Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Lots in After-Sales

Printed Catalogue Valuable Books » to the Book Department
Valuable Books Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 10:00 CET


» Printed Catalogue (Lots 1 - 2310)

» Catalogues (order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 56   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Astolfi, Giovanni Felice
Della officina historica libri IIII

Lot 2

Astolfi, Giovanni Felice. Della officina historica libri IIII. Con una aggiunta non piu stampata di accidenti seguiti. 12 Bl., 531, 92 S. Mit Holzschnitt-Druckermarke und 49 figürlichen Textholzschnitten. 21 x 15,5 cm. Geglätteter Kalblederband des späten 19. Jahrhunderts (etwas fleckig und berieben, Ecken stärker bestoßen, Gelenke schwach angeplatzt, obere rechte Ecke am VDeckel stark gebräunt) mit schlichter RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Venedig, Johannes Baptista de Sessa, 1622.

Graesse I, 241. – Zweite, erweiterte Ausgabe seiner zuerst ebenda 1602 erschienenen Exempelsammlung, wohl die erste illustrierte Ausgabe. Spätere Drucke erschienen 1642, 1660, 1670 und 1675. Mit dem bekannten Druckersignet de Sessas, das in einer Barockkartusche eine Katze zeigt (und die in seinen Frühdrucken noch eine Maus im Maul trägt). – Anfangs mit etwas stärkerem, abnehmenden Braunfleck in der oberen rechten Ecke, die ersten ca. zehn Lagen mit Feuchtigkeitsrand, ca. fünf Blatt mit schöpfbedingter Fehlstelle im weißen Rand, der Anhang zu Beginn mit kleiner Wurmspur im oberen Bug. Titel mit zwei alten, teils gestrichenen Besitzeinträgen sowie neuerer Ergänzung der lateinischen Jahreszahl im Druckvermerk.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


After-Sales Price
€ 300   (US$ 330)


Plinius Secundus, Gaius
Historiae mundi libri XXXVII

Lot 4

Plinius Secundus, Gaius. Historiae mundi libri XXXVII. 2 Teile in 1 Band. 18 Bl., 746 S., 79; 4 Bl. 173 S. Mit Holzschnitt-Titelvignette. Kalbsleder des 18. Jahrhunderts (stärker beschabt und fleckig, leicht bestoßen und mit einige Fehlstellen) mit goldgeprägtem RSchild. Genf, Jacques Crespin, 1631.

Graesse V, 341. Baudrier V, 263. – Späterer Nachdruck der zuerst 1510 erschienenen Ausgabe. – Titelblatt mit ausgestrichener Druckerangabe. Die ersten Blätter stärker feuchtrandig und angeschmutzt. Stellenweise gebräunt sowie leicht braun- und stockfleckig. Mit Holzschnitt-Exdono im Vorsatz. Das Rückenschild ist in einem schönen Moosgrün, die dazukommenden Floralstempel machen diese Ausgabe sehr dekorativ.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


After-Sales Price
€ 200   (US$ 220)


Bion, Nicolas
Abhandlung von der Welt-Beschreibung

Lot 5

Bion, Nicolas. Abhandlung von der Welt-Beschreibung und dem Gebrauch derer Himmels- und Erd-Kugeln, auch Sphären nach denen verschiedenene Welt-Verfassungen. Nach der vierten verbesserten Herausgabe, ins Teutsche übersetzet ... von Christian Philipp Berger. 16 Bl., 605 S., 10 Bl. Titel in Rot und Schwarz. Mit gestochenem Frontispiz, 34 gefalteten Kupfertafeln und 2 typographischen Falttabellen. 19 x 12 cm. Leder d. Z. (etwas stärker berieben, Kapitale mit kleinen Fehlstellen) Lemgo, Johann Heinrich Meyer, 1736.

Poggendorff I, 148 (Berger). Houzeau-Lancaster 9735. – Einzige deutsche Ausgabe der zuerst 1699 erschienenen L'usage des globes céleste et terrestre des Hofmathematikers von Louis XIV., die deutsche Übersetzung folgt der Ausgabe von 1717. – Frontispiz mit kleinen Randläsuren. Etwas braunfleckig, sonst wohlerhalten. Exemplar aus der Bibliothek von Friedrich Graf zu Sayn Hohenstein und Wittgenstein (1708-1756), mit dessen goldgeprägten Initialen "F. G. Z. S. H. u. W." und dem Bindejahr "1736" auf dem Vorderdeckel.

Estimate
€ 600   (US$ 660)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 440)


Cluver, Philipp
Introductio in universam geographiam

Lot 8

Cluver, Philipp. Introductio in universam geographiam tam veterem, quam novam, multis locis emendata ... Opera Iohannis Bunonis. Editio quarta prioribus locupletior & correctior. 11 Bl., 504 S., 50 Bl. (Index). Titel in Schwarz und Rot. Mit Kupfertitel und 2 gefalteten typographischen Tabellen (ohne die 45 Kupfertafeln). 20,5 x 17 cm. Pappband des 19. Jahrhunderts (stärker berieben und beschabt). Wolfenbüttel, Erben Conrad Buno und Braunschweig, Johann Heinrich Duncker, 1678.

Graesse II, 204. Vgl. Phillips 3432. – Vierte Auflage seines zuerst 1624 erschienenen Hauptwerks, das bis ins 18. Jahrhunderts ein Standardwerk bildete. Der aus Danzig stammende und an der Universität Leiden wirkende Philipp Cluver (1580-1622) gilt als Begründer der historischen Geographie. – Exemplar ohne die 45 gestochenen Karten. Frontispiz und Schlussblatt verso stark fleckig, Titel mit Besitzvermerk und hinterlegtem Randeinriss, die beiden Tabellen ebenfalls mit hinterlegtem Riss. Das Frontispiz beschnitten.

Estimate
€ 250   (US$ 275)


After-Sales Price
€ 180   (US$ 198)


Cook, James
Dritte und letzte Reise, oder Geschichte einer ...

Lot 9

Cook, James. Dritte und letzte Reise, oder Geschichte einer Entdeckungsreise nach dem stillen Ocean, welche ... zu genauerer Erforschung der nördlichen Halbkugel unternommen. Eine Übersetzung nach der zwoten großen englischen Ausgabe ... von Johann Ludwig Wetzel. 5 Bände. Mit gestochenem Portrait, 1 (statt 2) gefalteten Kupferkarten, 49 (1 gefaltet) Kupfertafeln und typographischer Falttafel. 20,5 x 13 cm. Pappbände d. Z. (stark fleckig und berieben, Kanten beschabt, Ecken und Kapitale bestoßen; Gebrauchsspuren) mit goldgeprägtem RSchild (das von Band V farblich abweichend). Ansbach, Auf Kosten des Übersetzers, 1787-1812.

Du Rietz 213 (nur Bände I-IV). Beddie 1567. Vgl. Cox II, 27. – Erste deutsche Ausgabe, hier mit dem seltenen, erst 25 Jahre später erschienenen Band V. Der Text nach der englischen Quartausgabe, die Kupfer nach der englischen Oktavausgabe. Die Faltkarte zeigt die Sandwich-Inseln, das heutige Hawaii, die Falttafel in Band V ist eine "Vergleichende Tafel der Zahlwörter zur Darstellung des Umfangs und der Übereinkunft der Sprache ...". Die übrigen Tafeln mit Darstellung der inidigenen Bevölkerung und ihren Riten und Gebräuchen etc. – Es fehlt die großformatige Generalkarte. Titelblätter mit ausradiertem Stempel und hs. Besitzeintrag. Etwas braun- oder fingerfleckig, Band III anfangs etwas wasserrandig.

Estimate
€ 2.000   (US$ 2.200)


After-Sales Price
€ 1.400   (US$ 1.540)


Dionysius Periegetes
Oikoumenis periigisis. Orbis descriptio

Lot 10

Dionysius Periegetes. Oikoumenis periigisis (graece). - Orbis descriptio, cum veterum scholiis, et Eustathii commentariis. Accedit periegesis Prisciani, cum notis Andreae Papii. 6 Bl., 314 S., 1 Bl.; 48 S., 22 Bl. Mit gestochenem Frontispiz und 5 Kupferkarten. 19 x 12 cm. Blindgeprägter Kalblederband d. Z. (berieben, Kapitale bestoßen und mit kleinen Fehlstellen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Oxford, S. Smith und B. Walford, 1697.

Schweiger 102. Ebert 6202. – Wohl die erste illustrierte Ausgabe, herausgegeben von dem englischen Gelehrten Edward Thwaites (1661-1711) auf Textgrundlage der Stephanus-Ausgabe von 1577. Hier erstmals mit griechischen Interlinearglossen und einer griechischen Paraphrase eines nicht weiter genannten Urhebers aus Manuskripten der Bodleian Library. Die Weltbeschreibung des wohl aus Alexandria stammenden griechischen Geographen Dionysios Periegetes entstand um das Jahr 124 und besteht aus 1186 Hexametern; über Jahrhunderte fand es als geschätztes und vielfach kommentiertes Lehrbuch Verwendung für den Geographieunterricht. Mit dem Kommentar von Eustathios von Thessalonike. Die Karten zeigen Europa, Griechenland, Vorderasien und Nordafrika, das Frontispiz mit den drei figürlichen Allegorien der Europa, Asia und Libya mit ihren jeweiligen Attributen. – Eine Faltkarte mit Läsur im unteren Falz. Letzte Blatt mit etwas kräftigerem Wasserrand, sonst nur vereinzelte Flecken.

Estimate
€ 250   (US$ 275)


After-Sales Price
€ 180   (US$ 198)


Mackenzie, Alexander.
Reisen von Montreal durch Nordwestamerika

Lot 22

Mackenzie, Alexander. Reisen von Montreal durch Nordwestamerika nach dem Eismeer und der Süd-See in den Jahren 1789 und 1793. Nebst einer Geschichte des Pelzhandels in Canada. Aus dem Englischen. 1 Bl., 408 (recte: 508) S. Mit gestochenem Portrait-Frontispiz und gestochener Faltkarte. 21 x 12,5 cm. Neuerer Pappband (etwas berieben, Rücken etwas gebräunt). Berlin und Hamburg 1802.

(Bibliothek der neuesten und interessantesten Reisebeschreibungen, Band XII). Sabin 43418. Howes M 133. Pilling 2388. – Erste deutsche Ausgabe. "First crossing of the continent from ocean to ocean by a white man. The account of the fur-trade - the first ever published - is attributed to Roderick Mackenzie" (Howes). – Gering braunfleckig, am Schluss mit kleinem unbedeutenden Wasserrand im oberen Bug. Wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


After-Sales Price
€ 300   (US$ 330)


Ottens, Reinier
Occidentalior tractus maris mediterranei

Lot 24

Ottens, Reinier, und Joshua Ottens. Occidentalior tractus maris mediterranei. Wester Gedeelte van de Middelandse Zee. Kolorierte Kupferstichkarte. 47,5 x 56,5 cm (Plattenrand), 54 x 61 cm (Format). Amsterdam, 1745.

Koeman IV, Ren 3/18. Vgl. Zacharakis/Scutari 2527/1634. – Die Karte wurde zuerst 1680 von Frederick de Wit veröffentlicht, später von Louis Renard überarbeitet und 1745 von Reinier and Joshua Ottens in ihrem "Atlas der Zeevaart" publiziert. Dargestellt sind Teile Spaniens, Frankreichs, Italiens, Griechenlands sowie Inseln wie Mallorca, Elba, Capri, Sardinien. Auch die Küste Nordafrikas ist sehr detailliert abgebildet. – Im Rand gering stockfleckig und gebräunt.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.320)


After-Sales Price
€ 900   (US$ 990)


Val, Piere du
Orbis vetis

Lot 27

Val, Piere du. Orbis vetis. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 42,5 x 58 cm. Paris, Selbstverlag, 1663.

Die kartografischen Details entsprechen dem Stand um die Mitte des 17. Jahrhunderts, die Ortsnamen stammen jedoch aus der Antike, wie dies der Titel bereits andeutet. – Leicht gebräunt und lichtrandig, gering fleckig.

Estimate
€ 300   (US$ 330)


After-Sales Price
€ 200   (US$ 220)


Velleius Paterculus
Historiae Rom

Lot 28

Velleius Paterculus. Historiae Rom. Libri duo. Ex recensione Iani Gruteri: cum scholijs, notis, varijs lectionibus, & animadversionibus doctorum. 4 Bl., 555 S. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel. 13 x 9 cm. Pergament d. Z. (etwas fleckig und berieben, VDeckelbezug mit Fehlstelle, Rücken nachgedunkelt). Frankfurt, Nikolaus Hoffmann d. Ältere und Jonas Rosa, 1607.

VD17 23:256559G. Graesse V, 162. – Früher Druck der Römischen Geschichte des frühchristlichen Historikers Velleius Paterculus, die Editio princeps erschien 1520 bei Froben in Basel. Erster Druck des Textes mit Kapiteleinteilung und mit den politischen und moralischen Anmerkungen Jan Gruters (1560-1627). Velleius einziges überliefertes Werk, ein historischer Abriss der weltgeschichtlichen Ereignisse aus römischer Sicht, behandelt den Zeitraum vom Ende des Trojanischen Krieges bis zum Jahr 29 und bildet eine wichtige Quelle zur römischen Geschichtsschreibung. Die einzige erhaltene Handschrift, ein von Beatus Rhenanus 1515 im elsässischen Kloster Murbach aufgespürtes Manuskript aus dem 8. Jahrhundert, gilt heute als verschollen. – Titel mit Besitzeintrag, fl. Vorsatz mit weiterem Besitzeintrag aus dem Jahr 1671 mit Seneca-Sentenz.

Estimate
€ 180   (US$ 198)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 132)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 56   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page