Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Modern Art Part II » to the Art Department
Modern Art Part II Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Fri, June 5, 15:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 7000 - 7426)

Please ask for condition reports for individual lots (art@bassenge.com),
as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7426) » Chapters

... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... 43   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Meldner, Katharina
Die Stunde des Saturn

Lot 7281

Die Stunde des Saturn
Öl auf Leinwand. Um 1971.
165 x 135 cm.
Verso auf dem Keilrahmen mit Kugelschreiber signiert "Katharina Meldner" und mit der Berliner Künstleradresse.

Großformatiges, stilistisch der pittura metafisica nahestehendes Gemälde der Berliner Künstlerin. Bald nach ihrem Studium bei Heinz Trökes und Alexander Camaro an der Hochschule der Künste Berlin, seit dem Jahr 1978, malte Meldner nicht mehr, sondern zeichnet seither ausschließlich.

Ausstellung: Deutscher Künstlerbund, Prisma 72, 20. Ausstellung, mit dessen Klebeetikett verso auf dem Keilrahmen, dort bezeichnet und betitelt

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Melzer, Moriz
"Blühender Hang i(m) Riesengebirge"

Lot 7282

"Blühender Hang i(m) Riesengebirge"
Aquarell und Bleistift auf Velin, ganzflächig auf Unterlagekarton aufgezogen. 1904.
28,3 x 21 cm.
Oben links mit Bleistift signiert "M. Melzer" und datiert, verso auf dem Unterlagekarton abermals signiert und betitelt sowie auf einem Papieretikett signiert und bezeichnet.

Frühe Arbeit aus Melzers pointilistischer Phase, selten. In einer breiten Farbpalette aus Violett-, Grün-, Gelb- und Orangetönen setzt der Künstler die länglichen Farbtupfen einem Mosaik ähnlich harmonisch aneinander und entwirft so ein flirrendes Bild seiner heimatlichen Umgebung. Nach seinem Studium bei Ludwig von Hofmann in Weimar war Melzer in der Berliner Secession, der Neuen Secession als Mitbegründer, der Freien Secession um dem Sturm sowie in der Novembergruppe, deren Mitbegründer und, seit 1922, auch Vorsitzender er war. Einer Umfrage der Zeitschrift "Kunst und Künstler" (Jg. XII, 1914, S. 311) folgend, äußerte er: "Was ich anstrebe - Eine reine Kunst - Das komponierte Bild. Frei von äusserlicher Modepolitik, initiativ geschöpft aus eigenstem Erlebnis (...) Die Natur zu suchen, ohne einseitigen Ausgangspunkt, ohne erquälte Sinnfälligkeit, soll meinen Arbeiten Leben und Richtschnur geben." (Günter Schade (Hg.), Expressionisten, Die Avantgarde in Deutschland 1905-1920, Ausst.-Kat. Nationalgalerie Berlin 1986, S. 128).

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Melzer, Moriz
Studienblatt mit Caféhausszene

Lot 7283

Studienblatt mit Caféhausszene
Pinsel in Schwarz und Bleistift auf Skizzenpapier. 1912.
42,7 x 26,3 cm.
Oben rechts mit Bleistift signiert "Melzer", unten rechts datiert und mit der Ortsangabe "Paris".

Belebte Szenerie, festgehalten in Melzers charakteristisch dynamischem, expressivem Pinselschwung. Aus der Pariser Zeit. Beigegeben: Eine weitere signierte Zeichnung von Moriz Melzer, "Abstrakte Komposition".

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Melzer, Moriz
Studie mit Akten in Landschaft

Lot 7284

Studie mit Akten in Landschaft
Pinsel in Schwarz und Bleistift auf Skizzenpapier. 1912.
24,3 x 42,7 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Melzer", oben links datiert und mit der Ortsangabe "Paris".

In expressivem und kräftigem Duktus versammelt Melzer die Bildfiguren. In ihrer Anordnung bedient er sich eines Repertoires, auf das er in seinen Arbeiten immer wieder variantenreich zurückgreift. Unsere Zeichnung erinnert etwa an seinen "Fröhlichen Sommer (Sommerspiele)". (Vgl. Kunstforum Ostdeutsche Galerie (Hg.), Moriz Melzer, Streben nach reiner Kunst, Werke von 1907 bis 1927, Ausst.-Kat. 2007, Abb. 13, S. 63). Beigegeben: Eine weitere signierte Zeichnung von Moriz Melzer, "Tierstudie", um 1912.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Melzer, Moriz
Figurengruppe

Lot 7285

Figurengruppe
Gouache auf silberbeschichtetem Velinkarton, auf Karton montiert. 1951.
16,7 x 39 cm.
Unten rechts auf dem Unterlagekarton mit Kugelschreiber in Blau (später) signiert "Moriz Melzer" und datiert.

Effektvoll schimmert der silberne Untergrund in den Konturen und Gewandfalten durch die Gouachefarbe. Die Deutung der rätselhaften Kostümszene lässt Melzer offen.

Estimate
€ 500   (US$ 550)


Mercker, Erich
Bau der Drachenlochbrücke

Lot 7286

Bau der Drachenlochbrücke
Öl auf Leinwand. Um 1938.
90 x 120 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "E. Mercker" und mit der Ortsangabe "Mchn.", verso bezeichnet "01138343".

Sieben der zehn Bögen stehen bereits, die fortschreitenden Bauarbeiten lassen die Brückenkonstruktion sichtbar werden. Mercker dokumentiert in dem Gemälde den Bau der Drachenlochbrücke an der A8 zwischen Stuttgart und München. Die Bogenbrücke aus Stahlbeton, architektonisch gestaltet von Paul Bonatz, wurde in den Jahren 1936/37 gebaut und von der deutschen Wehrmacht kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs gesprengt, um den Vormarsch der Alliierten zu bremsen. Die Trümmer der zerstörten Brücke liegen bis heute im Gosbachtal und stehen wie die gesamte Anlage mit drei weiteren Brücken unter Denkmalschutz. Reizvolle Landschaft und Industriearchitektur gehen in Merckers Gemälde eine harmonische Verbindung ein.

Provenienz: Privatbesitz Berlin

Ausstellung: Große deutsche Kunstausstellung, Haus der deutschen Kunst München 1943, verso mit den Resten dreier Klebeetiketten und einer angehefteten Ausstellungsmedaille

Estimate
€ 1.500   (US$ 1.650)


Metzkes, Harald
Turnierkampf

Lot 7287

Turnierkampf
2 Farblinolschnitte (Farbvarianten) auf Japan. 2001.
Je 45 x 60 cm (ca. 62 x 80,6 cm).
Beide signiert "Metzkes" und datiert. Auflage jeweils 20 num. Ex.

Prachtvolle Drucke mit herrlicher Materialwirkung, beide mit dem vollen Rand. Sehr selten.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Michel, Ellinor
Blumenstück

Lot 7288

Blumenstück
Öl auf Leinwand. 1970.
70 x 80,3 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Weiß signiert "Ellino Michel" und datiert.

Michel studierte von 1956-60 Gebrauchs- und freie Graphik an den Akademien der Bildenden Künste Karlsruhe und Stuttgart. In Stuttgart lernte sie den Maler und ihren späteren Ehemann Manfred Henkel kennen. 1962 zogen beide nach Berlin, wo die Künstlerin in der Szene ihren späteren Geliebten Andreas Baader 1964 kennenlernte. Gemeinsam mit Henkel lebten sie für einige Zeit in einer Dreiecksbeziehung. Die Wohnung des Ehepaares wurde nicht nur von Baader mitbenutzt, auch die Mitglieder der 1970 gegründeten RAF trafen sich dort. Michel, die zumeist nachts arbeitete, schuf vor allem Blumenstilleben und Damenporträts, nebst Darstellungen von Peter Maffay, John Lennon und Andreas Baader. Beigegeben: Ein weiteres signiertes und datiertes Ölgemälde von Ellinor Michel, "Damenporträt", 1976.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


Middendorf, Helmut
Brücke

Lot 7289

Brücke
Farbserigraphie auf Velin. 1985.
89,7 x 120 cm (100 x 130 cm).
Signiert "Middendorf". Auflage 100 num. Ex.

Prachtvoller Druck mit Rand.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


Missfeldt, Friedrich
Landschaft mit Kutscher

Lot 7290

Landschaft mit Kutscher
Öl auf Karton.
34 x 49,2 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Dunkelbraun signiert "F Missfeldt".

Missfeldt, der insbesondere als Landschafts- und Porträtmaler bekannt ist, greift motivisch vorrangig auf die schleswig-holsteinische Landschaft sowie Ansichten der Stadt Kiel zurück. Seine Formensprache ist angelehnt an den französischen Impressionismus, den er im Laufe seines Studiums während eines Aufenthalts in Paris näher kennenlernt. Dort studiert er 1903-1904 an der Académie Julian bei Jules-Joseph Lefebvre und Tony Robert-Fleury.

Estimate
€ 600   (US$ 660)



... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ... 43   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page