Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue 15th -19th Century Prints » to the Art Department
15th -19th Century Prints Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Wed, May 29, 10.00 CET


» Entire Catalogue (Lots 5000 - 5701)

Please ask for condition reports for individual lots (art@bassenge.com),
as the condition is usually not mentioned in the catalogue.

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
to
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Chapters

... 380 381 382 383 384 385 386 387 388 ... 687   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Lot 5399 Fries, Ernst
Die Via Mala (Tiefe, wilde Gebirgsschlucht)
Sold
5399)

» enlarge » Zoom

Die Via Mala ("Tiefe, wilde Gebirgsschlucht"). Federlithographie, teils hell- und dunkelbraun laviert und mit zahlreichen mit der Feder aufgetragenen Weißhöhungen auf blauem Velin, nach Joseph Anton Koch. 46,9 x 33,8 cm. Um 1820/21. Winkler 11, Wechssler 784. Wz. Buchstaben A B.

Die von Ernst Fries verfertigte Lithographie ist im „Stein EF. nach W.“ bezeichnet. Dementsprechend wird vermutet, dass Fries die Vorlagenzeichnung der „Via Mala“ für eine Arbeit von Georg Augustus Wallis (1770-1847) hielt, der ihm in vielem ein Vorbild war. Man kann jedoch davon ausgehen, dass in diesem Fall weniger der Künstler als die Wahl des Sujets, des Naturausschnittes für Fries ausschlaggebend war. - Ernst Fries beschäftigte sich intensiv mit den technischen Möglichkeiten der Lithographie, insbesondere mit der Verwendung von Tonplatten, um mit Blick auf die Maßgaben von Lavierungen und Weißhöhungen der Vorlagen die malerische Wirkung der Ansichten zu erhöhen und eine möglichst hohe Plastizität und Lebendigkeit der Oberflächenstrukturen zu erreichen. In dieser Hinsicht ist der vorliegende Abzug von allergrößtem Interesse: Lediglich die Strichplatte wurde gedruckt. Eine Lavierung in zwei oder drei Braunschattierungen sowie mit der Feder gesetzte Weißhöhungen auf den Bergspitzen, im Wasserfall und im schäumenden Fluss zeigen, wie sorgfältig der Künstler sich mit der Lichtregie auseinandergesetzt hat. Der Blauton des Papiers unterstreicht die plastische Wirkung. Virtuos übersetzt diese eigentlich nach einer lavierten Federzeichnung von Koch entstandene Lithographie die klammartige Schlucht in das Medium der Graphik. Die mehrere hunderte Meter tiefe Klamm wird von Fries in starker Nahsicht wiedergegeben, wie ein Denkmal, ein majestätisches Naturmonument, eine Kathedrale der Natur, die sich bis in den Himmel türmt. - Ausgezeichneter Druck mit Rand, auf einen vollen Bogen gedruckt, mit den originalen Schöpfrändern ringsum. Im rechten "weißen" Rand Federproben. Unauffällige geglättete Mittelfalte, an der oberen linken Ecke im weißen Rand etwas fleckig, die Weißhöhungen teils oxidiert, eine Sammlerannotation in Bleistift im unteren Rand "Italienische Ansicht v. Ernst Fries", weitere marginale Gebrauchsspuren, sonst in vorzüglicher und vollkommen originaler Erhaltung. Sehr selten.

Estimate
€ 7.500   (US$ 8.475)


Hammer Price
€ 16.000
(US$ 18.080)
(GBP 14.240)
(CHF 17.920)


Lot 5399 Fries, Ernst
Die Via Mala (Tiefe, wilde Gebirgsschlucht)
Sold

... 380 381 382 383 384 385 386 387 388 ... 687   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page