Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Manuscripts, Incunables, Theology » to the Book Department
Manuscripts, Incunables, Theology Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 17:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1001 - 1295)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Bibeln / Bibles / Bibbie (Lose 1161 - 1177) » Chapters

1 2   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Biblia anglica
Holy Bible

Lot 1161

Biblia anglica. - The Holy Bible, translated from the Latin Vulgate ... The Old Testament ... And the New Testament ... by L. Haydock. 2 Bände. 9 Bl., 792 S.; 782 S. Mit 2 Stahlstichtiteln mit Vignette sowie 37 Stahlstichtafeln. 37 x 37 cm. Goldgeprägtes grünes Halbleder d. Z. (berieben, erster Band leicht bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel und reicher RVergoldung, breiten Lederecken, goldenen Deckelfileten und goldgeprägtem Kreuz als VDeckelvignette. London, Virtue and Company, um 1870.

Vollständige spätere englische Bibelausgabe des erstmals am Douay College 1609 (das einst englische, heute französische Douai in der Provinz Hauts-de-France) erschienenen alten Testaments und im Rheims College 1582 erschienenen neuen Testaments mit Notizen, Kritiken und Erklärungen von Rev. G. Haydock. – Einzelne Tafeln lose. Vortitel fingerfleckig.

Estimate
€ 200   (US$ 220)


Biblia germanica
Biblia das ist ... Teil III Die Propheten alle ...

Lot 1162

Biblia germanica. - Die Propheten alle Teutsch. D. M. Luther. Mit Churf: Sächisch: Privilegio. 1 Bl., 590 S. Druck auf Pergament. Mit breiter Holzschnitt-Titelbordüre. 12 x 6,5 cm. 25 Lagen über 3 geflochtene Doppelbünde gebunden (ohne Einband). Lüneburg, Johann und Heinrich Stern, 1627.

VD17 23:673454R. STC B 1016 (Ex. auf Pgt.). Strohm E 741 (Ex. auf Papier). Graesse I, 379. Nicht bei Darlow-Moule. – Der dritte Teil der hübsch gedruckten Stern'schen Taschenbibel in der Übersetzung Martin Luthers (1483-1546), die 1627 unter dem Gesamttitel: "Biblia das ist Die gantze Heilige Schrifft Deutsch: D. Mart. Luthers" bei Johann und Heinrich Stern in Lüneburg erschienen war. Hier eines der wenigen Exemplare, die vollständig auf Pergament gedruckt wurden.
Tatsächlich sind bis dato nur zwei weitere Exemplare auf Pergament bekannt: dasjenige des Sammlers Lord Spencer, das dann in die British Library aufgenommen wurde: "Il en existe un exemplaire, tiré sur vélin, chez Lord Spencer. C'est le texte d'Osiander" (Graesse I, 379).
Neben dem Pergament-Exemplar der British Library ist nur noch ein vollständiges Pergament-Exemplar in der Königlichen Bibliothek von Dänemark nachweisbar. Die Titelbordüre in Holzschnitt zeigt eine Säulenädikula mit Putten und der Wappen-Druckermerke der Verleger mit dem Monogramm "HS" und dem Motto "Ad Astra per aspera". – Titelblatt und erste Lagen wellig, Titelblatt mit Einrissen von rechts und kleiner Fraßfehlstelle (kaum Darstellungsverlust), nur ganz vereinzelt etwas fleckig oder gebräunt, lediglich die letzte Seite stärker angeschmutzt, im Block sonst sehr sauber und frisch. Selten, ohne Fingerprints im VD17, das dort genannte Wolfenbüttler Exemplar ist nicht digitalisierbar (da wahrscheinlich zu streng gebunden: "Schlüsselseiten liegen noch nicht vor ... HAB Wolfenbüttel nicht digitalisierbar"), das vorliegende Exemplar wäre dafür perfekt geeignet, da es nicht im Einband ist und vollkommen leicht zu öffnen.

Estimate
€ 6.500   (US$ 7.150)


Biblia germanica
Die ganze heilige Schrift

Lot 1163

Biblia germanica. - Die ganze Heilige Schrift durch Martin Luther verteutscht mit D. Pauli Tossani hiebevor aussgegangenen Glossen und Auslegungen. 4 Teile in 1 Band. Mit Kupfertitel, großem Wappenkupfer. 41 x 25 cm. Blindgeprägtes Pergament d. Z. (stärker angeschmutzt, mit Wurmspuren, obere Kanten des RDeckel und Kapital etwas aufgeplatzt) über Holzdeckeln mit 10 punzierten und ziselierten Mesingbeschlägen mit Buckeln (ohne die Schließbänder bzw. -bügel). Basel, Jacob Bretsche für Caspar Mangoldt, 1665.

Nicht bei Darlow-Moule. Vgl. Reinitzer 162 (Ausg. 1617). – Spätere, von Paul Toussain bearbeitete Ausgabe. "Neben den philologisch, interpretatorisch oder mundartlich begründeten Änderungen am Luthertext bestehen Toussains Korrekturen vor allem in der neuen Glossierung im Sinne der reformierten Glaubenshaltung" (Reinitzer). – Vorsätze lose und teils stärker lädiert. Kupfertitel und Anfangslagen etwas wurmlöchrig und mit Randläsuren. Titel und Kupfertitel mit hs. Besitzeinträgen, darunter "Joh. Frid Rosselet ad i Aug. 1665" und "nunc Caroli Friderici König 1694". Es fehlen die letzten weißen Blätter der Teile I und II. Titel des zweiten Teils lose. Buchblock gebräunt. Mit wenigen hs. Notizen im Text, Gebrauchsspuren. Insgesamt eindrucksvolles, monumentales Buch in einem bemerkenswerten Einband mit allen zehn Messingbeschlägen, jeweils vier Eckbeschlägen und Mittelbeschlag.

Estimate
€ 300   (US$ 330)


Biblia germanica
Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift Alt...

Lot 1164

Biblia germanica. - Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments, Nach der Uebersetzung und mit den Vorreden und Randglossen D. Martin Luthers, Mit neuen Vorreden, Summarien, weitläuffigen Parallelen ... Wobey zugleich Nöthige Register und eine Harmonie des Neuen Testaments beygefüget sind. Ausgefertiget unter der Aufsicht und Direction Christoph Matthäi Pfaffen (AT; NT von J. Chr. Klemm). 2 Bände. 12 (von 15) Bl., 1248 (recte 1256) S.; 4 Bl., 582 (recte 572) S., 80 S., 38 Bl. (Register). Titel in Rot und Schwarz. Mit 2 Kupfertiteln, 3 gestochenen Kopfvignetten, 2 Kupfertafeln, 2 doppelblattgroße Kupferstichkarten und 1 doppelblattgroßen Kupfertichplan. 42 x 26 cm. Kalbsleder d. Z. (Vordergelenk des ersten Bandes gebrochen, etwas berieben und wurmstichig, leicht beschabt) über schweren Holzdeckeln. Tübingen, J. G. und Chr. G. Cotta, 1730.

Darlow-Moule 4231. Bibelsammlung Württembergische LB E 1268 (oder E 1266). – Mit einem Plan von Jerusalem, einer doppelblattgroßen Palästina-Karte sowie einer Karte mit den Reiserouten des Apostels Paulus. – Zu Beginn fehlen drei Blätter. Band zwei zu Beginn im äußeren Rand mit Japanpapier ergänzend angesetzt (ohne Textverlust). Leicht gebräunt und braunfleckig, stellenweise etwas feuchtrandig.

Estimate
€ 600   (US$ 660)


Biblia germanica
Heilige Schrift Neuen Testerments, Die

Lot 1165

Biblia germanica. - Die Heilige Schrift Neuen Testaments. Teil II (von 2). 4 Bl., 582 (recte 572) S. 80 S., 38 Bl. S. 1100-1248. Mit Kupfertitel, gestochener Kopfvignette, 31 Kupfertafeln und Kupferstichkarte. 42,5 x 26 cm. Schweinsleder d. Z. (VDeckel mit Feuchtigkeitsfleck, leicht gebräunt) über Holzdeckeln mit Messingeckbeschlägen mit Buckeln und intakten Schließen. Tübingen, Klemmen, 1729.

Darlow-Moule 4231. Strohm E 1255. – Die berühmte "Cotta'sche Foliobibel" hier nur als neues Testament und den Apokryphen. Diese Ausgabe ist gefertigt unter der Aufsicht von Christoph Matthäus Pfaff. Die Kupfertafeln stammen von Georg David Nessenthaler (1695-ca.1736). – Titel und Frontispiz leicht fingerfleckig, im Buchblock stellenweise gebräunt. Der eindrucksvolle Einband besticht mit den insgesamt zehn punzierten Messingbeschlägen auf dem mit Ornamenten versehendem Schweinsleder. Ein Schließband der schlichten Schließen wurde erneuert.

Estimate
€ 250   (US$ 275)



Biblia germanica
Biblia

Lot 1166

Biblia germanica. - Biblia. Das ist: Die ganze Heilige Schrift, Altes und Neues Testaments, Nach denen besten Exemplarien der Deutschen Ubersetzung Des seligen M. Luthers, Wie auch Dessen Vorreden, nebst dem Inhalt, und richtiger Eintheilung eines jeden Capitels, deßgleichen denen daraus fliessenden Nutz-Anwendungen, und nöthigen Parallelen versehen, Samt einigen Erklärungs-Regeln und Registern. Mit einem Vorbericht, von M. G. Schuster. 16 Bl., 888, 116, 300 S. Mit gestochenem Frontispiz. 34,5 x 21 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (stark gebräunt, Rückdeckel an der unteren Kante angeplatzt, etwas berieben, leicht wurmstichig) über Holzdeckeln mit 2 Schließen (davon liegt eine lose bei). Zwickau, Höfer, (1737).

Nicht im BMC Bible. – Die Vorrede von Schuster ist 1737 datiert. – Titel knapp beschnitten (im unteren Rand mit Textverlust). Frontispiz im unteren Rand mit nachgedunkeltem Feuchtigkeitsfleck. Durchgehend stärker gebräunt und angeschmutzt. Etwas braun- und stockfleckig, stellenweise leicht wurmspurig.

Estimate
€ 250   (US$ 275)


Biblia germanica
Biblia parallelo-harmonico-exegetica

Lot 1167

Biblia germanica. - Biblia parallelo-harmonico-exegetica, Das ist: Die mit sich selbst wohl übereinstimmende, und sich selbst erklärende, ganze Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments, ach den accuratesten Exemplarien der deutschen Uebersetzung des seligen D. Martin Luthers ... So, daß solche nicht allein zu einer nützlichen und erbaulichen Haus-Bibel, sondern auch statt einer Biblischen Real-Concordanz dienen kann. Hrsg. von D. Christian Friedrich Wilisch und Christoph Haymann. Teile I-IV/3 (von IV/4) in 4 Bänden. Mit gestochenem Frontispiz, 6 gestochenen Kopfvignetten, gestochenem Portrait, 3 Kupfertafeln, 1 Falttabelle, 1 Kupferstichkarte. 42 x 28 cm. Pergament d. Z. (etwas berieben, leicht fleckig und angeschmutzt, Vorderdeckel von Band IV stärker gewellt) mit goldgeprägtem RSchild. Freyberg, Matthaei, Leipzig, Breitkopf, 1739-1760.

BMC Bibel 203. MNE I, 72. Bibelsammlung Württembergische Landesbibliothek E 1353. – Seltene, überaus reich kommentierte Monumentalausgabe, die über einen langen Zeitraum von dem Freiberger Theologen Christian Friedrich Willich und dem Meißner Superintendenten Christoph Haymann herausgegeben wurde. Das Frontispiz zeigt eine Bergwerksdarstellung "Großer Exegetenfleiß gleicht der Bergleut sauren Schweiß").
Getrüffeltes Exemplar mit den Kupfertafeln aus Johann Ulrich Kraus' "Historischer Bilder-Bibel". Insgesamt sind 85 von 112 Tafeln eingebunden. – Es fehlt der letzte Teil "So den Propheten Daniel, nebst den XII kleinen Propheten, in sich hält". Häufig in der unteren äußeren Ecke feuchtrandig und stellenweise dort mit kleinen Fehlstellen. Gelegentlich leicht braunfleckig. Innenspiegel und Vorsätze mit wenigen Wurmspuren.

Estimate
€ 750   (US$ 825)


Biblia germanica
Biblia, das ist, die gantze Heilige Schrifft. J...

Lot 1168

Biblia germanica. - Biblia, das ist, die gantze Heilige Schrifft. Jetzo ... endlich denen drey Haupt-Symbolis und Augspurgischen Confession zum Druck befördert, nebst einer Vorrede und Erklärung des Kupffer-Blats. 2 Teile in 1 Band. 6 Bl., 68, 1246 S., 1 Bl.; 420 S. Mit Kupfertitel und Kupfertafel. 24,5 x 20,5 cm. Leder d. Z. (berieben und stellenweise mit schwachen Schab- und Kratzspuren, oberes Kapital mit kleinen Fehlstellen) mit reicher ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Schiffbek, Jacob Rebenlein, (1741).

VD18 13304437. WLB Bibelsammlung E1376. – Undatierter Quartdruck durch den "hochfürstlich schleswig-holsteinischen Buchdrucker" Jacob Rebenlein. Der wenig bekannte Erscheinungsort Schiffbek gehörte im 18. Jahrhundert verwaltungstechnisch noch zum landesherrlichen Amt Reinbek, heute bildet das ehemalige Dorf das Zentrum des Stadteils Billstedt im Osten Hamburgs. Der biographisch nicht exakt nachweisbare Jacob Rebenlein entstammte wohl der gleichnamigen Hamburger Druckerfamilie und folgte seinem Schwiegervater Hermann Heinrich Holle (gestorben 1736) im Amt des holstein-gottorfschen Hofbuchdruckers. Mit der vorliegenden Ausgabe führte er die Tradition des Bibeldrucks seines Schwiegervaters Holle fort; dessen Morgenwegsche Bibel erschien 1708 noch in Hamburg, seine fünfsprachige synoptische Biblia Pentapla in drei Bänden von 1710 bis 1712 dann schon im konfessionsliberaleren Schiffbek, das damals zum dänischen Staatsgebiet gehörte. – Ausgesprochen frisches und wohlerhaltenes Exemplar mit dekorativem, blaumarmoriertem Schnitt. Sicher einer der seltensten norddeutschen Bibeldrucke des 18. Jahrhunderts.

Estimate
€ 600   (US$ 660)


Biblia germanica
Catholische Bibel, das ist die Heilige Schrift ...

Lot 1169

Biblia germanica. - Catholische Bibel, das ist die Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments. 4 Teile in 1 Band. Mit 2 wdhl. Kupfertiteln, gestochenem Poträt sowie 212 Textkupfern. 36,5 x 22,5 cm. Leder d. Z. (berieben, bekratzt, Gelenke minimal brüchig, Kapitale abgeschürft) mit RVergoldung (RSchild abgelöst). Nürnberg, Johann Joseph Fleischmann, 1763.

Darlow-Moule 4248. Graesse I, 380. – Erste Ausgabe der reich illustrierten 'Lotterie-Bibel', auch als 'Hohenlohesche Bibel' bekannt. Das Werk wurde im Auftrag des Fürsten Carl Albrecht von Hohenlohe-Schillingsfürst gedruckt und mit dessen Porträt versehen. Der gestochene Titel zeigt im Unterrand eine Ansicht des Schlosses Schillingsfürst. Die Übersetztung des Theologen und Dichters Casper Ulenberg (1548-1617), die 1662 in überarbeiteter Fassung als 'Katholische Bibel von Mainz' herausgegeben wurde, bildet die Basis der vorliegenden Ausgabe. – Erster Kupfertitel und Ränder stellenweise minimal fingerfleckig, ein kleiner Tintenfleck, sonst kaum fleckig, insgesamt gut erhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 400   (US$ 440)



Biblia germanica
Das ist: Die gantze Heilige Schrift

Lot 1170

Biblia germanica. - Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift, Alten und Neuen Testaments Verteutscht durch Doct. Martin Luther. 3 Teile in 1 Band. Mit 10 Textholzschnitten. 38 x 24 cm. Schweinsleder d. Z. (angeschmutzt, berieben, mit kleinerer Fehlstelle, Gelenke angeplatzt und mit Kleberückständen) über Holzdeckeln. Mit 8 Messingeckbeschlägen mit Buckeln und 1 von 2 intakten Schließen. Basel, Emanuel Thurneysen, 1767.

Zweite Ausgabe des erstmals 1720 von Friedrich Battier und Theodor Bernler herausgegebenen Werks. – Titel fingerfleckig und am äußeren Seitenrand hinterlegt. Verso mit hs. Notiz welche getrichen wurde. Exlibris der John Hall Sherratt Library im Innendeckel. – Dabei: Biblia germanica. - Der Vierde Teil aller Bücher und Schriften des thewren seligen Mans Gottes D. M. L. vom XXVIII. jar an bis auffs XXX. Ausgenomen etliche wenige Stück so zu ende des dritten Teils gesetzt sind. Zum andern mal gedruckt aller Ding dem vorigen gleich on was nach ordnung der zeit etwas geendert ist. Tom II. Teil 4 (von 8). 4 nn.,547 num. Bl. (von 548). Mit Holzschnitt-Titelvignette und 1 Wappenholzschnitt. 31,5 x 20 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (angeschmutzt, berieben, mit Fehlstellen) über abgefasten Holzdeckeln. Mit zwei intakten ziselierten Messingschließen. Jena, Donatum Richtzenhain, 1560. - Zweite Ausgabe. - Es fehlt die letzte Seite. Titelblatt sowie die ersten Lagen mit Randläsuren. Teilweise stärker gebräunt.

Estimate
€ 300   (US$ 330)



1 2   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page