Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Lotti in vendita post asta

Catalogo Balletto Romantico » Dipartimento Libri
Balletto Romantico Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mer, 18.10., 12:00


» Catalogo completo (Lotti 2001 - 2076)

» Ordina il catalogo

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Capitolo Das Romantische Ballett - Sammlung J. S. Witkiewicz / Romantic Ballet / Balletto Romantico (Lotti 2001 - 2076) » Capitoli


Immagine Principale Descrizione Stato
El▀ler, Fanny
Le Diable Boiteux. Kolorierte Lithographie.

Lotto 2018

Elßler, Fanny. Le Diable Boiteux. Kolorierte Lithographie. Ca. 29 x 21 cm. Mit gelbem Ovalpassepartout unter Glas in Holzprofilleiste gerahmt. 43 x 34,5 cm. Paris, Cattier, 1836.

Die wohl berühmteste Darstellung der Tänzerin Fanny Elßler (1810-1884) in Jean Corallis Ballet "Le Diable Boiteux" mit der Musik von Casimir Gide, das am 1. Juni 1836 in der Opéra de Paris uraufgeführt wurde. In der Hauptrolle tanzten neben Fanny Elßler auch Joseph Mazilier, Amélie Legallois, Pauline Leroux und Hippolyte Barrez. – Nur minimal fleckig, sehr hübsches Blatt, schön passepartouriert und gerahmt.

Stima
€ 300   (US$ 351)


Prezzo post-asta
€ 150   (US$ 175)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Grahn, Lucile
Lucille Grahn als Katharina

Lotto 2023

Grahn, Lucile. Lucille Grahn als Katharina im Ballett "die Tochter des Banditen". Kolorierte Lithographie von und nach John Brandard. Ca. 31 x 25 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 43 x 35 cm. London um 1846.

Die dänische Tänzerin und Ballettmeisterin Lucile Grahn (1819-1907) gilt als eine der talentiertesten dänischen Ballerinas des 19. Jahrhunderts. Sie übernahm sowohl Rollen von Fanny Elßler als auch von Marie Taglioni, erstere wurde jedoch dadurch zu einer ernsten Rivalin. Die vorliegende Graphik zeigt sie in dem Romantischen Ballett "Catharina, oder: Die Tochter des Banditen" des Komponisten ╔douard Marie Ernest Deldevez. In der Rolle stirbt sie bei dem Versuch, ihren Liebhaber zu retten. Anerkennung erhielt Grahn vor allem für ihre natürliche Ausdrucksweise. – Leicht gebräunt und braunfleckig. – Dabei: 1) Dasselbe. Lithographie von J. Tyroler. Ca. 31 x 25 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 43 x 35 cm. Um 1846. - Mit hs. Anmerkung. - 2) Lucile Grahn. Galerie de la Presse de la Littérature y des Beaux Arts. Kreidelithographie Aubert nach Ch. Vogt. Ca. 29 x 22 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 39,5 x 29,5 cm. Um 1860.

Stima
€ 280   (US$ 327)


Prezzo post-asta
€ 140   (US$ 163)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Montez, Lola
Porzellanminiatur.

Lotto 2031

Montez, Lola. Porzellanminiatur mit farbigem Mittelbild in Porzellanmalerei, in ovaler Goldwunstbordüre und rechteckigem, elfenbeinweißen Porzellanrahmen mit Goldstrich-Felderung, alles aus einem Stück. Malerei ca. 4,6 x 3,6 cm. Rahmen ca. 10,8 x 9,8 cm. Deutschland, Villeroy & Boch, 1984.

Heinrich-Porzellan der "Galleria Ceramica", mit dem Porträt der irischen Tänzerin Elizabeth Rosanna Gilbert (1821-1861) aus dem Jahre 1847, die unter ihrem Künstlernamen Lola Montez bekannt - und dann als Geliebte König Ludwigs I. von Bayern berühmt wurde, der sie 1847 zur Gräfin Marie von Landsfeld ernannte.
"Limited Edition" im Rahmen "Galerie des Schönen", einer Sonderreihe von Villeroy & Boch. – Sehr gut erhalten.

Stima
€ 100   (US$ 117)


Prezzo post-asta
€ 50   (US$ 58)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Kaiserliches Hoftheater zu St. Petersburg.
Bagdanoff und Frideberg

Lotto 2057

Kaiserliches Hoftheater zu St. Petersburg. Nadejda Bagdanoff [und:] Catharina Frideberg. 2 kolorierte gerahmte Kreidelithographien von Louis Veit. Ca. 30 x 20 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 40 x 29,5 cm. Berlin, Eduard Bloch, 1859.

Die beiden Lithographien stammen aus Eduard Blochs zweibändiger Abhandlung "Album der Bühnen-Costüme". Nadejda Bagdanoff (1836-1897) erscheint hier in der Rolle der Esmeralda des gleichnamigen Ballettstücks von Julius Perrot, Catharina Frideberg als Catharina in "Die Tochter des Banditen", ebenfalls von Perrot. – Minimal braunfleckig.

Stima
€ 100   (US$ 117)


Prezzo post-asta
€ 60   (US$ 70)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

K÷nigliches Opernhaus (Ballet) zu Berlin
Ballett-TńnzerInnen in zwei Kompositionen von P...

Lotto 2058

Königliches Opernhaus (Ballet) zu Berlin. Ballett-TänzerInnen in zwei Kompositionen von Paul Taglioni. 4 kolorierte Kreidelithographien von Louis Veit. Ca. 30 x 20 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 40 x 29,5 cm. Berlin, Eduard Bloch, um 1860.

Zwei Ballett-Kompositionen des italienischen Tänzers, Choreografen, Ballettmeisters und Bruders von Maria Taglioni Paul Taglioni (1808-1884): 1) Minna Kitzing und Anna Selling als englische Matrosen in "Flicks und Flocks Abenteuer". - 2) Elise Casati als Russische Bauerin in "Flicks und Flocks Abenteuer". - 3) Marie Taglioni als Santanella in "Santanella". - 4) Charles Müller als Carlo in "Santanella". – Gering gebräunt und selten minimal braunfleckig.

Stima
€ 200   (US$ 234)


Prezzo post-asta
€ 100   (US$ 117)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Tanzfotografie
17 Original-Fotos mit Tńnzern und Tanzszenen

Lotto 2067

Tanzfotografie. 17 Original-Fotos mit Tänzern und Tanzszenen. 18 x 24 bis 40 x 30 cm. Ca. 1935-90.

Konvolut mit Tanzfotografien, darunter einige Vintage-Abzüge und spätere Abzüge (Griffelkunst etc.) von Werner Eckelt und Edmund Kersting etc. Vorhanden sind u. a.:
Werner Eckelt
(1914-1990). Porträt Mary Wigman. Um 1986. - Derselbe. Maurice Béjart, Tania Bari. Zum Gastspiel des "Ballet-ThéÔtre de Paris de Maurice Béjart" im Titania-Palast in Berlin. 1957 (Abzug um 1989). - Derselbe. "Margarete". Margo Ufer als Cleopatra Maria Litto Phryne. Städtische Oper zu Berlin. Um 1980. - Derselbe. 5 weitere Vintage-Fotografien. Mit Hans Rhode, Ina Katterfeld, Jean Deroc, Marianne Vogelsang, Jacqueline Moreau, Wladimir Skouratoff, Konstanze Vernon, Julian Calderon etc. - Edmund Kesting (1892-1970). Dore Hoyer. - Ballerina aus der Wigman-Schule, "Ballet Dresdner Oper". - Weiteres Szenefoto. Insgesamt 3 Fotos. Um 1935-37 (Abzug 1991). - Jeweils mit Stempel der Griffelkunst, Nachlass Edmund Kesting. - Einriss ins Bild. - Derselbe. Marianne Vogelsang. 2 Vintage-Fotografien (Albuminabzüge). – Teils leichte Gebrauchsspuren, wenige Randläsuren, Oberflächenkratzer und Einrisse, meist aber wohlerhalten.

Stima
€ 600   (US$ 702)


Prezzo post-asta
€ 300   (US$ 351)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)


El▀ler, Fanny
12 Werke zur ÷sterreichischen Tńnzerin Franzisk...

Lotto 2069

Literatur


Elßler, Fanny. 12 Werke zur österreichischen Tänzerin Franziska Elßler. Verschieden gebunden. 1838-1984.

1) Jean Coralli und Burat de Gurgy. Le Diable boiteux, ballet-pantomime en trois actes. Paris 1838 - 2) Auguste Ehrhard. Fanny Elssler. Une vie de danseuse. Paris, Plon-Nourrit, 1909. - 3) Derselbe. Fanny Elßler. Das Leben einer Tänzerin. Deutsche Ausgabe von Moritz Necker. München, C. H. Beck, 1910. - 4) Irma Höfer. Fanny Elßler. Friedrich von Gentzens letzter Liebestraum. Wien, Literarische Anstalt, 1921. 5) Ilse Linden. Fanny Elßler. Die Tänzerin des Biedermeier. Nach Briefen und zeitgenössischen Berichten zusammengestellt. Berlin, Ullstein, 1921. - 6) Cyrill W. Beaumont. Fanny Elssler. London, C. W. Beaumont, 1931. - 7) Emil Pirchan. Fanny Elssler. Eine Wienerin tanzt um die Welt. Wien, Wilhelm Frick, 1940. - 8) Erwin H. Rainalter. Walzer im Mondschein. Eine Geschichte um Fanny Elßler. Leipzig, Reclam, 1942. - 9) Riki Raab. Fanny Elßler. Eine Weltfaszination. Wien, Berland, 1962. - 10) Ivor Guest. Fanny Elssler. Middletown, Wesleyan University Press, 1970. - 11) Allison Delarue. Fanny Elssler in America. New York, Dance Horizons, 1976. - 12) Liselotte Denk. Fanny Elßler. Tänzerin eines Jahrhunderts. Legende und Wirklichkeit. Wien, München, Amalthea, 1984. – Teils etwas gebräunt, braun- und stockfleckig.

Stima
€ 240   (US$ 280)


Prezzo post-asta
€ 120   (US$ 140)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Hecker, Justus Friedrich Carl
Die Tanzwuth, eine Volkskrankheit

Lotto 2070

Hecker, Justus Friedrich Carl. Die Tanzwuth, eine Volkskrankheit im Mittelalter. Nach den Quellen für Aerzt und gebildete Nichtärzte bearbeitet. 4 Bl., 88 S. Mit 2 Bl. lithographierten Notenbeilagen (pag. 89-92). 22 x 13 cm. OBroschur (brüchig, mit teils überklebten Fehlstellen und Rissen, stärker fleckig). Berlin, Theodor Christian Friedrich Enslin, 1832.

Waller 13595. Garrison-Morton 1678. Derra de Moroda 1275. – "Seiner Excellenz dem Herrn Freiherrn Alexander v. Humboldt" gewidmete Abhandlung über die Tanzwuth als Krankheit, die der Berliner Professor für Geschichte der Medizin Justus Friedrich Carl Hecker (1795-1850) aus den Quellen ergründete. Im Zentrum stehen die "Tanzanfälle eines Capuziners" in Tarent, der von der sog. Tarantella, dem Taranteltanz nicht lassen kann und ihm verfällt "wie im Liebeswahn" (S. 41). Hecker gilt als Begründer der "historischen Pathologie". – Bindung gelockert, Lagen teils lose, stärker fleckig und mit Wasserrändern, sonst unbeschnitten und ordentlich.

Stima
€ 150   (US$ 175)


Prezzo post-asta
€ 80   (US$ 93)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)


Legendi Ruskoje Baljeta
Legenden des Russischen Ballets

Lotto 2071

Legendi Ruskoje Baljeta (rossice: Legenden des Russischen Ballets). Artistes des ThéÔtres Impériaux. 4 Bände der Reihe. Ca. 1000 S., reich und meist farbig illustriert. 30 x 23 cm. Illustrierte OPappbände (zwei kleine Kapitalschäden). St. Petersburg, Art Deco, 2006-2010.

Anna Pavlova. 213 S., 1 Bl. Petersburg 2006. - Reich illustrierte Monographie über die aus Sankt Petersburg stammende Meistertänzerin des klassischen Balletts Anna Pawlowna Pawlowa (1881-1931). - Vaslav Nyinsky. 161 S., 1 Bl. Petersburg 2008. - Der aus Polen stammende russische Balletttänzer Vaslav Nijinsky (1889-1950) hatte sich auch als Choreograph einen Namen gemacht. - Tamara Karsavina. 265 S., 1 Bl. Petersburg 2010. - Über die legendäre russische Balletttänzerin und Tanzpädagogin Tamara Platonowna Karsawina (1885-1978). - Mikhail Fokine. 193 S. 1 Bl. Petersburg 2010. - Über Michel Fokine (1880-1942), den russisch-amerikanischen Choreografen und Begründer des modernen Balletts. – Sauber und gut erhalten.

Stima
€ 120   (US$ 140)


Prezzo post-asta
€ 60   (US$ 70)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Romantisches Ballet
4 Werke bekannter Ballerinas

Lotto 2072

Romantisches Ballet. 4 Werke bekannter Ballerinas sowie zur Theater- und Ballettgeschichte. Um 1839-1845.

1) Les belles Femmes de Paris. Paris, um 1839. - Es fehlt der Titel. Stärker braunfleckig. - 2) Charles Heath. Beauties of the Opera and Ballet. Illustrated with ten highly-finished portraits, engraved on steel, and numerous engravings on wood. London, Bogue, 1844. - Gleichmäßig gebräunt. - 3) Joseph Sigismund Ebersberg. Der Zuschauer. Zeitschrift für Kunst, Wissenschaft und geistiges Leben. Wien 1844. - 4) Franz Löhle. Theater-Catechismus oder humoristische Erläuterung verschiedener vorzüglich im Bühnenleben üblicher Fremdwörter. Eine Toilettengabe für Freundinnen des Theaters. Mit Illustrationen, componirt und auf Stein gezeichnet von Franz Seitz. München, Kunstanstalt von Piloty & Löhle, 1845. - Etwas stärker braunfleckig.

Stima
€ 200   (US$ 234)


Prezzo post-asta
€ 100   (US$ 117)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)