Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Manuscripts, Incunables, Theology » to the Book Department
Manuscripts, Incunables, Theology Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Oct 17, 17:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1001 - 1209)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
to
Faksimiles / Facsimiles / Facsimili
» Chapters

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 207   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Lot 1007 Katalanische Pergamenturkunden
5 Pergamenturkunden: Cassa dela Selva bei Gerona
Sold
1007) » enlarge

Katalanische Pergamenturkunden. Besalú, Cassa dela Selva, San Martín bei Gerona. 5 Urkunden aus der Gegend um das spanische Gerona (katalanisch Girona). Lateinische Handschrift in brauner Sepiatinte auf Pergament. Alle gerollt. Gr.-4° bis Folio. Katalonien, Spanien, Gerona zwischen 1530 und 1619.

Noch unveröffentlichte Kopien von Urkunden, die Stiftungen, Schenkungen, Teilungen, Erbschaften, Ehevertrag und andere Vorgänge betreffen, alle aus der spanisch-katalanischen Provinz um Gerona, speziell dem mittelalterlichen Besalú etc.
Die größte, umfangreichste Urkunde 1. Stiftungs- oder Schenkungsurkunde mit dem Incipit "Noverint universi..." ("es möge allen bekannt werden") und unten dem Vermerk "Actum est hoc ista villa bisuldum diocesi gerundensium die vigesimo octavo mensis novembris anno Domini millesimo quintentesimo nonagesimo primo ...". Ca. 55 x 33 cm. Girona, Spanien 1591. - Es handelt sich um die katalanische Stadt Besalú, latinisiert "Bisuldunum", auch "Bisuldum", die seit dem Mittelalter eine der ältesten Jüdischen Gemeinden Kataloniens beherbergte: "Besalú ... Its Jewish community was one of the oldest in Catalonia, a tombstone dating from 1090 having been found there. In 1258 James I gave permission to the Jews of Gerona and Besalú ... Other important families were the Monells, the Payrusa, the Astrucs, the Caracausas, the Bonanasms, the Bellcaires, and the Benvenists. As in the rest of Catalonia some rich Jews were moneylenders, very often in addition to their occupations or financial enterprises. Considering the size of the community, there were many Jewish physicians in Besalú - in the 14th century there were no fewer than 15. Among the best known there were the Castlars, Abraham and David, who were father and son, Bendit Deuslogar, Belshom Maymon, Moshe Abraham de Portal, Samuel Cabrit, Salamon Caravida, and Ishaq Adret. In 1271 the Jews of Besalú were empowered by the Infante Pedro to execute legal contracts in the same way as Christians and Moors" (Encyclopedia Judaica,
VJW).
Die Urkunde ist mit dem federgezeichneten Siegel versehen und u. a. von dem bedeutendsten Notar der Sephardenstadt Gerona Jacopo de Campolongo unterzeichnet: "Berardus Castelles notarius publicus aucto Regia substitutus ab herede seu succesore Jacobi de Campolongo per publico Civitatis , Bajuliae et vicarie Gerunde suarumque pertinentiarum notario scripta clausi fuit".
Eine 2. Urkunde mit dem Incipit "Sit omnibus Notum" datiert 1530, es geht um Ländereien eines "Agricola Castei de Cabnis", ebenfalls mit einem Federzeichensiegel (17,5 x 29,5 cm). - Ferner eine 3. Urkunde eines Staphanus und Antonius Salva, mit seiner "Maria", wohl eine Eheschließungsurkunde, gesiegelt von einem Notar Bartholomeus Ferrer im Jahre "Millesimo quingentesimo nonagesimo octavo", Ebenda in der Region um Gerona 1598 (50,5 x 24 cm). Die 4. Urkunde handelt von der Parochia "sancti martini de cassiano de silva", die Iglesia de San Martín im katalanischen Cassà de la Selva bei Gerona (35 x 32 cm).
Die letzte, 5. Urkunde aus dem Jahre 1619 ist von einem Notar Cellers aufgesetzt in deutlich runderer Bastarda: "Universis et singulis fidem facio Ego Joannes Cellers ... in Villa Petrelate", ein Ehevertrag mit der Frau Margarete: "Usufructua vius de re dotali constante matrimonis inter me et dominam margaretam uxorem meam gartis & confiteor et recognosco vobis reverendo domino Sebastiano Rovira Canonico Ecclesiae Collegiate et recularis beatae marie loci de Vilabertrando ...". (22,4 x 24,4 cm). – Teils mit alten Knorpellöchern und Randläsuren, teils etwas fleckig und mit Gebrauchsspuren, insgesamt aber sehr gut erhalten, sauber und lesbar. Alle Urkunden verso mit alten Aktenvermerken, Nummern und Regesten – Beiliegt: 1 weitere Pergamenturkunde 18,5 x 17,5 cm und ca. 100 Blatt weiterer Dokumentation, mit Abschriften späterer Urkunden, Texte etc., teils die obigen Vorgänge betreffend, aber auch vieles andere. Ferner 3 Antiphonale-Blätter (davon 2 handschriftliche, ca. 18. Jahrhundert). - Gebrauchsspuren.

Estimate
€ 800   (US$ 936)


Hammer Price
€ 500
(US$ 585)
(GBP 445)
(CHF 580)


Lot 1007 Katalanische Pergamenturkunden
5 Pergamenturkunden: Cassa dela Selva bei Gerona
Sold

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 207   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page