Prego inserire i termini di ricerca:

BASSENGE Kunst-, Buch- und Fotoauktionen

Sprache / Language / Lingua


Risultati della Ricerca

Tutti i Cataloghi termini di ricerca: Album von Berlin und Potsdam
Risultati 13 Hits


Immagine Principale Descrizione Stato
Geistinger, Marie
Autobiographie

Lotto 2885

Geistinger, Marie, österr. Soubrette, zu ihrer Zeit weltberühmte Offenbach-Darstellerin, "Königin der Operette" im Theater an der Wien, später auch Tragödin (1828-1903). Eigh. Manuskript ihrer Autobiographie mit Namenszug "Marie Geistinger" am Kopf. 12/3 S. Gr. 8vo. (Wien 1873).

In der dritten Person abgefaßte kurze Selbstdarstellung, wohl bestimmt für das und-color:#F8E0E0;">von August von Conraths herausgegebene "Souvenir-Album der Wiener Weltausstellung". "Marie Geistinger. Durch ihre Engagements in Hamburg, Berlin, Riga, als Lokalsängerin, Soubrette u. Schauspielerin so bekannt u. beliebt, daß ihr Gastspiele von allen großen Bühnen Deutschlands u. Amerikas zukommen, welche bei ihrer Künstlerschaft überall zu Engagements geführt hätten, zog es vor im Jahre 1865 Eng. am Theater a. d. Wien anzunehmen ... sie ist die Schöpferin der ersten Operettengastspiele in Deutschland ... Seit 1869 ist sie Direktorin des Theaters u daher als solche auch ihr fleißigstes u. anwendbarstes Mitglied." - Einige Einrisse. - Dabei: Minnie Hauck, amerikan. Opernsängerin, gastierte in ganz Europa, war Mitglied der Wiener und der Berliner Hofoper, hoch berühmt als "Carmen", die sie erst zu internationalem Erfolg führte (1851-1929). Diktiertes Manuskript ihrer Autobiographie mit eigh. Unterschrift "Minnie Hauck". 21/2 S. Gr. 8vo. (Wohl Wien 1873). - In der dritten Person abgefaßte kurze Selbstdarstellung, wohl bestimmt für das von August von Conraths herausgegebene "Souvenir-Album der Wiener Weltausstellung". "Frl. Minnie Hauck ist 1851 in New York geboren, kam als Kind in den fernen Westen, nach Kansas, wo kleine Rothhäute und die Pferde der blumenreichen Prairie ihr als Spielgefährten dienten ... Sie debutirte in der italienischen Oper zu London im Coventgardentheater und nahm nachdem sie in Amsterdam, Rotterdam, Leiden und Utrecht gastirt hatte, ein Engagement für die italienische Oper des kaiserlichen Theaters in Moskau an. Hierauf gastirte sie in Frankfurt a. M., kam nach Wien und trat als Margarethe in Gounods 'Faust' und als Zerline in Mozart's 'Don Juan' auf und wurde bald ein Liebling des Wiener Publikums ...".

Stima
€ 180   (US$ 198)


Aggiudicato per € 220 (US$ 242)


» Autografi
Architectural Photography
Presentation album of marble works in commercia...

Lotto 4075

Photographer: Emil Leitner and unknown. Presentation und-color:#F8E0E0;">album of marble and stone works incorporated in commercial buildings in Berlin and other German locations such as Hamburg, Posen, Saarbrücken and Lodz. 1900-1920s. Circa 84 vintage, large-format platinum prints. Each circa 39 x 29 cm and some smaller. Some with photographer's blindstamp in lower corners, mounted to album pages (warped, time-stained and wear in edges), annotated in black ink below the images on mount, bound in full parchment album (soiled, stains) with gilt-embossed title Ausführung von Werkstein und Marmorarbeiten der Firma Norddeutsche Marmorwerke und Steinmetzgeschäft Hans Köstner & Gottschalk, Berlin Weissensee on front cover.

This comprehensive and opulent album includes rare interior views of important and destroyed buildings in Berlin and other German locations. It is not only an extensive documentation but also contains some very artistic architectural views. – Some mirror images on album pages from platinum, most photos in very good condition.

Stima
€ 1.800   (US$ 1.980)


Aggiudicato per € 1.500 (US$ 1.650)


» Fotografia del XIX - XXI secolo
Heemskerck, Maerten van - nach
Blick in den Cortile der Casa Sassi

Lotto 5098

nach. Blick in den Cortile der Casa Sassi. Kupferstich und-color:#F8E0E0;">von Dirck Volckertsz. Coornhert. 37,9 x 29,8 cm. (15)53. Hollstein (Heemskerck) 185, Veldman (New Hollstein, Heemskerck) 586. Wz. Bekrönter Doppelkopfadler (ca. 1550-1580).

Der Kupferstich zeigt den Cortile des Palazzo Sassi mit einer der bedeutendsten Sammlungen antiker Skulptur im Rom des 16. Jahrhunderts. Die Sammlung gehörte ehemals Egidio und Fanio Sassi und ging 1546 an Ottavio Farnese, weshalb die Skulpturen sich heute überwiegend in Neapel befinden. Heemskerck wird die Casa Sassi in der heutigen via Governo Vecchio wohl während seines Romaufenthaltes zwischen 1532 und 1536 besucht haben. Die Darstellung entstand im Zusammenhang mit einer Zeichnung, die im Berliner Kupferstichkabinett verwahrt wird. Ganz ausgezeichneter, kräftiger wenngleich wohl etwas späterer Druck auf dem vollen Bogen. Minimal gebräunt sowie leicht fleckig, verso leichte geglättete Mittelfalte, umlaufend einige Randläsuren und Randeinrisse sowie zwei kleinere Fehlstellen oben links und unten rechts, alte Albumpaginierung, Spuren von Goldschnitt entlang der äußeren Kanten, geringe Gebrauchsspuren, sonst sehr gut erhalten. Selten, Ilja Veldman zählt lediglich fünf Exemplare in öffentlichen Sammlungen.

Stima
€ 3.500   (US$ 3.850)


Aggiudicato per € 6.500 (US$ 7.150)


» Stampe


In futuro possiamo avvertirla quando viene messa all'asta un'opera di uno specifico autore o artista che le interessa particolarmente, cliccare » Qui