Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Portrait Miniatures » to the Art Department
Portrait Miniatures Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Thu, May 30, 17:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 6451 - 6580)

Please ask for condition reports for individual lots (art@bassenge.com),
as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Miniaturen / Miniatures (Lose 6451 - 6580) » Chapters

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Cless, Jean-Henri - nach
Bildnis des Louis Albert Guislan Bacler d'Albe ...

Lot 6571

nach. Bildnis des Louis Albert Guislan Bacler d'Albe (1761-1824) in Uniform mit hellem Kragen und Epauletten. Tusche gehöht mit Gouache auf Papier. 9,1 x 7 cm (oval). Unter dem Bildnis separates Etikett handbeschriftet in Tinte mit Text "Albert Louis Bacler Dalbe / Kaiserl: Französ: Obrist Lieutenant / der Ingenieurs=Geographes / Geboren d. 21 Oct: 1761." In rechteckigem vergoldetem Stuck- und Holzrahmen mit Ochsenaugen-Bordüre. Um 1805/1810.

Louis Albert Guislain Bacler d’Albe, baron de l’Empire, war ein französischer Militärtopograph und Landschaftsmaler. Als Leiter der Kartographieeinheit der französischen Armee und Mitglied im Generalstab begleitete er Napoleon Bonaparte auf all seinen Feldzügen durch Europa. Er nahm 1806, 1807 und 1808 an den Feldzügen des Kaisers in Spanien teil. Sein Büro war der Ausgangspunkt für sämtliche Kriegsplanungen; vor den Feldzügen studierte Napoleon zusammen mit ihm die Karten. Eine Anekdote besagt, dass die Karten manchmal so groß waren, dass beide ausgestreckt auf dem Tisch liegend mit ihnen arbeiteten. Dabei kam es durchaus vor, dass die beiden gelegentlich mit den Köpfen aneinanderstießen. Vorliegende Zeichnung basiert auf einem Portrait von Jean-Henri Cless, das 1805, von Conrad Westermayr (1765-1826) gestochen, in Friedrich Justin Bertuchs und Christian Gottlieb Reichards Allgemeine geographische Ephemeriden veröffentlicht wurde.

Estimate
€ 200   (US$ 225)


Hammer Price
€ 400 (US$ 451)


Stewart, Anthony
Bildnispaar zweier kleiner Mädchen in doppelsei...

Lot 6572

Bildnispaar zweier kleiner Mädchen: Mary Charlotte und Emma Catherine Leycester Penrhyn in weißen Hemdchen mit Spitzenbordüren, blauen Schleifen und blauen Perlenketten. Beide Aquarell und Gouache auf Elfenbein. Beide 5,2 x 4,3 cm (oval). Auf den beiden Innenseiten eines aufklappbaren vergoldeten Metallmedaillons, auf den Aussenseiten geflochtene dunkelblonde Haarpaneele. Auf beiden Deckkartons alt datiert 1829.

Die beiden Mädchen waren Enkelinnen des Edward Smith-Stanley, 13th Earl of Derby. Mary Charlotte (1824-1915) heiratete 1850 Morgan Yeatman, ihre Schwester Emma Catherine wurde um 1826 geboren und starb 1909.

Provenienz: Christie's, London, Auktion am 9. November 1994, Los 61.

Estimate
€ 500   (US$ 565)


Hammer Price
€ 1.100 (US$ 1.242)


Chinnery, George - Umkreis
Bildnis eines jungen Mannes genannt William Ada...

Lot 6573

Umkreis. Bildnis eines jungen Mannes genannt William Adams (gest. 1842), auf Stuhl sitzend, in blauer Jacke mit schwarzem Samtkragen und weißer Weste mit geknoteter Halsbinde, vor stürmischem Wolkenhintergrund. Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 9,7 x 7,1 cm (oval). In Metallrahmen, rückseitig schwarzes Plüschpaneel. Um 1830.


Estimate
€ 300   (US$ 338)


Hammer Price
€ 700 (US$ 790)


Bradley, John
Bildnis einer jungen Frau mit hoher weißer Gaze...

Lot 6574

Bildnis einer jungen Frau mit hoher weißer Gaze-Haube mit Rüschenbordüre, in hellbraunem Kleid mit gekreuztem weißem Brusttuch und Schal.
Auf dem Deckkarton in Graphit datiert und signiert "1841 / by J. Bradley / of Coalport".
Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 6,9 x 5,3 cm. In vergoldeter Metallfassung.



Provenienz: London, Privatsammlung, 1964.
Christie's, London South Kensington, Auktion am 12. April 1994, Los 78.

Literatur: Leo R. Schidlof: The Miniature in Europe, Graz 1964, I S. 106 ("This min. is lively and expressive. The face is finely ptd. in crossed, soft brushwork, the colouring is warm and pleasant."), II S. 924, III abgebildet Tafel 94 Nr. 163.
Daphne Foskett: Miniatures. Dictionary and Guide, Woodbridge 1987, S. 498 ("It was well painted, the features finely executed in fine soft brush strokes. The colouring was warm and pleasing.").

Estimate
€ 300   (US$ 338)


Hammer Price
€ 300 (US$ 338)


Turnbull geb. Fayerman später Bartholomew, Anne...
Bildnis eines kleinen Jungen, genannt M. H. Tur...

Lot 6575

zugeschrieben. Bildnis eines kleinen Jungen, genannt M. H. Turnbull, auf einer Terrasse sitzend und mit seinem Hund spielend. Links Rosenstrauch, rechts Aussicht auf gebirgige Flußlandschaft. Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 13 x 10,2 cm. In vergoldetem Bronzerahmen, rückseitig Samt mit Guckloch für gedruckten Namen "M. H. Turnbull Esq.".



Provenienz: S. J. Mak van Waay, Amsterdam, Auktion am 4. Juni 1935 ff., Los 361 mit Abb. (als von Mrs. Valentine Bartholomew Turnbull, "Portrait de fillette avec son chien").
Wiesbaden, Kunsthandel Hermien de Beisac, im Juli 1976 (850 DM).
Deutschland, Sammlung R., Inv.-Nr. 91.

Estimate
€ 300   (US$ 338)


Hammer Price
€ 260 (US$ 293)


Linnell, John
Bildnis einer jungen Frau mit goldenem Heiligen...

Lot 6576

Bildnis einer jungen Frau mit goldenem Heiligenschein, angeblich Miss Otway als Heilige Cäcilie, in goldgerändertem rosa Kleid mit langen weißen Ärmeln und blauem Schal, ein Album durchblätternd, vor Fenster mit Aussicht auf Seelandschaft.
Unten links signiert "I LINNELL Fc" und unten rechts datiert "1827".
Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 12,9 x 10,1 cm. In vergoldetem Bronzerahmen.

Daphne Foskett (supra) identifizierte die Dargestellte als "Miss Otway as St. Cecilia" und schrieb zu dieser Miniatur: "Linnell was greatly influenced by W. Blake the poet and painter, and this miniature was no doubt inspired by Blake. Miniatures by Linnell are scarce."

Provenienz: Sammlung Allen H. Johness Jr., versteigert bei Sotheby's, London, Auktion am 27. November 1972, Los 165 mit Abb. (als "a Saint", Zuschlag 130 GBP an "Payne").
Bonhams, London, Auktion am 21. März 1995, Los 66 mit Abb. (als "a Saint").

Literatur: Daphne Foskett: Collecting Miniatures, Woodbridge 1979, S. 447 Abb. 135E.
Daphne Foskett: Miniatures. Dictionary and Guide, Woodbridge 1987, S. 447 Abb. 135E.

Estimate
€ 600   (US$ 677)


Hammer Price
€ 2.400 (US$ 2.711)


Englisch
Bildnis einer langhaarigen jungen Frau, ihr Kop...

Lot 6577

um 1830. Bildnis einer langhaarigen jungen Frau, ihr Kopf auf den rechten Arm gestützt, in rosa Kleid besetzt mit weißen Spitzen, ein blauer Schal um ihre Arme drapiert, vor Himmelhintergrund mit von Efeuranken geschmückter Mauer rechts. Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 8,8 x 6,6 cm. In vergoldeter Metallfassung (mit oben abgerundeten Ecken).


Estimate
€ 400   (US$ 451)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 451)


Schottisch
Bildnis einer in gebirgiger Flusslandschaft ste...

Lot 6578

um 1860. Bildnis einer in gebirgiger Flusslandschaft stehenden Frau, angeblich Queen Victoria (1819-1901), ihre rechte Hand auf einen rot gepolsterten Stuhl stützend, in hellblauem Kleid mit schwarzer Spitzenstola, in ihrem braunen Haar ein blumengeschmücktes weißes Häubchen mit langer blauvioletter Schleife. Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 14 x 10,3 cm (rechteckig mit oben abgerundeten Ecken). In vergoldeter Metallfassung auf rechteckigem schwarzem Paneel.



Provenienz: Bonhams, London, Auktion am 21. November 1997, Los 179.

Estimate
€ 300   (US$ 338)


After-Sales Price
€ 300   (US$ 338)


Ross, Sir William Charles
Bildnis einer jungen juwelengeschmückten Adelig...

Lot 6579

Bildnis einer jungen juwelengeschmückten Adeligen in hermelinbesetztem blauem Seidenkleid, auf rot gepolstertem Stuhl in fürstlichem Intérieur sitzend und mit ihrer linken Hand einen Hund streichelnd. Aquarell und Gouache auf Elfenbein auf Holzplatte aufgezogen. 21,2 x 14,3 cm. Gerahmt. Um 1835/1840.

Die Dargestellte ist möglicherweise Elizabeth Frances Charlotte Lady Castlereagh (1813-1884), Gattin des Frederick William Robert Stewart, Marquess of Londonderry, Viscount Castlereagh. Sie heiratete letzteren nach dem Tod ihres ersten Mannes, des 6th Viscount Powerscourt, in der Britischen Botschaft in Paris im Jahre 1846.

Provenienz: Bonhams, London, Auktion am 21. November 1997, Los 218 mit Abb.

Estimate
€ 600   (US$ 677)


Hammer Price
€ 900 (US$ 1.016)


Lethbridge, Walter Stephens
Doppelbildnis: Selbstbildnis mit Gattin in Inté...

Lot 6580

Doppelbildnis: Selbstportrait mit Gattin in Intérieur. Der Künstler rechts, stehend in dunkelblauer Jacke und beiger Hose, seine linke Hand auf ein geöffnetes Buch gestützt, seine Frau links auf Sofa sitzend in silbergrauem Kleid mit weißem Kaschmirschal. Im Hintergrund Säulen, rote Draperie und Ausblick auf Landschaft.
Unten rechts auf dem roten Etikett der Zeichenmappe signiert "W. [S.] / LETHBRIDGE".
Aquarell und Gouache auf Elfenbein. 20,5 x 15,2 cm. Mit hölzerner rückseitiger Deckplatte, alt beschriftet.



Provenienz: Sotheby's, London, Auktion am 29. Juli 1925, Los 78.
Sotheby's, London, Auktion am 26. März 1962.
Christie's, London South Kensington, Auktion am 13. Mai 1997, Los 80.

Ausstellung: London, Royal Academy, 1817, Nr. 691: "Portraits of himself and Mrs. Lethbridge".

Literatur: Basil S. Long: British Miniaturists 1520-1860, London 1929, S. 271 ("carefully painted but not attractive").
Daphne Foskett: Miniatures. Dictionary and Guide, Woodbridge 1987, S. 589.

Estimate
€ 300   (US$ 338)


Hammer Price
€ 650 (US$ 734)



... 5 6 7 8 9 10 11 12 13   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page