Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Literature, Children Books » to the Book Department
Literature, Children Books Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 16, 14:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 501 - 776)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Literatur und Buchillustration / Literature and Book Illustration / Letteratura e Libri Illustrati
to
Papierantiquitäten
» Chapters

... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 28   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status

Jean Paul
Das heimliche Klaglied der jetzigen Männer;

Lot 611

Jean Paul. Das heimliche Klaglied der jetzigen Männer; eine Stadtgeschichte; - und die wunderbare Geselschaft in der Neujahrnacht. XIV S., 1 Bl., 152 S. 15,5 x 9,5 cm. HLeder d. Z. (etwas stärker berieben, Rücken unten geklebt). Bremen, Friedrich Wilmans, 1801.

Goedeke V, 464, 17. Berend-Krogoll 16. – Erste Ausgabe der beiden Erzählungen. – Titel und Schlussblatt mit Namensstempel. Fingerfleckiges Exemplar einer Leihbibliothek.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Dobeneck, F. L. F.
Des deutschen Mittelalters Volksglauben und Her...

Lot 612

Jean Paul. - Dobeneck, F. L. F. Des deutschen Mittelalters Volksglauben und Heroensagen. Herausgegeben und mit einer Vorrede begleitet von Jean Paul. 2 Bände. XLIV S., 2 Bl., 221 S., 1 Bl.; IV S., 1 Bl., 233 S. Mit typographischer Falttafel. 16,5 x 10,5 cm. Pappbände d. Z. (etwas fleckig und berieben, Ecken bestoßen, Rücken ausgeblichen) mit hs. Papierrückenschild. Berlin, Realschulbuchhandlung, 1815.

Behrend-Krogoll 168. Ackermann I, 168. – Erste Ausgabe. Handelt von Feen, Sukkuben, Wassernixen, Geistern, Schwarzkünstlern, Wettermachern, Todesanzeichen, irregehenden Verstorbenen, dem "ewigen Juden", Werwölfen, Drachen, Einhörnern, Riesen, Zwergen usw. – Titel mit Besitzstempel im unteren Rand, Vorsatz mit Besitzeintrag. Etwas gebräunt und braunfleckig. Band II im oberen Rand mit Wasserfleck.

Estimate
€ 90   (US$ 102)


Hammer Price
€ 60 (US$ 68)



Juvenal, D. J.
Satyrae

Lot 613

Juvenal, D. J. Satyrae. 240 S. 26,5 x 21,5 cm. Leder des 19. Jh. (leicht berieben, gering bestoßen) mit RVergoldung, goldgeprägtem RTitel, goldgeprägter Bordüre auf den Deckeln sowie Steh- und Innenkantenvergoldung. Birmingham, Baskerville, 1761.

Gaskell 15. Graesse III, 521. Lowndes 1248. – Späte Ausgabe. "A most beautifil edition" (Lowndes). – Leicht gebräunt, stellenweise etwas stockfleckig.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Kampf, Theodor
Der wunderbare Todes-Bote

Lot 614

Kampf, Theodor. Der wunderbare Todes-Bote oder schrift- und vernunftmässige Untersuchung was von den Leichen-Erscheinungen, Sarg-Zuklopfen, Hunde-Heulen, Eulen- und Leichhüner-Schreyen, Lichter-Sehen, und andern Anzeigungen des Todes zu halten. Dritte Auflage. 144 S. 17,5 x 11 cm. Leder d. Z (etwas berieben, Deckel geworfen) mit ornamentaler RVergoldung, goldgeprägtem RSchild und Deckelfilete. Lemgo, Meyer, 1752.

VD18 1099601X-003 – Dritte Auflage der kuriosen, zuerst ebenda 1728 erschienenen Erbauungsschrift über spukhafte Erscheinungen und Todesprophetie, mit zahlreichen historischen Beispielen. Theodor Kampf war lutherischer Prediger am Hof von Prinz Ernst August II. in Iburg: "Er glaubte fest an Leichenerscheinungen, Vorbedeutungen und dergleichen und beschäftigte sich angelegentlich in seinen Predigten mit der Ausdeutung der Offenbarung Johannis auf das baldige Kommen des Antichrist, dessen Jahresbestimmung er zu ermitteln suchte. 1728 ließ er zu Lemgo seinen 'Wunderbaren Todesboten' erscheinen, der sich mit allerlei Vorspuk beschäftigte. In seiner Gemeinde Uffeln hatte er große Schwärmerei verbreitet, und als nun 1741 die Franzosen als 'Papisten' im ersten schlesischen Kriege in Westfalen erschienen, sah er mit seinen Anhängern darin das Hereinbrechen des Strafgerichts. Er verließ, gefolgt von ca. 60 Anhängern, seine Stelle, letztere entliefen zum Theil ihren Vätern, ließen auch theilweise ihren Grundbesitz im Stich; sie gingen nach Schweden und fanden als stille, arbeitsame Leute in Stockholm gute Aufnahme" (ADB XV, 59f.) – Titel verso mit gesiegeltem Wappen-Exlibris. Gering braunfleckig, insgesamt wohlerhalten.

Estimate
€ 250   (US$ 285)


Hammer Price
€ 360 (US$ 410)



Keller, Gottfried
Der grüne Heinrich (EA)

Lot 615

Keller, Gottfried. Der grüne Heinrich. Roman. 4 Bände. 16,5 x 11 cm. Neueres HLeder im Stil d. Z. (gering berieben) mit ornamentaler RVergoldng und goldgeprägtem RTitel. Braunschweig, Friedrich Vieweg, 1854-1855.

Hirschberg 258. Borst 2539. Brieger 1333. – Erste Ausgabe des "neben Goethes Wilhelm Meister und Stifters Nachsommer bedeutendsten deutschen Bildungsromans des 19. Jahrhunderts". Der autobiographisch gefärbte Roman erzählt "die Lebensgeschichte eines Künstlers, der bei dem Versuch, seiner Bestimmung oder dem, was er dafür hält, gegen alle Widerstände zu folgen, an der Realität scheitert" (KLL). Auf Anraten der Freunde, vor allem Theodor Storms, änderte Keller später den "zypressendunklen Schluß" und nahm weitere einschneidende Änderungen vor, so daß in der erst 1879 erschienenen zweiten Auflage "die herrliche Szene der badenden Judith" sowie viele der zeitkritischen Ansichten, Urteile und Polemiken fehlen, die als unmittelbare Gefühlsäußerungen des Dichters den besonderen Reiz der vorliegenden Erstausgabe ausmachen. – Schwach gebräunt, stellenweise etwas fleckig (einige Blatt stärker bertroffen). Titelblätter mit überklebtem bzw. gelöschtem Stempel einer italienischen Bibliothek. Die Seiten 240-242 in Band II mit hinterlegtem Rand (kein Textverlust), Seite 282-283 in Band IV im Bug verstärkt.

Estimate
€ 600   (US$ 683)


Hammer Price
€ 400 (US$ 455)



Keller, Gottfried
Romeo und Julia auf dem Dorfe

Lot 616

Keller, Gottfried. Romeo und Julia auf dem Dorfe. Erzählung. 128 S. 15 x 10,5 cm. Moderner Leinenband mit montiertem OVorderumschlag und Goldschnitt. Berlin, Wilhelm Hertz, 1876.

Erste separate Buchausgabe der bekanntesten Erzählung aus dem Novellenzyklus Die Leute von Seldwyla, hier in seiner endgültigen Textgestalt. – Etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten.

Estimate
€ 120   (US$ 136)


Hammer Price
€ 80 (US$ 91)



Kleist, Franz Alexander von
Liebe und Ehe

Lot 617

Kleist, Franz (Alexander) von. Liebe und Ehe, in drei Gesängen. 70 S., 1 Bl. Mit gestochenem Frontispiz und Kupfertitel. 15,5 x 10 cm. Pappband d. Z. (leicht berieben, etwas verblasst, Rückdeckel mit Tintenfleck) mit goldgeprägtem RSchild. Berlin, Adolf Hagel, 1800.

Zweite Ausgabe. – Bindung zu Beginn schwach, stellenweise leicht bzw. etwas braunfleckig. Fl. Vorsatz mit dem Besitzvermerk "Fritz Kleist". – Dabei: Derselbe. Vermischte Schriften. 1 Bl., VIII, 334 S. Mit gestochener Titelvignette, gestochener Kopf- und gestochener Schlussvignette. 16,5 x 10 cm. Halbleder d. Z. (mit starken Gebrauchsspuren). Berlin, Friedrich Maurer, 1797. - Titel mit hs. Besitzvermerk. Leicht gebräunt und braunfleckig.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 91)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Klotz, Christian Adolf
Beytrag zur Geschichte des Geschmacks und der K...

Lot 618

Klotz, (Christian Adolf). Beytrag zur Geschichte des Geschmacks und der Kunst aus Münzen. 190 S. Mit gestochener Titelvignette. 17,5 x 11 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (schwach berieben, mit hs. RSchild). Altenburg, Richter, 1767.

ADB XVI, 228ff. – Erste Ausgabe. Eine von drei während seiner Zeit in Halle entstandenen altertumskundlichen Schriften (die Titel der beiden anderen Abhandlungen lauten Ueber das Studium des Alterthums und Ueber den Nutzen und Gebrauch der alten geschnittenen Steine und ihrer Abdrücke). Klotz' Schrift wurde gleich nach Erscheinen mit heftiger Kritik von Lessing und Herder bedacht, die ihm Mangel an gründlicher Forschung und Defizite im selbständigen Urteil vorwarfen. – Etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. Unbeschnittenes und breitrandiges Exemplar der kleinen Abhandlung, die weiteren Zündstoff für die polemische Kontroverse zwischen Lessing und seinem "Erzfeind" Klotz lieferte. Vorsätze mit montiertem Exlibris und Besitzstempel des Koblenzer Regierungsassistenten C. Köhler (Ehrenbreitstein 1876).

Estimate
€ 180   (US$ 205)


Hammer Price
€ 280 (US$ 319)


König, Heinrich
Literarische Bilder aus Rußland

Lot 619

König, Heinrich. Literarische Bilder aus Rußland. XII, 354 S., 1 Bl. Mit 2 lithographischen Tafeln. 17,5 x 11 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben, Kanten und Ecken auch schwach beschabt). Stuttgart und Tübingen, Johann Georg Cotta, 1837.

Erste Ausgabe der Geschichte der russischen Literatur in Einzelstudien der bedeutendsten Schriftsteller des Landes. Die beiden Tafeln zeigen Bildnisse von Dershawin und Puschkin. – Titel und Tafeln etwas stockfleckig, sonst sauber. Vorsätze leimschattig, fl. Vorsatz mit Besitzeintrag.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


Hammer Price
€ 120 (US$ 136)


Sammelband
mit 7 Theaterstücken bzw. anderen Schriften

Lot 620

Mit klandestinem Erotikon und einer Wertheriade
Komödien. - Sammelband mit 7 Theaterstücken bzw. anderen Schriften in seltenen ersten bzw. ersten deutschen Ausgaben, teils anonym erschienen. 16 x 10,5 cm. HLeder d. Z. (etwas stärker fleckig und berieben, Rückenbezug zur Hälfte eingerissen) mit goldgeprägtem RSchild ("Comedien"). Verschiedene Orte und Verlage, 1775-1778.

Vorhanden sind: I. (F. T. M. de Baculard d') Arnaud. Bazile. Eine französische Geschichte. Aus dem Französischen übersetzt. 128 S. Mit gestochener Titelvignette. Breslau und Leipzig, Christian Friedrich Gutsch, 1778. - Nicht bei Fromm. - II. Der Urthelsverlag. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. 176 S. Leipzig, Johann Samuel Heinsius, 1777. - VD18 11704527. - III. F. A. Capacelli. Der Gefangene, ein Schauspiel in fünf Aufzügen. Aus dem Italienischen (durch Johann Nathanael Pezold). 126 S., 1 w. Bl. Dresden, Hilscher, 1777. - VD18 11039590-004. - IV. (G. F. W. Grossmann). Wilhelmine von Blondheim. Ein Trauerspiel in drei Aufzügen. 112 S. Gotha, Carl Wilhelm Ettinger, 1775. - V. Yaknama. Zur Geschichte des menschlichen Geschlechts. VIII, 96 S. "Kutzko, Mit Königl. Peruanischer Freyheit, 1774" (d. i. Leipzig, wohl Hertel, 1774). - VD18 90454103. - Sehr seltener einziger Druck des kuriosen, anonym und unter fingiertem Impressum vertriebenen Erotikums, in dem das antik-griechische Hetärentum mit einer fiktionalen peruanischen Geschichtsschreibung zu einer allgemeinen Menschheitsgeschichte verquickt wird: "Es ist ein pragmatisches System, woraus empfindende Leser die Tugend der Xenokratischen Enthaltsamkeit in den Tempeln der Amathuatischen Göttin, und in den entzückenden Umarmungen ihrer schönen Priesterinnen vergessen lernen" (Seite V.). - Etwas braunfleckig. Mit hs. Aufschlüsselung des unterdrückten Verlags durch einen bibliographisch geschulten Leser; das VD 18 konnte nur den Erscheinungsort "Leipzig" ermitteln. - VI. (Peter Wilhelm Hensler). Lorenz Konau. Ein Schauspiel in einer Handlung. 48 S. Altona, David Iversen, 1776. - VD18 11355735. Goedeke IV/3, 185, 29. - Seltene erste Ausgabe der Wertheriade des Hamburger Juristen und Epigrammatikers Peter Wilhelm Hensler (1742-1779). Entgegen dem empfindsamen Zeitgeist lässt Hensler in seinem Schauspiel einen Buchbinder auftreten, der die gefühlsselige Schwärmerei seiner Tochter nach der Lektüre des Goetheschen Werthers streng verurteilt. - VII. Die Aderläß ein Schauspiel in einem Aufzuge aus dem Französischen. 30 S. Leipzig und Bautzen, Jakob Deintzer, 1776. - VD18 11412763. – Etwas braunfleckig. Zeitgenössischer Sammelband des späten 18. Jahrhunderts mit einer gesuchten Rarität der klandestinen Literatur.

Estimate
€ 1.500   (US$ 1.709)


Hammer Price
€ 1.000 (US$ 1.140)



... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... 28   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page