Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Literature, Children Books » to the Book Department
Literature, Children Books Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 2001 - 2310)

» Catalogues (Order)
» Lots in After-Sales

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Literatur und Buchillustration / Literature and Book Illustration / Letteratura e Libri Illustrati
to
Papierantiquitäten
» Chapters

... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 31   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Hudtwalcker, Martin Hieronymus
Bruchstücke aus Karl Berthold's Tagebuch

Lot 2131

(Hudtwalcker, Martin Hieronymus). Bruchstücke aus Karl Berthold's Tagebuch. Herausgegeben von Oswald (Pseudonym). 405 S., 5 Bl. 18 x 11 cm. HLeder d. Z (Ecken und Gelenek etwas beschabt). Berlin, Duncker und Humblot, 1826.

ADB XIII, 281. – Erste Ausgabe der in ein novellelistisches Gewand gekleideten Erinnerungen des Hamburger Senators und prominenten Verfechters der Erweckungsbewegung in seiner Heimatstadt Martin Hieronymus Hudtwalcker (1787-1865). – Etwas braun- oder stockfleckig , im Rand schwach gebräunt. Ohne fl. Vorsätze.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Hammer Price
€ 100 (US$ 110)


Jean Paul
Das heimliche Klagelied der jetzigen Männer

Lot 2132

Jean Paul. Das heimliche Klagelied der jetzigen Männer; eine Stadtgeschichte; - und die wunderbare Gesellschaft in der Neujahrsnacht. XIV, S. 152. 15 x 9 cm. Pappband d. Z. (Rücken knickspurig, etwas berieben und bestoßen). Bremen, Friedrich Wilmans, 1801.

Goedeke V, 464, 17. Berend 16. – Erste Ausgabe. – Gebräunt und leicht braunfleckig.

Estimate
€ 120   (US$ 132)


Hammer Price
€ 130 (US$ 143)


Kerckhoven, Pieter Frans van
Der Kaufmannsdiener

Lot 2133

Kerckhoven, P(ieter) F(rans) van. Der Kaufmannsdiener. Ein Antwerpener Sittengemälde. Aus dem Flämischen übertragen von S. Berlit. 90 S. Mit lithographischem Titel und 10 teils gefalteten lithographischen Tafeln. 20,5 x 13,5 cm. HLeder d. Z. (stärker beschabt). Kassel, J. C. J. Raabé, 1850.

Erste deutsche Ausgabe, die Übersetzung besorgte Salomon Berlit (1808-55), ein "behördennotorischer Vormärzoppositioneller" (Matthias Gums). Der früh verstorbene Schriftsteller Van Kerckhoven (1818-57) gehörte mit Jan De Laet und Hendrik Conscience in Antwerpen zu den Führern der frühen Flämischen Bewegung. Er gründete 1840 den Noordstar, redigierte später das Kunst-en Letterblad, von 1847-57 De Vlaemsche Rederyker und lieferte zahlreiche novellistische Arbeiten und Romane, von denen mehrere auch wiederholt ins Deutsche übertragen wurden. – Etwas gebräunt, Deckel gelockert.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 110)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Kleist, Heinrich von
Gesammelte Schriften

Lot 2134

Kleist, Heinrich von. Gesammelte Schriften. Herausgegeben von Ludwig Tieck. 3 Bände. 19 x 11,5 cm. Pappbände d. Z. (leicht berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Berlin, Georg Reimer, 1826.

Goedeke VI, 104, 13. Sembdner 41. – Erste Gesamtausgabe, die Kleist vor allem auch im Ausland bekannt machte. Gegenüber den Hinterlassenen Schriften von 1821 um fünf Dramen und elf Erzählungen sowie um Auszüge aus Kleists Briefen an die Verlobte Wilhelmine von Zenge vermehrt. Die berühmte Vorrede von Tieck wurde im wesentlichen unverändert übernommen. – Etwas gebräunt und braun- bzw. stockfleckig.

Estimate
€ 250   (US$ 275)


Hammer Price
€ 180 (US$ 198)


Kleist, Heinrich von
Hinterlassene Schriften

Lot 2135

Kleist, Heinrich von. Hinterlassene Schriften. Hrsg. von L. Tieck. LXXVIII, 290 S. 20 x 12 cm. Späterer HPergamentbd. Berlin, Reimer, 1821.

Goed. VI 44, 135 und 103, 12. Sembdner 33. Borst 1371. – Erste Ausgabe dieser bedeutsamen Sammlung, die Kleists literarischen Nachruhm begründete. Mit den Erstdrucken des "Prinz Friedrich von Homburg" und der "Hermannsschlacht", einiger Gedichte und Brieffragmente. In der wichtigen, ausführlichen Einleitung von L. Tieck heißt es: "Er konnte im Leben die Stelle nicht finden, die ihm zusagte, und die Phantasie vermogte ihm den Verlust der Wirklichkeit auf keine Weise zu ersetzen." (S. XXV). – Durchgehend etwas gebräunt; hinterer Innenspiegel mit mont. Papierschild.

Estimate
€ 600   (US$ 660)


Hammer Price
€ 500 (US$ 550)


Kleist, Heinrich von
Berliner Abendblätter (Faksimile-Druck)

Lot 2136

Kleist, Heinrich von. Berliner Abendblätter. (Faksimile-Druck). Mit einem Nachwort hrsg. von Georg Minde-Pouet. 2 Bl., 306, 304, XV S. 17,5 x 10,5 cm. OHleder (Deckel und Kanten etwas berieben) mit RVergoldung. Leipzig, Klinkhardt & Biermann, 1925.

Faksimiledrucke literarischer Seltenheiten, hrsg. von Julius Petersen, Bd 2. In kleiner nummerierter Auflage auf Bütten gedruckt. Der schönste der Faksimiledrucke von Kleists extrem seltener Abendzeitung. – Wohlerhalten.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Hammer Price
€ 150 (US$ 165)


Klotz, Christian Adolf
Beytrag zur Geschichte des Geschmacks und der K...

Lot 2137

Klotz, (Christian Adolf). Beytrag zur Geschichte des Geschmacks und der Kunst aus Münzen. 190 S. Mit gestochener Titelvignette. 16,5 x 10,5 cm. Schlichter Pappband (fleckig und berieben). Altenburg, Richter, 1767.

ADB XVI, 228ff. – Erste Ausgabe. Eine von drei während seiner Zeit in Halle entstandenen altertumskundlichen Schriften (die Titel der beiden anderen Abhandlungen lauten Ueber das Studium des Alterthums und Ueber den Nutzen und Gebrauch der alten geschnittenen Steine und ihrer Abdrücke). Klotz' Schrift wurde gleich nach Erscheinen mit heftiger Kritik von Lessing und Herder bedacht, die ihm Mangel an gründlicher Forschung und Defizite im selbständigen Urteil vorwarfen. – Vereinzelte Braunflecken, Vorsatz mit einigen Einträgen mit Farbstift sowie montiertem Exlibri. Insgesamt wohlerhaltenes, wenngleich schlicht gebundenes Exemplar der kleinen Abhandlung, die weiteren Zündstoff für die polemische Kontroverse zwischen Lessing und seinem "Erzfeind" Klotz lieferte.

Estimate
€ 180   (US$ 198)


Hammer Price
€ 130 (US$ 143)


Knigge, Adolph von
Ueber den Umgang mit Menschen (6. Auflage)

Lot 2138

Knigge, Adolph von. Ueber den Umgang mit Menschen. Sechste verbesserte Auflage. 3 Teile in 1 Band. Mit gestochenem Portrait und gesochenem Titel. 17,5 x 11 cm. HLeder d. Z. (Ecken etwas bestoße, Rücken unter Resten des alten Bezugs erneuert)Hannover, Ritscher, 1799. Porträt u. gest. Titel. 17 x 11 cm. Ppbd d. Z. (stärker beschabt) mit lädiertem RSchild. Hannover, Ritscher, 1799.

Knigge Katalog Wolfenbüttel, Nr. 154. Vgl. Goedeke IV/1, 615, 14. – Diese rechtmäßige sechste Auflage nicht bei Goedeke, der nur eine unrechtmäßige sechste Auflage von 1798 nennt. – Vereinzelte schwache Braunflecken, fl. Vorsatz gestempelt und mit Bibliotheksschildchen, Innenspiegel mit entsprechendem radierten Exlibris. Wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 200   (US$ 220)


After-Sales Price
€ 140   (US$ 154)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Knigge, Adolph von
Ueber Eigennutz und Undank

Lot 2139

Knigge, Adolph von. Ueber Eigennutz und Undank. Ein Gegenstück zu dem Buche: Ueber den Umgang mit Menschen. 438 S., 1 Bl. 16,5 x 10,5 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (etwas berieben) mit rotem RSchild. Leipzig, Friedrich Gotthold Jacobäer, 1796.

Goedeke IV/1, 617, 31. – Erste Ausgabe des Gegenstücks zu seiner 1788 erschienenen Erfolgsschrift Über den Umgang mit Menschen. – Etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. Hinterer Innenspiegel mit montiertem Exlibris.

Estimate
€ 240   (US$ 264)


After-Sales Price
€ 160   (US$ 176)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Kurzbein, K. A.
Onkel Warm, und sein schönes Mümchen

Lot 2140

Kurzbein, K. A. Onkel Warm, und sein schönes Mümchen. Eine intressante Familiengeschicht. 2 Bände. 1 Bl., 180 S., 2 Bl. (Anzeigen); 1 Bl., 199 S. Mit 2 gestochenen Frontispices. 15,5 x 11 cm. Hleder d. Z. (berieben und bestoßen, mit 2 späteren RSchildern). Leipzig, Joseph Polt, 1800.

Goedeke VII, 296, 73. Kosch IX, 758 (datiert irrig 1801). – Seltene einzige Ausgabe seines einzigen Werks. Biographische Daten des vermutlich unter Pseudonym schreibenden Verfassers sind nicht bekannt. Exemplar aus der bedeutenden Büchersammlung des Berliner Arztes und Bibliophilen Leopold Hirschberg (1867-1929), mit dessen montiertem Exlibris auf dem Innenspiegel. Hirschbergs "vielbewunderte Bibliothek literarischer und musikalischer Erstdrucke aus der klassischen und romantischen Zeit" (NDB IX, 221) umfasste rund 1620 häufig sehr rare Titel und wurde 1920 als geschlossene Sammlung von der heutigen Berliner Humboldt-Universität erworben. Als Herausgeber des Taschengoedeke ist Leopold Hirschberg allen Bibliophilen heute noch ein Begriff. – Titelblätter auf etwas festerem Bütten leicht fleckig, sonst sauber und wohlerhalten.

Estimate
€ 250   (US$ 275)


Hammer Price
€ 320 (US$ 352)



... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 31   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page