Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Contenuto del Catalogo

Catalogo Libri rari » Dipartimento Libri
Libri rari Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mar, 7. Apr., 15:00


» Catalogo completo (Lotti 1001 - 1450)

» Ordina il catalogo
» Lotti in vendita post asta

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Capitolo Theologie, Gebet- und Gesangbücher / Theology and Prayer Books / Teologia, Libri de preghiera e canto (Lotti 1245 - 1341) » Capitoli

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina

Immagine Principale Descrizione Stato
Abraham a Sancta Clara
Huy! und Pfuy! der Welt

Lotto 1245

THEOLOGIE, GEBET- UND GESANGBÜCHER
Abraham à Sancta Clara. Huy! und Pfuy! der Welt. Huy, oder Anfrischung zu allen schönen Tugenden: Pfuy oder Abschreckung von allen schädlichen Lastern. Durch unterschiedliche sittliche Concept, Historien, und Fabeln vorgestellt. 7 Bl., 610 S., 3 Bl. (Register). Titel in Rot und Schwarz. Mit gestochenem Frontispiz und 100 emblematischen Textkupfern von Christoph Weigel nach C. und J. van Luyken. 20 x 16,5 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben und leicht bestoßen) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Würzburg und Nürnberg, Franz Hertz für Christoph Weigel, 1725.

Dünnhaupt I, 158, 48.4. Bertsche 48a. Goedeke III, 240, 24. Vgl. Faber du Faur 1125. Landwehr 13. Praz 242. – Vierte Ausgabe und zugleich eines der seltensten Werke Abrahams (vgl. Faber du Faur). Abweichend von den übrigen Predigtsammlungen Megerles handelt es sich bei diesem Druck um eine Art emblematischer Orbis Pictus von Naturbildern: Sonne, Mond, Sterne, Luft, Wasser, Wald, Meer, Tiere, Menschen etc. in 100 schönen Allegorien Weigels. Jedes Kupfer ist mit lateinischen Distichen versehen, die wiederum in zwei deutschen Strophen zu je sechs Versen übersetzt und erläutert werden. Die Reime erinnern durchaus an die Art Brockes. – Etwas gebräunt oder braunfleckig. Schönes und wohlerhaltenes Exemplar, die Kupfer in guten Abdrucken.

Stima
€ 600   (US$ 660)


Aggiudicato per € 750 (US$ 825)

Anselm von Canterbury
Opera

Lotto 1246

Anselm von Canterbury. Opera. Nec non eadmeri monachi Cantuariensis historia novorum, et alia opuscula, labore ac studio D. Gabrielis Gerberon. 28 Bl., 706 S., 37 Bl., 214 S., 1 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel und 1 Textkupfer. 42 x 27 cm. Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, Gelenke angeplatzt, stärker säurebrüchig) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. Paris, Billaine und du Puis, 1675.

Graesse I, 140. LThK I, 468. – Die erste der gerühmten Gerberon-Ausgaben. Der zweite Teil enthält die bis heute gültige und grundlegende Lebensbeschreibung Anselm von Canterburys (1033-1109) von seinem Freund Eadmer. – Leicht gebräunt. Mal mehr, mal weniger braun- und stockfleckig.

Stima
€ 300   (US$ 330)


Prezzo post-asta
€ 200   (US$ 220)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Anselm von Canterbury
Opera omnia

Lotto 1247

Anselm von Canterbury. Opera omnia. 2 Bände. 6 Bl., XL, 484 S.; XXIV, 366, 243 S. Mit gestochenem Frontispiz. 37,5 x 25 cm. Pergament d. Z. (stärker angeschmutzt und berieben). Venedig, Corona, 1744.

Brunet I, 304. DG 5.2035. Graesse I, 140. Potthast 112 und 388. – Erste venezianische Werkausgabe Anselm von Canterburys (1033-1109). – Leicht gebräunt und braunfleckig, oftmals mit verblassten Feuchtigkeitsrändern.

Stima
€ 280   (US$ 308)


Prezzo post-asta
€ 140   (US$ 154)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Arndt, Johann
Fünff geistreiche Bücher vom wahren Christentum

Lotto 1248

Arndt, Johann. Fünff geistreiche Bücher vom wahren Christentum, welche handeln von heilsamer Busse, hertzlicher Reue und Leid über die Sünde, und wahrem Glauben. Anjetzo aufs neue zum vierzehentenmal aufgeleget ... meistentheils aus Magdeburgischer und Riegischer Edition genommen. 36 Bl., 1244 S., 36 Bl. Doppeltitel in Schwarz und Rot. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Portrait und 55 blattgroßen Textkupfern. 19,5 x 12 cm. Weinrotes Leder d. Z. (etwas berieben und minimal bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel, RVergoldung, goldgeprägten Bordürem auf den Deckeln, Vorderdeckel monogrammiert "L H C E C v H" und datiert "MDCCXL". Leipzig, Johann Samuel Heinsius, 1734.

Spätere Ausgabe von Johann Arndts (1555-1621) Hauptwerk " 'Die vier (sechs) Bücher vom wahren Christenthum' hat seine eigene Litterargeschichte. Das erste Buch, entstanden aus Wochenpredigten, die der Verfasser in Braunschweig gehalten, somit aus dem praktischen Bedürfniß des Pastoralen Berufs und aus dem lebendigen Contact mit der Gemeinde herausgewachsen, erschien zuerst allein 1605 in Frankfurt ... Die späteren Ausgaben seit der Lüneburger von 1695 haben meist ein fünftes und sechstes Buch aufgenommen, bestehend aus einigen kleineren, selbständigen Tractaten Arndt's: 'Vom wahren Glauben und heiligen Leben', 'Von der Vereinigung der Gläubigen mit Christo Jesu', 'Von der heil. Dreifaltigkeit' sowie der 'Wiederholung und Verantwortung des wahren Christenthums' von 1620 u. A." (ADB I, 548f.). – Leicht gebräunt, stellenweise die Tafeln angeschmutzt und knitterfaltig. Das Frontispiz im Bug verstärkend hinterlegt. Selten mit Textunterstreichungen in Tinte. Vorderer fliegender Vorsatz mit alter hs. Widmung.

Stima
€ 300   (US$ 330)


Aggiudicato per € 150 (US$ 165)

Arndt, Johann
Sechs Bücher vom wahren Christenthum nebst dess...

Lotto 1249

Arndt, Johann. Sechs Bücher vom wahren Christenthum nebst desselben Paradiesgärtlein... Hrsg. von Adam Struensee. 34, 648 S. Mit gestochenem Frontispiz und 52 Kupfertafeln. 18 x 10,5 cm. Leder d. Z. (leicht berieben und etwas beschabt) mit goldgeprägtem Rücken- und Vordertitel und dreiseitigem Goldschnitt. Halle, Johann Justinus Gebauer, 1760.

Bautz I, 227. – Spätere Ausgabe. Nachdem Arndt (1555-1621) im Jahr 1611 Generalsuperintendent von Celle geworden war, "entfaltete er seine letzte und umfassende Wirksamkeit, wandte seine Aufmerksamkeit und Fürsorge den Kirchen und Schulen des Landes zu und führte 1615 eine Generalkirchenvisitation durch, deren Frucht die Neubearbeitung der Kirchenordnung von 1564 war, die dann 1619 eingeführt wurde. Arndt ist bekannt durch seine 'Vier Bücher vom wahren Christentum'. Angeregt wurde er zu diesem Werk durch mittelalterliche und zeitgenössische Mystiker, deren Schriften er darin ohne Bedenken verwendet hat. Dieses sein Hauptwerk fand weithin dankbare Aufnahme und freudige Zustimmung, aber auch Widerspruch und schroffe Ablehnung. Weil Arndt in einer Zeit vielfach erstarrter Rechtgläubigkeit und erbitterter theologischer Lehrstreitigkeiten als ein Wegbereiter des Pietismus auf die Verinnerlichung des religiösen Lebens drang und denen, die mit Ernst Christen sein wollten, die rechte geistliche Erbauung und Wegzehrung bot, erlebten seine 'Vier Bücher vom wahren Christentum' eine solch beispiellose Verbreitung" (Bautz I, 227). – Braunfleckig, stellenweise fleckig, Frontispiz und Titel etwas stärker fleckig . – Nachgebunden: I) Derselbe. Paradisgaertlein voller Christlicher Tugenden, wie solche zur Uebung des wahren Christenthums durch andaechtige, lehrhafte und trostreiche Gebete in die Seele zu pflanzen. 188 S. Ebenda 1758. Dabei: II) Dasselbe. 46 S., 1028 S. 20 x 12,5 cm. Mit gestochenem Frontispiz, 7 Kopf, Text- und Schlussvignetten und 52 Kupfertafeln. HLeder d. Z. (etwas berieben mit Fehlstelle auf dem Vorderdeckel) mit goldgeprägtem RSchild. Ebenda 1763. - Teils etwas quetschfaltig. Etwas gebräunt und leicht braunfleckig. - Nachgebunden: III) Derselbe. Paradisgaertlein voller Christlicher Tugenden, wie solche zur Uebung des wahren Christenthums durch andaechtige, lehrhafte und trostreiche Gebete in die Seele zu pflanzen. 284 S., 6 Bl. Ebenda 1763.

Stima
€ 180   (US$ 198)


Aggiudicato per € 90 (US$ 99)

Augustinus, Aurelius
Opera omnia

Lotto 1250

Augustinus, Aurelius. Opera omnia. 11 Teile in 7 Bänden. Mit 2 Titelkupfern und 8 Titelholzschnitten. 39 x 24,5 cm. Blindgeprägtes Pergament d. Z. (leicht fleckig, stellenweise feuchtrandig, teils mit Fehlstellen im Bezug, etwas bzw. auch stark angeschmutzt) mit hs. RSchild. Lyon, J. Radisson, 1664.

Graesse I, 253. Wetzer-Welte I, 1675. Vgl. Brunet I, 558. Nicht bei Goldsmith. – Spätere Gesamtausgabe der Werke des Kirchenvaters Augustinus. – Leicht braun- und stockfleckig sowie gebräunt. Titel des achten Teils vollständig hinterlegt und mit stärkeren Randläsuren (mit Fehlstellen, teils mit Textverlust). Dieser achte Teil stark feuchtrandig und mit Fehlstellen im Rand, die anderen Teile nur selten feuchtrandig. – Nachgebunden: Ferdinand Vellosillo. Advertentiae theologiae. 4 Bl., 326 (recte 296) Sp. Mit Titelholzschnitt. Ebenda 1664.

Stima
€ 700   (US$ 770)


Prezzo post-asta
€ 400   (US$ 440)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Augustinus, Aurelius
Operum

Lotto 1251

Augustinus, Aurelius. Operum. Editio nova a multis mendis purgata. 12 Teile in 8 Bänden. Mit gestochenem Portraitfrontispiz und einigen gestochenen Kopfvignetten und gestochenen Initialen. 38 x 24,5 cm. Pergament d. Z. (etwas fleckig, berieben und angeschmutzt, stellenweise gewellt, teils bestoßen, Gelenge gelegentlich angeplatzt) mit fragmentarischem RSchild und hs. Anmerkungen. Antwerpen, Societas, 1700-1703.

Brunet I, 558. – Antwerpener Werkausgabe mit dem Teil zwölf "accompagnée d'un Appendix Augustiana, recueilli par Jean Le Clerc" (Brunet). – Mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig. Stellenweise stärker feuchtrandig (vor allem Teil I und II). Exlibris (typographisch und gestochen).

Stima
€ 750   (US$ 825)


Prezzo post-asta
€ 500   (US$ 550)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Augustinus, Aurelius
Opera. studio

Lotto 1252

Augustinus, Aurelius. Opera. studio monachorum sancti mavri post editiones Parisiensem Antverpiensem et Venetiam sermonibus Vindobonae a Denis editis anno MDCCXCII aucta. 14 Bände. Mit gestochenem Portrait und 10 gestochenen Titelvignetten. 44,5 x 31 cm. Marmorierte Halblederbände d. Z. (etwas berieben und bestoßen) mit RVergoldung und 2 farbigen goldgeprägten RSchildern. Venedig, Joseph Antonell, 1833-1857.

Dekorativ gebundenes Exemplar der großformatigen Prachtausgabe. – Die beiden Schlussbände mit Feuchtigkeitsrand.

Stima
€ 750   (US$ 825)


Prezzo post-asta
€ 500   (US$ 550)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Bellarminus, Robertus
Conciones

Lotto 1253

Bellarminus, Robertus. Conciones. Ab ipso ... Auctore denuo recognitae (et) ab ... erroribus repurgatae. Praefixa singulis Concionibus sua Synopsi. Accessit ... Indici Rerum ... 24 nn. Bl., 969 (recte 967) S., 23 Bl. Titel in Rot und Schwarz mit gestoch. architekt. Bordüre. 23 x 18 cm. Flexibler Pergament d. Z. (stärker berieben; ohne die Schließbänder). Venedig, Ex Typographia Ambrosi (i) Dei, 1617 bzw. am Schluß 1616.

Spätwerk des wirkungsmächtigen Jesuiten. – Etwas gebräunt. Im unteren Bug mit Braunfleck.

Stima
€ 180   (US$ 198)


Prezzo post-asta
€ 120   (US$ 132)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)

Bernhard von Clairvaux
Opera omnia in sex tomos distributa

Lotto 1254

Bernhard von Clairvaux. Opera omnia in sex tomos distributa, praemissa toti operi chronologia, una cum vita Bernardi ab Mano scripta ... post Johannem Merlonem Horstium emendata. 6 Teile in 1 Band. Mit 6 wdhl. Holzschnitt-Druckermarke auf den Titeln und großem gestochenen Kopfstück. 37,5 x 24 cm. Pergament d. Z. (nur minimal beschabt an Kanten und Ecken, kaum bekratzt, unwesentlich geworfen, leicht fleckig) mit goldgeprägtem weinroten Lederrückenschild. Paris, Frédéric Leonard, 1667.

Umfangreiche Ausgabe des Gesamtwerks aus der Feder des Zisterziensermönchs, frühscholastischen Mystikers, Kreuzzugspredigers und Kirchenlehrers Bernhard von Clairvaux (1090-1153), herausgegeben aus den verschiedensten Handschriften von dem deutschen Theologen Jakob Merlo-Horstius (1597-1644). Dieser "kam schon als Knabe 1605 zu einem geistlichen Oheim nach Köln, machte dort seine Studien, wurde am 6. März 1621 zum Priester geweiht, 1623 zum Pfarrer zu St. Marien im Pesch (in pasculo) ernannt und wirkte als eifriger Seelsorger bis zu seinem frühen Tode ... Er besorgte auch eine Gesammtausgabe der Werke des heil. Bernhard (1641)". – Eine Lage verbunden. Wenige Knickspuren, teils leicht unfrisch, kaum gebräunt oder fleckig.

Stima
€ 400   (US$ 440)


Prezzo post-asta
€ 200   (US$ 220)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina