Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Lots in After-Sales

Printed Catalogue Valuable Books » to the Book Department
Valuable Books Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 10:00 CET


» Printed Catalogue (Lots 1 - 2310)

» Catalogues (order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)

... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 49   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Fontenelle, B. de
Entretiens sur la pluralité des mondes

Lot 431

Fontenelle, (Bernard de). Entretiens sur la pluralité des mondes. 156 S. Mit gestoch. Portrait. HLeder d. Z. (berieben) mit RVergoldung und RSchild. Dijon, P. Cuasse, "an II (1793).

Graesse II, 612. – Populärwissenschaftliche Darlegung der astronomischen Lehren des Kopernikus und Galilei. – Frontispiz etwas braunfleckig; breitrandiges sauberes Exemplar.

Estimate
€ 130   (US$ 143)


After-Sales Price
€ 90   (US$ 99)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Fourcroy, Antoine François
Tableaux synoptiques de chimie

Lot 432

The first chemical synoptic tables ever published
Fourcroy, Antoine François. Tableaux synoptiques de chimie, pour servir de résumé aux lecons données sur cette science dans les écoles de Paris. 11 S. Mit 12 doppelblattgroßen und mehrfach gefalteten Tabellen. 39 x 29 cm. Pappband d. Z. (fleckig und etwas beschabt). Paris, Baudouin, An VIII (1800).

Bolton I, 51. Ferguson 1, 287. Duveen 226. Partington 111, 539. Wellcome III, 48. Cole 483. Smeaton 72. – Seltene erste Ausgabe. Sotheran, Suppl. III, 2637: "The first chemical synoptic tables ever published, and, according to the author's statement (p. 5), the result of five years' work." - Nicht in der Young-Collection, bei Neu und Blake. - "A very scarce work; probably due to the fact that the tables were frequently torn out to be stuck on the walls of lecture theatres" (Duveen). "Very few copies have survived", ein bemerkenswertes Urteil von Partington, der üblicherweise die Seltenheit der Bücher nicht erwähnt. - "There are 12 folding tables printed one side only on sheets measuring approximately 76 x 55 cm. - For each table the text is within a border of double rules ... In these tables Fourcroy summarized bis course given at the Paris School for Medicine" (Cole). – Die Tafeln im Format von ca. 72-76 x 58 cm. Die Tafeln verso fleckig, einzelne kleinere Papierdurchbrüche in den Falzen, sonst unbeschnitten und breitrandig. Beiliegend ein loses Blatt mit einer zeitgenössischen Anleitung zu einem chemischen Experiment.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.320)


After-Sales Price
€ 800   (US$ 880)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Paricius, Georg Heinrich
Praxis arithmetices, Oder Gründliche Anweisung

Lot 440

Paricius, Georg Heinrich. Praxis arithmetices, Oder Gründliche Anweisung zu der im gemeinen Leben und Wesen nützlich - ja ohnentbehrlichen Rechen-Kunst. 4 Teile in 1 Band. Doppelblattgroßer Titel in Rot und Schwarz, 12 nn. Bl., 280 S.; 239 S.; 96 S.; 8 nn. Bl. Mit gestochenem Porträt von W. P. Kilian, Kupfertitel ("Neugemehrte Praxis arithmetices") und 1 Kupfertafel mit 11 Figuren sowie 1 Falttabelle. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z (etwas berieben und fleckig) über Holzdeckeln mit hs. Rückentitel und 2 defekten Schließen. Regensburg, Selbstverlag, 1708.

VD18 10969209. Sterner 134. DBA 2 0703 099 (Kilian) und 098445 (Paritius). Vgl. Baader II, 235 (erste Ausgabe). Nicht bei Dünnhapt, Kress und Humpert. – Zweite vermehrte Ausgabe dieses seltenen arithmetischen Lehr- und Rechenbuchs von Paricius (1675-1725), dem bedeutendsten Regensburger Mathematiker, Notar und Chronisten, auch bekannt durch seine Schreibmeisterbücher. Erstmals erschien das Werk 1706. Der umfangreiche Band enthält auch eine Auflistung und Bewertung von im europäischen Zahlungsverkehr verwendeten Münzen, sowie Maß-, Gewichts- und Preistabellen für den Getreidehandel. – Titel mit zwei kleinen Löchern und im oberen Rand knapp beschnitten (leichter Darstellungsverlust), das Portrait im unteren Rand mit nachgedunkeltem Feuchtigkeitsfleck. Die Falttabelle mit Abschnitt im rechten Rand (mit Textverlust) und knitterfaltig. Buchblock ab dem zweiten Teil knapp beschnitten. Leicht gebräunt und fingerfleckig, stellenweise leicht feuchtrandig. Vorderer Vorsatz mit Feuchtigkeitsrand, hinterer fliegender Vorsatz mit hs. Anmerkungen.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.320)


After-Sales Price
€ 900   (US$ 990)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Suess, Eduard
Das Antlitz der Erde

Lot 442

Suess, Eduard. Das Antlitz der Erde. Versch. Auflagen. 3 Bde. und Register in 4 Bdn. Mit zahlreichen Textabbildungen, Karten und Tafeln. 27,5 x 18,5 cm. Halbleder d. Z. (etwas berieben und teils beschabt) mit goldgepr. RTitel. Wien u. a., Tempsky, 1888-1909.

Standardwerk der Geologie. Umfasst die Bde. I (in 3. unveränd. Auflage), die Bde. II, III/1 und 2 in erster Ausgabe. Das Namens- und Sachregister für sämtliche Bände (bearbeitet von Lukas Waagen) am Schluss von Bd. III/2. – Innen tadellos.

Estimate
€ 500   (US$ 550)


After-Sales Price
€ 350   (US$ 385)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Albin, Eleazar
A Natural History of Birds

Lot 444

-
Albin, Eleazar. Darstellungen aus "A Natural History of Birds". 8 kolorierte Kupfertafeln. 23 x 17,5 cm (Plattenrand). (London, Innys, 1731-1738).

Nissen 14. – Die vorliegenden Vogeldarstellungen stammen aus einer der frühesten englischen ornithologischen Abhandlungen, Eleazar Albins (1690-1759) "A Natural History of Birds". Das dreibändige Werk wurde mit insgesamt 306 kolorierten Kupfertafeln ausgestattet und mit dem größtmöglichen Anspruch auf Naturnähe konzipiert. "As for the paintings, they are all done from the life, with all the Exactness I could either with my own hand, or my daughters, whom I have taught to draw and paint after the life" (Dictionary of Bird Artist, S. 132).
Enthalten sind die Nummern 27 "Perdix", 38 "The red Wing'd Starling", 39 "Merula torquata", 41 "Alauda Vulgaris", 42 "Alanda Silvestrus", 43 "Alauda Pratensis", 54 "The Hen Wheat Ear", 85 "Columba Groenlandica". – Leicht gebräunt und braunfleckig

Estimate
€ 600   (US$ 660)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 440)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Besler, Basilius
Digitalis flore albo

Lot 446

Besler, Basilius. "I. Digitalis flore albo. II. Digitalis flore rubro. III Hieracium peregrinum". 1 Tafel aus dem Hortus Eystettensis. Kolorierter Kupferstich. 50,5 x 40 cm (Plattenrand). Mit Passepartout unter Glas in weißer Kunststoffleiste gerahmt. 52 x 64,5 cm Eichstätt und Nürnberg, Besler, 1613 oder später.

Der Fingerhut, auch als Fingerkraut, Fuchskraut, Schwulstkraut, Unserer-lieben-Frauen-Handschuh, Waldglöckchen oder Waldschelle bezeichnet, zählt zur Familie der Wegerichgewächse. Alle Pflanzenteile sind hochgiftig, sodass der "Rote Fingerhut", hier ebenfalls gezeigt, im Jahre 2007 zur Giftpflanze des Jahres gewählt wurde. Des Weiteren ist das gelbe Habichtskraut dargestellt. Die Tafel stammt aus dem großen botanischen Werk "Hortus Eystettensis", das zwischen 1613 und 1750 in mehreren Auflagen erschien und den fürstbischöflichen Barockgarten in Eichstätt zum Thema hat. Basil Besler (1561-1629) fertigte die Zeichnungen für die insgesamt 374 Kupferstiche über einen Zeitraum von 16 Jahren an. Neben Blumen und Kräutern zeichnete er auch Gemüsesorten und neu entdeckte Pflanzen, die aus fernen Ländern mitgebracht wurden. – Leicht gebräunt, gering knitterfaltig. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Estimate
€ 750   (US$ 825)


After-Sales Price
€ 500   (US$ 550)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Bonnaterre, Pierre J.
Ornithologie

Lot 448

Bonnaterre, (Pierre J.). Tableau encyclopédique et methodiqie des trois règnes de la nature. (Ornithologie). Mit 99 (von 230) Kupfertafeln. 31 x 23 cm. Modernes Halbleder im Stil d. Z. (Paris, Panckoucke, 1790).

Vgl. Nissen 4621. Anker 134. – Vorhanden sind die Tafeln 78 bis 177, die verschiedene Vogelarten wie Hühner, Raben, Pfauen, Sperlinge und viele mehr zeigen. Der vorgebundene Text stammt aus der Bonnaterres Abhandlung über die Schlagen ("Ophiologie", XLIV S., S. 33-76). – Gering gebräunt und stockfleckig. Unbeschnittenes Exemplar.

Estimate
€ 220   (US$ 242)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 132)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Curtis, William
The Botanical Magazine or Flower-Garden displayed

Lot 451

Curtis, William. The Botanical Magazine or Flower-Garden displayed: in which the most ornamental foreign plants cultivated in the open ground, the green-house, and the stove will be accurately represented in their natural colours ... Continued by John Sims. Bände 39-40 der Reihe. Mit zusammen 91 (90 kolorierten und 5 gefalteten) Kupfertafeln. 23,5 x 14 cm. HLeder d. Z. (fachmännisch restauriert) mit goldgepr. neuerem RSchild. London, Stephen Couchman, 1814.

Nissen 2350. Henrey 472. Vgl. Pritzel 2007. – Der Botaniker, Apotheker und Entomologe William Curtis (1746-1799) begründete 1787 das "Botanical Magazine", vermutlich eine der schönesten Blumenzeitschriften aller Zeiten, und blieb bis zu seinem Tod dessen Herausgeber. Danach wurde die Reihe von John Sims fortgeführt. Die Veröffentlichung richtet sich an "ladies, gentlemen and gardeners, as wish to become scientifically acquainted with the plants they cultivate" (Untertitel). Jede besprochene Pflanze wird abgebildet und in Anlehnung an die von Linné begründeten Kriterien wie die Ordnung, die Gattung und die spezifischen Eigenschaften erklärt. Zusätzlich folgt jeweils ein kurzer Abschnitt über die Zucht und Standorte sowie deren Bedingungen. Die in leuchtenden Farben kolorierten Kupfertafeln stammen von Künstlern wie James Sowerby, Sydenham Edwards, und William Kilburn. – Leicht braunfleckig, teils mit Abklatsch.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


After-Sales Price
€ 250   (US$ 275)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Dupuis, Aristide
Le règne végétal

Lot 452

Dupuis, A(ristide) u. a. Le règne végétal. 8 Text- und 8 Tafelbände in 16 Bänden. Mit 411 (405 kolorierten) Stahlstichtafeln und 4 gefalteten Stahlstichkarten. 27,5 x 18,5 cm. Marmorierte HLederbände d. Z. (etwas berieben, Ecken teils bestoßen, 1 oberes Kapital mit kleinem Einriss) mit RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Paris, Theodor Morgand, (1864-1871).

Nissen BBI 568. Stafleu-C. 9110. – Sehr schöne, sorgfältig ausgeführte Tafeln zu folgenden Abteilungen: Botanique générale (2 Text- und 2 Tafelbände) - Flore médicale (3 Text- und 3 Tafelbände) - Horticulture. Jardi potager & fruitier (1 Text- und 1 Tafelband) - Horticulture. Végétaux d'ornament (1 Tafelband) - Plantes agricoles & forestières (1 Text- und 1 Tafelband) - Précis de l'histoire de la Botanique. Enthält am Schluss des Textbandes II der Botanique générale noch das Dictionnaire étymologique des terms de botanique. – Schnitt stockfleckig. Im äußersten Rand auch etwas schwach gebräunt, insgesamt aber nur gering stockfleckig und wohlerhalten.

Estimate
€ 1.800   (US$ 1.980)


After-Sales Price
€ 1.200   (US$ 1.320)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Frisch, Johann Leonhard
Vorstellung der Vögel in Teutschland

Lot 453

"Die Streit Schnepfe oder das Kampfhaehnlein"
(Frisch, Johann Leonhard). Darstellungen aus "Vorstellung der Vögel in Teutschland, und beyläuffig auch einiger fremden, mit ihren natürlichen Farben, aus seinem deßwegen von vielen Jahren her gesammleten Vogel-Cabinet". 16 kolorierte Kupfertafeln von Ferdinand Helfreich Frisch. Ca. 26 x 18 cm (Plattenrand). (Berlin, Birnstiel, 1763).

Nissen 339. Anker 155. NDB V, 616. – Private Zusammenstellung verschiedener heimischer Vogelarten, die aus der "Vorstellung der Vögel in Teutschland" stammt. Der Lehrer, Sprach- und Naturforscher sowie Entomologe Johann Leonhard Frisch (1666-1743) hat begonnen eine umfangreiche Sammlung der meisten in Deutschland vorkommenden Vögel zusammengetragen, die von seinem Sohn Jodocus Leopold 1763 abgeschlossen wurde.
Vorhanden sind: I) "Weisser Schnepf". - II) "Die Streit Schnepfe oder das Kampfhaehnlein". - III) "Der Schwan". - IV) "Krop-Taucher". - V) "Die Wachtel". - VI) "Der gelbkelige Hänfling; Der rothkelige Hänfling, oder Zitscherlein". - VII) "Der Schneeammer, Schneevogel; Weissfleckige ammer, Graueammer". - VIII) "Der kleinere Grau-Specht, oder der kleinste Baum-Häcker; Der Grau-Specht; Der Blau-Specht". - IX) "Der Castanien-braune, weiss-punctirte Sandlaeufer". - X) "Haussperling; Indianischer Sperling". - XI) "Graufink; Bergfink". - XII) "Der Trapp". - XIII) "Der weisse Ziemer" (aus dem Supplement-Band). - XIV) "Goldammer; Fettammer". - Im oberen Rand mit hinterlegtem Einriss (bis in die Darstellung). - XV) "Der Schneeammer; Weissfleckige ammer; Graueammer". - XVI) "Scharb oder auch See-Rabe". – Leicht gebräunt, stellenweise etwas braun- und fingerfleckig.

Estimate
€ 600   (US$ 660)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 440)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 49   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page