Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Risultati della Ricerca

Tutti i Cataloghi termini di ricerca: Augsburger Schule - Schule
Risultati 1 Hits

(Solo un riferimento disponibile)

Immagine Principale Descrizione Stato
Croph, Philipp Jakob
Hilaria Scholastica

Lotto 134

"Actu Jubilaeo" des -color:#F8E0E0;">Augsburger St. Anna Gymnasiums
(Croph, Philipp Jakob). Hilaria Scholastica, Das ist: Die dem Löbl. Augspurgischen Gymnasio zu St. Anna von Gott gegönnete, und auf E. Hoch-Edel und Hochlöbl. Scholarchats A.C. gnädigen Befehl und rühmliche Veranstaltung, Ann. 1731, d. 5. Decembr. wegen glücklicher Zurücklegung des andern Seculi mit feyerlichster Solennität celebrirte Jubel-Freude. 82 S. Mit 4 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. 32 x 19,5 cm. Kalbsleder d. Z. (vorderes Gelenk angeplatzt, unteres Kapital mit kleinen Fehlstellen, stärker berieben, leicht bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. Augsburg, Johann Jacob Lotter, 1731.

VD18 1239646X-001. ADB IV, 609f. Handbuch zum Gebrauche derjenigen, die sich von der Gelehrsamkeit überhaupt einige Bücherkenntnis zu erwerben wünschen, 1788, Nr. 4626. – Schulschrift des Augsburger St. Anna Gymnasiums, die zum zweihundertjährigen Jubiläum und "zu Ehren und der Nachkommenschafft zu ergötzlichem Angedencken" von dem dort seit 1704 tätigen Rektor Philipp Jakob Croph (1666-1742) verfasst wurde. Die Kupfer fertigte Johann August Corvinus (1683-1738); sie zeigen zum einen den Grundriss der Schule, so wie sie 1615 neu erbaut wurde und einen Grundriss mit dem Stand von 1612 (vor dem Abriss), des Weiteren wird eine Ansicht der Fassade des Neubaus sowie eine Innenraumansicht mit der Aula abgebildet. – Leicht braunfleckig, die Kupfertafeln an blattgroße Falze eingeklappt. – Vorgebunden: David Langenmantel. Historie des Regiments In des Heil. Röm. Reichs Stadt Augsburg. Nunmehr mit wichtigen Urkunden vermehret von Jacob Brucker. 6 Bl., 286 S., 28 Bl. Mit gestochenem Frontispiz, 3 Textkupfer, 21 Kupfertafeln und 1 Falttabelle. Augsburg, Mertz und Mayer, 1734. - Lipperheide Da 34 (abweichend, 31 Bl. am Schluss). Pfister 4339. Vgl. Henning-Jochums 300. - Zweite erweiterte Ausgabe zur Geschichte der Augsburger Stadtverfassung. Das Frontispiz von J. A. Friedrich zeigt das Alte und das Neue Rathaus in der Maximilianstraße in allegorischer Umrahmung. Die Kupfer bilden Stadtsiegel und Wappen der Geschlechter und Zünfte ab. Am Schluss mit einem Register, dass die zwischen 1548 und 1724 ein öffentliches Amt ausübenden Personen erwähnt. - Leicht stockfleckig, stellenweise etwas gebräunt.

Stima
€ 900   (US$ 1.016)


Prezzo post-asta
€ 600   (US$ 677)


(Post-asta chiuso.
Domandare la disponibilità.)


» Geografia

(Solo un riferimento disponibile)

In futuro possiamo avvertirla quando viene messa all'asta un'opera di uno specifico autore o artista che le interessa particolarmente, cliccare » Qui