im gestickten Mantel. Radierung. 3,9 x 3,4 cm. Um 1631. B. 300, White/Boon (Hollstein) 300, Nowell-Usticke 300 III-IV (von V), Hinterding/Rutgers (New Hollstein) 33b V (von VII).

Nowell-Usticke: "RR+ : A rare small print". Vor den zusätzlichen Haaren rechts vom Ohr. Prachtvoller, kräftiger Druck mit schmalem Rand. Geringe Altersspuren, der Sammlerstempel verso marginal durchschimmernd, winzige Ausbesserung oben, geglättete Vertikalspur verso, sonst herrliches Exemplar.

Stima
€ 3.500   (US$ 3.850)


Prezzo post-asta
€ 2.500   (US$ 2.750)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)


(Solo una pagina disponibile)