Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Literature, Children Books » to the Book Department
Literature, Children Books Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 16, 14:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 501 - 776)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Literatur und Buchillustration / Literature and Book Illustration / Letteratura e Libri Illustrati
to
Papierantiquitäten
» Chapters

... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 28   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status

Griesinger, Theodor
Freiheit und Sclaverei unter dem Sternenbanner

Lot 591

Griesinger, Theodor. Freiheit und Sclaverei unter dem Sternenbanner oder Land und Leute in Amerika. 2 Bl., 882 S., 1 Bl. Mit grenz- und flächenkolorierter lithographischer Faltkarte von C. Baur. 19 x 12,5 cm. HLeinen d. Z. (berieben, Kanten beschabt) mit goldgeprägtem RTitel. Stuttgart, Alfred Kröner, 1862.

ADB XLIX, 546. – Erste Ausgabe seiner Amerikaerlebnisse. Der schwäbische Theologe und Journalist Karl Theodor Griesinger (1809-1884) saß wegen seiner Teilnahme an der Reutlinger Volksversammlung Pfingsten 1849 zwei Jahre lang wegen Hochverrats auf dem Hohenasperg. Entäuscht von den politischen Entwicklungen in Deutschland emigrierte er 1852 nach Amerika, wo er - wiederum desillussioniert von den dortigen Ereignissen - bereits 1857 wieder nach Stuttgart zurückkehrt, "wo er bis an sein Ende seinem schriftstellerischen Berufe mit rastlosem Eifer oblag. ... Nach seiner Rückkehr aus Amerika verwendete er mit Vorliebe seine dortigen Erlebnisse und Erfahrungen und traf damit den Geschmack des großen Publicums. Mit den Jahren stieg er zu diesem immer weiter herab, legte seine Schriften mehr und mehr auf sensationelle Wirkung an. 1858 veröffentlichte er 'Lebende Bilder aus Amerika' und zwei Bände Erzählungen unter dem Titel 'Emigrantengeschichten', 1859 das dreibändige Werk 'Die alte Brauerei oder Criminalmysterien von New-York' ... 1862 'Freiheit und Sklaverei im Lande unter dem Sternbanner oder Land und Leute in Amerika'" (ADB). Im Jahr 2013 erschien in der Konstanzer Schriftenreihe Bibliotheca Suevica ein Nachdruck. – Stockfleckig, fl. Vorsatz mit Besitzeintrag.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


Hammer Price
€ 130 (US$ 148)



Guarini, Battista
Des sinnreichen Ritters Baptistæ Guarini Pastor...

Lot 592

Guarini, Battista. Pastor Fido, Oder: Trauer- und Lust-Spiel der getreue Schäfer genannt, von ihme weyland zu Bedienung des Hochfürstlichen Beylagers in Welscher Sprache auf den Schau-Platz gebacht; Itzo aber auf vielfältigs Ansinnen guter Freunde in zerstreueten Reimen, Deutsch übersetzet (von Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau). 6 Bl., 170 (recte: 180) S. 17,5 x 10,5 cm. Leder d. Z. (vorderes Gelenk etwas beschabt) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. O. O. u. Dr. 1678.

Goedeke III 269, 3. Dünnhaupt 22.1. Faber du Faur 1280a: "A very poetic, extremely artistic translation in free rhymed verse." – Einziger Einzeldruck der Hoffmannschen Übertragung, der ebenfalls 1678 in Wolfenbüttel erschienene Druck enthält das Szenar zur Opernfassung und bringt nur Textauszüge (vgl. Dünnhaupt). Die seltenste der vier Übersetzungen ins Deutsche im 17. Jahrhundert gilt zugleich als die beste des 1589 zuerst veröffentlichten, für die Entstehung der italienischen Oper wegweisenden Erfolgsstücks. Hoffmann von Hoffmannswaldau "hat seine Vorlage vor allem durch eine reichere Metaphorik in oft verschlüsselter Form und mit eingebauten Wortschöpfungen übertroffen; er verstärkte und steigerte Guarinis Verse, intensivierte das pointierte Sprechen, baute im besonderen die Affektwirkung aus und paßte so seine Übersetzung den neuen Stiltendenzen an" (L. Noack, C. H. v. H. Leben und Werk, Tübingen 1999, S. 247). Die Übersetzung entstand bereits um 1652, der einzige autorisierte Abdruck erschien unter dem Titel Der Getreue Schäffer in der Sammelausgabe 1679ff. Kein Nachweis im JAP seit 1950. – Etwas stärker gebräunt, vereinzelt etwas stockfleckig, fl. Vorsatz mit hs. Eintrag.

Estimate
€ 600   (US$ 683)


After-Sales Price
€ 400   (US$ 455)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Hahn, Christian Wilhelm
Der Tempel der Freiheit

Lot 593

H(ahn), C(hristian) W(ilhelm). Der Tempel der Freiheit. Eine tragische Scene unsers Zeitalters. 168 S. Mit gestochener Titelvignette. 16,5 x 10,5 cm. Pappband d. Z. (stark berieben und beschabt, Rücken etwas lädiert). Basel, Johann Jakob Flick, 1796.

VD18 12035610-001. Goedecke V, 424, 92. – Erste Ausgabe der Erzählung des Zerbster Hilfslehrers Christian Wilhelm Hahn (1769-1804) – Fingerfleckiges Exemplar.

Estimate
€ 120   (US$ 136)


Hammer Price
€ 400 (US$ 455)


Hammer-Purgstall, Joseph von
Memnon's Dreiklang

Lot 594

Hammer-Purgstall, Joseph von. Memnon's Dreiklang, nachgeklungen in Dewajani, einem indischen Schäferspiele; Anahid, einem persischen Singspiele; und Sophie, einem türkischen Lustspiele. XXI S., 1 Bl., 319 S. 17 x 11 cm. Geglätteter Kalblederband (gering fleckig und berieben, Rückdeckel mit schwacher Schabspur) mit reicher ornamentaler RVergoldung, goldgeprägtem roten RSchild, Deckelbordüre mit fächerförmigen großen Eckfleurons, Steh- und Innenkantenfilete sowie Goldschnitt. Wien, Wallishausser, 1823.

Goedeke VII, 764, 64. Wurzbach VII, 276, 43. – Erste Ausgabe seines "orientalischen Sittengemäldes", dem poetischen Versuch, "asiatischen Mythos dramatisch, und wirklich aus orientalischem Leben gegriffene Handlungen ethographisch und mitunter auch ethnographisch darzustellen" (Vorrede, Seite V). – Am Schluss papierbeding gleichmäßig gebräunt. Schönes und sauberes Exemplar in einem bemerkenswert dekorativen Ledereinband mit reicher Goldprägung.

Estimate
€ 600   (US$ 683)


Hammer Price
€ 500 (US$ 570)


Hanger, George
Leben und Abenteuer des Obristen Georg Hanger

Lot 595

Hanger, George. Leben und Abenteuer des Obristen Georg Hanger. Von ihm selbst beschrieben. Aus dem Englischen übersetzt. 300 S., 1 Bl. Mit Textkupfer. 15 x 10 cm. Halbleder d. Z. (am oberen Kapital mit kleinen Ausrissen, leicht berieben) mit goldgepägtem RTitel. Leipzig, Hartknoch, 1802.

Vgl. Sabin, 30227. Lowndes 991. – Erste deutsche Ausgabe der Erinnerungen des Offiziers, Sports- und Lebemannes, der im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg diente. – Gering gebräunt.

Estimate
€ 250   (US$ 285)


Hammer Price
€ 300 (US$ 341)


Reinhard, Sophie
Zehn Blätter nach Hebels Alemannischen Gedichten

Lot 596

Hebel, J. P. - Reinhard, Sophie. Zehn Blätter nach Hebels Alemannischen Gedichten (Deckeltitel). 1 Bl. (Vorrede) und 10 Kupfertafeln von Sophie Reinhard. 54 x 43 cm. Neuerer HLeinenband (VUmschlag der OBroschur eingebunden) mit montiertem Deckelschild. Heidelberg, Mohr und Winter, 1820.

Goedeke VII, 538. Rümann 1747. – Einzige Ausgabe der großformatigen Folge zu Hebels 32 Heimatgedichten, die zuerst 1803 bei Philip Macklot in Karlsruhe erschienen. Die Malerin Sophie Reinhard (1775-1844) war eine Schülerin des Karlsruher Galeriedirektors Philipp Jakob Becker und um 1820 eine gefragte Illustratorin literarischer Stoffe. – Es fehlt das Blatt mit dem typographischen Titel. Stockfleckig, sonst wohlerhalten.

Estimate
€ 300   (US$ 341)


Hammer Price
€ 340 (US$ 387)


Heidegger, Heinrich
Tagebuch eines unsichtbaren Reisenden

Lot 597

(Heidegger, Heinrich). Tagebuch eines unsichtbaren Reisenden. Band I (von 2). 347 S., 2 Bl. Mit gestochener Titelvignette, gestochenem Frontispiz (in Pag. ) und 3 Kupfertafeln von J. R. Schellenberg. 17 x 11 cm. Pappband d. Z. (fleckig und berieben, mit hs. Papierrückenschild). (Zürich, Orell) 1793.

VD18 90177711. Goedeke XII, 48, 3. Rümann 409. Hayn-Gotendorf VII, 511f. – Erste Ausgabe. Band I des zweibändigen satirischen Reiseromans nach dem Vorbild der Lettres Persanes. Heinrich Heidegger (1783-1823) war mit seinem Schwager Salomon Gessner Teilhaber des Züricher Verlagskonsortiums. Sein satirisch-didaktisches Tagebuch ist "sicher nicht als literarisches Werk, wohl aber als Dokument des politischen Anachronismus zu Unrecht vergessen. Der unsichtbare Reisende führt den Leser in den Zürcher Alltag des späten 18. Jahrhunderts, macht vor Dorfschulen und Zuchthäusern nicht halt und informiert sogar über die Lebenshaltungskosten der Bauern und die Einkommen der Dienstboten. Noch aufschlußreicher als die Detailfreude ist die Mentalität des Autors, der nach Reformen ruft und Veränderungen fürchtet" (Bürger, Aufklärung in Zürich, S. 48 und Bibliographie Nr. 567).      – Buchblock etwas schief gelesen. Titel und Tafeln etwas fleckig, sonst bis auf vereinzelte unbedeutende Flecken sauber. Titel verso mit kleinem Besitzschildchen. Druck auf festem Bütten.

Estimate
€ 240   (US$ 273)


Hammer Price
€ 160 (US$ 182)



Heine, Heinrich
Der Doktor Faust

Lot 598

Heine, Heinrich. Der Doktor Faust. Ein Tanzpoem, nebst kuriosen Berichten über Teufel, Hexen und Dichtkunst. 106 S., 1 Bl. 19 x 12 cm. Illustrierte OBroschur (etwas fleckig und mit kleinen Randknicken) in privater HLeinen-Mappe. Hamburg, Hoffmann und Campe, 1851.

Goedeke VIII, 561, 88. Wilhelm-Galley I, 430. – Zweiter Druck, erschien im Jahr der Erstauflage. Heines Faust-Dichtung hält sich ganz bewusst an die mittelalterliche Überlieferung des Stoffes. – Leichte Stockflecken, Block mittig angeplatzt. Unbeschnittenes Exemplar.

Estimate
€ 120   (US$ 136)


After-Sales Price
€ 80   (US$ 91)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Heine, Heinrich
Französische Zustände

Lot 599

Heine, Heinrich. Französische Zustände. XXVI, 1 Bl., 408 S. 16 x 10,5 cm. Marmorierter HLederband d. Z. (etwas berieben) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RTitel sowie dem Besitzernamen "Jette". Hamburg, Hoffmann und Campe, 1833.

Goedeke VIII, 557, 41. Wilhelm-Galley I, 581. Houben I, 395f. – Erste Buchausgabe von Heines erstem rein politischem Werk. Heine veröffentlichte in der von Cotta herausgebenen Augsburger Allgemeinen Zeitung seine Berichte über das kulturelle und politische Leben in Paris - mit provokanten Ausfällen gegen die Politik Louis Philippes, aber auch gegen deutsche Verhältnisse. Diese Berichte erschienen 1832 in 47 Fortsetzungen. Auf Intervention Metternichs wurde das weitere Erscheinen dieser Artikelserie verboten. Dies veranlasste den Dichter, sein Manuskript - mit einer fulminanten Vorrede versehen - im liberalen Hamburg als Buch unter dem Titel Französische Zustände herauszubringen. Freilich ließ die Zensur auch dort die Vorrede nur in der vorliegenden, von Streichungen verstümmelten Form passieren. Die Zensoren waren sich sicher, daß dieses Buch "zu den verwerflichsten gehöre, welche wir jemals zu prüfen veranlaßt worden sind" (Houben, ausführlich zur Editionsgeschichte). – Etwas gebräunt und braunfleckig, sonst wohlerhalten und dekorativ gebunden.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Heine, Heinrich
Reisebilder

Lot 600

Heine, Heinrich. Reisebilder. Verschiedene Auflagen. 4 in 3 Bänden. 16 x 10 cm. Etwas spätere HLederbände mit ornamentaler RVergoldung Hamburg, Hoffmann und Campe, 1834-1843.

Goedeke VIII, 557, 38. Wilhelm-Galley I, 550. – Bände I und II in dritter Auflage, Bände III und IV (Nachträge) in zweiter Auflage. Heine selbst erlebte das Meer zum ersten Mal in den Jahren 1827 und 1828 auf Reisen nach England und Italien. Seine Eindrücke schilderte er in weiteren Reisebildern, die er zwischen 1826 und 1831 veröffentlichte. Dazu gehören z. B. der Zyklus Nordsee und die Werke Die Bäder von Lucca und Ideen. Das Buch Le Grand, letzteres ein Bekenntnis zu Napoléon und den Errungenschaften der Französischen Revolution. In dieser Zeit wurde Heine allmählich als großes literarisches Talent wahrgenommen. Seit Anfang der 1830er Jahre verbreitete sich sein Ruhm in Deutschland und Europa. – Fl. Vorsatz und Vortitel jeweils alt gestempelt, ansonsten wohlerhalten und dekorativ.

Estimate
€ 220   (US$ 250)


After-Sales Price
€ 150   (US$ 170)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 28   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page