Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Modern Art Part II » to the Art Department
Modern Art Part II Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Fri, May 31, 15:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 7000 - 7482)

Please ask for condition reports for individual lots (art@bassenge.com),
as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Moderne Kunst Teil II / Modern Art Part II (Lose 7000 - 7482) » Chapters

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 49   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Blumenthal, Hermann
Stehender männlicher Akt

Lot 7040

Stehender männlicher Akt
Feder in Schwarz auf Velin. 1930.
44,5 x 34 cm.
Unten rechts mit Feder in Schwarz monogrammiert "Bl" und datiert, verso signiert "Hermann Blumenthal" und bezeichnet "Tuschzeichnung entstanden 1930".

Blumenthal wurde als Bildhauer bekannt und war Schüler von Edwin Scharff. Ähnlich seinen Bronzefiguren ist der männliche Akt in unserer Zeichnung in klassischem Kontrapost stehend und mit erhobenen Armen dargestellt. In seinen Jünglingsgestalten thematisiert Blumenthal seine Selbstfindung, die Suche nach seinem eigenen Weg.

Estimate
€ 450   (US$ 508)


Hammer Price
€ 300 (US$ 338)


Bohrmann, Karl
Ohne Titel (Stuhl, Tisch, Fenster)

Lot 7041

Ohne Titel (Stuhl, Tisch, Fenster)
Ölkreide und Aquarell auf Velin. 1998.
14,7 x 10,4 cm.
Verso mit der handschriftlichen Werknummer.

Mit wenigen minimalistischen Mitteln entwirft Bohrmann in der vorliegenden Arbeit ein Wechselspiel zwischen dunklen und hellen Flächen, welche um die äußerst reduzierten Gegenstände des Stuhls, Tischs und Fensters gekonnt ergänzt werden. Verso mit dem Signatur- und Nachlaßstempel.

Estimate
€ 700   (US$ 790)


Hammer Price
€ 500 (US$ 565)


Bonk, Hartmut
Die 12 Arbeiten des Herakles

Lot 7042

Die 12 Arbeiten des Herakles
Titel und 13 Radierungen auf leichtem Velinkarton, lose in Orig.-Leinenmappe. 1988.
Je ca. 24,5 x 18,8 cm (54 x 41,6 cm).
Alle Graphiken signiert "H. Bonk" und datiert. Auflage 15 Ex.

Der Bildhauer und Maler Hartmut Bonk studierte von 1961 bis 1967 an der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden, wo er nach schöpferisch produktiven Jahren auf dem Gebiet der Bildhauerei ein Atelier in Dresden-Loschwitz bezog. Im Jahre 1982 zog er nach West-Berlin, kurze Zeit später wurde er Professor an der UdK. Über seine Reisen in den Süden fand eine intensive Auseinandersetzung mit der Antike statt, wovon vorliegende Reihe zeugt. Die bei Willi Jesse, Berlin gedruckten Radierungen mit leichtem, delikaten Plattenton, in prachtvollen Drucken mit dem vollen Rand, rechts mit dem Schöpfrand. Beigegeben: Elf signierte Radierungen der Folge "Odyssee" (inkl. Titel) sowie zwei weitere signierte Radierungen, sämtlich von Hartmut Bonk (1988).

Estimate
€ 300   (US$ 338)


Hammer Price
€ 380 (US$ 429)


Brandt, Johannes Herman
Meeresbrandung

Lot 7043

Meeresbrandung
Öl auf Leinwand. 1925.
18 x 28 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "J.H. Brandt" und datiert.

Herrlich frische und fokussierte Ansicht einer brechenden Welle mit Gischt.

Estimate
€ 600   (US$ 677)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 451)


Braun, Theo
Komposition

Lot 7044

Komposition
Acrylfarben über Monotypie auf Ingres-Bütten. 1958.
65 x 48 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Theo Braun", unten links datiert.

Theo Braun studierte von 1939 bis 1941 an der Kunstgewerbeakademie in Dresden und von 1946 bis 1950 an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er befasste sich intensiv mit der Technik der Eisenradierung. Kurz nach dem Entstehen unserer abstrakten Komposition nahm Braun an der 2. documenta in Kassel teil. Beigegeben: 23 signierte, meist datierte farbige druckgraphische Arbeiten (dabei 19 Eisenradierungen) von Theo Braun, 1959-61.

Estimate
€ 400   (US$ 451)


Hammer Price
€ 300 (US$ 338)


Brecht, George
Fluxkit Null

Lot 7045

"Fluxkit Null"
6 Blatt, 3 Falttafeln, 8 Seiten Text, 1 montierte Tafel. Lose in Orig.-Pappbox mit Titelschild. 1978.
31,5 x 22,5 cm (Box).
Auf dem Titelblatt signiert "George Brecht". Auflage 180 num. Ex.

Ebenso signiert von Hermann Braun und Wolfgang Feelisch, herausgegeben von der Edition Hundertmark, Berlin 1978. Enthält neben genauen Beschreibungen und Faltplänen zum Entwurf einer Fluxus-Reise-Maschine eine montierte Anschauungstafel zum Einlegen von Probanden in die Maschine.

Estimate
€ 350   (US$ 395)


Hammer Price
€ 250 (US$ 282)


Brecht, George
Marmor

Lot 7046

Marmor
Marmortafel, in Passepartout gefasst, im Objektkasten montiert. 1984.
30 x 36 cm (Passepartout).

Aus der Mappe "Hommage à Cladders", Jahresgabe des Museumsvereins Mönchengladbach 1984.

Ausstellung: "Die Kunst zu sammeln", Ausst. Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf, 2007 (verso mit dem Versandetikett)

Estimate
€ 400   (US$ 451)


Hammer Price
€ 440 (US$ 497)


Brecht, George
One chorus of Lester Young

Lot 7047

"One chorus of Lester Young"
Aquarell, Tusche und Kohle auf Velin.
21 x 29,5 cm.
Verso mit Bleistift signiert "George Brecht", recto mit Pinsel in Schwarz betitelt.

Als einer der führenden Akteure des Fluxus nahm Brecht bereits 1959 an ersten Fluxus-Aktionen teil und organisierte gemeinsam mit Robert Watts in den frühen 1960er Jahren das "Yam Festival" in New York. Sein Werk besteht neben Objekten der Bildenden Kunst, vor allem "Ready Mades", auch aus Filmen und Büchern. In unserer Zeichnung stellt Brecht graphisch die Tonfolge des Jazz-Chorus von Lester Young dar, mit einem Hinweis für den Einsatz des Jazzpianisten Bud Powell.

Ausstellung: "Die Kunst zu sammeln", Ausst. Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf, 2007 (verso mit dem Versandetikett)

Estimate
€ 400   (US$ 451)


Hammer Price
€ 650 (US$ 734)


Breitling, Gisela
"Hommage à Emily Dickinson"

Lot 7048

"Hommage à Emily Dickinson"
Öl auf Hartfaserplatte. 1966.
20 cm (Durchmesser).
Mittig rechts in der Darstellung mit Pinsel in Schwarz signiert "G. Breitling", datiert und betitelt.

Gisela Breitling war eine wichtige Vertreterin des Phantastischen Realismus. Sie trat seit den 1960er Jahren für die Anerkennung von Frauen in der Kunst ein. Zusammen mit Evelyn Kuwertz gründete sie das Berliner Verborgene Museum, in dem seit 1987 vorwiegend Werke vergessener europäischer Künstlerinnen ausgestellt werden. Unser kleines tondoförmiges Gemälde zeigt einen weiblichen Akt mit einer unbändigen Haarpracht, einen Spiegel und ein Buch in den Händen. Breitling widmet es als Hommage der bedeutenden amerikanischen Dichterin Emily Dickinson und zitiert auf den Buchseiten, die der weibliche Akt in seiner Linken hält, einige Zeilen aus deren Gedicht: "Acute degree empress of Calvary".

Estimate
€ 450   (US$ 508)


Hammer Price
€ 3.800 (US$ 4.294)


Breitling, Gisela
Stilleben

Lot 7049

Stilleben
Öl auf Hartfaserplatte. 1974.
30 x 25 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Grauschwarz signiert "G. Breitling" und datiert.

Ein leichter Hauch von Surrealem überkommt den Betrachter beim Anblick dieses kleinen Stillebens: Eine Kugel, dahinter eine Art aufgeschnittene Melone, sind mit einem grauen, Falten werfenden Tuch auf einem Sockel drapiert. Breitlings Bilder sind gefüllt mit ikonographischen und stilistischen Bezügen, als Medium bevorzugt sie das Tafelbild und die altmeisterliche Technik. Beigegeben: Eine signierte und datierte Federzeichnung von Gisela Breitling, 1972.

Estimate
€ 450   (US$ 508)


Hammer Price
€ 750 (US$ 847)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 49   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page