Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Literature, Children Books » to the Book Department
Literature, Children Books Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Wed Apr 18, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1301 - 1535)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Literatur und Buchillustration / Literature and Book Illustration / Letteratura e Libri Illustrati
to
Kinder- und Jugendbücher / Children's literature / Letteratura per l'infanzia
» Chapters

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 24   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Lafontaine, August
Der Unbekannte oder der Kampf mit den Verhältni...

Lot 1380

Lafontaine, Aug(ust). Der Unbekannte oder der Kampf mit den Verhältnissen. 3 Teile in 1 Band. Mit 3 gestochenen Titeln und 3 gestochenen Frontispices. 17,5 x 10,5 cm. Pappband d. Z. (berieben und beschabt, mit Papierrückenschild) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Wien, Haas, 1815.

Vgl. Goedeke V, 478, 21 (Auswahl seiner Werke). – Wiener Nachdruck. August Lafontaine (1758-1831) gilt als "Schöpfer des weinerlichen Familienromans; seine Werke rührten ihn selbst zum Weinen. So fruchtbar war er, daß er vergaß, was er geschrieben hatte, und seine Erfindungen, die sich in engen Kreisen drehen, mehrfach zum zweiten Mal erfand" (Goedeke). – Stock- und etwas fingerfleckig.

Estimate
€ 150   (US$ 184)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 123)


Lamb, Charles
Le mémorial de W. Shakspere

Lot 1381

Lamb, Charles. Le mémorial de W. Shakspere. Contes Shaksperiens. Traduite de l'anglais par Alphonse Borghers, avec une introduction par Philarète Chasles. 1 Bl., 360 S. Mit gestochenem Frontispiz und 20 Stahlstich-Tafeln sowie zahlreichen Abbildungen im Text. 23 x 15 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben, teils beschabt) mit goldgeprägtem RTitel. Paris, Baudry, 1842.

Vicaire IV, 683. Sander 638. Brivois 374. – Französische Bearbeitung. Die Illustrationen stammen von Geoffroy, Joubert, Guottiere, Audibran Lestudier und Lacour. – Stellenweise etwas braunfleckig und gebräunt.

Estimate
€ 120   (US$ 147)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 98)


Laukhard, Friedrich Christian
Leben und Schicksale

Lot 1382

Laukhard, F(riedrich) C(hristian). Leben und Schicksale, von ihm selbst beschrieben, und zur Warnung für Eltern und studierende Jünglinge herausgegeben. Ein Beitrag zur Charakteristik der Universitäten in Deutschland. 5 Teile in 6 Bänden. Mit gestochenem Frontispiz und gestochenem Portrait. 17,5 x 11 cm. Pappbände d. Z. (stärker fleckig, berieben und beschabt, Bezug mit deutlichen Fehlstellen, Gebrauchsspuren; abweichend gebunden). Halle, Michaelis und Bispink bzw. Leipzig, Gerhard Fleischer d. J., 1792-1802.

Goedeke V, 524, 47. Hayn-Gotendorf IV, 40. VD18 90084241. ADB XVIII, 42ff. – Erste Ausgabe seiner autobiographischen Schriften, hier in einem Exemplar mit allen fünf erschienenen Teilen: Der Teil IV liegt in zwei Teilbänden vor, die Teile III und IV wurden auch unter dem hier vorhandenen zusätzlichen Titel Begebenheiten, Erfahrungen und Bemerkungen während des Feldzugs gegen Frankreich vertrieben. Friedrich Christian Laukhard (1757-1822), "literarischer Vagabund" und laut eigener Aussage durch nachlässige Erziehung seiner Eltern bereits "in der zartesten Jugend" zum Säufer geworden, studierte in Gießen und später in Göttingen, seinem ausschweifenden Studentenleben räumt er in seinen autobiographischen Schriften großen Platz ein. Sie bilden - gemeinsam mit den Werken des unweit bekannteren Karl Friedrich Bahrdt - "eine der Hauptquellen für die Cultur- und Sittengeschichte Deutschlands in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Und wer an optimistischer Schwärmerei für 'die gute alte Zeit' leidet und an pessimistischer Schwarzseherei in Bezug auf die Zustände der Gegenwart, in welcher alles schlechter geworden sei, der muß, wenn ihm überhaupt noch zu helfen ist, durch diese beiden Schriften gründlich geheilt werden" (ADB, die ein lesenswertes Charaktergemälde Laukhards liefert). – Mal mehr, mal weniger gebräunt und fleckig, einige der Titelblätter mit Besitzstempel, Vorsätze ebenfalls mit Besitzeintrag. Titel von Teil III mit kleinem Loch im unteren Rand, fl. Vorsatz von Teil I mit längerem hs. Eintrag zur Biographie Laukhards. Bei den mit abweichendem Marmorpapier bezogenen Bänden I, II und III handelt es sich um ausgeschiedene Dublettenexemplare der Berliner Burschenschaft Germania, mit entsprechenden Einträgen auf dem Vorsatz (Wintersemester 1897/98).

Estimate
€ 350   (US$ 430)


Hammer Price
€ 1.200 (US$ 1.476)


Lavater, Johann Caspar
L'art de connaitre les hommes

Lot 1383

(Lavater, Johann Caspar). L'art de connaitre les hommes sur leurs attitudes, leurs gestes et leurs démarches. 2 Bl., 42 S., 1 w. Bl. Mit 32 kolorierten Kupfertafeln. 12,5 x 9 cm. Leder d. Z. (vorderes Gelenk angeplatzt, Deckel mit Kratzspuren) mit RVergoldung, goldgeprägtem RSchild und Stehkantenvergoldung. Paris, Saintin, 1813.

Bibliographisch nicht nachweisbare französische Ausgabe. Jede Tafel mit Erläuterungstext. – Titelblatt mit Ausschnitt am Rand. Schwach gebräunt und stellenweise etwas braun- oder fingerfleckig, die Tafeln jedoch sauber und in schönem Kolorit. Mit montiertem Exlibris auf dem Innenspiegel.

Estimate
€ 180   (US$ 221)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 123)


Lavater, Johann Caspar
Le Lavater portatif

Lot 1384

(Lavater, Johann Caspar). Le Lavater portatif, où précis de l'art de connaître les hommes par les trait du visage. Sixième édition. 1 Bl., 92 S. Mit koloriertem gestochenen Portrait-Frontispiz und 32 kolorierten Kupfertafeln. 12,5 x 10 cm. Türkisfarbener moderner Maroquinband mit goldgeprägtem RSchild und dunkelblauen Fileten sowie geprägten Eckfleurons. Paris, Saintin, 1831.

Späte französische Ausgabe. – Frontispiz und die ersten zwei Blätter etwas gebräunt und fleckig, sonst wohlerhalten. Mit montiertem Exlibris.

Estimate
€ 150   (US$ 184)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 98)


Nebe, Johann August
Johann Kaspar Lavater, Leipzig 1801

Lot 1385

Lavater, Johann Caspar. - (Nebe, Johann August). Johann Kaspar Lavater. Ueber ihn und seine Schriften. Mit Erinnerungen aus meiner Reise in die Schweiz im Sommer 1800 in Beziehung auf Lavater und seine letzten Tage. VIII S., 1 Bl., 166 S. 17 x 10,5 cm. Pappband d. Z. (Kanten etwas beschabt) mit RSchild. Leipzig, Heinrich Gräff, 1801.

Goedeke IV/1, 245 jj. – Erste Ausgabe dieser "rhapsodischen Bemerkungen über die Schriften, über den Geist und Charakter des merkwürdigen Mannes, welchen der Titel nennt" (S. III). Der Theologe und Pädagoge Johann August Nebe (1775-1854) machte nach seiner Promotion im Jahr 1800 eine wissenschaftliche Reise in die Schweiz und nach Oberitalien, auf der er Lavater kennenlernte. In dieser Schrift, die noch im Todesjahr Lavaters erschien, publizierte er die Ergebnisse seiner Begegnung. – Vorsätze gebräunt, sonst nur ganz vereinzelt geringe Stockflecken. Vorsatz mit kleinem hs. Besitzeintrag, Innenspiegel mit Exlibris. Wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 120   (US$ 147)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 98)


Le Sage, Alain René
Der Baccalaureus von Salamanca

Lot 1386

Le Sage, (Alain René). Der Baccalaureus von Salamanca, oder die Abenteuer des Don Cherubin de la Ronda. 2 Teile in 1 Band. 149 S.; 149 S. Mit 2 gestochenen Frontispices. 15,5 x 10 cm. HLeder d. Z. (stark berieben, leicht schief gelesen).Wien, Ignaz Alberti, 1792.

(Angenehme Bibliothek). Fromm IV, 15039. Hayn-Gotendorf IV, 148. – Zweite deutsche Übertragung, hier in einem Exemplar mit dem offenbar seltenen Teil II, der Fromm und Hayn-Gotendorf unbekannt blieb (H.-G. meinten sogar, dass nur Teil I erschienen ist). – Titel von Teil I gestempelt, etwas stärker fleckig und im unteren Bug gelöst. Sonst nur vereinzelt etwas fleckig.

Estimate
€ 150   (US$ 184)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 123)


Lessing, Gotthold Ephraim
Kollektaneen zur Literatur

Lot 1387

Lessing, Gotthold Ephraim. Kollektaneen zur Literatur. Herausgegeben und weiter ausgeführt von Johann Joachim Eschenburg. 2 Bände. XVI, 608 (recte: 508) S., 1 w. Bl.; 1 Bl., 478 S. 15,5 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (leicht berieben, Stehkanten teils etwas berieben, Rücken minimal knickspurig) mit 2 goldgeprägten RSchildern. Berlin, Christian Friedrich Voß und Sohn, 1790.

Goedeke IV/1, 416, 110. Muncker 497. Seifert 96. Borst 633. – Erste Ausgabe. – Titel verso gestempelt, der Titel des zweiten Bandes mit hs. Besitzvermerk. Bindung teils etwas schwach. Vorsätze stärker gebräunt.

Estimate
€ 260   (US$ 319)


Hammer Price
€ 160 (US$ 196)


Lessing, Gotthold Ephraim
Nathan der Weise (EA)

Lot 1388

Exemplar des unkorrigierten Erstdrucks
Lessing, Gotthold Ephraim. Nathan der Weise. Ein dramatisches Gedicht, in fünf Aufzügen. 2 Bl., 276 S. 16 x 10 cm. Neuerer HLederband im Stil d. Z. mit schlichter RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. O. O. u. Dr. 1779.

Goedeke IV/1, 451, 171. Muncker 458a. – Seltene erste, auf Subskriptionsbasis und ohne Firmierung erschienene Ausgabe von Lessings Drama, hier in einem Exemplar des noch unkorrigierten ersten Drucks mit den bei Muncker angegeben Setzfehlern. Im selben Jahr erschienen zur Michaelismesse zwei weitere, in der Kollation abweichende Ausgaben mit der Firmierung "Christian Friedrich Voß" (Muncker "b" und "c"). Während die beiden Vossischen Drucke relativ häufig im Handel auftauchen, ist die vorliegende Subskriptionsausgabe von großer Seltenheit. – Mal mehr, mal weniger gebräunt und braun -bzw. stock- oder fingerfleckig. Vorsätze gering leimschattig, mit kleinem montierten Wappenexlibris.

Estimate
€ 750   (US$ 922)


Hammer Price
€ 950 (US$ 1.168)


Lessing, Gotthold Ephraim
Nathan der Weise (Nachdruck)

Lot 1389

Lessing, Gotthold Ephraim. Nathan der Weise. Ein dramatisches Gedicht, in fünf Aufzügen. 255 S. 17 x 10,5 cm. Maroquin um 1900 (vorderes Gelenk leicht beschabt) mit goldgeprägtem RTitel, breiten Innenkantenbordüren und Goldschnitt. O. O. u. Dr. 1779.

Goedeke IV/1, 451, 171. Muncker 459d. – Unfirmierter Nachdruck der im selben Jahr auf Subskribtionsbasis erschienen Erstausgabe. Von dieser unechten Ausgabe erschienen drei Drucke, hier ein Exemplar des Drucks Muncker "d" mit den entsprechenden Merkmalen. – Etwas stockfleckig, Innengelenke angeplatzt. Fl. Vorsatz mit Kleberesten. Exemplar aus dem Jesuitenkolleg im voralbergischen Feldkirch, mit entsprechendem Stempel auf dem Titel.

Estimate
€ 150   (US$ 184)


Hammer Price
€ 170 (US$ 209)



... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 24   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page