Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Risultati della Ricerca

Tutti i Cataloghi termini di ricerca: Martini, Fritz
Risultati 1 Hits

(Solo un riferimento disponibile)

Immagine Principale Descrizione Stato
Kopelew, Lew
Brief 1982

Lotto 2547

Kopelew, Lew, russischer Schriftsteller und Germanist, u. a. Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels (1912-1997). Brief m. U. "Lew Kopelew". In deutscher Sprache. 3/4 S. Mit Umschlag. Gr. 4to. Köln 5.I.1982.

An Professor Herman Meyer in Amstelveen, der ihn zu einem Vortrag in zwei holländischen Städten eingeladen hatte. Kopelew erklärt sich mit den Terminen einverstanden und teilt mit: "... Den Vortrag will ich über 'Faust in der russischen Literatur' halten ...". - Mit Bleistift-Notizen des Empfängers. - Dabei: Fritz Martini, namhafter Germanist und Literaturwissenschaftler, Professor in Hamburg und Stuttgart (1909-1991). Brief m. U. "F. Martini". 1 S. Gr. 4to. Stuttgart 12.VI.1979. - An einen Kollegen über Tagungen in Weimar und Wolfenbüttel sowie über die Vergabe des Friedrich-Gundolf-Preises durch die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung an den sowjetischen Schriftsteller, Humanisten und Dissidenten Lew Kopelew. "... Zu unserer Kommission. Einstimmigkeit (Alewyn, Goldstücker und ich) bestimmte die Wahl von Lev Kopelev zum Preisträger 1980, einstimmig wurde entschieden, bis zur Herbsttagung den Vorschlag dem Präsidium vorzulegen, damit so Zeit gewonnen würde, mit den zuständigen Stellen in UdSSR und BRD den Kontakt aufzunehmen ... Ob Herr Kopelev den Preis annehmen kann, muß abgewartet werden. Herr Böll hatte in seinem Brief an mich, den Sie in Kopie erhielten, die Wege gewiesen, die versucht werden müssen. Überlegungen zu späteren Kandidaten wurden bis zum Herbst verschoben ... Ich bin von der Kommission beauftragt worden, den Vorschlagtext Kopelev für das Präsidium zur Herbsttagung zu verfassen. Sie erhalten rechtzeitig eine Kopie zur Durchsicht und Prüfung, bzw. zur Korrektur. Als zukünftige Kandidaten möchten wir an L. R. Forster oder Ilse Graham denken; denn ob Herr Bruford bei hohem Alter kommen könnte, ist ungewiß ... Diese Erwägungen schließen natürlich andere Vorschläge nicht aus. Von L. Kopelev ist gerade neu in Übersetzung auf dem Buchmarkt: 'Und schuf mir einen Götzen. Lehrjahre eines Kommunisten' ... Ich besitze ein Vorausexemplar und kann es Ihnen schicken ... Es ist breit geschrieben, man kann oft diagonal lesen ...". - Im folgenden Jahr erhielt Kopelev von Heinrich Böll und Marion Gräfin Dönhoff eine Einladung zu einer Studienreise nach Deutschland, und tatsächlich wurde ihm und seiner Frau die Ausreise aus der Sowjetunion gestattet, so daß er den Friedrich-Gundolf-Preis entgegennehmen konnte. Doch 1981 wurde das Ehepaar ausgebürgert, so daß Kopelev die deutsche Staatsbürgerschaft annahm.

Stima
€ 150   (US$ 172)



» Autografi

(Solo un riferimento disponibile)

In futuro possiamo avvertirla quando viene messa all'asta un'opera di uno specifico autore o artista che le interessa particolarmente, cliccare » Qui