Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Contenuto del Catalogo

Catalogo Libri rari - Libri vari » Dipartimento Libri
Libri rari - Libri vari Prezzo del catalogo EURO 15,00
Data dell'asta Mar, 17.10., 14:00


» Catalogo completo (Lotti 301 - 622)

» Ordina il catalogo

» AGB (in pdf)
» First Time Bidders (as PDF)
» Offerta (in pdf)
Tutti i Capitoli Medizin und Pharmazie / Medicine, Pharmacy / Medicina, Farmacia
fino a
Kunstliteratur / Art Literature / Letteratura delle Arti
» Capitoli

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 33    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina

Immagine Principale Descrizione Stato
Forster, Walter
Die Schmetterlinge Mitteleuropas

Lotto 382

Forster, Walter, und Theodor A. Wohlfahrt. Die Schmetterlinge Mitteleuropas. Bände I-III (von 5). XII, 202 S, 1 Bl.; 4 Bl., 126 S., 29 Bl.; VII, 239 S., 28 Bl. Mit 56 Farbtafeln, 8 Schwarz-Weiß-Tafeln und zahlreichen Textillustrationen. 25,5 x 18,5 cm. Grünes OLeinen mit goldgeprägtem RTitel und goldgeprägter VDeckelillustration mit illustriertem OSchutzumschlag (minimal lichtrandig, bei Band eins Rückumschlag etwas fleckig). Stuttgart, Franckh, (1954-1960).

Vorhanden sind die Bände eins bis drei der Reihe "Die Schmetterlinge Mitteleuropas": 1) Die Biologie der Schmetterlinge. - 2) Tagfalter. Diurna (Rhopalocera und Hesperiidae). - 3) Spinner und Schwärmer (Bombyces und Sphinges). – Im Rand leicht stockfleckig, sonst sauber und wohlerhalten.

Stima
€ 120   (US$ 140)


Prezzo post-asta
€ 60   (US$ 70)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Gould, John
The Birds of Australia. Daraus 17 Tafeln

Lotto 383

Gould, John. The Birds of Australia. Daraus 17 kolorierte lithographische Tafeln. 55,5 x 38 cm. Geheftet, ohne Einband. London, Selbstverlag, 1840-1869.

Nissen, IVB, 370. Anker 174. Das komplette Supplement mit den 17 Tafeln aus dem insgesamt mit 681 auf's Feinste kolorierten Lithographie ausgestatteten Werk, die zu den Vogeldarstellungen der allerhöchsten Qualität zählen. Vorhanden sind die folgenden Darstellungen (jeweils Tafel mit Textblatt mit der Beschreibung): "Sceloglaux Albifacies" und "Strigops Habroptilus" (Eulen), "Platycercus Cyanogenys" (Papagei), "Malurus Amabilis" (Zaunkönig), "Cinclosoma Castaneothorax" (Sprosser), "Merula Viniticta" (Amsel), "Podargus Pauensis" und "Podargus Marmoratus" (Eulenschwalmen), "Carpophaga Assimilis" (Fruchttaube), "Manucodia Keraudreni" (Paradieskrähe), "Zosterops Strenuus" (Brillenvogel), "Eöpsaltria Capita" (Gelbkehlchen), "Pomatorhinus Ruficeps" (Schwetzer), "Ptilotis Fasciogularis", "Acanthiza Magna" (Passerinvogel), "Tropidorhynchus Buceroides" (Honigfresser). – Ein Textblatt fleckig und mit Risspuren, sonst kaum Risse oder Knicke. Gleichmäßig unwesentlich, minimal gebräunt, wenige Fingerfleckchen, insgesamt kaum Gebrauchsspuren, koloriert in überzeugender, leuchtender Farbigkeit.

Stima
€ 3.000   (US$ 3.510)


Aggiudicato per € 1.500 (US$ 1.755)

Hervieux (de Chanteloup, J. C.
Neuer Tractat von denen Canarien-V÷geln

Lotto 384

Hervieux (de Chanteloup, J. C.). Neuer Tractat von denen Canarien-Vögeln, welcher zeiget wie dieselben aufzuziehen und mit Nutzen so zu paaren seyn, daß man schöne Junge von ihnen haben kan, nebst verschiedenenen curieusen Anmerckungen von denen Prognosticis und Ursachen ihrer Krankheiten, und wie man selbige curiren solle. In Frantzösischer Sprache geschrieben, jetzo aber ins Teutsche übersetzt, und bey dieser dritten Auflage mit den andern Theile vermehrt. 2 Teile in 1 Band. 4 Bl., 160 S.; 76 S., 1 Bl. Mit typographischem Doppeltitel in Rot und Schwarz, 2 Holzschnitt-Tafeln und Textholzschnitt. 17 x 9,5 cm. Pergament d. Z. (stärker braunfleckig, Rücken und oberes Kapital mit kleiner Fehlstelle). Leipzig, Cörner, 1718.

Fromm III, 12445. Ronsil 1374. Lindner 927.08. Wood 385: "A famous work on canary birds." – Dritte deutsche Ausgabe des Klassikers zum Thema, erstmals mit dem allen späteren deutschen Auflagen als zweitem Teil beigebundenen Anhang über den Vogelfang (mit eigenem Titelblatt), der den französischen Ausgaben fehlt. Die beiden Tafeln zeigen eine Käfigkonstruktion sowie Noten mit der Melodie eines Kanarienvogel-Liedes, der Textholzschnitt eine kleine Ansicht der namengebenden Kanarischen Inseln. – Etwas gebräunt und braunfleckig, eine Tafel mit Tintenklecks und schwachem Wasserrand.

Stima
€ 450   (US$ 526)


Aggiudicato per € 360 (US$ 421)

Houtte, Louis Benoţt van
Flore des serres et des jardins de l'Europe

Lotto 385

Europas Gewächshaus- und Gartenpflanzen im Prachtkolorit
Houtte, Louis Benoţt van (Hrsg.). Flore des serres et des jardins de l'Europe, ou description des plantes les plus rares et les plua méritantes, nouvellement introduites sur le continent ou en Angleterre. Annales générales d'horticulture. 10 Bände. Mit zus. 952 (904 teils mehrfach gefaltete, farbige) kolorierten Lithographien. 24,7 x 16,8 cm. Dunkelgrünes Halbleder um 1890 (nur geringe Läsuren, etwas beschabt oder bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel und Filetenvergoldung. Gent, Louis van Houtte, 1845-1855.

Nissen 2254. Stafleu & Cowan 15.921. Sitwell & Blunt 84. – Dieser berühmte Pflanzenkatalog der Gärtnerei van Houtte erschien von 1845 bis 1880 und enthielt neben zahlreichen exotischen Pflanzen auch wissenschaftliche Beiträge europäischer Wissenschaftler. Mit seinen in leuchtenden Farben sorgfältig illustrierten Tafeln zählt die Reihe zu den prachtvollsten botanischen Werken ihrer Zeit.
Louis Benoţt van Houtte (1810-1876) war ein aus Ypern gebürtiger belgischer Botaniker, Pflanzensammler und Baumschulbesitzer, auf dessen Initiative hin das große Werk der Gewächshauspflanzen zusammen mit dem Präsidenten der "Société Royale d'Agriculture et d'Horticulture de Bruxelles" Scheidweiter und dem Chefredakteur des "Horticulteur Universel" und "Herbier Génréral de l'amateur" Lemaire.
Dargestellt und ausführlich beschreiben werden über 1000 heimische und exotische, in Treibhäusern kultivierte Pflanzen und Blumen, Fruchtbäume etc. – Text teils leicht fleckig, es fehlen einige Titelblätter, sonst augenscheinlich vollständig und die Tafeln in sehr frischen, leuchtenden Farben sorgsam koloriert.

Stima
€ 4.500   (US$ 5.265)


Aggiudicato per € 3.000 (US$ 3.510)

Jung, W.
Flora des Herzogthums Nassau

Lotto 386

Jung, W. Flora des Herzogthums Nassau, oder Verzeichnis der in dem Herzogthum Nassau wildwachsenden Gewächse, zugleich ein Leitfaden beim Unterricht auf Gymnasien und Pädagogien. XXIV S., 1 Bl., 524 S., 1 Bl. (Anzeigen). 20,5 x 12,5 cm. HLeder d. Z. (etwas stärker berieben, oberes Kapital leicht eingerissen) mit RSchild. Hadamar und Weilburg, L. E. Lanz, 1832.

Seltene einzige Ausgabe der als Lehrbuch konzipierten botanischen Klassifizierung mit detaillierten Pflanzenbeschreibungen. – Schwach gebräunt und braunfleckig. Das Register etwas stärker fingerfleckig sowie mit kleinem Wasserrand.

Stima
€ 150   (US$ 175)


Prezzo post-asta
€ 100   (US$ 117)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Kerner, Johann Simon
Abbildung aller oekonomischen Pflanzen

Lotto 387

Kerner, Johann Simon. Abbildung aller oekonomischen Pflanzen. Bände I-II (von 8). 68 S.; Mit zusammen 2 gestochenen kolorierten Titelvignetten, 1 gestochenen Schlussvignette und 200 kolorierten Kupfertafeln. 28 x 23 cm. Halbleder d. Z. (etwas berieben, an den Kapitalen mit Fehlstellen, teils restauriert) mit 2 goldgeprägten RSchildern. Stuttgart, Christoph Friedrich Cotta, 1786.

Nissen 1034. Stafleu-Cowan 3604. NDB XI, 529. – Erste Ausgabe der von dem deutschen Arzt und Botaniker Johann Simon Kerner (1755-1830) verfassten und auch von ihm illustrierten botanischen Abhandlung. Die Kupfertafeln zeigen neben verschiedenen Obst- und Gemüsepflanzen, zahlreiche Blatt- und Blütenpflanzen sowie deren Wurzelwerk, die Knollen oder einen Durchschnitt durch die Pflanze. Kerner war ab 1780 als Lehrer für Botanik und Pflanzenzeichnung an der Hohen Karlsschule als Lehrer angestellt und ab 1794 als Dekan der ökonomischen Fakultät tätig. Seine "zahlreichen Veröffentlichungen sind fast alle unter dem Aspekt zu sehen, daß er in der Nach-Ära Linnés bestrebt war, die durch diesen und seine Schüler ins fast Unermeßliche gewachsenen Erkenntnisse in der systematischen Botanik zu ordnen und vor allem einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Besondere Schwerpunkte seiner Arbeit sind hierbei die 'ökonomische Botanik' und die Pflanzenwelt Württembergs" (NDB). – Gering gebräunt und selten minimal braun- und fingerfleckig, meist wohlerhalten.

Stima
€ 2.200   (US$ 2.574)


Aggiudicato per € 2.000 (US$ 2.340)

Kerner von Marilaun, Anton
Pflanzenleben

Lotto 388

Kerner von Marilaun, A. Pflanzenleben. 2 Bde. X, 734 S.; VIII, 896 S., 1 Bl. Mit 39 Tafeln in Farblithographie, 786 Abbildungen im Text, 11 Holzschnitt-Tafeln und 1 Karte. 25 x 18 cm. OHlederbde mit vergold. RTiteln. Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1888-1898.

Nissen, BBI 1033. Stafleu-C. 3599. – Bd. I in erster, Bd. II in der zweiten, gänzlich neubearbeiteten Auflage. Enthält: I. Gestalt und Leben der Pflanze - II. Die Geschichte der Pflanzen. – Wohlerhalten. Bd I: Vorsätze erneuert.

Stima
€ 200   (US$ 234)


Prezzo post-asta
€ 130   (US$ 152)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

Kjaerb÷lling, Nils
Ornithologia Danica.

Lotto 389

Mit den 35 Supplementtafeln
Kjaerbölling, N(ils). Ornithologia Danica. Danmarks Fugle. 304 Afbilninger a de gamle Hanner. Typographisches Titelblatt und 96 kolorierte Kupfertafeln (gezählt I-XIV, plus Suppl.) mit 304 Darstellungen. 38 x 24 cm. Halbleder d. Z. (beschabt, bestoßen, Rücken an Kapitalen breit mit Lederstücken überklebt, Deckelbezüge erneuert) mit etwas RVergoldung. Kopenhagen, Gyldendalske Boghandling, 1851.

Vgl. Nissen 493. Anker 247-49. Sitwell-Blunt 113. Wood 418. Bradley Martin 1652. – Einbändige Tafelausgabe (ohne den Textband) des ursprünglich von 1847 bis 1852 in Lieferungen erschienenen bedeutendsten dänischen Vogelwerks, hier mit den oft fehlenden Suppelementen: "The figures were drawn by Kjaerbölling, who was especially guided by the bird portraits in Naumanns 'Naturgeschichte der Vögel Mitteleuropas'" (Anker). Die Tafeln sind folgendermaßen gezählt:
I-XXI, XXIIa-b, XXIII-XXVII, XXVIII a-c, XXIX-XXXII, XXXIII a-b, XXXIV-XXXIX, XL a-b, XLI-L, LI a-b, LII-LV, Suppl. 1-35). – Titelblatt mit überlegtem Einriss, Tafeln teils leicht gebräunt und gelegentlich etwas finger- und stockfleckig, meist aber gut sauber.

Stima
€ 500   (US$ 585)


Aggiudicato per € 300 (US$ 351)

Knorr, Georg Wolfgang
Verlustiging der oogen en van den geest

Lotto 390

Knorr, Georg Wolfgang. Verlustiging der oogen en van den geest, of verzameling van allerley bekende hoorens en schulpen, die in haar eigen kleuren afgebeeld zyn. 6 Teile in 2 Bänden. Mit 190 kolorierten Kupfertafeln von J. A. Joninger, J. A. Eisenmann, A. Hofer u. a. nach Knorr, C. Dietsch, J. Wartenaar u. a. 26 x 20,5 cm. Marmorierte Lederbände d. Z. (gering berieben, ein Rückdeckel mit Kratzspur, Rücken fachmännisch restauriert) mit reicher floraler RVergoldung, goldgeprägtem RSchild, Deckelfilete und Stehkantenvergoldung. Amsterdam, F. Houttuyn 1770-1775.

Nissen ZBI 2236. – Erste niederländische Ausgabe, die deutsche Originalausgabe erschien 1757 bis 1773 unter dem Titel Vergnügen der Augen und des Gemüths in Vorstellung einer allgemeinen Sammlung von Muscheln. Prachtvoll illustriertes konchyliologisches Werk des Nürnberger Kupferstechers und Verlegers Georg Wolfgang Knorr (1705-1761), die Tafeln mit zahlreichen sorgfältig kolorierten Darstellungen von Muscheln und Schnecken. – Nur vereinzelt gering fleckig, Band I stellenweise auch mit schmalem Wasserrändern. Insgesamt sehr schönes und wohlerhaltenes Exemplar. Vorsätze erneuert und mit montiertem Exlibris.

Stima
€ 12.000   (US$ 14.040)


Prezzo post-asta
€ 8.000   (US$ 9.360)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilitÓ.)

K÷hler, Hermann Adolph
K÷hler's Medizinal-Pflanzen

Lotto 391

(Köhler, Hermann Adolph). Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte. Hrsg. von G. Pabst. Band I und II (von 3). 3 Bl., (312 S.); 2 Bl., (349 S.), 54 S. Mit 203 Chromolithographien. 30 x 23 cm. OHalbleder (etwas beschabt, leicht bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel. Gera-Untermhaus, Fr. Eugen Köhler, 1887.

Nissen, BBI, 1085. Stafleu-Cowan 3806. – Erste, der in 50 Lieferungen erschienenen Ausgabe. Enthält den Atlas zur "Pharmacopoea germanica, austriaca, belgica, danica, helvetica, hungarica, rossica, suecica, Neelandica, British pharmacopoeia, zum Codex medicamentarius, sowie zur Pharmacopoeia of the United States of America" (Titel). Hermann Adolph Köhler (1834 - 1879) war deutscher Botaniker. Die schönen großformatigen Tafeln zeigen jeweils eine Pflanze mit Blüten, Samen und teilweise auch mit ihren Früchten. – Ohne den später erschienenen Ergänzungsband "Neueste Medizinalpflanzen und Verwechselungen". Die Tafeln sind von 1-194 nummeriert, dazwischen dann noch 14I, 61I, 79II-III, 92I-II, 110I, 157I und 170I.
Minimal gebräunt und selten braunfleckig, sonst äußerst farbfrisches und wohlerhaltenes Exemplar. Mit Besitzvermerk.

Stima
€ 300   (US$ 351)


Aggiudicato per € 280 (US$ 327)


... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 33    prima pagina riavvolgimento rapido indietro una pagina avanti una pagina avanzamento rapido ultima pagina