Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Modern Literature and Art Documentation » to the Book Department
Modern Literature and Art Documentation Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Thu, Oct 17, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 3001 - 3606)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Moderne Literatur A-Z / Modern Literature A-Z / Letteratura Moderna A-Z
to
Film, Foto / Film- and Photobooks / Film, Fotografia
» Chapters

... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 61   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Vergilius Maro, Publius
Die Eclogen

Lot 3072

Vorzugsausgabe auf Pergament
Cranach-Presse. - Vergilius Maro, Publius. Die Eclogen. In der Ursprache und deutsch übersetzt von Rudolf Alexander Schröder. Mit Illustrationen gezeichnet und geschnitten von Aristide Maillol. 3 Bl. (das 1. w.), 110 S., 4 Bl. (das l. w.). Mit 43 Original-Holzschnitten von Aristide Maillol, Titelblatt und 17 Initialen in Original-Holzschnitt von Eric Gill, letztere ornamentiert von A. Maillol. 32 x 24 cm. Beigefarbener Maroquinband d. Z. (sign.: EvG) auf 5 unechten Bünden mit goldgepr. quadratischen Linienmuster auf beiden Deckeln, RVergoldung, vergoldeten Deckel- und Steh- und Innenkantenfileten und dreiseitigem Goldschnitt. In Pappschuber (dieser etwas lädiert). Leipzig, Insel, 1926.

Eclogen und Georgica, Band I. Müller-Krumbach 40 (mit Abb.). Brinks 63. Sarkowski 1813. Schauer II, 73. Garvey 172. Gill 328. Rauch 138 Anm. Guérin 15-59. Adolph 88. – Die laut Druckvermerk auf 8 Exemplare beschränkte Vorzugsausgabe auf Pergament, ("nummeriert von A-H"), hier jedoch im Druckvermerk mit "K" bezeichnet (Gesamtauflage der deutsch-lateinischen Ausgabe: 292 Exemplare, davon 36 Ex. auf Kessler-Maillolschem "Seide-Papier" und 250 Ex. auf Bütten). Von Walter Tanz aus der Jenson-Antiqua und Johnston-Kursiv gesetzt. Die Druckleitung lag bei H. Graf Kessler und James H. Mason. Die Holzschnitte entstanden zwischen 1912 und 1914 und wurden, nach einer durch den Weltkrieg bedingten Unterbrechung, erst 1925 fortgeführt. Der Druck erfolgte auf ungewöhnlich starkem, schneeweißem Pergament aus marokkanischen Ziegenfellen. Zur Kollation: 1 weißes Bl., Bl. 1: Vortitel mit Pressensignet (recto weiß), Bl. 2: Vortitel mit Initiale, verso: Druckvermerk in Latein, S. (1): Titel mit Holzschnittvignette (verso [S. 2] weiß), S. (3): Widmung an Emery Walker, S. 4-(111): lateinischer und deutscher Text, S. (112): Index Eclogarum, S. (113): Inhaltsverzeichnis, S. (114): Anmerkungen zur Druckgeschichte, 1 Bl. Auflagenvermerk (verso weiß), 1 w. Bl. Das Buch gilt als eines der Hauptwerke der Cranach-Presse und als eines der schönsten des 20. Jahrhunderts, 1927 wurde es auf der Leipziger Buchkunst-Ausstellung ausgezeichnet. Die im Reihentitel angekündigten "Georgica" (Bd. II) erschienen nicht mehr in der Cranach-Presse. – Vor allem im Rand teils etwas gebräunt, Vorsätze mit Ausfärbung der inneren Lederkante. Fl. Vorsatz mit Besitzvermerk, die nachfolgende Seite (das 1. weiße Bl. recto) mit ausladender, leider vom Zeitgeist gefärbter Widmung in breiter blauer Tintenfeder (datiert "Berlin, im August 1944"); einige Pergamentblätter leicht gewellt, ansonsten sehr gut erhalten.

Estimate
€ 12.000   (US$ 13.200)


Huelsenbeck, Richard
Dada Alamanach

Lot 3072a

Dada Almanach. Im Auftrag des Zentralamts der Deutschen Dada-Bewegung hrsg. von Richard Huelsenbeck. 1 Bl., 159 S. Mit 8 Tafeln. Illustr. OBroschur (etwas gebräunt und angestaubt; Rückumschlag mit vierzeiliger Blocklettern-Beschriftung in Bleistift). Berlin, Reiss, (1920).

Motherwell-Karpel 7. Verkauf 106 und 178. – Mit Einleitung von Huelsenbeck sowie "Erste Dadarede in Deutschland", "Chronique Zurichoise" von Tzara, "Berlin simultan" und "Ihr Bananenesser und Kajakleute!" von Mehring, ferner Beiträge von Picabia, Soupault, d'Annunzio, Hausmann und Arp "Die Schwalbenhode". – 17 Seiten mit zeitgenössischen Farbstiftmarkierungen (Streichungen, Unter- und Anstreichungen), wohl von einem Bearbeiter einer niederländischen Übersetzung. Als Arbeitsexemplar noch tauglich, der Vorderumschlag sehr gut erhalten. Innendeckel mit einem auffälligen farbigen Schild des berühmten Amsterdamer Geschäftes für Künstlerbedarf van der Linde.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Goethe, Johann Wolfgang von
Faust

Lot 3073

Dalí, Salvador. - Goethe, Johann Wolfgang von. Faust. Traduction de Gerard de Nerwal. Mit 11 blattgroßen Original-Kaltnadelradierungen und 10 radierten Vignetten von Salvador Dalí. 38 x 28 cm. OLeinenmappe mit goldgeprägter Künstlersignatur in OLeinenkassette (leicht berieben, ein Gelenk angeplatzt) mit goldgeprägtem RTitel und goldgeprägter Deckelillustration. (Paris, Braillard, Grafik Europa Anstalt, 1969).

Monod 5527. Michler-L. 298-311 und 313-318d. Everling 137 f. Vgl. Dorn 3989. – Eines von 190 nummerierten und von Dalí im Druckvermerk signierten Exemplaren (Gesamtauflage: 293). Diese erste französische Ausgabe erschien zeitgleich mit der deutschen Ausgabe (diese jedoch mit einer abweichenden Ausstattung). Jede Tafel mit Blindstempel von Dalí geprägt. "Die Serie 'Faust' bettet sich in einen Zusammenhang, der seit 1960 in Verbindung mit einer außergewöhnlichen Produktivität im graphischen Bereich erkennbar wird. Dalí begann damals in unterschiedlicher Weise eine Reihe bedeutender Texte der Weltliteratur zu illustrieren ... In geistreicher Manier werden uns Gestalten und Zusammenhänge unter einem neuen Horizont bewusst gemacht. Die Klassiker der Literatur sind kein toter Bestand musealen Charakters, vielmehr eine lebendige Herausforderung zur stets neuen schöpferischen Auseinandersetzung mit paradigmatisch ausgeprägten Grundpositionen unserer Existenz. Gerade auch die Illustrationen Dalís zum 'Faust' liefern für diese freie Form der Aneignung und Verwandlung ein hervorragendes Beispiel" (Wünsche-Tuchel). – Nahezu verlagsfrisch. Unbeschnittenes Exemplar.

Estimate
€ 3.000   (US$ 3.300)


Dante Alighieri
La Vita Nova

Lot 3074

Dante Alighieri. La Vita Nova. 7 Bl., XVII, 190 S., 8 Bl. Mit zahlreichen Orig.-Radierungen. 25,5 x 20 cm. OPappdeckel (Rücken leicht fleckig) in Pappschuber. (Paris, Les Médecins Bibliophiles), 1950.

Monod 3411. – Eines von 50 auf Japan gedruckten, nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 150). Unter den zahlreichen Graphiken sind auch die letzten 3 Kupferstiche von Quesneville, der kurz vor Veröffentlichung des Werkes 1949 starb. – Wohlerhaltenes Exemplar, nahezu verlagsfrisch.

Estimate
€ 300   (US$ 330)


Daudet, Alphonse
Die wunderbaren Abenteuer

Lot 3075

Daudet, Alphonse. Die wunderbaren Abenteuer des Tartarin von Tarascon. 212 S., 2 Bl. Mit 11 ganzseit. Zeichnungen und 34 Schattenriß-Vignetten von Emil Preetorius. 21 x 14 cm. OHlwd mit goldgepr. Deckelvignette. Dachau, Einhornverlag, 1922.

5. Einhorndruck. Rodenberg 382, 5. Fromm 6500. Ohr 13 Anm. – Die Übersetzung stammt von Adolf Gerstmann. "In Frankreich ist jedermann ein bißchen Tarascon" (S. 4). – Dabei: Vier weitere Ausgaben des Tartarin aus Tarascon: 1. Dasselbe (wie oben). OBroschur. Dachau, Der Gelbe Verlag, 1913. - 2. Neu übersetzt von Klabund. 6.-10. Tausend. Mit zahlreichen Illustrationen von G. Grosz. Berlin, E. Reiss, (1921). - 3. Übersetzung von Ernst Weiss. Mit Illustrationen von Walter Klemm. Berlin, Deutsche Buch-Gemeinschaft, (1928). - 4. Übertragen von Mit Illustrationen von Fritz Fischer. Gütersloh, Kelen, (um 1970). - Wohlerhaltene Exemplare.

Estimate
€ 60   (US$ 66)


Defoe, Daniel
Robinson Crusoe

Lot 3076

Defoe, Daniel. Das Leben und die ganz ungemeinen Begebenheiten des weltberühmten Engelländers Robinson Crusoe. 104 S., 1 Bl. Mit 31 Original-Farblithographien auf Tafeln von Richard Janthur. 31 x 23,5 cm. OHalbpergament (Rücken etwas stockfleckig, Vorderdeckel im unteren Rand mit stärkeren Schabspuren, leicht fleckig und gebräunt) mit braungeprägtem RTitel und braungeprägter Vorderdeckel-Vignette, Kopfgoldschnitt. Leipzig, Insel, 1922.

Sarkowski 363 A. Lang 154. Sennewald 87, 22,1. Jentsch 122. – Eines von 800 Exemplaren (Gesamtauflage). Richard Janthur (1883-1956), Mitglied der Berliner Sezession, begründete 1912 zusammen mit Ludwig Meidner und Jakob Steinhardt die Künstlergruppe 'Die Pathetiker'. 1918 war er Mitglied der 'Novembergruppe' und trat 1919 dem 'Arbeitsrat für Kunst' bei. Ab den 1920er Jahren widmete sich Janthur verstärkt der Buchillustration. – Gering gebräunt, sonst wohlerhalten.

Estimate
€ 200   (US$ 220)


Delaunay, Sonia
Compositions couleurs idées

Lot 3077

Delaunay, Sonia. Compositions couleurs idées. 1 Doppelblatt mit 40 pochoir-kolorierten Tafeln. 32 x 25 cm. Lose Tafeln in illustrierter OHalbleinenmpappe (stärker berieben, leicht fleckig, beschabt und bestoßen). Paris, Editions d'Art Charles Moreau, um 1930.

Seltenes vollständiges Portfolio mit vorwiegend abstrakten Kompositionen der einflussreichen russisch-französischen Malerin und Designerin Sonia Delaunay (1885-1979). Die Kompositionen verwendete Delaunay, die auch als Kostümzeichnerin erfolgreich war, als Vorlagen für Stoff- und Webmusterentwürfe. Über ihre Farbkompositionen äußerte sich die Künstlerin wie folgt: "La vraie peinture nouvelle commencera quand on comprendra que la couleur a une vie propre, que les infinies combinaisons de la couleur ont leur poésie et leur langage poétique plus expressifs que par les moyens anciens. C’est un langage mystérieux en rapport avec des vibrations, la vie męme de la couleur. Dans ce domaine il y a des possibilités à l’infini". – Titelblatt mit etwas größerem nachgedunkeltem Feuchtigkeitsfleck, wenige Tafeln in den Ecken ebenso (außerhalb der Darstellung). Leicht gebräunt, selten mit minimalen Knickspuren im äußeren Rand. Doppelblatt im Bug eingerissen.

Estimate
€ 2.800   (US$ 3.080)


Denis, Maurice
L'Imitation de Jesus Christ

Lot 3078

Denis, Maurice. - L'Imitation de Jesus Christ. Traduction anonyme du XXVIIIe siècle. XIII, 456 S., 1 Bl. Mit 116 Textholzschnitten und 40 Culs-de-Lampe von Maurice Denis. 30,5 x 25,5 cm. Schwarzer späterer Maroquinband (sign.: Lucie Weill) mit goldgepr. RTitel, KGoldschnitt und leuchtend roten Velours-Vorsätzen. Im Pappschuber mit Furnierpapierbezug. Paris, Vollard, 1903.

Skira 62. Carteret IV 214. Monod 6262. Vgl. auch Una E. Johnson, A. Vollard, Editeur, Nr. 180. – Eines von 90 nummerierten Exemplaren auf China (Gesamtauflage 400 Ex.). Meisterwerk des katholischen Symbolismus von einem Hauptvertreter der Nabis, in künstlerischer Hinsicht durchaus vergleichbar mit ähnlichen Arbeiten Odilon Redons. Das Exemplar No 1 dieses Werkes wurde Papst Leo XIII. gewidmet und befindet sich heute in der Bibliotheca Vaticana in Rom. – Tadelloses Exemplar in einem schlichten Meistereinband.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.320)


Derričre le Miroir
Nr. 150 - 5 peintres et 1 sculpteur

Lot 3079

Derrière le Miroir. (Nr. 150). 5 peintres et 1 sculpteur. Mit 8 Originallithographien (4 doppelblattgr., 5 farb.; inkl. Originalumschlag) von J. Capdevile, C. Fromanger, A. Arias, Matieu und J. Gardy Artigas. 38 x 28 cm. Lose Bogen in OPapp-Decke und OPapp-Schuber. Paris, Maeght, 1965.

Eines von 150 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Vélin de Rives, im Druckvermerk von den Künstelrn signiert. – Frisches Exemplar.

Estimate
€ 300   (US$ 330)


Dikreiter, Heiner
Von Würzburg bis Sulzfeld

Lot 3080

Dikreiter, Heiner. Von Würzburg bis Sulzfeld (Mappentitel). 1 Bl. Mit 10 signierten Original-Lithographien. 40,5 x 30,5 cm. Illustrierte OPapp-Flügelmappe (Rücken mit Einrissen, gering fleckig, leicht berieben). Würzburg, Hannes Wadenklee, 1921.

Eines von 280 Exemplaren (Gesamtauflage 300). Mit den Motiven: 1. Festung Marienberg. 2. Heidingsfeld. 3. Randersacker. 4. Eibelstadt. 5. Sommerhausen. 6. Ochsenfurt. 7. Frickenhausen. 8. Segnitz. 9. Marktbreit. 10. Sulzfeld. – Leicht gebräunt.

Estimate
€ 300   (US$ 330)



... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 61   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page