Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Masterpieces of German Printmakers – Klinger to Grosz » to the Art Department
Masterpieces of German Printmakers – Klinger to Grosz Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Sat, June 1, 12:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 8200 - 8239)

Please ask for condition reports for individual lots (art@bassenge.com),
as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Meistergraphik deutscher Klassiker (Lose 8200 - 8239) » Chapters

1 2 3 4   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Klinger, Max
Eine Mutter II

Lot 8200

"Eine Mutter II"
Radierung auf Japan. 1883.
45,4 x 32 cm (55 x 35,2 cm).
Signiert "M. Klinger", datiert, betitelt und bezeichnet "2. état: 2me épreuve", sowie "Dramen Rad. Op. 9 No. 4.".
Singer 150 II (von IX).

Blatt 4 aus der Folge "Dramen", Opus IX. Beeinflusst von der französischen naturalistischen Literatur, insbesondere von den Schriften Émile Zolas, wollte Klinger mit den Drucken der Folge "Dramen" eine exakte und unmittelbare Transkription der sozialen Realität erreichen - ein literarischer Ansatz, von dem er sich später distanzierte. In "Die Mutter II" zeigt er am Kanalufer die verzweifelte Frau, die nach ihrem selbstmörderischen Sprung in das Wasser gerettet werden konnte, ihr Sohn jedoch nicht. Indem Klinger im Hintergrund an der Fassade rechts die Schriftzüge "Akademie" und "Deutsche Kunst" erkennbar macht, übt er möglicherweise Kritik am offiziellen Akademiebetrieb, der sich mit den sozialen Problemen der Zeit zu wenig oder gar nicht auseinandersetzte. Brillanter, äußerst seltener Probedruck vor aller Schrift und vor allen Auflagen, mit herrlich zeichnender Plattenkante und mit breitem Rand.

Provenienz: Sammlung Heinrich Stinnes, mit dessen Sammlerstempel (Lugt 1376a) in der unteren linken Ecke

Estimate
€ 4.500   (US$ 5.084)


Hammer Price
€ 13.000 (US$ 14.689)


Ury, Lesser
Spaziergänger im Regen

Lot 8201

Spaziergänger im Regen vor Pferdedroschke
Radierung auf festem Velin. 1919.
20,8 x 14,8 cm (34,3 x 26,2 cm).
Signiert "L. Ury".
Rosenbach 56.

Eines der besonders charmanten und bekannten Motive in Lesser Urys Radierwerk, Blatt aus der Werkgruppe der Berliner Straßenszenen, gedruckt in unbekannter Auflage. Prachtvoller, herrlich klarer und nuancenreicher Druck mit dem vollen Rand.

Estimate
€ 2.000   (US$ 2.260)


Hammer Price
€ 1.500 (US$ 1.694)


Ury, Lesser
Winterliche Tiergartenallee mit Pferdedroschken

Lot 8202

Winterliche Tiergartenallee mit Pferdedroschken
Radierung mit Kaltnadel auf hauchdünnem Japanbütten. 1921.
17,8 x 23,4 cm (23,8 x 30 cm).
Signiert "L. Ury".
Rosenbach 44.

Charakteristisches Beispiel für Urys Berliner Straßenszenen, hier ein Abzug neben der Auflage von 100 numerierten Exemplaren, erschienen in der "Neuen Kunsthandlung Berlin". Prachtvoller, wunderbar gratiger und mit expressivem Plattenschmutz angereicherter Druck mit kleinem Rand.

Estimate
€ 2.500   (US$ 2.824)


Hammer Price
€ 2.800 (US$ 3.163)


Ury, Lesser
Der Kunstkenner

Lot 8203

Der Kunstkenner
Lithographie auf Bütten. 1922.
27 x 18 cm (30,8 x 21 cm).
Signiert "L. Ury". Auflage 30 num. Ex.
Rosenbach 97.

Diese Lithographie wiederholt Urys Zeichnung, entstanden um 1900 (Paffrath Nr. 57). Die kleine Auflage des Blattes erschien im Verlag Fritz Gurlitt, Berlin. Prachtvoller, klarer und herrlich kreidiger Druck mit kleinem Rändchen. Selten.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.033)


Hammer Price
€ 1.200 (US$ 1.355)


Ury, Lesser
Spaziergänger am Landwehrkanal

Lot 8204

Spaziergänger am Landwehrkanal
Radierplatte. Kupfer, verstählt. 1924.
17,2 x 13,2 cm.
Zu Rosenbach 24.

Die Radierplatte zu dem Blatt aus "Berliner Impressionen", erschienen im Euphorion Verlag, Berlin, zeigt wunderbar die Leichtigkeit von Urys zeichnerischer Handschrift. Mit welcher Delikatesse er die Kutsche links im Hintergrund ins Metall zeichnet und sie, nur mit wenigen Linien und lockerer Schraffur angedeutet, zu einer überzeugenden Erscheinung modelliert, ist charakteristisch für Urys Souveränität im Umgang mit der Radiernadel.

Estimate
€ 2.200   (US$ 2.485)


After-Sales Price
€ 1.800   (US$ 2.033)


Ury, Lesser
Spaziergänger am Landwehrkanal

Lot 8205

Spaziergänger am Landwehrkanal
Radierung und Kaltnadel auf Bütten. 1924.
17,2 x 13,2 cm (35,6 x 26,7 cm).
Signiert "L. Ury". Auflage 100 num. Ex.
Rosenbach 24.

Blatt der Mappe "Berliner Impressionen", erschienen in einer Gesamtauflage von 130 Exemplaren im Euphorion Verlag, Berlin, unten rechts mit dessen Blindstempel. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand, unten mit dem Schöpfrand.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.033)


Hammer Price
€ 1.200 (US$ 1.355)


Ury, Lesser
Junges Mädchen im Kaffee mit Straßenblick

Lot 8206

Junges Mädchen im Kaffee mit Straßenblick
Radierplatte. Kupfer, verstählt. 1924.
20,8 x 15,6 cm.
Zu Rosenbach 22.

Radierplatte zu Urys Blatt aus "Berliner Impressionen", erschienen im Euphorion Verlag, Berlin. Ebenso virtuos wie die Ölmalerei und die Pastellzeichnung beherrscht Ury die Radiertechnik, die ihm ermöglicht, Spiegelungen und Atmosphärisches nuancenreich darzustellen. Die vehemente Bewegung der Radiernadel zeigt sich besonders schön in den zumeist senkrecht verlaufenden Parallelschraffuren der noch immer leicht schwarz eingefärbten dunklen Partien, dort, wo die Schattenzonen auf dem Boden verlaufen.

Estimate
€ 2.500   (US$ 2.824)


After-Sales Price
€ 2.000   (US$ 2.260)


Ury, Lesser
Junges Mädchen im Kaffee mit Straßenblick

Lot 8207

Junges Mädchen im Kaffee mit Straßenblick
Radierung auf Japan. 1924.
20,8 x 15,6 cm (25,5 x 22 cm).
Signiert "L. Ury". Auflage 30 röm. num. Ex.
Rosenbach 22.

"In Berlin wird Ury vom Naturalisten zum Impressionisten (...). Dann malt er Caféhausszenen: Räume mit von Rauch erfüllter Luft, wo die Lichter der Kronleuchter verschwimmen und sich auf den Marmorplatten der Tische, auf Gläsern und Tassen spiegeln, von Fensterscheiben und Wandspiegeln zurückgeworfen werden (...)." (Karl Schwarz, in: Lesser Ury. Zauber des Lichts, Berlin 1995, S. 77f.). Blatt der Vorzugsausgabe, aus der Folge "Berliner Impressionen", erschienen im Berliner Euphorion-Verlag in einer Gesamtauflage von 130 Exemplaren. Prachtvoller, wunderbar gratiger Druck mit breitem Rand, links und unten mit dem Schöpfrand.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.033)


Hammer Price
€ 1.800 (US$ 2.033)


Marc, Franz
Bretonischer Bettler

Lot 8208

Bretonischer Bettler
Lithographie, mit dem Schabeisen überarbeitet, auf Bütten. 1907.
25 x 29,5 cm (39 x 45 cm).
Signiert "Franz Marc".
Lankheit 805, Hoberg/Jansen 6.

Auf seiner Reise nach Paris im Frühjahr 1907 begegnete Marc den Werken Van Goghs, den er sehr bewunderte und dessen Einfluss auch in der Lithographie "Bretonischer Bettler" sichtbar wird. "Marc begann sein druckgraphisches Werk ab dem Winter 1907 mit der Herstellung von Lithographien, die er offenbar zu Verkaufszwecken anfertigte, um seine in diesen Jahren stets angespannte finanzielle Situation zu verbessern, die sich erst ab 1910 durch seine Begegnung mit dem Mäzen Bernhard Koehler ändern sollte (...). Doch die Anzahl der erhaltenen Abzüge seiner Lithographien, die häufig noch delikat und unterschiedlich eingefärbt waren, ist außerordentlich gering, meist geht sie nicht über zwei bis zehn Exemplare hinaus." (Annegret Hoberg und Isabelle Jansen, Franz Marc. Werkverzeichnis Band III. Skizzenbücher und Druckgraphik. München 2011, S. 310). Lankheit sind drei, Hoberg/Jansen vier Exemplare des Blattes bekannt. Prachtvoller, delikater Druck mit breitem Rand, unten mit dem Schöpfrand.
Mit einem nicht identifizierten Sammlerstempel. Als eigenhändig signierte Graphik ein Rarissimum im Œuvre Marcs.

Estimate
€ 6.000   (US$ 6.779)


Hammer Price
€ 6.000 (US$ 6.779)


Geiger, Willi
Venus perversa

Lot 8209

Venus perversa
Radierung mit Aquatinta in Braunschwarz auf Velinkarton. 1909.
12,8 x 22,5 cm (17 x 29 cm).
Monogrammiert "G." und bezeichnet "1. P.(robe) D.(ruck)".

Probedruck zu Geigers Zyklus von Aquatintaarbeiten, illustrierend "Die Verwandlungen der Venus" von Richard Dehmel, erschienen im Verlag Bischoff und Höfle, München. Richard Dehmels Gedicht "Venus perversa" entstand 1893: ("...) Dich nur, Dich nur: deine genossenen Blicke / und deine bittende Scham und deine treuen / Hände lieb' ich (...) ja, entzücke / mich mit Deinen Rasereien! (...")
Brillanter, herrlich toniger Handdruck mit Rand, verso mit Reibespuren vom Druckprozess. Selten.

Estimate
€ 450   (US$ 508)


Hammer Price
€ 2.200 (US$ 2.485)



1 2 3 4   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page