Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Manuscripts, Incunables, Theology » to the Book Department
Manuscripts, Incunables, Theology Catalogue Price EURO 20,00
Auction Date Tue Oct 15, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1001 - 1295)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
to
Faksimiles
» Chapters

... 14 15 16 17 18 19 20 21 22 ... 30   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status

Biblia germanica
Das ist: Die gantze Heilige Schrift

Lot 1170

Biblia germanica. - Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift, Alten und Neuen Testaments Verteutscht durch Doct. Martin Luther. 3 Teile in 1 Band. Mit 10 Textholzschnitten. 38 x 24 cm. Schweinsleder d. Z. (angeschmutzt, berieben, mit kleinerer Fehlstelle, Gelenke angeplatzt und mit Kleberückständen) über Holzdeckeln. Mit 8 Messingeckbeschlägen mit Buckeln und 1 von 2 intakten Schließen. Basel, Emanuel Thurneysen, 1767.

Zweite Ausgabe des erstmals 1720 von Friedrich Battier und Theodor Bernler herausgegebenen Werks. – Titel fingerfleckig und am äußeren Seitenrand hinterlegt. Verso mit hs. Notiz welche getrichen wurde. Exlibris der John Hall Sherratt Library im Innendeckel. – Dabei: Biblia germanica. - Der Vierde Teil aller Bücher und Schriften des thewren seligen Mans Gottes D. M. L. vom XXVIII. jar an bis auffs XXX. Ausgenomen etliche wenige Stück so zu ende des dritten Teils gesetzt sind. Zum andern mal gedruckt aller Ding dem vorigen gleich on was nach ordnung der zeit etwas geendert ist. Tom II. Teil 4 (von 8). 4 nn.,547 num. Bl. (von 548). Mit Holzschnitt-Titelvignette und 1 Wappenholzschnitt. 31,5 x 20 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (angeschmutzt, berieben, mit Fehlstellen) über abgefasten Holzdeckeln. Mit zwei intakten ziselierten Messingschließen. Jena, Donatum Richtzenhain, 1560. - Zweite Ausgabe. - Es fehlt die letzte Seite. Titelblatt sowie die ersten Lagen mit Randläsuren. Teilweise stärker gebräunt.

Estimate
€ 300   (US$ 330)


Biblia germanica
Die ganze heilige Schrift

Lot 1171

Biblia germanica. - Biblia, Das ist: Die ganze Heilige Schrift deß Alten und Neuen Testamets wie solche von Herrn Doctor Martin Luther ... mit den Summarien Herrn Johann Sauberti auch mit den viellfältigen und lehrreichen Nutzen über alle Kapitel, des Herrn Doctor Salomon Glassens ausgefertigt. 48 Bl., 1181 S., 11 Bl. (Ohne die beiden Kupfertitel), mit 6 gestochenen Zwischentiteln, 12 gestochenen Porträts sowie zahlreichenTextholzschnitten. 38,5 x 23 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (Kanten gering beschabt und leicht berieben, wenige Kratzer, kaum fleckig) über Holzdeckeln mit 2 intakten punzierten Messingschließen und 8 punzierten Messingeckbeschlägen mit Buckeln. Nürnberg, Endter und Erben, (1770).

Jahn 140. – Dreißigste (vorletzte) Ausgabe der Dillherr-Bibel. Alle Porträts bis auf das Luther Porträt stammen aus der Werkstatt von Johann Christian Claussner (1738-1808). Abgebildet sind die Kurfürsten: Friedrich, der Dritte (oder Weise); Johannes, der Ältere und Beständige; Johann Friedrich, der Erste, Ältere und Großmütigere. Die Herzöge: Johann Wilhelm, der Erste zu Sachsen; Johannes, der Vierte des Namens zu Sachsen; Johann Ernst, der Vierte zu Sachsen; Friedrich, der Neunte und Ältere zu Sachsen; Wilhelm der Vierte zu Sachsen; Albrecht, der Dritte zu Sachsen; Ernst der Dritte zu Sachsen; Bernhard, der Große und Allererste zu Sachsen. – Es fehlen die beiden Kupfertitel. Titelblatt leicht fingerfleckig, Ränder leicht gebräunt. Schöne, bis auf die Kupfertitel vollständige Kurfürstenbibel in einem bemerkenswert dekorativen Einband mit zeitgenössischen Beschlägen und Schließen.

Estimate
€ 600   (US$ 660)



Biblia germanica
Das ist die Gantze Heilige Schrift Alten und Ne...

Lot 1172

Biblia germanica. - Biblia: Das ist die Gantze Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments Verteutschet durch Doct. Martin Luther. 3 Teile in 1 Band. Mit 12 Textholzschnitten. 37,5 x 24,5. Blindgeprägtes Leder um 1880 (berieben und bestoßen, mit Fehlstellen im Rückdeckel) mit goldgeprägtem RTitel, RVergoldung sowie goldenen Deckelfileten. Basel, Emanuel Thurneysen, 1798.

Spätere Ausgabe der erstmals 1720 von Friedrich Battier und Theodor Bernler herausgegebenen Bibel. – Stellenweise braunfleckig. Mit hübscher hs. Familienchronik und kolorierter Hochzeitsbekundung eines Herrn A. U. De Türk mit der Dame Mary Ann Balthaser. – Dabei: Biblia germanica. - Biblia, Die gantze Heilige Schrift Alten und Newen Testaments, verteutscht durch Doctor Martin Luther. 3 Teile in 1 Band. Mit Kupfertitel und zahlreichen figürlichen Textholzschnitten. 36 x 23 cm. Blindgeprägtes Leder d. Z. (mit Fehlstelle am RDeckel und unterem Kapital; mit Wurmspuren, Rücken berieben) über Holzdeckeln mit 10 punzierten Messingeckbeschlägen (ohne die Schließen). Basel, Emanuel und Johann Georg König, 1701. - Nicht bei Darlow-Moule. - Fünfte Ausgabe. - Es fehlen die letzten fünf Blätter. Frontispiz und Titel alt aufgezogen. Titelblatt fingerfleckig. Sporfleckig. Bindung etwas gelockert. Eindrucksvoller Einband mit bemerkenswerten Eckbeschlägen.

Estimate
€ 300   (US$ 330)



Biblia latina
Venedig, Nicolo Pezzana, 1527

Lot 1173

Biblia latina. - Biblia sacra vulgatae editionis, Sixti V. Pontificis Max. jussu recognita, et Clementis VIII. Auctoritate edita, versiculis distincta, Et ad singula Capita Argumentis aucta ... Pluribusque imaginibus, ad historiarum notitiam politissimè elaboratis, ornata. 12 Bl., 964 S., 26 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.) und ca. 200 Textholzschnitten. 20,7 x 13 cm. Leder d. Z. (beschabt und bestoßen mit Abrieb am Rücken) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung sowie Rotschnitt. Venedig, Nicolo Pezzana, 1527.

Sorgsam redigierte und typographisch fein gedruckte venezianische Pezzana-Vulgata, die reich mit Holzschnitten illustriert wurde. – Blass gestempelt, vereinzelte Wasserränder, teils leicht gebräunt, Vorsatz mit Einträgen, Gebrauchsspuren.

Estimate
€ 120   (US$ 132)


Biblia latina
Bibilia sacra cum glossa ordinar

Lot 1174

Biblia latina. - Biblia sacra cum glossa ordinaria primum quidem a Strabo Fuldensi monacho Benedictino collectai ... postilla Nicolai Lirani Franciscani, nec non additionibus Pauli Burgensis episcopi Matthiae Thoringi replicis opera et studio Theologorum Ducensium. 6 Bände. Mit Kupfertitel, 5 wdhl. gestochenen Titelvignetten, einigen Textkupfern sowie zahlreichen figürlichen Holzschnitt-Initialen. 41,5 x 26,5 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (leicht berieben, an den Kanten und Ecken teilweise leicht angeplatzt) über Holzdeckeln mit hs. RTitel und jeweils 2 intakten, ziselierten und punzierten Messingschließen. Douai und Antwerpen, Balthazar Bellère und Johannes van Keerberghen, 1617.

Strohm D. 1049. – Verbesserte Ausgabe der 1588 in Paris durch François Feuardent (1539-1610) erschienenen 'Biblia cum glossa ordinaria'. Der von Peter Paul Rubens (1577-1640) entworfene Kupfertitel zeigt unter der Taube des Heiligen Geistes Allegorien für die Theologie, Synagoge und Ecclesia. – Titelblatt mit hs. Besitzvermerk im oberen Seitenrand sowie auf dem Vorsatzpapier verso (ausgeschiedenes Exemplar aus der Augustiner Bibliothek zu Wien). Stellenweise leicht bis stärker gebräunt.

Estimate
€ 800   (US$ 880)



Biblia latina
veteris et novi testamenti

Lot 1175

Biblia latina. - Biblia sacra veteris et novi testamenti. 3 Teile in 1 Band. 6 Bl., 862 S.; 336 S.; 272 S., 21 Bl. Mit gestochenem Portrait und gestochenem Frontispiz. 20 x 12,5 cm. Pergament d. Z. (fleckig und berieben, oberes Kapital minimal eingerissen). Stuttgart, Johann Weyrich Rösslin der Jüngere, 1664.

Nicht bei Darlow-Moule. – Seltene Stuttgarter Bibelausgabe, herausgegeben im Auftrag des württembergischen Herzogs Eberhard III. (1614-1674) und mit dessen gestochenem Portrait. – Erste zwei Lagen gelockert. Anfangs etwas fingerfleckig, Portrait und Frontispiz mit sehr kleinen Wurmlöchern. Vereinzelte geringe Flecken, sonst wohlerhalten. Mit montiertem Exlibris.

Estimate
€ 150   (US$ 165)



Biblia latino-germanica
Bibel Oder Heilige Schrifft

Lot 1176

Mit Ex-dono-Vermerk des Benediktiner-Paters Thomas Erhard
Biblia latino-germanica. - Bibel Oder Heilige Schrifft Deß Alten und neuen Testaments ... auch von der Römisch-Catholischen Kirch bewährten Übersetztung ... Von P. Thoma AQ. Erhard S. Benedicti Ordens. Kommet zu disem fünfften Druck ein nutzliches Erklärungs-Buch ... Biblia sacra vulgatae editions [Vortitel:] Biblia sacra latino-germanica, Oder Latein-Teutsche Bibel. 2 Teile in 1 Band. 14 Bl., 905; 732 S., 18 Bl. (le. w.). Mit zwei Titelblättern (lat.-dt.) in Rot und Schwarz. 39,5 x 23 cm. Blindgeprägtes Pergament d. Z. (stärker berieben, mit größerer Fehlstelle auf dem VDeckel, am unteren Kapital, mit wenigen Wurmlöchern und oberes Kapital am Gelenk etwas eingerissen) über Holzdeckeln mit hs. RTitel. Augsburg, Antonius Maximilian Heiß, 1737.

Mit überarbeitetem Text von Thomas Erhard (1675-1743). "Erhard entfaltete aber auch eine nicht unbedeutende wissenschaftliche Thätigkeit, insbesondere der Exegese. Hierher gehören seine Hauptwerke: Biblia sacra latinto-germanica ... " (ADB XLVIII, 393). – Ausgeschiedenes Dubletten-Exemplar der königlichen Bibliothek zu München: "Duplum Bibliothecae Regiae Monacensis" (in Bleistift auf dem vorderen Innenspiegel). Mit hs. Ex-dono-Vermerk des Autors Thomas Erhard, einen "F. Rupertus Feigele" nennend; auf dem Vorsatz, datiert mit 1737. Deutsches Titelblatt leicht fingerfleckig, beide Titelblätter mit Feuchtigkeitsflecken. Blatt A2-3 lose. Einige Lagen gebräunt. Sonst wohlerhaltenes Exemplar in dekorativem, mit verschiedenen Ornamentenrollen verziertem Einband.

Estimate
€ 500   (US$ 550)


Hübner, Johann
Histoires de la bible.

Lot 1177

Hübner, Johann. Histoires de la bible. Tirées du vieux et du nouveau testament. Pour l'instruction de la jeunesse. Par M. Jean Hubner. XVI, 384 S. Mit 104 Holzschnitt-Tafeln. 17,5 x 10,5 cm. Einfacher Pappband (beschabt, bestoßen, leicht geknickt). Neuchâtel, Samuel Fauche, 1778.

Seltene Schweizer Kinderbibel mit Holzschnitten im Stil des Rokoko. Es handelt sich um die französische Adaption einer vorher erschienen deutschen Fassung erschienenen Bilderbibel von Johann Hübner (1668-1731). Die letzte Tafel signiert: "Finck F. Basilia". Der Verfasser war Rektor des Gymnasiums in Martisburg und Hamburg. Nur wenige Exemplare wurden zusätzlich mit einem - hier nicht vorhandenen - gestochenen Frontispiz ausgestattet. – Exlibris.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Abraham mit Isaak
Auf dem Weg zum Brandopfer. Miniaturmalerei in ...

Lot 1178

Abraham mit Isaak auf dem Weg zum Brandopfer. Miniaturmalerei in Gouachefarben auf Karton, unten bezeichnet: "genes. XXII, v.s.". Ca. 14,6 x 20 cm. Mit weinrotem Samtpassepartout unter Glas in vergoldete Holzleiste gerahmt. Deutschland um 1820.

Hervorragende, von einem reifen Künstler sowohl im Bildvorwurf wie in der minutiösen Ausführung kongenial ausgeführte Bildnisminiatur, die den wohl schwersten Gang der ganzen biblischen Geschichte illustriert: Abraham lädt seinem geliebten Sohne Isaak das Feuerholz auf die Schultern, um diesen auf dem Brandaltare dem gestrengen, ihn auf die Probe stellenden Gott zu opfern. Im Vordergrund links die beiden Knechte mit dem Esel und rechts, in den Mittelgrund schreitend Abraham, der seinen, mit einem schweren Holzstoß beladenen Sohn Isaak nach dem Opferaltar vor sich hertreibt, wie es in der Genesis heißt:

"Nach diesen Geschichten versuchte Gott Abraham und sprach zu ihm: Abraham! Und er antwortete: Hier bin ich. Und er sprach: Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, und geh hin in das Land Morija und opfere ihn dort zum Brandopfer auf einem Berge, den ich dir sagen werde. Da stand Abraham früh am Morgen auf und gürtete seinen Esel und nahm mit sich zwei Knechte und seinen Sohn Isaak und spaltete Holz zum Brandopfer, machte sich auf und ging hin an den Ort, von dem ihm Gott gesagt hatte. Am dritten Tage hob Abraham seine Augen auf und sah die Stätte von ferne.
Und Abraham sprach zu seinen Knechten: Bleibt ihr hier mit dem Esel. Ich und der Knabe wollen dorthin gehen, und wenn wir angebetet haben, wollen wir wieder zu euch kommen. Und Abraham nahm das Holz zum Brandopfer und legte es auf seinen Sohn Isaak. Er aber nahm das Feuer und das Messer in seine Hand; und gingen die beiden miteinander. Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham: Mein Vater! Abraham antwortete: Hier bin ich, mein Sohn. Und er sprach: Siehe, hier ist Feuer und Holz; wo ist aber das Schaf zum Brandopfer? Abraham antwortete: Mein Sohn, Gott wird sich ersehen ein Schaf zum Brandopfer. Und gingen die beiden miteinander" (1. Mose, Kapitel 23). – Kaum Oberflächenläsuren, alles in leuchtenden Gouachefarben und in mehreren Schichten höchst fein aufgetragen.

Estimate
€ 400   (US$ 440)



Ambrosius von Mailand
Omnia Operum

Lot 1179

Ambrosius von Mailand. Omnia Operum per eruditos, ex accurata diversorum codicum collatione emendate ... Hrsg. von Erasmus von Rotterdam. 4 Teile in 2 Bänden. 12 Bl., 276 S.; 1 Bl., 250 S.; 1 Bl., 410 S.; 1 Bl., 1015 S., 8 Bl. Mit wdhl. Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel- und Schlussblatt sowie zahlreichen Metallschnitt-Initialen nach Hans Holbein d. J. 33,5 x 22 cm. Blindgeprägtes Leder d. Z. (Rücken erneuert, Vorderdeckel von Band I und Rückdeckel von Band II lose, teilweise mit Fehlstellen, leicht berieben, mit kleinen Wurmspuren, restauriert, ohne die vier Schließbeschläge) über Holzdeckeln mit goldgeprägtem RSchild des 17. Jahrhunderts und dreiseitigem Rotschnitt. Basel, Froben, 1527.

VD16 A 2180. IA 104.648. Adams 935. DG 3.10242. IA 104.648. Heckenthorn 110, 249. Panzer VI, 259, 657. Vander Haeghen II, 6. Vgl. Gustav Schneel, Strassburg, 1900 "Initialen von Holbein". – Erste von Erasmus edierte Ausgabe mit vielen figürlichen Initialen von Hans Holbein d. J. und einigen Metallschnitten, darunter das Alphabet mit heidnischen und biblischen Szenen (Kat. d. Ausst. Basel 1960, 352, Abb. S. 323) und das teils anstößige Bauernalphabet (ebenda 409, Abb. 323) von Holbein. – Titel des ersten Bandes mit altem hs. Besitzvermerk und Titel des zweiten Bandes im oberen Rand mit Farbwischern, Blatt 403/404 mit kleinem Einriss. Band eins mit durchgehendem, kaum auffallenden Wasserfleck. Gelegentlich mit hs. Randanmerkungen und Textunterstreichungen in schwarzer Tinte. Mit Exlibris "Charles Jacomb" in beiden Bänden.

Estimate
€ 800   (US$ 880)



... 14 15 16 17 18 19 20 21 22 ... 30   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page