Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Rare Books - Miscellanea » to the Book Department
Rare Books - Miscellanea Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 17, 13:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 301 - 700)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Medizin und Pharmazie / Medicine, Pharmacy / Medicina, Farmacia
to
Kunstliteratur / Art Literature / Letteratura delle Arti
» Chapters

... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 40   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Kekulé, August
Lehrbuch der organischen Chemie.

Lot 371

Der Vater der organischen Chemie
Kekulé, August. Lehrbuch der organischen Chemie. Bde I-IV/1 (alles Erschienene). Mit 3 Tafeln. 24 x 16 cm. Bde I und II in grünen Halblederbänden d. Z. (Kanten etwas beschabt) und 5 unbeschnittene Orig.-Broschuren. Erlangen, Enke, 1861-1867.

Duveen 316 (nur Bde I-II). Norman 1205. Norman Auktionskat. III 1148 (inkomplett und irrig als Erstausgabe vezeichnet). – Erste Ausgabe seines wichtigsten Buches, welches wegen der langen Erscheingsdauer selten komplett ist. Kekulé war weniger praktischer Chemiker als mehr ein Theoretiker seine Beiträge teilweise sehr spekulativ. Aber in seiner Art Formeln auf einem Stück Filterpapier malend zu diskutieren und weiter zu entwickeln wurde er unbeabsichtigt ein hervorragender Lehrer. Sein Arbeitsgebiet war und blieb die Kohlenstoff-Chemie und die Aufklärung der Konstitution aromatischer Verbindungen. Er erkannte 1858 (gleichzeitig mit A. S. Couper) die Vierwertigkeit des Kohlenstoffs und das Vorhandensein von Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen. 1864 stellte er die Benzol-Theorie auf mit der er die bis dahin rätselhafte Struktur des Benzols als einen aus sechs Kohlenstoff-Atomen bestehenden symmetrischen Ring erklärte. Diese Theorie fand sofort großes Interesse und Zustimmung. Sie leistete vor allem der chemischen Industrie gute Dienste beim Verständnis komplexer Kohlenstoff-Verbindungen. Viele seiner Schüler wurden ebenfalls Professoren oder waren erfolgreich in der chemischen Industrie.
"Beginning in 1859 he published a series of chemistry guides under the title Lehrbuch der Organischen Chemie (Textbook of Organic Chemistry). He was a key organizer of the 1860 Karlsruhe Congress, a meeting of European chemists where the present understanding of atomic weights was first agreed upon. In 1865 he published the first accurate analysis of the ring structure of benzene" (Duveen). – Stellenweise etwas stockfleckig. Die Broschuren unaufgeschnitten.

Estimate
€ 2.800   (US$ 3.304)


Hammer Price
€ 1.900 (US$ 2.242)


Kopp, Hermann
Einleitung in die Krystallographie

Lot 372

Kopp, Hermann. Einleitung in die Krystallographie und in die krystallographische Kenntniß der wichtigeren Substanzen. XII. 346 S. Mit 28 (davon 7 gefaltet) lithographischen Tafeln. Text- und Tafelband. 21 x 14 bzw. 21,5 x 27,5 cm. Pappbände d. Z. (etwas berieben) mit rotem goldgeprägtem RSchild. Braunschweig, Friedrich Vieweg und Sohn, 1849.

Poggendorff I, 1304. Reichardt II, 50. – Erste Ausgabe seines Lehrbuchs. Hermann Kopp (1817-1892) gilt als Begründer der klassischen Geschichtsschreibung der Chemie. Eine zweite, um eine Tafel im Atlasband erweiterte Auflage erschien 1862. – Stockfleckig. Bibliotheksexemplar aus der Königlichen Bergschule Siegen, mit entsprechenden Stempeln und Vermerken auf Titel und Vorsatz, die Pappbände mit den goldgeprägten Bergbausymbolen Schlägel und Eisen auf dem Rücken.

Estimate
€ 180   (US$ 212)


Hammer Price
€ 120 (US$ 141)


Krünitz, Johann Georg
Ökonomisch-technologische Encyklopädie

Lot 373

Krünitz, Johann Georg. Ökonomisch-technologische Encyklopädie, oder allgemeines System der Staats-, Stadt-, Haus- und Landwirtschaft, und der Kunst-Geschichte. Hundertster Theil, welcher die Artikel Nachjahr bis Nahme enthält. 1 Bl., 810 S., 1 Bl. Mit 1 gestochenem Portrait-Frontispiz, 1 gestochenen TVignette und 17 teils mehrfach gefalteten Kupfertafeln. 20 x 11,5 cm. Leder d. Z. (Kapitale angeplatzt, kleine Fehlstelle auf VDeckel, etwas bestoßen) mit 2 goldgeprägten RSchildern. Berlin, Joachim Pauli, 1805.

Einzelband aus der zwischen 1773 und 1858 großteils von Johann Georg Krünitz (1728-1796) herausgegebenen Enzyklopädie. Mit den Stichworten: Nachtfalter, Nachtigall, Nachtwächter, Nachtwanderer, Nagel, Nähen u. a. Das Portrait zeigt den Physikdirektor der königlichen Akademie zu Berlin Franz Karl Achard (1753-1821). – Mit Exlibris. Wohlerhaltenes Exemplar mit den Kupfertafeln in kräftigem Druck.

Estimate
€ 120   (US$ 141)


After-Sales Price
€ 60   (US$ 70)


Krünitz, Johann Georg
Ökonomisch-technologische Encyklopädie Band P

Lot 374

Krünitz, Johann Georg. Ökonomisch-technologische Encyklopädie, oder allgemeines System der Staats-, Stadt-, Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte, in alphabetischer Ordnung. Fortgesetzt von Friedrich Jakob Floerken, nunmehr von Heinrich Gustav Flörke. Hundert und sechster Theil, welcher die Articel Pachtanschlag bis Papier enthält. 1 Bl., 894 S., 1 Bl. Mit gestochenem Portraitfrontispiz, gestochner TVignette, 31 teils mehrfach gefalteten Kupfertafeln und 2 gefalteten Tabellen. 20 x 11,5 cm. Halbleder d. Z. (VDeckel lose, Gelenke brüchig, oberes Kapital beschabt, sonst leicht bestoßen und berieben). Berlin, Joachim Pauli, 1807.

Einzelband aus der zwischen 1773 und 1858 großteils von Johann Georg Krünitz (1728-1796) herausgegebenen Enzyklopädie. U. a. mit den Stichworten: Packpapier, Pallast, Palme, Panther, Pantoffel, Pantomime und Papagello. "Papagello" wird beispielsweise "... ein dem Lachse ähnlicher Fisch verstanden, der gesalzen und in Tonnen eingelegt, von Newfoundland durch die Engländer zum Handel gebracht wird". – Titel mit hs. Besitzvermerk. Selten mit hs. Markierungen im Rand, leicht braunfleckig. Buchblock sauber und wohlerhalten.

Estimate
€ 100   (US$ 118)


After-Sales Price
€ 50   (US$ 59)


Leonhard, Karl Caesar
Taschenbuch für die gesammte Mineralogie

Lot 375

Leonhard, Karl Caesar. Taschenbuch für die gesammte Mineralogie, mit Hinsicht auf die neuesten Entdeckungen. 8 Jahrgänge in 12 Bänden. Mit 6 gestochenen Frontispices und 27 (davon 15 koloriert) zumeist gefalteten Kupfertafeln. 18 x 12 bis 20,5 x 13 cm. Pappbände bzw. unbeschnittene Interimsbroschuren d. Z. (teils mit Gebrauchsspuren, mit hs. Papierrückenschildern). Frankfurt, Johann Christian Hermann, 1807-1816.

Poggendorff I, 1427. Kirchner 9576. Hagen 305. – Acht frühe Jahrgänge des von 1807 bis 1829 unter diesem Titel erschienenen Taschenbuchs. Vorhanden sind: Jahrgang I (1807), II (1808), III (1809), VI (1812), VII (1813, in 2 Teilbänden), VIII (1814, in 2 Teilbänden), IX (1815, in 2 Teilbänden) und X (1816, in 2 Teilbänden). Ab 1832 wurde die Reihe unter abgeändertem Titel und in gemeinschaftlicher Redaktion mit Heinrich Georg Bronn bis 1862 fortgeführt. Jahrgang II wird mit dem Aufsatz Goethes "Sammlung zur Kenntniß der Gebirge von und um Karlsbad" (S. 3-32; Hagen 305) eröffnet und schließt mit einem Brief desselben vom 25. November 1807 an den Herausgeber (S. 389-398). – Titel von Jg VIII/2 gelöst, ein Doppelblatt in Jg I lose. Die beiden Teilbände Jg IX etwas wasserrandig, Teilband I auch mit gestauchter Ecke. Insgesamt etwas stockfleckig. Bibliotheksexemplar aus der Bergschule Siegen, mit entsprechenden Stempeln und Signaturen auf dem Titel, die Vorsätze mit teils tektierten Einträgen mit Abklatsch.

Estimate
€ 350   (US$ 413)


Hammer Price
€ 460 (US$ 542)


Liebig, Justus von
Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Ag...

Lot 376

Liebig, Justus von. Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Agricultur und Physiologie. XII, 352 S., 1 Bl. Modernes Halbleder. Braunschweig, Viehweg, 1840.

Poggendorff I, 1455. Carter-Muir 567. Vgl. Duveen 359 (fünfte Ausgabe). – Erste Ausgabe. "Im Jahre 1840 behauptete er (Justus von Liebig) mit der ihm eigenen leidenschaftlichen Überzeugung, daß nur die mineralischen Bestandteile des Bodens für Gesundheit und Wachstum der Pflanzen ausschlaggebend wären. Humus dagegen verachtete er. Heute wissen wir, daß er in diesem Punkt irrte, und Fanatiker verfielen sogar ins andere Extrem, indem sie jeglichen Gebrauch des von Liebig empfohlenen Kunstdüngers verunglimpften" (Carter-Muir). – Leicht gebräunt und braunfleckig, stellenweise etwas knitterspurig. Der hintere Vorsatz mit Kopierstiftproben.

Estimate
€ 220   (US$ 259)


After-Sales Price
€ 180   (US$ 212)


Liebig, Justus von
Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Ph...

Lot 377

Liebig, Justus von. Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Physiologie und Pathologie. XVI S., 1 Bl., 342 S., 1 Bl. 20,5 x 13,5 cm. Leinen d. Z. (etwas stärker berieben und verblasst, Kanten beschabt). Braunschweig, Vieweg, 1842.

Darmstädter 462. Carter-Muir 567. – Erste Ausgabe des epochemachenden Werkes, mit dem Liebig bewies, "daß den Tieren die Körperwärme nicht von Natur aus eigen, sondern das Ergebnis eines Verbrennungsprozesses ist. Er führte den Begriff des Stoffwechsels ein und teilte die tierischen Nährstoffe ihrer Funktion entsprechend ein in Fette, Kohlehydrate und Eiweiß. So wurde er zum Begründer der modernen Ernährungswissenschaft." (Carter-Muir). – Etwas braun- und stockfleckig sowie gelegentlich etwas feuchtrandig. – Nachgebunden. Derselbe. Dasselbe. Vierte Ausgabe. XII, 351 S. Ebenda 1842. - Vierte Ausgabe. - Etwas gebräunt, braun- und stockfleckig sowie feuchtrandig.

Estimate
€ 240   (US$ 283)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 141)


Liebig, Justus von
Über Theorie und Praxis in der Landwirthschaft

Lot 378

Liebig, Justus von. Über Theorie und Praxis in der Landwirthschaft. VIII, 134 S. 20,5 x 13,5 cm. Leinen d. Z. (Rücken verblasst, gering berieben) mit goldgeprägtem RTitel und ornamentaler Blindprägung auf den Deckeln. Braunschweig, Viehweg, 1856.

Poggendorff I, 1455. – Erste Ausgabe. Der Pharmazeut und Professor der Chemie Justus von Liebig (1803-1873) wurde später zum Mitglied der Münchener Akademie der Wissenschaften ernannt. "Die kleine Schrift soll einen Beitrag abgeben zur Lösung der Fragen über die besten Mittel und Wege, um einer gegebenen Fläche Land dauern den höchsten Ertrag an Korn und Fleisch abzugewinnen" (S. VII). – Titel gestempelt. Gering gebräunt und stockfleckig. – Dabei: Derselbe. Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Physiologie und Pathologie. XVI, 342 S. 20 x 13 cm. Modernes Halbleder mit goldgeprägtem RTitel. Braunschweig, Viehweg, 1842. - Darmstädter 462. Carter-Muir 567. - Erste Ausgabe. - Titel gestempelt. Leicht gebräunt und braunfleckig. Am Schluss mehrere Blätter etwas eselsohrig.

Estimate
€ 250   (US$ 295)


After-Sales Price
€ 180   (US$ 212)


Lohausen, Wilhelm von Calchum
Zusamfassung etlicher geometrischen Aufgaben

Lot 379

Lohausen, Wilhelm von Calchum (gen.). Zusamfassung etlicher geometrischen Aufgaben: So durch die Rechenkunst allein aufzulösen, benebenst kurtzem bericht von zehendzahlen. 3 Bl., 136 S. Mit Kupfertitel (in Pag.), kleiner Falttabelle und zahlreichen Textholzschnitten. 30 x 19,5 cm. Ohne Einband (am Rücken mit Papierstreifen überklebt). Bremen, o. Dr., 1629.

VD17 39:124619R. – Einzige Ausgabe, die der Oberst und Commandant der Stadt Bremen Wilhelm von Calchum Lohausen (1584-1640) verfasste. Er beginnt mit der Erklärung geometrischer Begriffe, die er alle mit Hilfe von Darstellungen illustriert. Im Folgenden sind zahlreiche Rechenaufgaben notiert, die dem Leser das zuvor besprochene mit Hilfe von Übungen näher bringen sollen. So heißt es beispielsweise "Eines gegebenen gleichseitig- und gleicheckichten viereckes feldung zu finden" (S. 46). – Der Kupfertitel mit Randläsuren, hs. Anmerkungen, kleinem Einriss bis in die Darstellung und minimalen Wurmlöchlein. Zu Beginn wenige Blätter mit kleinem Tintenfraßlöchlein. Etwas gebräunt, stellenweise gering tinten- und braunfleckig, Bindung schwach. – Dabei: (Franz Brasser. Ein Nye Rekens Boeck, up aller Koepmanshandelinge, vör de anfangende Schölers). 15,5 x 9,5 cm. Ohne Einband. (Hamburg, Lorenz Pfeiffer, 1627). - Etwas spätere Ausgabe. - Ohne den Titel und mit starken Gebrauchsspuren.

Estimate
€ 750   (US$ 885)


After-Sales Price
€ 500   (US$ 590)


Mentzer, Balthasar
Astronomischer Schatten-Riß

Lot 380

Mentzer, B(althasar). Astronomischer Schatten-Riß und genaue Beschreibung, der am 22. April. 1715. von denen fürtreflichsten Königlichen Frantzösischen und Englischen Mathematicis in und vor London observirten remarquablen Sonnen-Finsterniß. 7 Bl. Mit 4 Kupfern auf 3 Tafeln. 18 x 15,5 cm. Geheftet. Ohne Einband. Hamburg, Thomas von Wiering, (1715).

Vgl. Poggendorff II, 121. ADB XXI, 374f. – Einziger Druck der Flugschrift anlässlich der Sonnenfinsternis vom 22. April 1715. Balthasar Mentzer (1651-1727) war Professor für Mathematik zunächst in Gießen und ab 1695 bis zu seinem Tod in Hamburg am Akademischen Gymnasium und "hat über astronomische und physikalische Gegenstände einige für ihre Zeit beachtungswerthe Arbeiten veröffentlicht" (ADB). Die doppelseitig bedruckte Kupfertafel zeigt die verschiedenen Phasen der Verfinsterung, die anderen Tafeln zeigen die Konjunktion sowie die Wanderung des Schattens. – Leichte Stockflecken, im Bug mit Kleberesten einer früheren Bindung.

Estimate
€ 350   (US$ 413)


Hammer Price
€ 700 (US$ 826)



... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 40   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page