Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Manuscripts, Incunables » to the Book Department
Manuscripts, Incunables Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 16, 16:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 801 - 977)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
to
Faksimiles / Facsimiles / Facsimili
» Chapters

... 10 11 12 13 14 15 16 17 18   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Nolhac, Pierre de
Versailles

Lot 921

Nolhac, Pierre de. Versailles. 3 Bände. 4 Bl.; 4 Bl.; 8 Bl. Mit zusammen 180 Tafeln. 51 x 36 cm. OHalbleinen-Mappe (etwas berieben und angeschmutzt). Paris, Albert Morancé, um 1910.

Vorhanden sind die beiden Bände "Les intérerieurs" mit Detailansichten architektonischer Formen, der Räumlichkeiten sowie der Ausstattung. Der Einzelband "Les extérieurs et les jardins" zeigt Außenaufnahmen von Versailles. – Wohlerhalten.

Estimate
€ 500   (US$ 565)


After-Sales Price
€ 300   (US$ 338)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Nunzer, Andreas
Teilabbildung der Epitaphgestaltung

Lot 922

[*] Nunzer, Andreas. Teilabbildung der Epitaphgestaltung. Kupferstich nach J. C. Fillisch (in zwei Teilen zusammenmontiert). 23,5 x 74,5 cm. Mit Passepartout. 60 x 95 cm. Nürnberg (?), um 1730.

Epitaph eines Grafen und seiner Frau, Friedrich und Elisabeth sowie ihrer Kinder. – Mehrfach gefaltet, leicht fingerfleckig.

Estimate
€ 200   (US$ 225)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 112)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Palladio, Andrea
I quattro libri dell'architettura

Lot 923

Palladio, Andrea. I quattro libri dell'architettura. 4 Teile in 1 Band. 67 S.; 78 S.; 46 S., 1 Bl.; 133 S. Mit 4 Holzschnitt-Titeln, zahlreichen, oftmals auch blattgroßen Textholzschnitten und Holzschnitt-Druckermarke am Schluss. 31 x 20,5 cm. Pergament des 18. Jahrhunderts (minimal berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Venedig, B. Carampello, 1601.

Fowler 214. Schlosser 377. Vgl. Berliner Ornamentstichkatalog 2594. Millard Collection, Italian Books 66-68 (Ausgaben 1570, 1581 u. 1616). – Dritte Ausgabe des einflussreichen Werkes, zweite bei Carampello, ausgestattet mit den Holzschnitten der ersten Ausgabe von 1570. Palladios grundlegendes Werk zur Architektur ist in vier Teile unterteilt. Der erste behandelt Säulenordnungen und Theorie, der zweite den Bau von Wohnhäusern - darunter seine eigenen - und Rekonstruktionen nach Vitruv, der dritte Straßen, Brücken, Plätze und Basiliken, der vierte schließlich altrömische Bauten. – Titel des ersten Teils gestempelt. Leicht, stellenweise etwas gebräunt und feuchtrandig. Blatt 41/42 des vierten Teils mit angesetzter Fehlstelle im oberen Rand (leichter Buchstabenverlust).

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.033)


Hammer Price
€ 1.200 (US$ 1.355)


Palladio, Andrea
Les quatre livres de l'architecture

Lot 924

Palladio, Andrea. Les quatre livres de l'architecture. 4 Teile in 1 Band. 2 Bl., 329 S., 3 Bl. Mit 4 wiederholten Holzschnitt-Titelbordüren und Ca. 325 (159 ganzseitigen) Textholzschnitten. 35,5 x 25 cm. Halbleder d. Z. (Rücken stärker berieben und in den Gelenken mit Wurmspuren, unteres Kapital mit Fehlstelle, VDeckel etwas berieben). Paris, E. Martin, 1650.

Fowler 218. Millard I, 129. Ornamenstichsammlung 2596. Vgl. PPM 92. – Erste französische Ausgabe aller vier Bücher Andrea Palladios. "The woodcuts are from the original blocks used in the 1570 Italian edition. This French translation is one of the first examples of archaistic printing, since format, ornament and type simulate sixteenth-century French bookmaking" (Fowler). Bei dem Werk handelt es sich um eines der wichtigsten Lehrbücher der klassischen Architektur, das bis zum Ende des 18. Jahrhunderts die exakte Kenntnis antiker Bauregeln vermittelte und durch die Einführung offener, zur Tiefenachse symmetrischer Flügelanlagen für das Barock wegweisend wurde. – Gering gebräunt, leicht stockfleckig. Die Blätter 41 bis 82 mit kleinem (ca. 5 mm) Einriss im Bug.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.355)


Hammer Price
€ 800 (US$ 903)


Percier, Charles
Choix des plus célèbres maisons de plaisance de...

Lot 925

Percier, Charles, und Pierre François Léonard Fontaine. Choix des plus célèbres maisons de plaisance de Rome et de ses environs. 2 Bl., 72 S. Mit 10 großen gestochenen Kopfvignetten 6 Textkupfern. 56 x 39 cm. Rotes Halbkalbsleder d. Z. (Kanten, Gelenke und Rücken etwas beschabt, wenige Fleckchen oder Kratzer, bestoßen) mit goldgeprägten RTitel und reicher RVergoldung. Paris, Pièrre Didot l'Ainé, 1809.

Ebert 15652. Brunet IV, 489. Cicognara 3823. Graesse V, 197. Ornamentstichsammlung 3500. Kissner 333. Rossetti 5085. Nicht bei Fowler. – Erste Ausgabe des mit feinsten Kupfertafeln und besonders prachtvollen Veduten reich ausgestatteten Werkes über die berühmtesten römischen Lustschlösser, die "Plus célèbres maisons de plaisance de Rom", die sogenannten "Casine" oder "Casa del piacere", auf Französisch auch "La Folie" genannt. Charles Percier (1764-1838) war ein französischer Architekt und Raumausstatter bzw. Innendekorateur, der mit seinem Studienkollegen Pierre-François-Léonard Fontaine (1762-1853) vor allem für Napoléon Bonaparte und Joséphine de Beauharnais in zahlreichen Projekten arbeitete. Ihr wohl bekanntestes Bauwerk war die Restaurierung, der Umbau und die Ausstattung des Schlosses Malmaison sowie der Arc de Triomphe du Carrousel in Paris.
Dargestellt in Grund- und Aufrissen sowie teils mit Konstruktionsplänen sind die folgenden Lustpaläste in Rom und Umgebung: Villa Albani, Villa Medici, Villa Panfili, Villa Barberini, Villa Borghese, Villa Mattei, Villa Farnesina, Villa Negroni, Villa Pia, Villa Madama, Villa Sacchetti, Villa Altieri, Villa di Papa Giulio, Villa Bolognetti, Villa Monte Dragone in Frascati, Villa Muti in Frascati, Villa d'Este Tivoli, Casino Colonna in Marino, Villa Aldobrandini in Frascati, Villa Lanti a Bagnaia bei Viterbo, Villa Giustiniani bei Sutrim und die Palazzi und Villen von Caprarola. Am Schluss ein ausführliches Baumeister-, Architekten- und Ausstatterverzeichnis. – Tafeln und Text nur ganz vereinzelt leicht gebräunt oder fleckig, die Kupfer durchgehend sehr sauber, frisch und in bestem gratigen, hervorragend kontrastreichem Abdruck. Außergewöhnlich breitrandiges Luxusexemplar eines der schönsten Werke zur römischen Villenarchitektur.

Estimate
€ 3.000   (US$ 3.389)


After-Sales Price
€ 1.800   (US$ 2.033)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Monti, Vincenzo
Lettera di Francesco Piranesi

Lot 926

Piranesi, F. - (Monti, Vincenzo). Lettera di Francesco Piranesi al Signor Generale D. Giovanni Acton [und:] Sommario es estratti di documenti. 2 Teile in 1 Band. 71 S.; XXXI, 13 S. 22 x 16 cm. Halbleder d. Z. (etwas berieben) mit goldgeprägtem RSchild. O.O., o. Dr., (1794).

Melzi, Anonimi, II, 345. – In den Auseinandersetzungen um die Nachfolge König Gustavs III. war Piranesi vom schwedischen Hof beauftragt worden, belastendes Material gegen den schwedischen Gesandten von Armfelt zu sammeln. Diesem gelingt mit Hilfe König Ferdinands IV. von Neapel die Flucht, Piranesi wird von Acton wegen versuchten Mordes angeklagt und verteidigt sich in der vorliegenden, von seinem Mitarbeiter Monti verfassten Schrift. – Titel mit Eckabschnitt und hs. Anmerkungen. Leicht gebräunt, selten leicht fleckig, wenige Blätter mit kleiner Quetschfalte. Es fehlt der vordere fl. Vorsatz.

Estimate
€ 180   (US$ 203)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 135)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Schwechten, Friedrich Wilhelm
Antike Wandmalereien

Lot 927

Schwechten, (Friedrich Wilhelm). Antike Wandmalereien. 3 kolorierte Entwürfe mit Bleistiftvorzeichnungen. 22,7 x 12 bzw. 22,2 x 15,3 cm (Blattgröße). Auf Karton (dieser leicht angeschmutzt und gering fleckig, vielfach mit punktlinienartigen Druckstellen) montiert. 51,5 x 66 cm. 1870.

Die drei Studien zeigen antike Wandmalereien aus Neapel ("9.IV.70" und "8.IV.70") und Pompeji ("3.V.70"). Der in der Mitte dargestellte Genius wird von zwei etwas schmaleren Entwürfen mit ornamental anmutenden Blumenranken bzw. einer mit Lorbeer bepflanzten Amphore geziert. – Das mittlere Blatt mit Feuchtigkeitsfleck in der linken oberen Ecke und gering angeschmutzt. Stellenweise mit punktlinienartigen Druckstellen.

Estimate
€ 120   (US$ 135)


Hammer Price
€ 200 (US$ 225)


Schwechten, Friedrich Wilhelm
Freskenstudien

Lot 928

Schwechten, (Friedrich Wilhelm). Freskenstudien. 2 teilkolorierte Entwürfe mit Bleistiftvorzeichnungen. 17 x 23,5 cm (Blattgröße jeweils). Auf Karton (dieser leicht angeschmutzt und gering fleckig) montiert. 34,5 x 66,5 cm. 1870.

Die linke Studie zeigt einen in wehenden Gewändern gekleideten Engel, der von mehreren Putti begleitet wird, die mit dem Anbringen von Blumengirlanden beschäftigt sind. Die rechte Blatthälfte des Entwurfs ist in skizzenhafter Manier mit Bleistift gestaltet und nicht koloriert. Datiert und bezeichnet mit: "(Gr. Saal Fries) Villa Madonna. 25.V.70."
Die zweite Studie ist nach Pinturicchios Deckenfresko im Collegio da Cambio in Perugia entstanden und betitelt mit "Juppiter mit 2 Adlern. schwarzer Grund. 6.VII.70". – Gering gebräunt, teils leicht braun- und stockfleckig.

Estimate
€ 80   (US$ 90)


Hammer Price
€ 120 (US$ 135)


Sheraton, Thomas
Modell- und Zeichnungsbuch

Lot 929

Sheraton, Thomas. Modell- und Zeichnungsbuch für Ebenisten, Tischer, Tapezirer und Stuhlmacher, und sonst für jeden Liebhaber des guten Geschmacks bey Möblirung und Einrichtung der Putz- und Prachtzimmer. Aus dem Englischen übersetzt von G. T. Wenzel. Bände I-II (von 3). 127 S.; S. (129)-284. Mit gestochenem Frontispiz und zusammen 26 Kupfertafeln. 24,5 x 20,5 cm. Halbleder d. Z. (Rücken leicht knickspurig, leicht berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Leipzig, Friedrich August Leo und Dresden, Schulze, (1794).

Engelmann, Bibl. mech.-techn. 357 (irrig 1806). Thieme-Becker XXX, 570. Vgl. Millard II, 75 (zweite englische Ausgabe, 1793-1794). – Erste deutsche Augabe. "Nächst Chippendale ist Sheraton der größte Theoretiker der englischen Kunsttischlerei und zugleich der letzte von europäischer Bedeutung ... Der Name 'Sheraton-Möbel' ist geradezu zum Gattungsbegriff geworden" (Thieme-Becker). Die Tafeln zeigen neben den klassischen Säulen und architektonischen Perspektiven auch einige Möbelstücke. – Leicht, stellenweise etwas stärker gebräunt und braunfleckig.

Estimate
€ 450   (US$ 508)


Hammer Price
€ 300 (US$ 338)


Thorvaldsen, Bertel
Werke in einer Auswahl und in Umrissen

Lot 930

Thorvaldsen, (Bertel). Werke in einer Auswahl und in Umrissen. Nebst kurzer Erklärung und einer Lebensskizze des Verfassers. Dritte, sorgfältig durchgesehene Auflage. 4 Bl. Text und 67 lithographischen Tafeln. 44,5 x 30 cm. OPappband (stärker beschabt und berieben, bestoßen und fleckig) mit typographischer Zier und Bordüre. Stuttgart, Brodhag, 1839.

Selten vollständig vorkommende Monographie und Tafelsammlung, die noch zu Lebzeiten des dänischen Künstlers Bertel Thorvaldsen (1770-1844) erschienen. – Textblätter und die ersten neun Tafeln mit Knautschknick, nur vereinzelt stellenweise minimal fleckig, im Block schön erhalten und zumeist sehr frisch. – Beigegeben: Just M. Thiele. Thorwaldsen's Arbeiten und Lebensverhältnisse im Zeitraume 1828-1844. Nach dem dänischen Originale ... bearbeitet und verkürzt von F. C. Hillerup.
Kopenhagen, C. A. Reitzel, 1852. - Daraus 3 Lieferungen mit insgesamt zus. 22 (1 gefaltete) Kupfertafeln mit Umrissstichen. Die OUmschläge der Lieferungen hs. nummeriert: "Heft Nr. 15, Tafeln 85-90", "Heft Nr. 16, Tafeln 91-96, 1 Bogen Text" und "Heft Nr. 14-18, Tafeln 97-108". Teils etwas fleckig, Umschläge angestaubt, knittrig und lädiert, Tafeln ordentlich.

Estimate
€ 280   (US$ 316)


Hammer Price
€ 140 (US$ 158)



... 10 11 12 13 14 15 16 17 18   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page