Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue 15th -19th Century Prints » to the Art Department
15th -19th Century Prints Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Wed, May 29, 10.00 CET


» Entire Catalogue (Lots 5000 - 5701)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Druckgraphik des 15.-17. Jahrhunderts / 15th-17th Century Prints
to
Miscellaneen und Trouvaillen des 15.-18. Jahrhunderts / Miscellaneous 15th-18th Century Prints
» Chapters

... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 69   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Matham, Jacob
Bildnis Hendrick Goltzius im allegorischen Rahmen.

Lot 5163

Bildnis Hendrick Goltzius im allegorischen Rahmen. Kupferstich nach Hendrick Goltzius. 43,4 x 28,9 cm. 1617. B. 22, Hollstein 379, Widerkehr (New Hollstein, Matham) 242 II (von V), Leesberg (New Hollstein, Goltzius) 750 II. Wz. Bekröntes Wappen.

Prachtvoller, prägnanter Druck mit sehr feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Kleine ausgebesserte Randschäden links und rechts, dort verso minimal fleckig, kleine Montierungsreste verso, sonst in schöner Erhaltung.

Estimate
€ 1.500   (US$ 1.709)


Hammer Price
€ 1.000 (US$ 1.140)


Meister B mit dem Würfel
Fries

Lot 5164

Spielende Putti. Kupferstich nach Raffael. 19 x 28,5 cm. B. XV,S. 207, 30.

Prachtvoller, toniger Frühdruck mit gleichmäßigem Rändchen. Minimale Altersspuren, sonst vorzüglich erhalten. Aus den Sammlungen T. Waller (Lugt 2472) und Saint John Dent (Lugt 2373).

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.367)


Hammer Price
€ 900 (US$ 1.026)


Meister FP
Fortitudo

Lot 5165

Der hl. Hieronymus. Radierung. 11,1 x 7,6 cm. Unbeschrieben.

Das British Museum, London, besitzt zwei weitere Radierungen des Meisters FP auf blauem Papier, jedoch ist das vorliegende kleine Blatt in der Literatur nicht verzeichnet. Ausgezeichneter Druck mit feinem Rändchen. Alt montiert, minimale Erhaltungsmängel, sonst gutes Exemplar.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.367)


After-Sales Price
€ 1.000   (US$ 1.140)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Meister der Geschichte von Cadmus
Vulkan und die Zyklopen schärfen die Pfeile Amors

Lot 5166

Vulkan und die Zyklopen schärfen die Pfeile Amors. Radierung nach Primaticcio. 30,6 x 42,3 cm. "Iac. Honervogt exc.". B. XVI, S. 403, 7, Le Beau Style. Gravures Maniéristes de la Collection Georg Baselitz, Genf 2002, Nr. 156, Ausst. Kat. Paris, Primatice. Maître de Fontainebleau, unter Nr. 121, Jenkins (Prints at the Court of Fontainebleau) MSC 6 II. Wz. Trauben unter Fleurs-de-lis.

Die Darstellung geht zurück auf eine Zeichnung Primaticcios, die im Musée du Louvre, Paris (Inv.-Nr. 8533) verwahrt wird. Insgesamt drei Kupferstiche des Sujets sind bekannt: Der erste ist mit dem Monogramm "FG" bezeichnet und entspricht der Vorlagenzeichnung in Komposition und Format, der Kupferstich von Enea Vico folgt der Zeichnung Primaticcios ebenfalls im gleichen Sinne, trägt jedoch in einigen markanten Details vorliegendem Kupferstich Rechnung. Im Gegensinn und laut Bartsch im Stil Louis Ferdinands (Louis Elle le Père) gearbeitet, wird unser Kupferstich seit Catherine Jenkins dem Meister der Geschichte des Cadmus zugesprochen. Jenkins betont, dass das Blatt zu den feinsten Arbeiten des Meisters gehört. Die Exemplare in Budapest und New York sind ohne Signaturen, unser Abzug trägt allerdings die Adresse Jacques Honervogts, der in Köln geboren vor allem in Paris als Verleger tätig war. Das Blatt allein ist von großer Seltenheit, lediglich ein weiteres Blatt mit der Adresse ist in Paris nachweisbar. - Ganz ausgezeichneter, lebendiger und gleichmäßiger Druck mit der vollen Darstellung, die Einfassungslinie partiell sichtbar. Minimal angestaubt, verso leichte vertikale Mittelfalte, dort minimale Ausbesserung sowie sorgsam hinterfasert, entlang der äußeren Ränder minimale Läsuren und kürzere Randeinrisse, diese sämtlich sehr unauffällig und sorgfältig ausgebessert bzw. geschlossen, rechts unten zusätzlich fein hinterfasert, weitere, sehr sorgsam ausgebesserte Erhaltungsmängel, im Gesamteindruck jedoch ganz vorzüglich.

Estimate
€ 3.500   (US$ 3.989)


After-Sales Price
€ 2.500   (US$ 2.849)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Meldolla, Andrea
Die Anbetung der Hirten

Lot 5167

Die Anbetung der Hirten (auch: Die Geburt Christi). Radierung nach Parmigianino. 11,5 x 7,8 cm. "Parmegianino F.". B. XVI (Parmigianino), S. 6, nach 3, Ausst.Kat. Parma 2003: Parmigianino tradotto, S. 50, Nr. 16 (dort als anonym), Richardson 128.

Lange als Werk eines Anonymus geführt, schrieb Richardson dieses Blatt aufgrund der alternierenden Schraffuren sowie der Figurenzeichnung Andrea Meldolla, gen. Schiavone zu. Er datiert die Radierung, die im Gegensinn eine Komposition Parmigianinos wiedergibt, auf um 1536. In den Uffizien in Florenz hat sich eine Federzeichnung erhalten, die Richardson als Vorlagezeichnung Schiavones für diese Radierung erachtet (Inv.-Nr. 1977E, vgl. Richardson 169). Ausgezeichneter Druck mit feinem Rändchen um die Plattenkante. Vornehmlich verso etwas fleckig, weitere Altersspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Estimate
€ 750   (US$ 854)


Hammer Price
€ 850 (US$ 968)


Moeyaert, Claes Cornelisz.
Die Schäfer

Lot 5168

Die Schäfer. Radierung. 11,9 x 19,4 cm. 1638. Van der Kellen 22, Hollstein 23 II. Wz. Siebenzackige Schellenkappe.

Ganz ausgezeichneter, gegensatzreicher Druck mit feinem Rändchen um die Einfassungslinie. Etwas bestoßen, verso leichte horizontale Knickspur sowie kleine Montierungsreste in den Ecken, sonst sehr schönes Exemplar.

Estimate
€ 750   (US$ 854)


Hammer Price
€ 550 (US$ 627)


Mosijn, Michiel
Schlafende Venus auf dem Bett

Lot 5170

Schlafende Venus auf dem Bett. Kupferstich nach Jacob Adriaensz. Backer. 23,9 x 32,8 cm. Le BLanc 4, Hollstein 1 I (von III). Wz. Gekröntes Straßburger Lilienwappen.

Ausgezeichneter Druck nur mit einer Danckerts-Adresse, mit schmalem Rand um die Plattenkante. Leichte vertikale Mittelfalte sowie leichte diagonale Knickfalte ebenda, minimal stockfleckig sowie vereinzelt geringfügig fleckig, kleine Federpaginierung unten rechts, sonst sehr gut erhalten. Selten.

Estimate
€ 750   (US$ 854)


After-Sales Price
€ 500   (US$ 570)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Muller, Harmen Jansz.
Veelderhande Cierlijke Compertementen

Lot 5171

Veelderhande Cierlijke Compertementen - Rollwerkkartuschen mit Masken, Trophen, Meerwesen und Grotesken. 12 Kupferstiche zzgl. Titelblatt nach Jacob Floris. Je ca. 13,5 x 20,1 cm. 1564. Filedt Kok (New Hollstein, Muller) 122-134. Wz. Krüglein.

Die vollständige Folge in prachtvollen, klaren und harmonischen Drucken mit zartem Ton und sämtlich mit breitem Rand um die Facette, zwei Blatt auf die Darstellung geschnitten. Geringe Altersspuren, unbedeutend fleckig, links vereinzelt Spuren einer alten Albumbindung, sonst tadellos schön und in originaler Erhaltung.

Estimate
€ 4.500   (US$ 5.130)


Hammer Price
€ 3.000 (US$ 3.419)


Muller, Jan Harmensz.
Minerva und Merkur übergeben Perseus die Waffen...

Lot 5172

Minerva und Merkur übergeben Perseus die Waffen und befestigen die Flügel an seinen Schuhen. Kupferstich nach Bartholomäus Spranger. 55,6 x 39,7 cm. 1604. B. 69, Hollstein 59, Filedt Kok (New Hollstein) 69 III. Wz. Kartusche mit dem Wappen der Stadt Bern, ohne Krone, mit steigendem Bären (vgl. Erik Hinterding, Appendix New Hollstein (The Muller Dynasty) Part II, S. 292, 3).

Die beiden Götter Merkur und Minerva rüsten Perseus mit Flügelschuhen und einem polierten Schild für den Kampf gegen Gorgone Medusa, der er später das Haupt abschlagen und die Medusa somit besiegen wird. Der von Muller dargestellte Schild ist gar aus Glas gefertigt, wobei Muller in größter manieristischer Kunstfertigkeit sowohl die durchschimmernden Muskeln und den Faltenwurf von Perseus Wams darstellt, als auch die strahlenden Lichtreflektionen auf dem Glas. Die Darstellung zählt zweifellos zu den Hauptblättern Jan Mullers. - Prachtvoller, kräftiger und gleichmäßiger Druck, ringsum leicht innerhalb der Darstellung beschnitten und mit säuberlicher Einfassungslinie mit Feder versehen; mit dem Textrand, dieser oberhalb der zweiten Signatur Mullers links beschnitten und unten minimal in die Unterlängen der Textzeilen geschnitten. Mit dem für das Blatt bei Hinterding angegebenen Wasserzeichen. Wie üblich mit geglätteter Mittelfalte, verso entlang dieser hinterlegt, unscheinbare Quetschfalten vom Druck rechts oben, einige kleine unauffällige Bereibungen und säuberlich geschlossene Randschäden, die oberen Eckenspitzen säuberlich angesetzt und teils mit winzigen Retuschen, leicht fleckig und minimal gebräunt, weitere unbedeutende Erhaltungsmängel, verso alte Sammlernummerierung "12" mit Feder in Braun, im Gesamteindruck sehr schönes Exemplar. Aus der Sammlung Emmanuel Levy, New York (Lugt 876). Selten.

Estimate
€ 7.500   (US$ 8.550)


Hammer Price
€ 9.500 (US$ 10.829)


Muller, Jan Harmensz.
Amor und Psyche

Lot 5173

Amor und Psyche. Kupferstich nach Bartholomäus Spranger. 38,6 x 52,8 cm. Um 1600. B. 70, Hollstein 51, Filedt Kok (New Hollstein) 70 II (von IV). Wz. Straßburger Band.

Das beeindruckende Blatt demonstriert auf exemplarische Weise die Virtuosität der Graviertechnik Jan Mullers. Die kraftvollen, eleganten Körper werden in ihrer Plastizität lediglich von an- und abschwellenden Taillenlinien und reich variierten, teils konzentrisch laufenden Kreuzschraffuren definiert. Muller verzichtet dabei vollständig auf die Setzung einer Konturlinie und erzielt auf diese Weise eine stärkere malerische Wirkung. Vor den Adressen von Cornelis und Iustus Danckert. Ausgezeichneter, gleichmäßiger Druck, bis auf die Plattenkante beschnitten. Geringfügige Altersspuren und Erhaltungsmängel, der Gesamteindruck jedoch sehr schön. Verso mit einer alten Sammlerinschrift in grauer Feder.

Errata: Mit der Adresse von Cornelus Danckerts, daher III. Zustand.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.052)


After-Sales Price
€ 1.500   (US$ 1.709)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 69   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page