Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Contenuto del Catalogo

Catalogo Balletto Romantico » Dipartimento Libri
Balletto Romantico Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mer, 18.10., 12:00


» Catalogo completo (Lotti 2001 - 2076)

» Ordina il catalogo

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Capitolo Das Romantische Ballett - Sammlung J. S. Witkiewicz / Romantic Ballet / Balletto Romantico (Lotti 2001 - 2076) » Capitoli

1 2 3 4 5 6 7 8 9    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina

Immagine Principale Descrizione Stato
Romantisches Ballett
Berühmte Tänzerinnen

Lotto 2001

Romantisches Ballett. Berühmte Tänzerinnen. 11 Lithographien. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste. Ca. 40 x 30 cm. Ca. 1810-1853

1) Petra Camara. Bild zur Theaterzeitung No. 38. Kolorierte Kreidelithographie. Ca. 30 x 20 cm. Um 1853. - Leicht braunfleckig. - 2) Pepita de Oliva. Lithographie. Ca. 30 x 22 cm. Leipzig, Weger und Singer, um 1840. - Einmal gefaltet. - 3) Pauline Leroux. Galerie de la Presse de la Litterature y des Beaux Arts. Kreidelithographie von Aubert. Ca. 27 x 20 cm. Paris um 1840. - 4) Marie Guy-Stéphan. Getönte Lithographie von Alexandre Colette nach Antoine Roy. Ca. 22 x 16 cm. Paris, Prodhomme, 1855. - Minimal, nicht weiter auffallend feuchtrandig in der rechten unteren Ecke. - 5) Mademoiselle L. Pierson. Artiste du théâtre de la Porte St. Martin. Rôle d'Yda dans le ballet de la Laitière Suisse. Kreidelithographie nach A. Colin auf aufgezogenem China. Ca. 36 x 24 cm. Um 1845. - 6) Clara Webster. Beauty of Ghent. The Star of the Ballet. Kolorierte Kreidelithographie von und nach L'Enfant. Um 1844. - Gering braunfleckig, im unteren und oberen Rand (in der Darstellung) leicht berieben. - 7) Émilie Bigottini. Académie Royale de Musique. Kreidelithographie von Demanne nach Vigneron. Ca. 25 x 18 cm. Um 1810. - Leicht stockfleckig. - 8) Mademoiselle Bigottini. La Tarentelle. L'Opéra. Getönte kolorierte Kreidelithographie von Desmaisons nach Guérard. 35 x 26 cm. London, Anaglyphic Company, Paris, J. Bulla und F. Delaruem 1844. - Gering braunfleckig. - 9) Lolla Montés. Le Voleur le Cabinet de Lecture Réunis. Journal Littéraire. Kreidelithographie von Decan und Lebref nach L. Lanta. Um 1830. - 10) Costume de Mademoiselle Falcon, rôle de la Esmeralda. Musée de Costumes. Kolorierte, teils mit Gold gehöhte Kreidelithographie. Ca. 25 x 16 cm. Um 1835. - 11) L'Amoureux Galop du Faust. Souvenir de Ballett. Lithographie von I. H. Bufford. 36 x 28 cm. – Dabei: 6 weitere gerahmte Blätter.

Stima
€ 800   (US$ 936)


Aggiudicato per € 460 (US$ 538)

Romantisches Ballett
TänzerinnerInnen, Kostüme, Portraits

Lotto 2002

Romantisches Ballett. Tänzerinnen und Tänzer, Kostüme, Portraits. 5 Lithographien und 1 Kupfertiefdruck. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter bzw. versilbeter Holzleiste gerahmt. Ca. 32 x 27 cm bzw. 40 x 27 cm. Um 1830-1840.

1) Hr. Rehfeldt als Mutter Simon in dem Ballet: Das schlechtbewachte Mädchen. Kupfertiefdruck von Stürmer. Ca. 25 x 16 cm. - 2) Tänzer. Kreidelithographie. Ca. 28 x 18 cm. - 3) Balletteuse. Kreidelithographie, mit weiss gehöht. Ca. 24 x 20 cm. - Etwas gebräunt. - 4) Costume de Mademoiselle Taglioni, rôle de Zulma dans la Révolte au Sérail. Académie Royale de Musique. Acte III. Kolorierte Lithographie. Ca. 23 x 16 cm. - 5) Celebrated French Actresses. Mademoiselle Taglioni, Noblet, Julia, Montessu, Legallois, Alexis. Lithographie. Ca. 23 x 19 cm. – Dabei: Italian Opera House. London. Holzstich. Ca. 14 x 18 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 22 x 25 cm. Um 1840. - Leicht braunfleckig.

Stima
€ 300   (US$ 351)


Aggiudicato per € 220 (US$ 257)

Romantisches Ballett
La Sylphide

Lotto 2002a

Romantisches Ballett. La Sylphide. Kolorierte Handzeichnung und 2 Kreidelithographien. Ca. 37 x 30 cm bzw. 22 x 23 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter bzw. teilvergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 53 x 44 cm bzw. 38 x 33 cm. Um 1830-1850.

Die in zarten Pastellnuancen kolorierte Zeichnung, die mit Bleistift vorgezeichnet ist, zeigt ebenso wie die beiden Lithographien die geflügelte Waldfee Sylphide des gleichnamigen Ballettstücks, deren Titelrolle oftmals von Marie Taglioni getanzt wurde. Das gezeichnete Blatt ist umgeben von einem in starken Rot- und Blautönen kolorierten Muster, das die Details der Sylphide wie Blüten und verschiedene Blattwerke, ebenso wie den Perlenschmuck am Hals, den Oberarmen und den Handgelenken betont. – Die Handzeichnung im Rand gering gebräunt, die Lithographien leicht braunfleckig. – Dabei: Dlle. Brugnolli und Hr. Rozier, in dem Ballette Psyche. Kreidelothographie von J. Schindler. Ca. 26 x 21 cm. Wien, lithographische Anstalt, (um 1830).

Stima
€ 350   (US$ 409)


Aggiudicato per € 480 (US$ 561)

Romantisches Ballett
Tanzszenen

Lotto 2003

Romantisches Ballett. Tanzszenen. 15 Lithographien. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter bzw. versilbeter Holzleiste gerahmt. Ca. 20 x 26 cm bzw. 40 x 33 cm. Um 1845.

1) Pas-de-quatre, getanzt von M. Taglioni, C. Grisi, L. Grahn und F. Cerrito (London 1844). Kolorierte Lithographie nach einer gleichzeitgen Darstellung der "Leipziger Illustrierten Zeitung". Ca. 11 x 17 cm. - Etwas gebräunt. - 2) Pas des Déesses. Fanny Cerrito, Taglioni, Lucile Grahn, Mr. Perrot, Herr St. Léon. Kolorierte Lithographie. Ca. 21 x 29 cm. - 3) Ballett Schwerdt und Lanze. Mademoiselle Pierson, Hr. Taglioni Sohn, Mademoiselle Taglioni, Hr. Stullmüller als Amazonen und griechische Fechter. Kreidelithographie. Ca. 24 x 31 cm. - 4) Tänzerin in ländlicher Kostümierung. Kolorierte Kreidelithographie. Ca. 24 x 17 cm. - 5) Tanzendes Paar. Kreidelithographie. Ca. 20 x 16,5 cm. - 6) Costume de Philippe, rôle d'Inigo. Le Diable amoureux. Musée de Costumes. Kolorierte Kreidelithographie. Ca. 24 x 17 cm. - 7) Herrr Rozier und Demoiselle Brugnoli im Ballette die Tiere und der Ritter. Kreidelithographie von J. S. Ca. 26 x 22 cm. Wien. - 8) Ballerinas im Quartett. Lithographie von Smyth. Ca. 18 x 28 cm. - Leicht braunfleckig. - 9) Die spanische Tänzergesellschaft. Madame Serral und Herr Camprubi im Tanz Bolero, Mad. Dubinon und Herr Font im Tanze Corralleros de Sevilla. Kreidelithographie. Ca. 23 x 30 cm. - 10) Le Foyer de l'Opéra. Soirées Parisiennes. Kolorierte Kreidelithographie von J. Champagne nach H. de Montaut. Ca. 25 x 31 cm. - Leicht gebräunt und braun- sowie stockfleckig, in der rechten oberen Ecke mit Knickspur. - 11) Tanzendes Paar. Kolorierte Kreidelithographie. Ca. 24 x 16 cm. - Leicht stockfleckig. - 12) Tanzendes Paar in ländlicher Gewandung. Kreidelithographie. Ca. 26 x 24 cm. - 13) Tänzerin mit Tamburin und Ziege. Kreidelithographie. - Ca. 30 x 23 cm. Gestempelt. - 14) Dansée par. Kreidelithographie. Ca. 25 x 20 cm. - 15) Die Demoiselles Danse und Ropiquet, tanzend den Jaleo de Xeres in dem Ballete, der hinkende Teufel. Wien, Bureau der Theaterzeitung. - Leicht gebräunt.

Stima
€ 600   (US$ 702)


Aggiudicato per € 480 (US$ 561)

Ballets Russes
Opera Ballets Russes 1914.

Lotto 2004

Ballets Russes. - Bonnard, Pierre. Opera Ballets Russes 1914. Original-Lithographie auf Karton. Reproduktion aus aus einem Tafelwerk. 27,5 x 20 cm. Mit Passepartout unter Glas in teilversilberter Hellholzrahmenleiste. Wohl Paris um 1915.

Möglicherweise eine Original-Lithographie aus "Das Plakat" oder einer ähnlichen Publikation. – Wohlerhalten.

Stima
€ 180   (US$ 210)


Aggiudicato per € 260 (US$ 304)

Ballets Russes
"Prince Igor. La Grande Danse"

Lotto 2005

Ballets Russes. - "Prince Igor. La Grande Danse". Original-Entwurf für das Kostüm eines Tanztheaters des Russischen Ballets. Gouachierte und aquarellierte Federzeichnung mit Silberfarbenhöhung und applizierten farbigen Original-Stoffmustern und Silberfäden. Bezeichnet und signiert in blauer Tinte sowie mit Bleistift-Remarquen. Ca. 30 x 24 cm. Mit Doppelpassepartout unter Glas in Holzleiste gerahmt. Wohl Paris 1963.

Originaler Kostümentwurf für das Russische Ballet im Stil des großen Leo Bakst: Dargestellt ist "Prince Igor", Hauprfigur aus der gleichnamigen Oper des Alexander Borodin (1833-1887), die am 23. Oktober 1890 in Sankt Petersburg uraufgeführt worden war. Die einzelnen Teile des Kostüms sind vom Künstler mit Bleistfit bezeichnet, wonach das Kostüm aus kostbarsten Materialen zu nähen geplant war, aus Seide, besticktem Samt, Veloursleder, mit Bronzeapplikationen, Pelzen und mehreren angehängten Biberschwänzen etc., beispielsweise: "Fourrure", "Velours", "Bronze", "Queue de Castor", "Bonnette avec application de velours brodé", "loile lourde (ou soie lourde non luisante)", "Cercle de cordes grosse" "Cuir" etc. Links sind dann einige originale Stoffproben aufmontiert. – Unten rechts signiert: "L. Bewan 63" (?) und mit einer römischen "II", wohl als einer von mehreren Entwürfen, gekennzeichnet.

Stima
€ 200   (US$ 234)


Aggiudicato per € 440 (US$ 514)

Bellon, Elisa Albert
Manon Lescaut

Lotto 2006

Tänzerinnen und Tänzer
Bellon, Elisa Albert. Manon Lescaut. Kolorierte Kreidelithographie nach Eduard Kaiser. Ca. 53 x 38 cm. Mit Passepartout unter Glas in teilvergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 71 x 54 cm. Wien, L. T. Neumann, um 1852.

Elisa Albert Bellon (1819-1892) ist hier dargestellt in der Rolle als Manon Lescaut des gleichnamigen Ballettstücks von Giovanni Golinelli handeln, das am 22. Januar 1852 in Wien seine Erstaufführung hatte und in dem sie die Titelpartie tanzte. Anmutig blickt die Bellon den Betrachter an und verharrt gedankenversunken in ihrer Pose. Unterhalb der Darstellung befindet sich die faksimilierte Unterschrift der Balletteuse. Vgl. dazu Riki Raab. Biographischer Index des Wiener Opernballetts von 1631 bis zur Gegenwart, S. 6 (Eintrag: Elise Albert - Titelrolle) und vgl. Pipers Enzyklopädie des Musiktheaters I, 129. – Etwas stockfleckig.

Stima
€ 300   (US$ 351)


Aggiudicato per € 480 (US$ 561)

Camara, Petra
Letzte Gastvorstellung der Señora Petra Camara ...

Lotto 2007

Camara, Petra. Letzte Gastvorstellung der Señora Petra Camara ersten Tänzerin des königl. Theaters in Madrid, in Begleitung des Señor Guerrero, ersten Tänzer desselben Theaters und einer spanischen Tänzer-Gesellschaft. Originales Veranstaltungsplakat für die Vorstellung vom 22. November 1853. 65 x 52 cm. Unter Glas in vergoldeter, einfacher Holzleiste gerahmt. 68,5 x 54,6 cm. Wien 1853.

Die Wiener Primaballerina Petra Camara tanzte zwischen 1851 und 1865 vor allem in Her Majety's Theatre in London, unternahm aber auch zahlreiche Gastspiele. Das Plakat des Kaiserlich königlich privilegierten Theaters an der Wien bietet "Unter der Direktion des Alois Pokorny" die "Letzte Gastvorstellung" der Petra Camara "Zum Vortheile der S[tiftung] Petra Camara" an. Gegeben wurde der "Schwank in einem Akte, frei nach dem Französischen von Bittner" mit dem Titel "Eine neue Einrichtung", es folgen die "Andalusischen Tänze, komponirt vom Sennor Guerrero" mit dem Titel "Curra la Macarena" als Erstaufführung und vieles mehr. – Auch rückseitig bedruckt, leichter Durchschlag, Knick- und kleine Knitterspuren, oben links der Zensurstempel und rechts kleine Hinterlegung, sonst kaum gebräunt, gutes Blatt.

Stima
€ 150   (US$ 175)


Aggiudicato per € 300 (US$ 351)

Campanini, Barbara
Elfenbeinminiatur. Gouache und Aquarell auf Be...

Lotto 2008

Campanini, Barbara. Elfenbeinminiatur. Gouache und Aquarell auf Bein. Durchmesser ca. 6,2 x 5,6 cm. Mit konvexem Kristallglasdeckel und floral ornamentiertem ovalen Messingring in konischem Rahmen eingelassen, dieser mit weißen und gelblichen Beinplatten und einer Schildpatteinlage als Bordüre (nur geringe Gebrauchsspuren). Wohl um 1880.

Barbara Campanini (1721-1799) mit ihrem Künstlernamen "Barberina" (auch "Barbarina") war eine der bekanntesten, bedeutendsten Tänzerinnen des Klassischen Ballets des 18. Jahrhunderts. Geboren in Parma als Freifrau, Gräfin und Äbtissin, lernte sie bei Rinaldo Fossano und debütierte 1739 an der Opéra de Paris: "Era detta "la Barberina". Prese probabilmente le prime lezioni di ballo da un coreografo del teatro Farnese, ed è sicuro che lavorò con il danzatore napoletano A. Rinaldi Fossano, eccellente nel genere comico e pastorale (Noverre), che la portò a Parigi nella primavera del 1739 per presentarla all'Académie Royale de musique. La C. apparve per la prima volta all'Opéra il 14 luglio dello stesso anno, nell'opéra-ballet in tre entrées su musica di J.-Ph. Rameau (Fêtes d'Hébé ou Les Talents lyriques), il quale compose, per la danzatrice italiana, quattro arie di danza, ponendole alla fine della seconda entrée ("La Musique"). Le Mercure galant attesta l'unanime consenso tributato alla Campanini che, nello stile già lanciato dalla Camargo, eseguiva miracoli di virtuosismo sviluppando la tecnica dell' "entrechat à quatre" fino a raggiungere l' "entrechat à huit" (Treccani 31.07.17).
Die "Barbarina", war vor allem für ihre gewagten Luftsprünge, die sie meisterhaft mit ihren kleinen Füßchen ausführte, bekannt und beliebt. Dargestellt ist sie hier als Büstenporträt mit dem Blick leicht nach links, hellblauem Kopfputz, Perlenohrringen, Halsband und dem schwarzen Haar zu geflochtenden Zöpfen, die auf ihre Schultern herabhängen. – Verso auf dem Rahmen mit kleinem Klebeschildchen: "Diese Miniatur ist auf echter Elfenbeinplatte handgemalt".

Stima
€ 150   (US$ 175)


Aggiudicato per € 150 (US$ 175)

Cerrito, Fanny
Le Torreador

Lotto 2009

Cerrito, Fanny. Le Torreador. Kolorierte Kreidelithographie von W. Kohler nach Bouvier. Ca. 51 x 34 cm. Mit Passepartout unter Glas in teilvergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 65,5 x 50,5 cm. London, T. M. Lean, um 1840.

Dargestellt ist die italienische Balletttänzerin und Choreografin Fanny Cerrito (1817-1909). Sie ist leicht nach rechts gedreht, hält in ihrer einen Hand einen Blumenkranz und erscheint in einer typisch spanischen Kostümierung zu der auch die beiden roséfarbenen Haarbänder gehören. Das als "Le Torreador" bezeichnete Ballett ist uns nicht weiter bekannt. Unterhalb der Darstellung findet sich die faksimilierte Unterschrift Cerritos. – Minimal braunfleckig und gebräunt.

Stima
€ 400   (US$ 468)


Aggiudicato per € 440 (US$ 514)


1 2 3 4 5 6 7 8 9    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina