Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Lots in After-Sales

Printed Catalogue Valuable Books » to the Book Department
Valuable Books Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 10:00 CET


» Printed Catalogue (Lots 1 - 2310)

» Catalogues (order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 54   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Frankreich
3 teilkolorierte Kupferstichkarten

Lot 128

Frankreich. 3 teilkolorierte Kupferstichkarten. 43 x 53 cm bzw. 55 x 64 cm. 1760-1799.

Vorhanden sind: 1) C. Steinberger. Le royaume de France et les conquêtes de Louis le Grand. Um 1760. - Ritter, Die Welt aus Augsburg, S. 49. - Die dekorative Frankreichkarte ist allseitig von zahlreichen Festungsgrundrissen wie Straßburg, Homburg, Saarlouis umgeben. - Gering gebräunt, minimal fleckig. - 2) Franz T. Müller. Cursus veredarii per Langedociam, Provinciam, Delphinatum et Sabaudiam. Postkarte von Frankreichs südöstlichen Departements. Wien, Reilly, 1799. - Die 18 Departements werden in der rechten unteren Ecke erwähnt. - Im Rand gering gebräunt. - 3) Derselbe. Mappa, quae stationes cursuum publicorum Normandiae et minoris Britanniae repraesentant. Postkarte von Frankreichs nordwestlichen Departements oder die Normandie und Bretagne. Ebenda, 1799. - Gering gebräunt.

Estimate
€ 500   (US$ 550)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 440)


Funck, David
Des Schutz-reichen Adler-Füttichs

Lot 131

Funck, David. Des Schutz-reichen Adler-Füttichs, schönstes und liebstes Schos-Kind. Das ist: Eigentliche und kurtz- doch wolverfaste Vorstellung von Teutschland, dessen hoher Würde, Ruhm, Lob, Ehr und Alterthum ihren Sitten, Art, Eigenschafft, theils Namens-Ursprung, Ländern, Fürstenthümern, Bisthümern ... 3 Bl., 432 S., 2 Bl., 60 S. Mit gestochenem Frontispiz und 24 Kupfertafeln. 12 x 7,5 cm. Halbpergament (Vorderdeckel gebrochen und mit Fehlstellen im Bezug, etwas fleckig) mit hs. RTitel. Nürnberg, Funck, o. J. (um 1685).

VD17 14:698559N. Meurer-Stopp, Funck II.5D & III.4D. – Eine von mindestens vier undatierten Ausgaben bei Funck, eine weitere wurde von seinen Erben veröffentlicht. Die Kupfertafeln zeigen u. a. Ansichten von Amsterdam, Augsburg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Heidelberg, Mainz, Nürnberg, Prag, Ulm und Zürich. – Durchgehend knapp beschnitten (mit leichtem Text- und Buchstabenverlust). Etwas gebräunt und stellenweise braunfleckig. Vorderer fliegender Vorsatz mit Eckabriss und hs. Anmerkungen.

Estimate
€ 750   (US$ 825)


After-Sales Price
€ 500   (US$ 550)


Giovio, Paolo
Vite dei dodeci Visconti

Lot 132

Giovio, Paolo. Le vite de i dodeci Visconti che signoreggiarono Milano. Tradotte da Lodovico Domenichi. Et in quest'ultima impressione accresciute. 9 Bl., 132 S. Mit gestochenem Titel und 14 ganzseitigen gestochenen Porträts von G. P. Bianchi im Text. 27,5 x 21 cm. Rotes Halbchagrin des späten 18. Jahrhunderts (etwas fleckig, Kanten beschabt) mit goldgeprägtem RTitel. Mailand, Belli, 1645.

STC I, 400. Vgl. Brunet III, 584. – Erstmals 1549 bei Estienne in Paris lateinisch erschienen und 1558 übersetzt. Biographiensammlung des Bischofs Paolo. "The distinguished humanist Paolo Giovio (1483-1552) wrote these biographical sketches of the dukes of Milan to accompany paintings of them in existence" (Schreiber 104 zur EA). Die schönen Porträts jeweils in phantasievolle, breite Barockbordüren gefasst. – Teils etwas gebräunt, die Schlusslage etwas wasserrandig.

Estimate
€ 350   (US$ 385)


After-Sales Price
€ 250   (US$ 275)


Guckkastenbilder
6 kolorierte Kupfertafeln

Lot 135

Guckkastenbilder. 6 kolorierte Kupfertafeln mit Ansichten berühmter Gebäude und Gartenanlagen aus Deutschland und Frankreich. Ca. 32 x 49 cm. Um 1780-1850.

Vorhanden sind 6 Guckkastenbilder: 1) Vue de la Colonade du Jardin de S. E. le Général Comte d'Atthann en Allemagne. Paris, N. J. B. de Polly. - Mit hinterlegtem Randeinriss. Leicht fingerfleckig und gebräunt. - 2) Vue d'optique nouvelle. Représentant l'Eglise et la Maison Professe des Jesuitte, à Ausbourg, erigée en l'honneur de la Ste. Vierge, par Rodolphe quatre; en 1360. Paris, Söhne Husquier. - Etwas braunfleckig und gebräunt, mit restauriertem Randeinriss, leicht angeschmutzt. - 3) Vue perspective du superbe Palais du comte Hoheit Margrave de Bareith à Erlang en Allemagne. Paris, Basset. - Etwas gebräunt und leicht fingerfleckig. - 4) Vue perspective de la Ville et Château Electorale de Meissen avec ses environs du côté du Couchant dépendant des Etats de Saxe appartenant à Sa Majesté le Roy de Pologne. Ebenda. - Etwas stärker gebräunt, minimal feuchtrandig im unteren Rand, leicht knitterfaltig. - 5) Vue d'optique. Le Marché aux Chevaux à Frankfort sur le Mein. Paris, Daumont. - Etwas gebräunt und leicht fleckig. - 6) The Palace of the King of Prussia at Berlin. Berlin, Larue. - Etwas gebräunt, fleckig und mit kleinen Quetschfalten im Rand. – Gebrauchsspuren wie angegeben.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 110)


Happel, Eberhard Werner
Historia moderna Europae

Lot 137

Happel, Eberhard Werner. Historia moderna Europae, oder eine historische Beschreibung deß heutigen Europae; welche zum Anfang und Fundament hat den Münsterischen Frieden-Schluß und von dar an fortfähret unpartheyisch zu beschreiben ... die Jüngste mehr als Vierzig-jährige Wunderbare Zeit ... Band I (von 2). 11 Bl., 968 S., 17 Bl. Mit Kupfertitel, gestochener Initiale, 10 doppelblattgroßen Kupfertafeln, 23 (von 24) Porträtkupfern, und 4 doppelblattgroßen Kupferstichkarten. 35 x 21 cm. Pergament d. Z. (stärker fleckig und etwas berieben). Ulm, M. Wagner, 1692.

Dünnhaupt 1965, 21.I. VD17 3:311570U. Faber du Faur 867. – Erste Ausgabe der posthum veröffentlichten Chronik, die die Jahre 1648 bis 1672 umfasst. Als der Autor verstarb, lag der zweite, hier nicht vorhandene Teil nur handschriftlich vor und erschien erst im 18. Jahrhundert bei Wierings Erben in Hamburg. Er umfasst die historischen Begebenheiten von 1672 bis 1690. Die Tafeln zeigen vier Ansichten von Heidelberg, das Krönungsszenarium Leopolds I. und Schlachtpläne sowie Porträts von Staatsmännern und Feldherren. – Kupfertitel und typographischer Titel gelöst. Bindung geschwächt, teils Tafeln und Karten gelöst. Tafeln teils mit Randläsuren und Einrissen. Leicht gebräunt, fingerfleckig und stellenweise angestaubt.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.320)


After-Sales Price
€ 800   (US$ 880)


Homann, Johann Baptist
Dominii Veneti

Lot 139

Homann, Johann Baptist. "Dominii Veneti" und "Comitatus principalis Tirolus". 2 Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarten. 49,5 x 58,5 cm (Plattenrand), 58 x 67 cm (Format). Nürnberg, um 1720.

1) Die antike Landkarte zeigt den nordöstlichen Teil Italiens mit Venetien, die Provinz Mantua, die Emilia-Romagna, den "Golfo di Venezia", bis Istrien im Osten. Die figürliche Titelkartusche wird u. a. flankiert vom Götterboten Hermes und von einem bekrönten Wappen geziert, das den Markuslöwen mit aufgeschlagenem Buch zeigt: "PAX TIBI MARCE EVANGELISTA MEUS". - Im Rand mit kleinen Einrissen und Fehlstellen (ohne Darstellungsverlust), leicht gebräunt. Im rechten unteren Plattenrand mit hs. Nummerierung. - 2) Abgebildet ist Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein, der Bodensee sowie der Gardasee. Die Titelkartusche zeigt die oberhalb der Brenta gelegene Festung Kofel. - Im Rand gering gebräunt und leicht stockfleckig, minimal angeschmutzt, mit wenigen kleinen Quetschfalten, unten rechts mit hs. Nummerierung.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


After-Sales Price
€ 300   (US$ 330)


Homann, Johann Baptist
Italia in suos status divisa

Lot 141

Homann, Johann Baptist. Italia in suos status divisa. Teilkolorierte Kupferstichkarte. 53,5 x 63 cm. Nürnberg, Erben Homann, 1742.

Sandler S. 142, Nr. 43. – Die Karte zeigt Italien und wurde nach Vorlagen von Ricciolo und de l'Isle geschaffen und zeigt die Gebiete von Villach im Norden bis Malta im Süden, von der Mündung der Rhone im Westen bis Kefalonia im Osten; Unten links mit figürlicher Titelkartusche, in der rechten unteren Ecke mit umfassendem Meilenzeiger. – Etwas knapp im oberen und unteren Rand im Plattenrand beschnitten. Gering gebräunt, minimal stockfleckig.

Estimate
€ 180   (US$ 198)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 132)


Homann, Johann Baptist
Sammlung von 4 Karten

Lot 142

Homann, Johann Baptist. Sammlung von 4 Karten. Teilkolorierte Kupferstichkarten. Ca. 52 x 61 cm. Nürnberg, um 1707 bis 1769.

Vorhanden sind: 1) Tabula generalis totius Belgii qua provinciae XVII. infer. Germania olim sub S.R.I. circulo Burgundiae. Um 1730. - Etwas gebräunt, oben rechts mit hs. Nummerierung mit Buntstift. - 2) Saxoniae tractatus ducatum Magdeburgensem cum suo circulo salico ... Vor 1729. - Sandler S. 93, Nr. 10. - Gering gebräunt, im rechten Seitenrand mit kleiner hinterlegter Fehlstelle, gering fleckig. - 3) Canton Lucern. Nürnberg, Erben Homann, 1769. - Sandler S. 150. Blumer Nr. 256C. - Im rechten Seitenrand etwas berieben, im Falz verso mit Montierungsresten. Leicht gebräunt. - 4) Magna Britannia complectens Angliae, Scotiae et Hiberniae regna. Nach 1707. - Shirley, British Isles II, Homann 2. Sandler S. 58, Nr. 9. - Etwas gebräunt, stellenweise mit alten hs. Anmerkungen in Sepia-Tinte.

Estimate
€ 650   (US$ 715)


After-Sales Price
€ 500   (US$ 550)


Hupel, August Wilhelm
Ueber den Aufbau neuer Städte in Hinsicht auf d...

Lot 144

Hupel, August Wilhelm. Ueber den Aufbau neuer Städte in Hinsicht auf das Russische Reich, besonders auf Liefland. Nebst andern kürzern Aufsätzen. 230 (recte: 260) S. 18,5 x 11,5 cm. Interimsbroschur d. Z. (Rücken etwas lädiert). Riga, Johann Friedrich Hartknoch, 1784.

Nordische Miscellaneen, Band VIII. VD18 11524243. ADB XIII, 422. – Erste Ausgabe. Der deutschbaltische Pastor, Regionalhistoriker und Sprachforscher August Wilhelm Hupel (1737-1819) gilt als einer der bedeutendsten Literaten im Livland des Zeitalters der Aufklärung: "Eingehendes Studium der estnischen Sprache, der livländischen Rechts- und Verfassungsgeschichte und der Topographie der baltischen Provinzen machten Hupel zu einem so genauen und gründlichen Kenner seines zweiten Vaterlandes, daß er in den 1774-77 herausgegebenen 'Topographischen Nachrichten von Liv- und Estland' eine unübertroffene, bis heute als Quellenwerk benutzte genaue Beschreibung desselben liefern konnte. Ebenso bedeutsam für die Erforschung älterer wie neuerer Zustände Liv- und Estlands (beziehungsweise auch des russischen Reichs) waren die von 1781-91 herausgegebenen 28 Stücke 'Nordischer Miscellaneen', denen 1792-98 18 Stücke 'Neuer Nordischer Miscellaneen' folgten, zweier historisch-geographisch-ökonomischer Sammelwerke, an welchen sich fast sämmtliche Anhänger der Aufklärungsschule in Liv- und Estland betheiligten und denen die Erhaltung vieler wichtiger Actenstücke und Urkunden zu danken ist" (ADB). – Erste Blatt mit kleiner Fehlstelle im oberen Rand durch Nagespuren. Insgesamt etwas fleckig und gebräunt. Unbeschnittenes Exemplar.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 110)


Le Clerc, Jean
Geschiedenissen der vereenigde Nederlanden

Lot 146

Le Clerc, Jean. Geschiedenissen der vereenigde Nederlanden, sedert den aanvang van die republyk tot op den vrede van Utrecht in't jaar 1713, en het tractaat van barriere 1715 gesloten. 3 Bände. 10 Bl., 396 S., 2 Bl.; 1 Bl., 706 S., 3 Bl., 723 S., 18 Bl. Mit drei gestochenen Frontispizen, 3 wiederholten gestochenen Titelvignetten, 57 ganzseitig gestochenen Portraits, 50 (48 doppelblattgroßen, 1 mehrfach gefaltete) Kupfertafeln, 1 doppelblattgroßen Kupferstichplan und 2 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 39 x 25 cm. Marmoriertes Leder d. Z. (leicht berieben und bestoßen, teils etwas bestoßen) mit 2 goldgeprägten RSchildern und RVergoldung. Amsterdam, Zacharias Chatelain, 1730.

Van Stolck 259. Van Eghen-Van der Kellen II, 753. – Erste Ausgabe dieser niederländischen Historie, die den Zeitraum von 1555 bis 1715 behandelt. Die Kupfer zeigen Medaillon-Portraits, historischen Szenen, Belagerungen und kriegerische Auseinandersetzungen, aber ebenso Bilderstürme. Enthalten ist auch die beeindruckende Darstellung des am 5. Februar 1598 an der holländischen Küste zwischen Schevelingen und Katwyk gestrandeten Walfischs, hier in Nachstich des Kupferstich-Flugblattes von Matham nach Goltzius (Barthemeß-Münsing 16). – Die eine der beiden Kupferstichkarten mit kleinem Beschnitt am linken Seitenrand, direkt am Plattenrand (ergänzend angesetzt). Die mehrfach gefaltete Kupfertafel am linken Rand ebenfalls knapp am Plattenrand beschnitten. Eine doppelblattgroße Kupfertafel mit ergänztem Eckabriss (außerhalb der Darstellung). Sonst nur selten gering gebräunt und braunfleckig. Insgesamt ein sehr sauberes und wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 1.500   (US$ 1.650)


After-Sales Price
€ 1.000   (US$ 1.100)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 54   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page