Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Valuable Books - Miscellanea » to the Book Department
Valuable Books - Miscellanea Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Oct 16, 11:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 201 - 417)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Medizin und Pharmazie / Medicine, Pharmacy / Medicina, Farmacia
to
Kunstliteratur / Art Literature / Letteratura delle Arti
» Chapters

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 22   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Le Camus, Antoine
Diätetisches Taschenbuch für Gelehrte

Lot 211

Le Camus, (Antoine). Diätetisches Taschenbuch für Gelehrte oder Lebensregeln zur Erhaltung und Kultur der Geisteskräfte. Aus dem Französischen mit Zusätzen und Anmerkungen von Gerhard Wilhelm von Eicken. 111 S. 18 x 11,5 cm. HLeder d. Z. mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Elberfeld, Comptoir für Literatur, 1797.

VD18 10360883. Vgl. Hirsch-Hübotter II, 392. – Erste deutsche Ausgabe der geistesmedizinischen Schrift des Pariser Arztes Antoine Le Camus (1722-1772). – Etwas leimschattig, Titel mit kleinem Besitzermonogramm, Innenspiegel mit altem Exlibrisschildchen. Schönes und sauberes Exemplar.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Le Dran, Henry-François
Traité ou réflexions tirées de la pratique sur ...

Lot 212

Die Chirurgie der Kriegsverletzungen durch Feuerwaffen
Le Dran, Henry-François. Traité ou réflexions tirées de la pratique sur les playes d'armes à feu. 12 Bl., 257 S., 2 Bl. 16,4 x 9,4 cm. Leder d. Z. (beschabt, bestoßen, berieben) mit goldgeprägtem RSchild und reicher RVergoldung. Paris, Charles Osmont, 1737.

Blake 262. Waller 5673. Wellcome III, 473. Hirsch-Hübotter III, 715. Haller 419. – Erste Ausgabe der "Abhandlung von der Cur der Schuß-Wunden". Henry-François Le Dran (1685-1770) war "eine chirurgische Celebrität. Er wurde bereits 1707 Magister der Chirurgie, war in den Kriegshospitälern in Flandern thätig, kehrte 1713 nach Paris zurück, war Chirurgien juré de Saint-Côme, Prévot seiner Genossenschaft, Chirurgien-major der Charité. Démonstrateur der Anatomie in derselben, Chirurgien consultant des camps et armées du roi, ... Er errichtete in der Charité eine anatomisch Schule, die viele treffliche Schüler hatte" (Hirsch-Hübotter).
Eine zweite Ausgabe sollte dann erst 1759, eine weitere in Amsterdam 1741 und die erste deutsche Übersetzung 1740 in Nürnberg erscheinen. – Ränder etwas feuchtrandig, sonst nur gelegentlich minimal fleckig. Titel mit kleinem eigenhändigen Besitzvermerk des Autors "Le Dran" mit seiner Paraphe.

Estimate
€ 300   (US$ 341)


After-Sales Price
€ 150   (US$ 170)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Lemery, Nicolai
Vollständiges Materialien-Lexicon

Lot 213

Lemery, Nicolai. Vollständiges Materialien-Lexicon ... ins Hochteutsche übersetzt Von Chr. Fr. Riechtern. 7 Bl., 1224 Sp., 19 Bl. Mit gestochener Titelvignette und zahlreichen kleinen Textholzschnitten. 32 x 20,5 cm. OPappband (berieben und bestoßen). Leipzig, J. F. Braun, 1721.

Blake 264. Pritzel 5211. Ferchl 307. Hirsch-Hübotter III, 735. Zischka 201 (irriges Datum 1717). DSB VIII, 174. – Erste deutsche Ausgabe des "Dictionnaire ou traité universel des drogues simples". "These are alphabetically arranged lists of composites and simples respectively, giving the source, virtues, doses, and therapeutic action of the various medicaments. They represent a comprehensive dictionary of pharmaceuticals." – Ohne den Kupfertitel; Vorsatz teils alt beschriftet; gebräunt und teils etwas fleckig; Titel im Unterrand etwas lädiert und alt hinterlegt; Bindung etwas gelockert; insgesamt jedoch ordentliches Exemplar.

Estimate
€ 400   (US$ 455)


Hammer Price
€ 225 (US$ 256)


Lieutaud, Joseph
Elementa physiologiae

Lot 214

Lieutaud, Joseph. Elementa physiologiae. XVI, 271 S. 18,5 x 13 cm. Moderner HLederband mit goldgeprägtem RSchild. Venedig, Johann Baptist Pasquali, 1766.

Hirsch-Hübotter III, 784. – Venetianische Ausgabe seiner Elementa, die zuerst 1745 in Paris erschienen. Der aus Aix-en-Provence stammende Mediziner Joseph Lieutaud (1703-1780) war Leibarzt von Ludwig XV. und Ludwig XVI. und gilt als Begründer der pathologischen Anatomie in Frankreich. – Titel mit gekröntem Blindstempel, ein Blatt der Vorrede mit Feuchtigkeitsfleck im Seitenrand, am Schluss etwas braunfleckig. Insgesamt sauber und wohlerhalten.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Münch, Karl.
Stärkende Magentropfen

Lot 215

Münch, Karl. Stärkende Magentropfen für Hypochondristen nebst einer Chronika allen Hagestolzen und Betschwestern gewidmet. 6 Bl., 119 S. Mit gestochener Notentafel und 1 Faltkupfer. 16 9,5 cm. Modernes Halbleder im Stil d. Z. Bayreuth 1805.

Holzmann-Bohatta III, 3427. Hayn-Gotendorf IV, 368: – Einzige Ausgabe. "Sehr seltenes Curiosum" (Hayn-Gotendorf), das dem Inhaltsverzeichnis zu Folge u. a. folgende Themen behandelt: "Phantasie an Jeanette", "Die Entstehung der Kapaunen", "Epistel eines Podagristen", "Cerberus eine Burleske in 4 Aufzügen". Die Kupfertafel zeigt eine Szene mit einem rauchenden Spieler im Familienkreis und den zur Tür hereinkommenden Tod. – Titel mit größerem Feuchtigkeitsfleck. Mehrfach gestempelt, leicht braunfleckig, Vorsätze erneuert.

Estimate
€ 150   (US$ 170)


After-Sales Price
€ 100   (US$ 113)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Pasteur, Louis
Études sur la maladie des vers à soie

Lot 216

Pasteur, Louis. Études sur la maladie des vers à soie. Moyen pratique assuré de la combattre et d'en prévenir le retour. 2 Bände. XII, 322 S.; 3 Bl., 327 S. Mit Frontispiz und 37 (21 gestochenen und 12 kolorierten) Tafeln. HLeder d. Z. (fleckig, berieben und bestoßen, leichte Schabspuren) mit Rückenfileten und goldgeprägtem RTitel. Paris, Gauthier-Villars, 1870.

Garrison-Morton 2481. Duveen 461. Waller 11926. – Erste Ausgabe. "This work saved the French silk industrie, which had been crippled by the disease 'pébrine'. After five years of research on the problem, Pasteur found the germs of this disease" (G.-M.). "The immediate practical results did not adequately express the far-reaching effects of this research, which marked the entry of Pasteur into the realm of anmial pathology and could well be called the 'vestibute of modern medicine'" (Duveen). – Band I mal mehr, mal weniger fleckig (vorderes Gelenk dort angeplatzt), Band II insgesamt weniger betroffen.

Estimate
€ 240   (US$ 273)


After-Sales Price
€ 160   (US$ 182)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


Schaarschmidt, Samuel
Abhandlung von Wunden

Lot 217

Schaarschmidt, Samuel. Abhandlung von Wunden, vermehrt herausgegeben von Ernst Gottfried Kurella. 3 Bl., 448 S., 8 Bl. (l. w.). Mit gestochenem Portrait-Frontispiz. 18 x 11 cm. Pergament d. Z. (fleckig und berieben). Berlin und Stralsund, Gottlieb August Lange, 1763.

Hirsch-Hübotter V, 47. – Erste Ausgabe der Schrift des Berliner Garnisons-Medikus Samuel Schaarschmidt (1709-1747). – Titel gestempelt und mit Besitzeinträgen. Braunfleckig.

Estimate
€ 180   (US$ 205)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 136)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Schröter, Johann Samuel
Das Alter und untrügliche Mittel alt zu werden

Lot 218

Schröter, Johann Samuel. Das Alter und untrügliche Mittel alt zu werden, nebst elftausend siebenhundert und neunzig Beyspielen von Personen welche Achtzig bis Hundert und neunzig Jahre alt geworden sind. Zweite stark vermehrte Auflage. XVI, 675 Seiten. 18 x 11,5 cm. Halbleder d. Z. (hinteres Gelenk im oberen Bereich mit Einriss, etwas berieben und bestoßen, im Schnitt etwas stockfleckig) mit 2 goldgeprähten RSchildern und RVergoldung. Berlin, Gädicke, 1805.

Hamberger-M. XV, 384. – Zweite Ausgabe. Der Theologe, Fossiliensammler und Paläontologe Johann Samuel Schröter (1735-1808) erwähnt vier "Mittel" alt zu werden wie u. a. "daß man sich von Jugend auf an Arbeit gewöhne, und stets, doch mit Vorsicht arbeite" (S. 18). – Vorsätze leicht gebräunt und braunfleckig, vorderer fliegender Vorsatz verso mit hs. Widmung des Verlegers an einen 78-jährigen Empfänger.

Estimate
€ 220   (US$ 250)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 136)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Valsalva, Antonio Maria
De aure humana tractatus

Lot 219

"The first full account of the minute anatomy of the ear"
Valsalva, Antonio Maria. De aure humana tractatus, in quo integra auris fabrica, multis novis inventis & iconismis illustrata, describitur; omniumque ejus partium usus indagantur. Quibus interposita est musculorum uvulae, atque pharyngis nova descriptio, et delineatio. 143 S., 6 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke und 10 teils mehrfach gefaltetet Kupfertafeln. Pergament. d. Z. (etwas geworfen, mit verblasstem hs. RTitel). Utrecht, Wilhelm van de Water, 1707.

Vgl. Garrison-Morton 1546. Waller 9795 (beide EA). – Zweite Ausgabe seines zuerst 1704 erschienenen Hauptwerks, in welchem der italienische Anatom und Chirurg Antonio Maria Valsalva (1666-1723) das menschliche Hörorgan behandelt. Enthält einen ausführlichen anatomischen Kommentar und detaillierte Illustrationen der einzelnen Teile des Ohrs. "The first full account of the minute anatomy of the ear. Valsalva was the first to define the ear's three parts and to define their relative functions" (Norman). – Im Rand etwas stockfleckig, Titel im oberen Rand auch mit mimimalen Läsuren. – Beigebunden: (Joseph-Guichard) du Verney. Tractatus de organo auditus, continens structuram, usum et morbos omnium auris partium. 6 Bl., 48 S. Mit 16 teils mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Nürnberg, Johannes Michael Spörlin für Johannes Zieger, 1684. - VD17 14:019534B. Waller 2669. Wellcome II, 506. Vgl. Garrison-Morton 1585. Hirsch-Hübotter II, 358. - Erste lateinische Ausgabe des ersten Versuchs einer wissenschaftlichen Abhandlung über die gesamte Ohrenheilkunde, die französische Originalausgabe erschien 1683 in Paris. Der Otologe und Anatom du Verney (1648-1730) "war der Erste, der den Zusammenhang der Warzenzellen mit der Trommelhöhle nachwies, der von den Ohrenschmalzdrüsen, der Tuba Eustachii und den Bogengängen mit ihren fünf Oeffnungen in dem Vorhofe genaue Abbildungen gab... Besonders hervorzuheben ist hier die Ansicht über die Function der Schnecke, deren Lamina spiralis je nach der Breite der einzelnenen Abschnitte auf verschieden hohe Töne resoniren soll" (H.-H.). Die Tafeln jeweils mit dazugehöriger Erläuterung. - Schwach braunfleckig, vereinzelte leichte Stockflecken, Tafel XIII mit Stauchspur im unteren Rand.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.052)


After-Sales Price
€ 1.500   (US$ 1.709)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Vercellone, Jacopo
Traité des maladies qui arrivent aux parties gé...

Lot 220

Vercellone, Jacopo. Traité des maladies qui arrivent aux parties génitales des deux sexes, et particulierement de la maladie venerienne. Traduit sur l'edition latine de Leyde de 1722 par M. Devaux, Maître Chirurgien Juré à Paris, & ancien Prévôt de sa Communauté. 12 S., 464 S., 2 S. 15,2 x 9,2 cm. Hellbraunes Leder d. Z. (kaum beschabt oder bestoßen) mit rotem goldgeprägten RSchild und überaus reicher RVergoldung, Stehkantenfileten. Paris, Frères Osmont, 1730.

Blake 471. Vgl. Hirsch-Hübotter V, 727. Nicht bei Waller. – Erste Ausgabe der frühen Abhandlung über die venerischen Krankheiten. Jacopo Vercellone (1676-1724) stammt aus Sordevolo bei Biella, "studirte in Turin und Pavia, ging dann nach Montpellier, wurde ein Schüler Chirac's, übte mehrere Jahre in Mailand, Bologna und besonders in Rom, wo er 1724 vom Könige zum Archiater der Stadt und provinz ernannt wurde". – In ausgezeichnetem Zustand, sehr sauber und frisch, bemerkenswert schön gebunden.

Estimate
€ 260   (US$ 296)


After-Sales Price
€ 130   (US$ 148)


(Sale closed.
Inquire for availability.)


1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 22   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page