Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Manuscripts, Incunables, Theology » to the Book Department
Manuscripts, Incunables, Theology Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Oct 16, 17:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 501 - 868)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
to
Papierantiquitäten
» Chapters

... 189 190 191 192 193 194 195 196 197 ... 283   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Lot 693 Sandrart, Joachim von
Des alten und neuen Roms grosser Schau-Platz
» Absentee bids welcome
693) » enlarge

(Sandrart, Joachim von. Des alten und neuen Roms grosser Schau-Platz oder wahre und eigentliche Abbildung derjenigen Welt-Stadt). Band I (von 2). Ohne die Titel und Textseiten). Mit 52 (statt 71) Kupfertafeln. 38 x 23 cm. Pergament d. Z. (Rücken gewellt und mit kleiner Wurmspur am utneren Kapital, etwas fleckig, Rückdeckel mit gebräunten Feuchtigkeitsflecken und kleineren Schnittspuren). (Nürnberg, Froberg, 1685).

VD17 23:301062X. Rossetti G-916 und G-917. Vgl. Cicognara 3872 und Graesse VI/1, 264 (lateinische Ausgabe von 1684). Nicht in der Ornamentstichsammlung und bei Schudt. – Erste deutsche Ausgabe. Die schönen Tafeln mit Ansichten und Grundrissen der antiken und neuzeitlichen Gebäude Roms und Umgebung, dabei einige sehr dekorative Veduten mit Staffage. Am Anfang findet sich ein prachtvoller Plan des antiken Roms: „Vorstellung der Statt Rom, wie sie vor alten Zeiten gebaut gewesen", es folgen Ansichten und Rekonstruktionen der Foren, Theater, des Circus Maximus, des Palatins, Pantheons, Mausoläen und Grabdenkmäler, der Triumphbögen und -säulen, Obelisken, der spätantiken und mittelalterlichen Architektur mit Maxentius-Basilika und christlichen Kirchen. Vorbilder für die barocke, europaweite Rezeption der römischen Bauten wurden vor allem die zahlreichen abgebildeten Fassaden der römischen Stadtpaläste und Caprarola. – Es fehlen der doppelblattgroße Kupfertitel, der typographische Titel, die 16 Textseiten zu Beginn und 19 Tafeln : (I, IIa, XVIII, XXVI, XXVII, XXXIII-XXXV, XXXVII, XXXXII, XXXXII*, XXXXIII, XXXXIII*, XXXXIIII, XXXXV, XXXXVI*, XXXXXI**, XXXXXIV, XXXXXVII). Die Tafel XXVIIII liegt lose bei. Etwas fingerfleckig, stellenweise im Rand mit Feuchtigkeitsflecken, gering gebräunt, hin und wieder leicht braunfleckig. – Nachgebunden: Derselbe und Pietro Santo Bartoli. Übrig gebliebene Merckzeichen von den Römischen Antiquitäten und der Bild-Hauer-Kunst der Alten in Basso-relievo, nach den marmolsteinern Originalien, so zu Rom in den Triumphbögen und altverfallenen Gebäuen, ingleichen im Capitolio, Palatien und Lustgärten groser Herren anzutreffen sind. Nürnberg 1692. - Teilfragment des umfangreichen Kupferstichwerkes. - Oftmals mit Ausrissen und Fehlstellen, gebräunt, braun-, wasser- und fingerfleckig.

Estimate
€ 400  

(US$ 463)
(GBP 360)
(CHF 455)


Lot 693 Sandrart, Joachim von
Des alten und neuen Roms grosser Schau-Platz
» Absentee bids welcome

... 189 190 191 192 193 194 195 196 197 ... 283   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page