Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Thur Collection » to the Book Department
Thur Collection Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Wed, Apr 18, 13.00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1601 - 1992)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Deutsche Literatur in Erstausgaben 1750-1840 (Lose 1601 - 1992) » Chapters

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 39   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Fichte, Johann Gottlieb
Die Bestimmung des Menschen + Beigabe

Lot 1641

Fichte, Johann Gottlieb. Die Bestimmung des Menschen. VI, 338 S. 16,6 x 10,5 cm. Pappband d. Z. (stärker berieben, Gelenke und Kapitale beschabt, Ecken bestoßen) mit modernem goldgeprägtem RSchild. Berlin, Voss, 1800.

Goedeke V, 8, 16, 13. Baumgartner-Jacobs 48. – Erste Ausgabe, eine zweite Auflage erfolgte ebenda 1801. Die Schrift soll den Nicht-Philosophen "anziehen und erwärmen, und den Leser kräftig von der Sinnlichkeit zum Uebersinnlichen fortreißen" (S. V). – Fl. Vorsatz mit mehreren Besitzeinträgen, vorderes Innengelenk verstärkt. Schwach gebräunt und braunfleckig. – Dabei: Derselbe. Das System der Sittenlehre nach den Principien der Wissenschaftslehre. 2 Bl., XVI S. (statt XVIII), 474 S. (statt 494), 1 Bl. 21 x 13 cm. Pappband d. Z. (Gebrauchsspuren) mit RSchild. Jena und Leipzig, Gabler, 1798. - Goedeke V, 8, 11. Baumgartner-Jacobs 36. Eisler 180. Ziegenfuss I, 342. - Erste Ausgabe seiner grundlegenden Schrift zur Moralphilosophie und Ethik. - Fehlerhaft paginiertes und wohl inkomplettes Exemplar. Gebräunt und barunfleckig sowie mit Feuchtigkeitsrändern.

Estimate
€ 120   (US$ 141)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 94)


Fichte, Johann Gottlieb
Reden an die deutsche Nation

Lot 1642

Fichte, Johann Gottlieb. Reden an die deutsche Nation. 490 S., 1 Bl. 17 x 11 cm. HLeder d. Z. (Rücken erneuert, vorderes Gelenk angeplatzt) mit RVergoldung und modernem RSchild. Berlin, Realschulbuchhandlung, 1808.

Goedeke V, 8, 18. Baumgartner-Jacobs 66. – Erste Ausgabe des wichtigen Vortragszyklus', den Fichte unter persönlicher Gefahr, während der französischen Besatzung, in Berlin abhielt. "Mein System ist das erste System der Freiheit; wie jene Nation von den äußeren Ketten den Menschen losreißt, so reißt mein System ihn von den Fesseln der Dinge an sich, des äußeren Einflußes los ... Indem ich über diese Revolution schrieb, kamen mir gleich zur Belohnung die ersten Winke und Ahndungen dieses Systems". So hatte das Werk auf Grund seines politischen Aktivismus große Wirkung auf die junghegelianische Bewegung der Vormärzzeit. – Titel mit verblasstem Stempel. Stellenweise etwas stockfleckig, Vorsätze leimschattig.

Estimate
€ 150   (US$ 177)


Hammer Price
€ 160 (US$ 188)


Forster, Georg
Ansichten vom Niederrhein

Lot 1643

Forster, Georg. Ansichten vom Niederrhein, von Brabant, Flandern, Holland, England und Frankreich, im April, Mai und Juni 1790. 3 Bände. Mit 2 Kupfertafeln von Malvieux bzw. Berger nach Lütke und gestochener Textvignette von Bolt. 15,5 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (etwas fleckig, berieben und beschabt, Ecken bestoßen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild (mit Fehlstellen). Berlin, Christian Friedrich Voß, 1791-1794.

Goedeke VI, 249, 45. Engelmann 253. Fiedler 208. Borst 645. KNLL V, 710f. – Erste Ausgabe, der dritte Band wurde von L. F. Huber aus dem Nachlass herausgegeben. Die Ansichten sind Forsters geschlossenste und schriftstellerisch bedeutendste Leistung, für die es in Deutschland im Bereich der essayistischen Reisebeschreibung kein Vorbild gibt. Das Werk gilt als Muster und Höhepunkt der literarischen Reisebeschreibung. Forster wollte aus eigener Anschauung Einblick in die revolutionären Vorgänge gewinnen, und so wählte er den Weg durch die Länder der bürgerlichen Freiheit, durch die Aufruhrgebiete Brabant, Flandern und durch Frankreich. Sein Gefährte während der ganzen Dauer der Reise war der einundzwanzigjährige Alexander von Humboldt. "Die Vielfalt der behandelten Themen bezeugt Wachheit und geübte Beobachtungsgabe des hochgebildeten, geschulten Naturforschers und Weltreisenden. Reflexionen des Autors über seine Erlebnisse, ästhetische und politische Erörterungen erweitern den Reisebericht zu einem fesselnden kulturhistorischen und kulturkritischen Essay. Der spätere Jakobiner durchdenkt hier zum erstenmal die Problematik der Revolution und der Demokratie. ... Fand Forster auch keinen Nachfolger mit einer ebenso universalen Weite des Blicks und einem ebenso ansprechenden Stil, so konnte sich doch sein Reisegefährte Alexander von Humboldt in seinen geographischen Schriften auf ihn als Lehrmeister berufen" (KNLL). – Nur vereinzelt leicht fleckig, insgesamt sauber. Vorsätze teils alt erneuert. Druck auf festerem Bütten.

Estimate
€ 450   (US$ 531)


Hammer Price
€ 420 (US$ 495)


Fouqué, Friedrich de la Motte
Ausgewählte Werke

Lot 1644

Fouqué, Friedrich de la Motte. Ausgewählte Werke. Ausgabe letzter Hand. 12 Teile in 4 Bänden. 15 x 11 cm. Etwas spätere HLederbände (etwas berieben) mit dunkelroten goldgeprägten RSchildern (teils mit kleinen Fehlstellen). Halle, C. A. Schwetschke und Sohn, 1841.

Goedeke VI, 130, 162. – Erste Gesamtausgabe. – Erste Lage in Band I und II mit Wasserfleck, sonst sehr schön und sauber.

Estimate
€ 350   (US$ 413)


Hammer Price
€ 300 (US$ 354)


Fouqué, Friedrich de la Motte
Die zwei Brüder

Lot 1645

Fouqué, Friedrich de la Motte. Die zwei Brüder. Trauerspiel in vier Aufzügen mit einem Vorspiel. 147 S. 17 x 10,5 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (etwas berieben und bestoßen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Stuttgart und Tübingen, J. G. Cotta, 1817.

Goedeke VI, 125, 1, 76. – Erste Ausgabe seines kleinen und wenig bekannten Dramas. – Etwas braun- und stockfleckig. Das Blatt "Vorspiel" mit Randeinriss.

Estimate
€ 120   (US$ 141)


Hammer Price
€ 80 (US$ 94)


Fouqué, Friedrich de la Motte
Sigurd, der Schlangentödter

Lot 1646

Fouqué, Friedrich de la Motte. Sigurd, der Schlangentödter. Ein Heldenspiel in sechs Abentheuren. 4 Bl., 166 S., 1 Bl. Mit Holzschnitt-Titelvignette. 21 x 17 cm. Späterer HLeinenband. Berlin, Julius Eduard Hitzig, 1808.

Goedeke VI, 118, 13. – Erste Ausgabe seines Heldenspiels, dessen Stoff Fouqué aus der Niflungasage der Edda entnahm, gedruckt in der schönen Unger-Fraktur, die zuerst 1794 in Karl Philipp Moritz' Die neue Cecilie Verwendung fand. – Titel mit kleinem Besitzstempel im unteren Rand, im oberen angesetzten Rand mit bräunlichem Streifen, nur ganz vereinzelte Stockflecken. Sehr schönes und bemerkenswert breitrandiges Exemplar. Mit Exlibris Dr. Strähuber sowie des Berliner Germanisten Richard Moritz Meyer (1860-1914). Meyer stiftete 1910 den nach seinem Doktorvater benannten Wilhelm-Scherer-Preis, der - nachdem er als Folge der Inflation 1923 eingestellt wurde - seit 2010 wieder gemeinsam von der FU und HU Berlin alle zwei Jahre vergeben wird. Meyers Forschungsschwerpunkt lag u. a. in der altgermanischen Literaturgeschichte.

Estimate
€ 150   (US$ 177)


Hammer Price
€ 120 (US$ 141)


Fouqué, Friedrich de la Motte
Undine

Lot 1647

Erste Buchausgabe
Fouqué, Friedrich de la Motte. Undine. Eine Erzählung. Zweite Auflage. 2 Bl., 188 S. 17 x 10,5 cm. Moderner marmorierter HLederband mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Berlin, Julius Eduard Hitzig, 1814.

Vgl. Goedeke VI, 119, 23. – Seltene erste Buchausgabe von Fouqués bedeutender romantisch-phantastischer Märchenerzählung. Erschien als Separatdruck der Neuauflage des Jahreszeiten-Frühlingsheftes von 1811, in dem die Undine zuerst abgedruckt wurde. "1814 wurde das Frühlingsheft neu aufgelegt, gleichzeitig erschien ein Separatdruck davon mit dem Titel 'Undine ... Zweite Auflage ... 1814'. Diese Ausgabe ist nirgends verzeichnet und allen Bibliographen unbekannt geblieben. Das einzige Exemplar, das bekannt geworden ist, befindet sich in meinem Besitz" (C. G. v. Maassen, Über die Seltenheit von Romantiker-Erstausgaben, in: Imprimatur VI/1935). – Etwas stock- und braunfleckig, sonst wohlerhalten.

Estimate
€ 600   (US$ 708)


Hammer Price
€ 700 (US$ 826)



Gellert, Christian Fürchtegott
Sämmtliche Schriften (Neue verbesserte Auflage)

Lot 1648

Gellert, C(hristian) F(ürchtegott). Sämmtliche Schriften. Neue verbesserte Auflage. 10 Bände. Mit gestochenem Portrait nach Anton Graff, 9 gestochenen Frontispices, 10 gestochenen Titelvignetten nach B. Rode und 2 Faltkupfern. 18,5 x 12 cm. Marmorierte HLederbände d. Z. (gering berieben und bestoßen, oberes Kapital von Band IV mit kleinem Einriss) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Leipzig, Moritz Georg Weidmanns Erben und Reich sowie Caspar Fritsch, 1784.

Goedeke IV/1, 78, 23. Rümann 314. Lanckeronska-Oehler II, 23. – Dritte Ausgabe der ersten Gesamtausgabe, hier in einem Exemplar mit den beiden Faltkupfern in Band X, der die Lebensbeschreibung Gellerts von J. A. Cramer enthält. – Vorsätze leimschattig und etwas stockfleckig. Sehr schönes und sauberers Exemplar aus der Bibliothek von Emanuel Stickelberger (1884-1962), mit dessen montiertem Exlibris auf dem Innenspiegel. Dekorative Reihe.

Estimate
€ 240   (US$ 283)


Hammer Price
€ 160 (US$ 188)



Gerstenberg, Heinrich Wilhelm von
Vermischte Schriften

Lot 1649

Gerstenberg, (Heinrich Wilhelm von). Vermischte Schriften. Von ihm selbst gesammelt und mit Verbesserungen und Zusätzen herausgegeben. 3 Bände. 17 x 10,5 cm. Marmorierte HLederbände d. Z. mit RVergoldung und je 2 grünen goldgeprägten RSchildern Altona, Johann Friedrich Hammerich, 1815-1816.

Goedeke IV/1, 190, 18. – Erste rechtmäßige Gesamtausgabe. Enthält den berühmten Ugolino, das Melodrama Minona, oder die Angelsachsen, Tändeleyen (darunter: Der Geschmack eines Kusses), diverse Gedichte, Etwas über Shakespeare, Ueber Recitativ und Arie in der italienischen Sing-Komposition sowie philosophische Schriften. Band III mit dem 20seitigen Pränumeranten-Verzeichnis. – Titel etwas gebräunt und leimschattig sowie mit Stempelrasur. Sonst sauber und wohlerhalten. Vorsätze leicht stockfleckig. Dekorativ gebunden.

Estimate
€ 240   (US$ 283)


Hammer Price
€ 320 (US$ 377)


Gerstenberg, Heinrich Wilhelm von
Ugolino. Eine Tragödie

Lot 1650

Der Beginn des Sturm-und-Drang
(Gerstenberg, Heinrich Wilhelm von). Ugolino. Eine Tragödie, in fünf Aufzügen. 1 Bl., 67 S. 18,5 x 15 cm. Neuerer Pappband mit goldgeprägtem RSchild. Hamburg und Bremen, Johann Heinrich Cramer, 1768.

Goedeke IV/1, 190, 13. Holzmann-Bohatta IV, 7882. – Erste Ausgabe von Gerstenbergs anonym erschienenen dramatischen Hauptwerk. "1768 nimmt er mit seinem Experiment 'Ugolino' weite Teile des Theaters des Sturm und Drang vorweg" (KLL). Die Handlung basiert auf der Leidensgeschichte des Ugolino della Gherardesca, der mit seinen Söhnen in einem Turm eingekerkert wurde und verhungerte. Hergestellt wurde der Druck in Bodes und Lessings kurzlebiger Gelehrtendruckerei in Hamburg. Eine Übersetzung ins Dänische erschien 1779 in Kopenhagen. – Schwach braunfleckig. Schönes Exemplar.

Estimate
€ 300   (US$ 354)


Hammer Price
€ 200 (US$ 236)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 39   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page