Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Literature, Children Books » to the Book Department
Literature, Children Books Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Wed Apr 18, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1301 - 1535)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Literatur und Buchillustration / Literature and Book Illustration / Letteratura e Libri Illustrati
to
Kinder- und Jugendbücher / Children's literature / Letteratura per l'infanzia
» Chapters

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 24   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Bolte, J. H.
Berlinischer Briefsteller

Lot 1311

(Bolte, J. H.). Berlinischer Briefsteller für das gemeine Leben. Zum Gebrauch für deutsche Schulen und für jeden, der in Briefschreiben sich selbst zu unterrichten wünscht. Siebende, rechtmäßige Auflage. Mit gestochenem Frontispiz. 18 x 10 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben, Rücken etwas knickspurig) mit 2 goldgeprägten RSchildern. Berlin, Christian Friedrich Himburg, 1798.

Spätere Auflage des zuerst 1783 erschienen Briefstellers. "Die Briefstellerei (ist) mit Recht einer der vornehmsten Gegenstände des Unterrichts ... Denn da sie es hauptsächlich ist, wozu der den bürgerlichen Geschäften gewidmete Zögling schreiben lernen soll, so verdient sie auch mit der Schreibekunst gleich wichtig gehalten zu werden" (S. III). – Leicht gebräunt, minimal braunfleckig. Vorsätze mit hs. Anmerkungen. – Dabei: Johann Daniel Friedrich Rumpf. Allgemeiner Briefsteller zur Bildung des besseren Geschmacks in gewöhnlichen und schwierigen Briefschreiben. Vierte, durchgesehene und vermehrte Ausgabe. XVI, 464 S. 19 x 11,5 cm. HLeder d. Z. (leicht berieben) mit hs. RSchild. Berlin, A. W. Hayn, 1833. - Etwas gebräunt und braunfleckig.     

Estimate
€ 180   (US$ 212)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 118)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Browning, Robert
Sordello

Lot 1313

Browning, Robert. Sordello. 2 Bl., 253 S., 1 Bl. 17 x 10,5 cm. Grüner OLeinenband (Rücken etwas ausgeblichen) mit goldgeprägtem RTitel und blindgeprägten Deckelbordüren in späterer HLederkassette. London, E. Moxon, 1840.

Erste Ausgabe des Langgedichts, an dem Browning sieben Jahre arbeitete und in dem er das Leben des Sordello da Goito, einer Figur aus Dantes Purgatorio, fiktionalisiert. – Sehr gutes Exemplar.

Estimate
€ 150   (US$ 177)


Hammer Price
€ 130 (US$ 153)


Caricature, La
Journal fondé et dirigé par Ch. Philipon.

Lot 1314

Luxusexemplar auf China mit doppelter Suite
La Caricature. Journal fondé et dirigé par Ch. Philipon. 10 Bände. Mit 526 teilweise kolorierten und teilweise doppelblattgroßen Lithographien von Daumier, Grandville, Devéria, Adam, Raffet, Huot u. a. 37,5 x 28 cm. Rote Halbchagrinlederbände des 19. Jahrhunderts mit RVergoldung und schwarzen RSchildern. Paris, Aubert, 1830-1835.

Carteret III, 111-132. Vicaire II, 46 ff. Delteil, Honoré Daumier, 40-135. – Vollständiges Exemplar der legendären Zeitschrift, der hier eine zweite Folge der unkolorierten Lithographien auf gewalztem China beigefügt ist. Mit allen 251 Nummern und den Nummern 1 bis 7 in der ersten Fassung, die hiernach aus administrativen Gründen den späteren Nummern angeglichen und neu gedruckt wurden. Enthalten ist ebenso die Probenummer Prospectus et numéro modèle mit den beiden Lithographien Restauration und Un Inamovible. "Il a été tiré des planches de la Caricature quelques exemplaires sur papier de Chine contrecollé; ces épreuves doivent être considérées comme épreuve de luxe, en raison du soin apporté à leur tirage et de leur petit nombre ..." (Delteil).
La Caricature war die erste politisch-satirische Zeitschrift und musste nach in Kraft treten der Septembergesetze ihr Erscheinen einstellen, nachdem sie nachhaltig für die bedrohte Pressefreiheit eingetreten war. Zu ihren literarischen Mitarbeitern gehörten auch Victor Hugo und Honoré de Balzac. Ein großer Teil der Lithographien ist koloriert und häufig auch doppelblattgroß. Enthalten sind u. a. 110 Lithographien von Grandville und 91 von Daumier (40-130), die zu den besten seines Oeuvres gehören: diese hier in den ersten Zuständen, auch die Delteil-Nummern 40, 50, 61, 66, 76, 101, 108, 117, 124 und 126, von denen zwei Zustände bekannt sind; beide Zustände bei Nummer 50, 66 und 126 vorhanden, bei allen übrigen unkolorierten zweimal der erste Zustand. Mit sämtlichen von der Zensur unterdrückten Blättern, den Sondereinlagen und den 10 sehr seltenen Titelblättern sowie den Indices. – Mehrere Tafeln des ersten Bandes mit beweglichen Teilen. Zwei Tafeln nur einfach vorhanden, vier Tafeln in drei Ausführungen. Die ersten Hefte des ersten Bandes teils mit Feuchtigkeitsrändern, der Rest vereinzelt etwas braun- bzw. stockfleckig. Der auf getöntem Papier gedruckte Text in den späteren Nummern gedunkelt, jedoch ohne Fehlstellen. Wenige Tafeln mit Faltspuren, eine lose, mehrere Doppeltafeln getrennt und in zwei Teile eingebunden.

Estimate
€ 58.000   (US$ 68.440)


Hammer Price
€ 45.000 (US$ 53.100)


Cervantes Saavedra, Miguel de
Der sinnreiche Junker Don Quixote von la Mancha.

Lot 1315

(Cervantes Saavedra, Miguel de). Der sinnreiche Junker Don Quixote von la Mancha. Aus dem Spanischen übersetzt durch Dietrich Wilhelm Soltau. Neueste Auflage. 4 Teile in 2 Bänden. Mit 4 gestochenen Titeln mit Vignette und vier gestochenen Frontispices. 19,5 x 12,5 cm. Spätere HLeinenbände mit RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Wien Rudolph Sammer, 1840.

Vgl. Goedeke VII, 645, 222, 1c und 735, 6, 4. ADB XXXIV, 586f. – Wiener Nachdruck seiner Übertragung des spanischen Nationalepos', erschien zuerst 1800 in Königsberg bei Nicolovius. Der aus dem östlich von Hamburg gelegenen Bergedorf stammende Schriftsteller und Übersetzer Dietrich Wilhelm Soltau (1745-1827) wird von der ADB neben August Wilhelm von Schlegel und Diederich Gries als einer der bedeutendsten Übersetzer seiner Zeit geschätzt. Als weitere Hauptwerke der europäischen Literatur übertrug er Samuel Buttlers Hudibras (Riga 1787) und Boccaccios Decamerone (Berlin 1801), als seine wichtigste Arbeit gilt die hochdeutsche Übertragung des Reineke Fuchs (Berlin 1803). – Vereinzelte schwache Stockflecken. Sehr schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 180   (US$ 212)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 141)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Cervantes Saavedra, Miguel de
L'ingénieux hidalgo Don Quichotte de la Manche

Lot 1316

Cervantes Saavedra, Miguel de. L'ingénieux hidalgo Don Quichotte de la Manche. Traduit et annoté par Louis Viardot. 2 Bände. 3 Bl., 744 S.; 3 Bl., 758 S. Mit 2 Holzstich-Titeln, 2 Holzstich-Frontispices und ca. 800 Textholzstichen nach Tony Johannort. 26 x 16,5 cm. Dunkelblaue HLederbände d. Z. (leicht berieben) mit RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Paris, J. J. Dubochet, 1836-1837.

Bonsoms 585. Vicaire III, 155. – Erste Ausgabe mit den zahlreichen narrativen Illustrationen von Tony Johannot (1803-1852), der "neben Gigoux geradezu als Erneuerer der französischen Buchillustration bezeichnet werden kann" (Thieme-Becker). – Leicht braun- und stockfleckig, einige Blätter stärker gebräunt. Sonst sauber und wohlerhalten.

Estimate
€ 160   (US$ 188)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 94)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Choderlos de Laclos, Pierre Ambroise François
Les liaisons dangereuses

Lot 1317

(Choderlos de Laclos, Pierre Ambroise François). Les liaisons dangereuses, où lettres recueillies dans une société, et publiées pour l'instruction de quelques autres. 4 Bände. Mit 8 Kupfertafeln nach Le Barbier. 13,5 x 8,5 cm. Marmorierte Lederbände d. Z. (gering berieben, gelegentlich minimal säurebrüchig) mit RVergoldung, goldgeprägtem RSchild, Deckelfilete und Stehkantenvergoldung. Genf, o. Dr., 1792.

Cohen-Ricci 234f. Fürstenberg 102. Gay-Lemonnier II, 850. Sander 355. – Erste illustrierte Ausgabe des zuerst 1782 erschienenen Romans. – Sauber und wohlerhalten. Mit gestochenem Exlibris.

Estimate
€ 400   (US$ 472)


Hammer Price
€ 200 (US$ 236)


Chodowiecki, Daniel
Sammlung von 80 Radierungen

Lot 1318

Chodowiecki, Daniel. Sammlung von 80 Radierungen aus diversen Folgen von Schleuen, Krüger, Bo und Schellenberg nach Daniel Chodowiecki. Je 12mo. Lose montiert auf 80 Sammlerkartons (33 x 25 cm). Um 1790.

Mit Darstellungen biblischer Szenen (u. a. Genesis, Mose, Jakob), aus der antiken Mythologie (u. a. Odyssee), zeitgenössische Szenen etc. – Die Kupfer bis zum Plattenrand beschnitten.

Estimate
€ 600   (US$ 708)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 472)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Corvinus, Gottlieb Siegmund
Proben der Poesie

Lot 1319

(Corvinus, Gottlieb Siegmund). Proben der Poesie in galanten-verliebten-vermischten-schertz- und satyrischen Gedichten abgelegt von Amaranthes (Pseudonym). 2 Teile in 1 Band. 14 Bl., 524 S., 1 Bl. (Errata); 13 Bl., 469 S. Titel in Schwarz und Rot. Mit 2 gestochenen Frontispices. 17,5 x 10,5 cm. Pergament d. Z. mit hs. RTitel. Frankfurt und Leipzig, Philipp Wilhelm Stock, 1710-1711.

Goedeke III, 284, 26, 1. Faber du Faur 1743. Jantz 92. Hayn-Gotendorff I, 66f. – Erste Ausgabe der ersten Veröffentlichung unter seinem Pseudonym Amaranthes (der Unverwelkliche). Die Ausgabe wurde im September 1712 konfisziert, eine Genehmigung zum Nachdruck erfolgte erst, nachdem anstößige Textstellen getilgt wurden. Zwischenzeitlich musste Corvinus eine sechswöchige Gefängnisstrafe absitzen. Teil II enthält eine kritische Vorrede "Von der Schwürigkeit und wahren Eigenschafft der Tichter-Kunst" (nur bei Jantz und Hayn-Gotendorf erwähnt). – Es fehlt das Erratablatt zu Teil II. Frontispiz zu Teil II im Seitenrand etwas knapp beschnitten. Stellenweise schwach braunfleckig. Sehr schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 500   (US$ 590)


After-Sales Price
€ 350   (US$ 413)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Cosmar, Alexander
Flittern. Kleine Erzählungen

Lot 1320

Cosmar, A(lexander). Flittern. Kleine Erzählungen, Skizzen und Bilder aus dem modernen Leben. 2 Teile in 1 Band. 2 Bl., 252 S.; 2 Bl., 262 S. 16 x 11 cm. Leinen d. Z. (etwas stärker fleckig und berieben) mit goldgeprägtem RTitel. Leipzig, Christian Ernst Kollmann, 1840.

Kosch II, 787. – Einzige Ausgabe der Sammlung von zwölf Erzählungen und zwei Theaterstücken. Der Berliner Schriftsteller Alexander Cosmar (1805-1842; nicht zu verwechseln mit seiner Ehefrau Antonie Klein, die unter dem Pseudonym A. Cosmar publizierte und mit ihrem Mann literarisch zusammenarbeitete) war Buchhändler in Magdeburg und gab u. a. von 1830 bis 1843 den Berliner Dichteralmanach Odeum heraus. Zuletzt wirkte er als Theaterkritiker für die Haude-Spenersche Zeitung in Berlin. Enthält u. a. die Novellen "Helene", "Verbrechen aus Liebe", "Eine Alltagsgeschichte", "Die Debütantin", "Die Fahrt zum Balle" und "Die Loge im ersten Range". – Ein Doppelblatt in Teil I aus der Bindung gelöst und mit kleineren Randläsuren, Innengelenke angeplatzt. Mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig.

Estimate
€ 150   (US$ 177)


Hammer Price
€ 100 (US$ 118)


Cramer, Carl Gottlob
Abentheuer des Jakobitenbruders Raphael Pfau

Lot 1321

(Cramer, Carl Gottlob). Abentheuer des Jakobitenbruders Raphael Pfau Zeitgenosse des Erasmus Schleichers. 2 Bände. 1 Bl., XVI, 544 S.; 1 Bl., 536 S.Mit 2 gestochenen Titeln mit (wiederholter) Vignette und 2 gestochenen Frontispices. 16 x 10 cm. HLeder d. Z. (stärker berieben) mit floraler RVergoldung und (späteren) goldgeprägten RSchild. "Schloß Lindenberg gedr. in der Reichs Freyherrlichen Taschenbuchdruckerey" (d. i. Weißenfels, Friedrich Severin), 1796.

VD18 10035486 und VD18 90023676. Goedeke V, 510, 10, 21. Hayn-Gotendorf I, 682f. – Erste Ausgabe des klandestin und anonym erschienenen Seitenstücks zu Cramers ungleich bekannterem Erfolgsroman Erasmus Schleicher. "Seine Ritter- und Spitzbubengeschichten bildeteten, obwohl voll der rohesten Plattheit, abenteuerlichsten Unnatur und üppigsten Wollust, einst die gepriesene Lektüre selbst der vornehmen Stände, lange Zeit das Entzücken der Wachtstuben und Herbergen, zumal er sich mit Vorliebe in hohen Kreisen bewegt und gegen das verrottete Leben an den Höfen, gegen Beamtendruck und fürstliche Willkür eifert" (Goedeke). Der Schriftsteller und Forstrat Carl Gottlob Cramer (1758-1817) schrieb zahlreiche Ritter- und Räuberromane und lehrte an der Forstakademie zu Dreißigacker. – Mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig. Frontispiz von Teil I mit sehr kleiner Fehlstelle im unteren Rand.

Estimate
€ 250   (US$ 295)


Hammer Price
€ 360 (US$ 424)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 24   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page