Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Contenuto del Catalogo

Catalogo Libri vari » Dipartimento Libri
Libri vari Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mar, 7. Apr., 11:30


» Catalogo completo (Lotti 201 - 501)

» Ordina il catalogo

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Tutti i Capitoli Naturwissenschaften, Technik / Natural Science, Technology / Scienze Naturali, Tecnica
fino a
Varia
» Capitoli


Lotto 394 Rameau, Jean Philippe
TraitÚ de l'Harmonie
» ╚ possibile fare un'offerta
394) » Ingrandisci

Erstausgabe des Harmonietraktats von dem 'Newton der Musik'
Rameau, Jean Philippe. Traité de l'Harmonie reduite à ses Principes naturels; divisé en quatre livres. 4 Bl., XXIV, 432, 17 S. Mit zahlreichen Noten. 26 x 20,5 cm. Moderner geglätteter Kalbslederband mit goldgeprägtem roten RSchild und reicher RVergoldung im Stil d. Z. Paris, Jean-Baptiste-Christophe Ballard, 1722.

RISM B VI, 683. MGG X, 1903. Eitner VIII, 120. Fétis VII, 174. Wolffheim I, 956. Hirsch I, 484. – Sehr seltene erste Ausgabe von Rameaus (1683-1764) theoretischem Erstling. "Die Bedeutung dieses Hauptwerkes Rameaus läßt es zu den gesuchtesten Werken der französischen Musikliteratur zählen" (Wolffheim).

"Rameau ist der vielseitigste, produktivste und klügste Kopf unter den frz. Musikern seines Zeitalters gewesen, als Komponist der bedeutendste seiner Generaton in Frankreich ... Während Rameaus Kompositionen rein frz. Geistesprodukte darstellen, weisen seine Schriften, insbesondere seine größeren musiktheoretischen Werke übernationalen Charakter auf und haben den Ruhm ihres Autors in der europäischen Geistesgeschichte verankert ... Sein Erstlings- und gleichzeitig Hauptwerk, der Traité de l'harmonie, geschrieben im Verlauf seines vierten Lebensjahrzehnts in der provinziellen Abgeschiedenheit von Clermont-Ferrand ... war das Ergebnis seines Nachdenkens über die Geheimnisse der musikalischen Akustik seit seiner frühesten Jugend. Mit diesem Werk der Harmonietheorie, dessen Verfasser später von seinen Anhängern 'Newton der Musik' genannt wurde, beginnt der Umschwung im europäischen musiktheoretischen Denken: nämlich von der auf dem einzelnen musikalischen Intervall aufgebauten Kontrapunkt-Theorie des Zeitalters der vokalen Polyphonie im 16. Jahrhundert, über die rein empirisch gewachsene Vielzahl von Regeln des Generalbaß-Spiels und der Kompositions-Lehre im 17. Jahrhundert zur 'neuen', vorwiegend instrumental konzipierten und vom einzelnen Akkord ausgehenden Betrachtungsweise, deren letzter bedeutender Vertreter in der Geschichte der europäischen Musiktheorie H. Riemann war" (MGG X, 1889-1899).

1722 war Rameau nach Paris gegangen, wo er Bekanntschaft mit Le Riche de la Pouplinière machte, in dessen Haus Rameau für die nächsten dreißig Jahre wohnte. Diese Verbindung war für den Komponisten von großem Vorteil, lernte er dadurch doch viele einflussreiche Persönlichkeiten kennen. Ausserdem traf er hier mit Voltaire zusammen, der das Libretto für seine erste Oper Samson schrieb. – Titel mit zeitgenössischen hs. Eintragungen, ganz vereinzelte, saubere Tintenannotationen, überwiegend leicht gebräunt, wenige Wellen und Knicke, insgesamt sehr schönes Exemplar.

Stima
€ 1.600  

(US$ 1.839)
(GBP 1.392)
(CHF 1.696)


Lotto 394 Rameau, Jean Philippe
TraitÚ de l'Harmonie
» ╚ possibile fare un'offerta