Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Contenuto del Catalogo

Catalogo Letteratura moderna e documentazione dell'arte » Dipartimento Libri
Letteratura moderna e documentazione dell'arte Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Gio,9 . Apr., 10:00


» Catalogo completo (Lotti 3001 - 3501)

» Ordina il catalogo
» Lotti in vendita post asta

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Tutti i Capitoli Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
fino a
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Capitoli

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 50    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina

Immagine Principale Descrizione Stato
Cissarz, Johann Vincenz
Bilder vom Rhein und der Mosel

Lotto 3062

Cissarz, Johann Vincenz. Bilder vom Rhein und der Mosel. Herausgegeben von Gebr. Klingspor Offenbach. 24 Bl. Mit zahlreichen blattgroßen Abbildungen. 22 x 28 cm. Illustr. OBroschur. (Offenbach um 1900).

Seltener Katalog mit dem Angebot an Landschaftsbildern des zeitweise auch in Hellerau tätigen Malers und Zeichners Cissarz (1873-1942) in Form von hochwertigen Drucken mit üppigen Zierleisten und Einfassungen. Eine beiliegende Liste gibt über die Variationen und Preise Auskunft (mit großer und kleiner Umrahmung, mit oder ohne Unterschrift des Künstlers etc.). – Wohlerhalten.

Stima
€ 100   (US$ 110)


Aggiudicato per € 120 (US$ 132)

Cocteau, Jean
J'aime aimer

Lotto 3063

Cocteau, Jean. J'aime aimer. Ich liebe zu lieben. Prosa und Gedichte. Herausgegeben von Volker G. Probst. 29 S., 1 Bl. Mit 6 signierten Original-Radierungen von Arno Breker. Lose Bogen in OUmschlag und OLeinenkassette (leicht berieben). Paris, Edition Marco, (1976).

Eines von 50 nummerierten Exemplaren der Ausgabe mit den signierten Original-Radierungen (Gesamtauflage: 81), im Druckvermerk von Breker monogrammiert. Text in Rot und Schwarz. Die Vignetten nach Vorlagen von Jean Cocteau. – Tadelloses und unbeschnittenes Exemplar.

Stima
€ 600   (US$ 660)


Prezzo post-asta
€ 500   (US$ 550)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Cocteau, Jean
ThÚatre

Lotto 3064

Cocteau, Jean. Théatre. 2 Bde. 2 Bl., 535 S., 3 Bl.; 2 Bl., 642 S., 3 Bl. Mit 40 farbigen Originallithographien von Jean Cocteau auf Tafeln. 23 x 16 cm. Lose Doppelbogen in OUmschlägen in OPapp-Decke und -Schuber (Kanten an 2 Seiten geöffnet). Paris, Grasset, 1957.

Monod 2937. – Eines von 10 röm. nummerierten Exemplaren auf Vélin de Rives von 60 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf diesem Papier. – Sehr gutes, sauberes Exemplar.

Stima
€ 600   (US$ 660)


Aggiudicato per € 500 (US$ 550)

Cocteau, Jean
Neun Werke in erster Ausgabe

Lotto 3065

Cocteau, Jean. Konvolut von neun Werken in erster Ausgabe. Teils illustriert. 8░. OBroschuren. Paris 1921-1937.

Überblick über das Schaffen des Schriftstellers, Regisseurs und Malers Jean Cocteau (1889-1963) in Erstausgaben: 1. La noce massacrée (souvenirs). Visites à Maurice Barrès. OBroschur. Paris, La Sirène, 1921. - 2. La rose de François. Poème inédit. OBroschur (leichte Läsuren, angestaubt) mit VDeckel-Illustration von Marie Laurencin. Paris, François Bernouard, 1922. - 3. Vocabulaire. Poèmes. OBroschur. Paris, La Sirène, 1922. - 4. Le grand écart. Roman. Strukturgeprägtes schwarzes Leder d. Z. mit Goldprägung (OBroschur beigebunden). Paris, Stock, 1923. - 5. Orphée. Tragédie en un acte et un intervalle. OBroschur (Gelenke offen, kleine Mängel). Paris, Stock, 1927. - 6. Oedipe-Roi. Roméo et Juliette. Mit Frontispiz-Illustration. OBroschur. Paris, Plon, 1928. - 7. Les entants terribles. Roman. Illustrierte OBroschur. Paris, Bernard Grasset, 1929. - 8. La voix humaine. Pièce en un acte. Halbpergament d. Z. (etwas berieben) mit goldgeprägtem RTitel. Paris, Stock, 1930. - Jurt 140.35. KNLL IV, 63. - 9. Les chevaliers de la table rond. Pièce en trois actes. Mit Frontispiz. OBroschur. Paris, Gallimard, (1937). – Nur vereinzelte kleine Gebrauchsspuren, teils gebräunt, unbeschnitten.

Stima
€ 250   (US$ 275)


Aggiudicato per € 220 (US$ 242)

Genet, Jean
Querelle de Brest.

Lotto 3066

Cocteau, Jean. - Genet, Jean. Querelle de Brest. 305 S., 1 Bl. Mit 30 Original-Lithographien von Jean Cocteau. 31 x 23,5 cm. OKarton in OPapp-Decke (minimal angestaubt, leicht berieben) mit Bindebändern. O. O. u. Dr. (1947).

Monod 5246. – Eines von 460 nummerierten Exemplaren "sur vélin à la forme, numérotés en chiffres arabes" (Gesamtauflage 525). Berühmte und gesuchte homoerotische Buchillustrationsfolge Jean Cocteaus (1889-1963), im Jahr der Erstausgabe von Jean Genets (1910-1986) bedeutendem Werk erschienen. "Seinen bedeutendsten Roman, ein Meisterwerk klompliziert organisierter thematischer wie formaler Vielschichtigkeit, schrieb Genet im Gefängnis ... Verdammt und zugeleich gepriesen wie wenige andere Werke des 20. Jahrhunderts, ist Genets Querelle de Brest ein Höhepunkt der Daseinsanalyse des modernen Menschen. Die kühne Gleichsetzung von gleichgeschlechtlicher und göttlicher Liebe, die auf die Desillusionierung des Lesers zielende Verwendung pornographischer Vokabulars und die detaillierte Beschreibung päderastischer Praktiken - all das erhält einen überraschenden Sinn in Genets Konzeption: frei werden zu wollen von den als Fesseln empfundenen Konventionen" (KLL 7942f.). – Im Block sauberes, dort fast tadelloses Exemplar.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Aggiudicato per € 800 (US$ 880)

Radiguet, Raymond
Le bal du Comte d'Orgel

Lotto 3067

Cocteau, J. - Radiguet, Raymond. Le bal du Comte d'Orgel. 183 S. Mit 34 Orig.-Radierungen einer Extrasuite mit 34 Radierungen ("Suite en premier état sur Japon nacré") und 2 signierten und nummerierten Originallithographien von Jean Cocteau. 33 x 25,5 cm. Lose Bogen in OUmschlag und OPapp-Decke, in OPapp-Schuber. Monaco, ╔ditions du Rocher, 1953.

Monod II, 9437. – Eines von 25 nummerierten Exemplaren auf "papier d'Auvergne due Moulin Richard de Bas" (Gesamtauflage 304 Exemplare) mit einer Extrasuite der Radierungen und zwei separaten signierten Farblithographien (laut Druckvermerk ist nur eine vorgesehen). – Anfangs etwas braunfleckig, ebenso der Schnitt, meistens jedoch tadellos. Unbeschnittenes Exemplar.

Stima
€ 1.200   (US$ 1.320)


Aggiudicato per € 950 (US$ 1.045)

Cor'Art'Orium
Herausgegeben von Kerstin Hensel und Karl-Georg...

Lotto 3068

Cor'Art'Orium. Herausgegeben von Kerstin Hensel und Karl-Georg Hirsch. 1 Bl. und 24 signierte Originalgraphiken verschiedener Künstler. 48 x 34 cm bis 53 x 39,5 cm. Lose in Pappmappe. O. O. 1989.

Das illustr. Deckblatt mit dem Titel und der gedruckten Angabe "20.12.89-2.2.90 Galerie Fliesenwerke Boizenburg". Enthält die Cor'Art'Orium-Nummern 1, 3-6, 8, 11, 13, 15, 16, 18, 19-26, 28, 30, 31, 35 und 37. Mit meist signierten Graphiken in unterschiedlichen Techniken sowie Texten von C. Weidensdorfer, K.-G. Hirsch, K. Pech, Th. Kowar, W. Bartsch, F. Wahle, U. Pfeifer, V. Ebersbach, Th. Rosenlöcher, R. Grüttner, M. Jendryschik, J. Sparschuh, R. Minkewitz, B. Köhler, R. Weise, W. Kirsten, W. Wittig, J. Nowotny, R. Kuhrt, K. Mickel, D. Goltzsche, R. Bernhof, J. Jansong, K. Lorenc, W. Wittig, E. Häfner, A. Overall, A. Dress, K. Hensel, B. Papenfuß-Gorek, Nehmzow, W. Kirsten, W. Hänsch, P. Hacks, H. Brede, U. Mauersberger, U. Wittig, E. Erb u. a. – Tadellos.

Stima
€ 450   (US$ 495)


Aggiudicato per € 420 (US$ 462)

Corinth, Lovis
Eight unpublished Drypoints

Lotto 3069

Corinth, Lovis. Eight unpublished Drypoints. Doppelblatt Text, Inhalt und Impressum und 8 Orig.-Kaltnadelarbeiten auf festem Vélin von Lovis Corinth. Format: 45,5 x 35 cm. Lose in OLeinenmappe. 1923-1925.

Müller 863, 885 und 886, Blatt 1, 2, 3, 5 und 7 nicht bei Müller. – Eines von 30 nummerierten Exemplaren, alle Blätter von Thomas Corinth signiert und mit dem Trockenstempel "Nachlass Lovis Corinth". Die späten Arbeiten wurden zu Lebzeiten kaum gedruckt und von Thomas Corinth in Kooperation mit der Allan Frumkin Gallery, Chicago, herausgegeben. Durchweg prachtvolle Drucke mit breitem Rand, jeweils an einer Seite mit dem Schöpfrand. – Textblätter etwas wellig und unfrisch sowie teilweise angeschmutzt, Passepartout etwas unfrisch.

Stima
€ 500   (US$ 550)


Prezzo post-asta
€ 350   (US$ 385)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

DalÝ, Salvador
Les Caprices de Goya de DalÝ

Lotto 3070

DalÝ, Salvador. (Les Caprices de Goya de DalÝ). Daraus 76 signierte Tafeln mit Original-Kaltnadelradierungen nach Francisco de Goya in Heliogravüre mit Pochoirkolorit.

Michler-Löpsinger 851ff. – Einzeltafeln des großen Werkes von Salvador DalÝ (1904-1989), seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit Goya (1746-1828). Vorhanden sind u. a. auch das Porträtbild Goyas. Die Tafeln stammen wohl aus der Tranche der 200 nummerierten Exemplaren auf Rives mit Wasserzeichen "BFK Rives France".
Die Heliogravüren entstanden in den Ateliers J. J. Rigal nach den Radierungen von Goya, DalÝ überarbeitete und veränderte die Graphiken mit der Kaltnadel. Plattenformate ca. 22,7 x 16,8 cm, das Papierformat ca. 45 x 31,5 cm.
Vorhanden sind die folgenden Tafeln: Titelblatt (Porträttafel), Tafeln 2-17, 19-23, 25-40, 42, 44-80. Insgesamt waren 80 Tafeln erschienen, es fehlen folglich Tafeln 18, 24, 41, 43. – Kaum angestaubt, nur unwesentlich, ganz selten minimal fleckig am Rand, wenige Tafeln eingerissen und mit Randläsuren, hier und da kleine Radierspuren, die Platten in bestem, kraftvollen Abdruck, die Kolorierung farbfrisch und sehr nuanciert. Alle Tafeln unten virtuos signiert "DalÝ", wahrscheinlich eigenhändig (die Problematik der DalÝ-Signaturen ist bekannt).

Stima
€ 3.500   (US$ 3.850)


Aggiudicato per € 6.000 (US$ 6.600)

Dante Alighieri
La Divine ComÚdie

Lotto 3071

DalÝ, Salvador. - Dante (Alighieri). La Divine Comédie, dans la traduction de Julien Brizeux. 6 Bände. Mit 100 Farbholzstichen nach Aquarellen von S. DalÝ. 35 x 27,5 cm. Lose Bogen in OUmschlägen und OSchubern (diese mit leichten Gebrauchsspuren). Paris, ╔ditions d'art le heures claires, 1963.

Monod 3398. – Eines von 3899 Exemplaren auf Vélin (Gesamtauflage: 4765). Herstellung und Ausstattung dieser monumentalen Folge übernahmen die Ateliers Jacquet und Daragnès. Die Illustrationen zu Dantes Göttlicher Komödie gehören zu den schönsten Buchillustrationen Salvador DalÝs (1904-1989). Mit ihnen schuf der Künstler ein Malerbuch ersten Ranges, das die Verse des Dichters in tiefenpsychologischen Seelenlandschaften voller Licht und Größe durchdringt. "DalÝ himself saw this work as one of the peaks of his creative powers" (vgl. Cat. Dexia, Exposition DalÝ, Namur, Juin-Juillet 2005). – Stellenweise minimal fingerfleckig. Sonst wohlerhalten.

Stima
€ 2.800   (US$ 3.080)


Aggiudicato per € 2.500 (US$ 2.750)


... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 50    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina