Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Valuable Books » to the Book Department
Valuable Books Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 7, 15:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1001 - 1450)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
to
Faksimiles
» Chapters

... 166 167 168 169 170 171 172 173 174 ... 450   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Lot 1170 Platon
Opera omnia Marsilio Ficino
» Absentee bids welcome
1170) » enlarge

Platon. Opera omnia Marsilio Ficino interprete. Nova editio. 8 Bl., 667 S., 16 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel und einigen kleinen Holzschnitt-Diagrammen im Text. 34 x 22 cm. Reich blindgeprägtes, monogrammiertes und datiertes Schweinsleder d. Z. (Ränder und Rücken mit Fehlstellen im Bezug, etwas fleckig, beschabt) über abgefasten Holzdeckeln mit 3 (von 4) Schließbeschlägen (ohne die Schließbügel). Lyon, (Balthazar Arnoletius für) Antonio Vincentino, 1557.

Hoffmann III, 302. Schweiger I, 248. Nicht im STC, nicht bei Adams und Baudrier. – Die "Nova editio", die auch die sechs von Sebastian Conrad übersetzten platonischen Dialoge enthält. Der Text folgt der Ausgabe des bedeutenden Florentiner Humanisten Masilio Ficino (1433-1499) und wurde erstmals in dieser Form in Basel 1539 veröffentlicht (vgl. Schweiger): "Nova editio, adhibita Graeci codicis collatione à duobus doctissimis viris castigata: cuius collationis ratio ex epistola operi praefixa facile constabit. His acceßerunt sex Platonis dialogi, nuper à Sebastiano Conrado tralati, neque unquam adhuc in hoc volumen recepi". Auch die Kommentare des Marcus Hopper (Basel 1556) wurden eingearbeitet, die laut Hieronymus (Griechischer Geist 143) die Grundlage für alle weiteren Editionen bis ins 19. Jahrhundert hinein bildete. – Titel mit zahlreichen Besitzvermerken und winzigem Stempelchen, Stempelrasur. Mehrere älter hinterlegte Randausrisse im Vorsatz, in der ersten Lage und am Schluss, letzte Lage im Rand etwas brüchig, hin und wieder gebräunt und ganz vereinzelt leicht feuchtrandig, sonst gut. Der bemerkenswerte Einband mit interessanten, seltenen Heilsrolle und vier großen szenischen Stempeln im Mittelfeld mit Verkündigung, Geburt Christi, Taufe und Kindermord sowie der einst goldgeprägten Jahreszahl "1560" und dem Monogramm ".I.S.", verso zwei Tugendallegorien.
Aus der Bibliothek des Freiherrn und Herrn Ladislaus de Révay, ungarischen Fürsten und Türkenkriegers, mit dessen eigenhändigem Eintrag "Ex libris Ladislai de Réva. Anno 1659" sowie weiteren hs. Einträgen, meist von Mitgliedern derselben Familie: "Ex libris Caroli de Réva 1698", "Ex libris Daverii Bei de Réva 1765" etc.

Estimate
€ 380  

(US$ 436)
(GBP 330)
(CHF 402)


Lot 1170 Platon
Opera omnia Marsilio Ficino
» Absentee bids welcome

... 166 167 168 169 170 171 172 173 174 ... 450   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page