Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Modern Literature and Art Documentation » to the Book Department
Modern Literature and Art Documentation Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Thu, Apr 9, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 3001 - 3501)

» Catalogues (Order)
» Lots in After-Sales

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
to
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Chapters

... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 50   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Ball, Hugo
Hermann Hesse - Sein Leben und sein Werk

Lot 3192

Hesse, H. - Ball, Hugo. Hermann Hesse. Sein Leben und sein Werk. 242 S., 3 Bl. Mit Frontispiz und zahlr. Abb. auf Tafeln. 20 x 12,5 cm. OLeinenband mit illustr. OSchutzumschlag (am oberen Rand mit einigen Fehlstellen). Berlin, S. Fischer, 1927.

Erste Ausgabe. – Wohlerhaltenes Exemplar mit dem seltenen Original-Schutzumschlag. Vorsatz mit Besitzstempel von René Schickele. – Dabei: Dasselbe. Ohne Schutzumschlag.

Estimate
€ 90   (US$ 99)


Hammer Price
€ 320 (US$ 352)


Hessel, Franz
Spazieren in Berlin

Lot 3193

Hessel, Franz. Spazieren in Berlin. 21 x 13 cm. 298 S. OLeinen (etwas lichtrandig) mit Titel auf Rücken und VDeckel. Leipzig und Wien, Hans Epstein, 1929.

Vollmer, Hessel, 331. Wilpert-Gühring2 19. – Erste Ausgabe. "Die Tauentzienstraße und der Kurfürstendamm haben die hohe Kulturmission, den Berliner das Flanieren zu lehren, es sei denn, daß diese urbane Betätigung überhaupt abkommt. Aber vielleicht ist es noch nicht zu spät. Flanieren ist eine Art Lektüre der Straße ..." (S. 155). – Leicht gebräunt, sonst wohlerhaltenes Exemplar. – Dabei: Derselbe. Der Kramladen des Glücks. Roman. 277 S., 1 Bl. OKarton (Rücken brüchig, etwas gebräunt und knickspurig) mit Rücken- und Vorderdeckeltitel. Frankfurt, Rütten und Loening, 1913. - Seltene erste Ausgabe. - Wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 200   (US$ 220)


Hammer Price
€ 240 (US$ 264)


Heym, Georg
Der Dieb

Lot 3194

Heym, Georg. Der Dieb. Ein Novellenbuch. 145 S. 1 Bl. Anzeigen. 18,5 x 12,5 cm. OHpergamentband. Leipzig, Ernst Rowohlt, 1913.

Raabe 123.4. Göbel 90. Kindler, NLL 7, 811 f. – Erste Ausgabe. Rowohlt äusserte Bedenken "auch nur einen ganz kleinen Leser- und Abnehmer-Kreis für das Buch zu gewinnen, das einzig und allein von irrsinnigfiebernden Kranken, Gelähmten und Leichen handelt" (Brief an Heym vom 25. 10. 1911). Heym hat die Sammlung noch zusammenstellen können, das Erscheinen des Buches jedoch nicht mehr erlebt. Der Titel stammt aus der Zeit der stillen Teilhaberschaft von Kurt Wolff am Ernst Rowohlt Verlag. "Die Tatsache, daß Rowohlt als Verlagsinhaber namentlich in Erscheinung trat, Wolff als stiller Teilhaber aber im Hintergrund blieb, hat zu Rowohlts Nimbus beigetragen, der erste Verleger Kafkas und Georg Heyms gewesen zu sein. Die Verlagsakten erweisen aber, daß in beiden Fällen Wolff die Initiative ergriffen hatte." (Göbel) - Enthält: Der fünfte Oktober - Der Irre - Die Sektion - Jonathan - Das Schiff - Ein Nachmittag - Der Dieb. – Wohlerhaltenes Exemplar im seltenen Halbpergamenteinband.

Estimate
€ 180   (US$ 198)


Hammer Price
€ 550 (US$ 605)


Heym, Georg
Der ewige Tag

Lot 3195

Heym, Georg. Der ewige Tag. 70 S., 1 Bl. 20 x 14,5 cm. Priv. Pappband d. Z. (etwas berieben). Leipzig, E. Rowohlt, 1911.

W.-G.2 2. Raabe 123,3. – Erste Ausgabe der einzigen von Heym selbst herausgegebenen Gedichtsammlung. – Sehr gutes, sauberes Exemplar. Mit mont. Exlibris.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Hammer Price
€ 200 (US$ 220)


Heym, Georg
Ewige Tag

Lot 3196

Heym, Georg. Der ewige Tag. 2. Aufl. 69 S., 1 Bl. 20 x 14 cm. OHPergamentband mit schwarz geprägtem RTitel. Leipzig, Ernst Rowohlt, 1912.

Vgl. W.-G. 2 und Raabe, Handbuch 3. – Die zweite Auflage der einzigen von Heym selbst herausgegebenen Gedichtsammlung. – Nahezu verlagsfrisch. – Dabei: Georg Heym. Der sterbende Faun. Gedichte. 15 S. 21 x 13,5 cm. OBroschur. Hamburg, H. Ellermann, 1942. - Das Gedicht, Blätter für die Dichtung, 8. Jg., 7. Folge. - Tadellos.

Estimate
€ 100   (US$ 110)


Hammer Price
€ 70 (US$ 77)


Heym, Georg
Marathon

Lot 3197

Heym, Georg. Marathon. 8 Bl. 24 x 16 cm. OBroschur (gebräunt und etwas wasserfleckig) mit Kordelheftung. (1914).

Wilpert-G.2 5. Raabe-Handbuch 123, 5. – "Flugblatt" mit 12 Sonetten, gedruckt von der Offizin Julius Klinkhardt in Leipzig. Enthält auch ein Vorwort von Balduin Möllhausen und ein Gedicht 'An Georg Heym' von A. R. Meyer. – Gutes Exmplar.

Estimate
€ 90   (US$ 99)


Hammer Price
€ 100 (US$ 110)


Heym, Georg
Umbra vitae

Lot 3198

"Rette dich in das Herz der Nacht"
Heym, Georg. Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte. 1 w. Bl., 3 Bl., 62 S., 2 Bl. Mit Original-Holzschnitt-Titel in Rot und Schwarz, 46 Original-Textholzschnitten sowie Orig.-Farbholzschnitten auf Einband und Vorsätzen von Ernst Ludwig Kirchner. 23,5 x 16 cm. Illustrierter OLeinenband (minimal berieben). München, Kurt Wolff, 1924.

Raabe 123.3. Dube 759-807. Lang 175 und S. 42 ff. Jentsch 152. Göbel 624. Schauer II 119. The artist and the book 142. Eyssen 130 und 162 (mit Abb.). – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. Eines von 500 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 510). "Ein Meilenstein für die Buchkunst: einzig wirklich bedeutendes Dokument des Zusammenwirkens zweier namhafter Vertreter expressionistischer Dichtung und Graphik" (Eyssen). "Some of the most important German expressionist illustrations" (The artist and the book). "Die gesamte Buchausstattung erfolgte nach Angabe des Künstlers, der auch Einband und Vorsatz in Holzschnitt schuf" (Druckvermerk). Unter dem Inhaltsverzeichnis eine bei Dube nicht genannte Holzschnittvignette (Liegender Akt). – Vorderer fl. Vorsatz verso mit Exlibris; sehr schönes, wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 9.000   (US$ 9.900)


Hammer Price
€ 6.500 (US$ 7.150)


Heym, Georg
Umbra vitae

Lot 3199

Heym, Georg. Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte. 71 S. 20,5 x 14 cm. OHalbpergament (berieben). Leipzig, E. Rowohlt, 1912.

Raabe-Hannich-Bode 123,3. – Erste Ausgabe. Vorderer fl. Vorsatz mit einer eigenhändigen Widmung der Eltern von Georg Heym, an den Bruder von Ernst Balcke Rudolf: "Dem treuen Freunde unseres lieben Sohnes übergeben - von seinen Eltern. Charlottenburg im Juli 1912". Die Widmung schrieb wohl Georg Heyms Vater, der Reichsmilitärstaatsanwalt Hermann Heym (1850-1920). Sie galt dem Bruder des besten Freundes von Georg Heym. Bekanntlich waren er und Ernst Balcke am 16. Januar 1912 beim Schlittschuhlaufen auf der Havel tödlich verunglückt. – Etwas gebräunt; mit Exlibris.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


Hammer Price
€ 420 (US$ 462)


Heym, Georg
Umbra vitae

Lot 3200

Heym, Georg. Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte. 71 S. 20,5 x 14 cm. OHalbpergament (im Rand leicht verblasst). Leipzig, E. Rowohlt, 1912.

Raabe-Hannich-Bode 123,3. – Erste Ausgabe. – Gering gebräunt und vereinzelt minimal stockfleckig; fliegender Vorsatz mit Widmung.

Estimate
€ 120   (US$ 132)


Hammer Price
€ 80 (US$ 88)


Begemann, Heinrich
Friedrich-Wilhelms-Gymnasium zu Neuruppin

Lot 3201

Heym, Georg. - Begemann, Heinrich. Friedrich-Wilhelms-Gymnasium zu Neu-Ruppin. Bericht über das Schuljahr 1904/5 (bis) 1907/8. 4 Hefte. 24, 26, 28, 19 S. 25,5 x 20,5 cm. OHeftstreifen. Neu-Ruppin, E. Buchbinder [Dr.], 1905-1908.

Der Schulbesuch des jungen Heym war durch häufige Ortswechsel geprägt, die sich aus den dienstlichen Versetzungen des Vaters ergaben. Ab 1896 besuchte er das Gymnasium Gnesen, ab 1899 das Friedrich-Wilhelms-Gymnasium in Posen und ab Oktober 1900 das Joachimsthalsche Gymnasium in Berlin-Wilmersdorf. Hier wurde er allerdings nicht in die Oberprima versetzt. Das Friedrich-Wilhelms-Gymnasium Neuruppin nahm ihn im Schuljahr 1905/6 auf, doch wurde ihm auch hier zunächst die Zulassung zur Reifeprüfung im Herbst 1906 verweigert. Nach einem weiteren Zulassungsgesuch konnte er die Schule am 20. März 1907 mit Abschluss verlassen. Die hier vorliegenden Schulberichte des Neu-Ruppiner Gymnasiums nennen zweimal Georg Heym in den Schülerlisten: im Bericht 1905/6 und 1906/7 (jeweils auf S. 18). Die Berichte geben vor allem Aufschluss über den Lehrplan, über Veranstaltungen, drucken die Mitteilungen an die Eltern ab, geben eine Chronik der Schule usw. – Wohlerhalten. – Dabei: Heinrich Begemann. Annalen des Friedrich-Wilhelms-Gymnasiums zu Neuruppin. Zur Feier des 500jährigen Bestehens der Schule. XI, 222 S. 24,5 x 16,5 cm. OBroschur (fleckig). Berlin, Weidmannsche Buchhandlung, 1915. - In der Liste der Abtiturienten wird Georg Heym auf Seite 212 erwähnt: in der Rubrik Lebensstellung, Wohnort, ev. Todestag und Ort der Eintrag "Referend., Dr. iur., + 16.1.12 im Wannsee etr." dabei die Anmerkung "Hat sich als Dichter bekannt gemacht."

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Hammer Price
€ 100 (US$ 110)



... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 50   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page