Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Geography » to the Book Department
Geography Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 7, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1 - 158)

» Catalogues (Order)
» Lots in After-Sales

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
Chapter Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti (Lose 1 - 14) » Chapters

1 2   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Anson, George
A Voyage round the World

Lot 1

ATLANTEN UND ALLGEMEINES
Anson, George. A Voyage round the World, in the Years MDCCXL, I, II, III, IV. Hrsg. von Richard Walter. 17 Bl., 417 S., 1 Bl. Mit 29 mehrfach gefalteten Kupfertafeln und 13 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 25,5 x 20 cm. Leder d. Z. (Rücken im Stil d. Z. vollständig erneuert, leicht berieben und bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. London, John und Paul Knapton, 1748.

ESTC T89475. Cordier, BS 2095f. Alden-L. 748/225. Sabin 1625 und 101.175. Borba de M. 38f. Du Rietz 1086. – Erste Ausgabe. "This famous and unfortunate expedition was sent under the command of George Anson at the beginning of the war with Spain, to harass the Spaniards on the western coast of South America. Walter`s account of the voyage is a model of what such literature should be. Of the first issues published in 1748, one was for the author himself, which is the genuine first, and the other, often called the first, was for the publisher" (Cox I, 49). Der weitaus überwiegende Teil behandelt Südamerika und die pazifischen Inseln/Philippinen. Zu Beginn ist die den Bibliographien unbekannte Subskribentenliste eingebunden. – Mal mehr, mal weniger gebräunt, gelegentlich etwas braun- und stockfleckig. Die Tafeln und Karten teils etwas knapp beschnitten und stellenweise mit stärkeren Läsuren (oftmals mit Fehlstellen im Rand, diese ergänzend hinterlegt, Feuchtigsflecken und -rändern, hinterlegten Einrissen, teils stärker gebräunt). Vorsätze erneuert.

Estimate
€ 900   (US$ 990)


Hammer Price
€ 600 (US$ 660)


Bougainville, Louis-Antoine de
A Voyage round the World

Lot 2

Bougainville, Louis-Antoine de. A Voyage round the World performed in the Years 1766, 1767, 1768 and 1769. Translated from the French by John Reinhold Forster. XXVIII, 476 S. Mit mehrfach gefalteter Kupfertafel und 5 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 27 x 20 cm. Leder d. Z. (Vorderdeckel lose und zur Hälfte mit dunkler Farbe überstrichen, etwas berieben und beschabt, bestoßen und an den Kanten abgerieben) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. London, J. Nourse, 1772.

Sabin 6869. Cox I, 55. Taylor 5. Du Rietz 413. Henze I, 320. – Erste englische Ausgabe, die ein Jahr nach dem französischen Original erschien. "This was the first French expedition to sail around the world ... Among the objectives of the voyage was the collecting of all kinds of natural history curiosities, etc." (Cox). Am Schluss ist ein 300 Wörter umfassendes Vokabularium der tahitianischen Sprache enthalten, bei dem es sich zugleich um das erste polynesische Wörterbuch überhaupt handelt. – Leicht gebräunt und selten gering braunfleckig. Die Tafeln mit geringen Randläsuren. Vorsätze leicht leimschattig. Exlibris.

Estimate
€ 1.600   (US$ 1.760)


Hammer Price
€ 1.600 (US$ 1.760)


Buddeus, Johann Franz
Allgemeines Historisches Lexicon

Lot 3

(Buddeus, Johann Franz). Allgemeines Historisches Lexicon, in welchem das Leben und die Thaten derer Patriarchen, Propheten, Apostel, ... derer Kayser, Könige, Chur- und Fürsten ... mit bewehrten Zeugnissen vorgestellet werden. 4 Teile in 2 Bänden (ohne den Supplementband). Mit 2 wiederholt gestochenen Titelvignetten und gestochener Portraitvignette. 38 x 26 cm. Leder d. Z. (Gelenke teils eingerissen, leicht berieben und beschabt) mit goldgeprägtem RTitel und RVergoldung. Leipzig, Thomas Fritsch, 1709.

Zischka 4. – Erste Ausgabe des sogenannten "Leipziger Lexikons", das weitgehend auf dem "Grand dictionnaire historiqu" von Moréri aufgebaut ist. Es erlangte in Deutschland annähernd die gleiche Bedeutung wie der Moréri im Frankreich des 18. Jahhunderts. – Ohne den Supplementband. Titel mit hs. Besitzvermerk. Leicht gebräunt und braunfleckig. Stellenweise etwas feuchtrandig.

Estimate
€ 400   (US$ 440)


Hammer Price
€ 200 (US$ 220)


Clüver, Philipp
Introductionis in universam geographiam

Lot 4

Clüver, Philipp. Introductionis in universam geographiam, tam veterem quam novam libri VI. 6 Bl., 450 S., 2 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel und Falttabelle. 13 x 7,5 cm. Pergament d. Z. (minimal fleckig, Kapitalband gelöst, ohne die beiden Schließbänder) mit hs. RTitel. Leiden, Jacob Markus, 1625.

Vgl. Graesse II, 204. NDB III, 295. ADB IV, 354. – Zweite Ausgabe der erstmals ein Jahr zuvor ebenfalls in Leiden erschienenen Veröffentlichung über die allgemeine Geographie. Im Gegensatz zu den folgenden Ausgaben, enthalten die beiden ersten Ausgaben noch keine Kupfertafeln. "Später ist noch aus seinem Nachlass die Einleitung in die gesammte alte und neue Geographie veröffentlicht worden ('Introductionis in universam geographiam'), welche wiederholt in Deutschland mit Berichtigungen und Zusätzen von dem Gymnasialprofessor in Lüneburg, Joh. Buno (Wolfenbüttel 1661 und 1666) und von dem Rector in Wolfenbüttel, M. Joh. Reiske (ebenda 1694) in Holland zuletzt von Bruzen de la Martinière (Amsterdam 1729) neu herausgegeben, auch ins Französische (Paris 1667) und ins Deutsche (Nürnberg 1679) übersetzt worden ist" (ADB). – Leicht gebräunt, selten gering braunfleckig, vorderer Innenspiegel mit hs. Klebeschildchen. Die Seiten 133-146 mit kleinem Wasserrand in der unteren Ecke.

Estimate
€ 150   (US$ 165)


Hammer Price
€ 100 (US$ 110)


Du Mas le Fores, Isaac
La clef de la Geographie generale

Lot 5

Du Mas de Fores, Isaac. La clef de la Geographie generale. Ou sommaire discours pour l'intelligence de la Mappemonde. 2 Bl., 74 (statt 76) S. Mit 2 (1 doppelblattgroßen) Kupfertafeln und 37 doppelblattgroßen Kupferstichkarten. 16 x 11,5 cm. Rotbrauner Maroquinband d. Z. ((etwas berieben und bestoßen) mit ornamentaler RVergoldung, je 2 doppelten Fileten auf den Deckeln, Eckfleurons und Goldschnitt. Paris, Jean Boisseau, 1645.

Pastoureau 497. – Seltener Taschenatlas, dessen Karten auf den Atlas Minor von Mercator und Hondius zurückgehen und der auch unter der Verfasserschaft des Pariser Verlegers Boisseau unter dem Titel Trésor des cartes géographique erschien. – Es fehlen das Textblatt Cii sowie die im Titel genannte Weltkarte Boisseaus, die separat ausgegeben wurde. Titel und Vorsatz mit hs. Namenseintrag. Der Textteil mit Feuchtigkeitsrand, insgesamt etwas finger- oder braunfleckig, wenige Blatt am Schluss mit schwachem Wasserrand.

Estimate
€ 3.500   (US$ 3.850)


After-Sales Price
€ 2.700   (US$ 2.970)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Dumont d'Urville, Jules Sebastian Cesar
Voyage autour du monde. Nouvelle édition.

Lot 6

Dumont d'Urville, Jules Sebastian Cesar. Voyage autour du monde. Nouvelle édition. 2 Bände. XI, 550 S., 1 Bl.; 542 S., 1 Bl. Mit 2 gestochenen Frontispizen, 2 gefalteten (1 mehrfach gefalteten) Karten und 43 gestochenen Tafeln. 26,5 x 16,5 cm. Leder. d. Z. (etwas berieben) mit goldgeprägtem RTitel und RVergoldung sowie dreiseitigem Goldschnitt. Paris, Furne et Cie, 1863-1857.

Henze II, 128. – Etwas spätere Ausgabe.Der Seefahrer und Polarforscher Dumont d'Urville (1790-1842) sprach sieben Sprachen fließend. Noch heute ist die Dumont-d’Urville-Station, eine wissenschaftliche Forschungsstation in der Antarktis, nach ihm benannt. Die beigefügten Karten zeigen u.a. die Tahiti-Inseln. – Etwas braun- und stockfleckig. Weltkarte mit Randeinriss (ca. 3 cm).

Estimate
€ 180   (US$ 198)


After-Sales Price
€ 120   (US$ 132)


(Sale closed.
Inquire for availability.)

Hübner, Johann
Atlas minor

Lot 7

Hübner, Johann. (Atlas scholasticus). Atlas minor cum XVIII. tabulis Homannianis ... Kleiner Atlas von achtzehn auserlesenen Homanns-Charten nach methodischer Ordnung illuminirt und eingerichtet. 1 Bl. Mit 18 kolorierten Kupferstichkarten. 54 x 23 cm. Flexibles Leder d. Z. (etwas stärker berieben und mit Randeinrissen, Vorderumschlag verso unschön mit großem Klebestreifen hinterlegt). Nürnberg, Homann, um 1730.

Vgl. Sandler 134, XII (spätere Ausgabe). Philipps 577. – Der Atlas enthält eine Hemisphärenkarte, Kontinentkarten von Europa, Asien, Afrika, Amerika sowie Karten von Spanien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Holland, Deutschland, Skandinavien, Dänemark, Preußen, Rußland und den Donaulauf.
Herausgeber des kleinen Atlas' war Johann Hübner (1668-1731), ein deutscher Lehrer, Autor von Schulbüchern und Schriftsteller, u. a. auf dem Gebiet der Geographie. Hierfür arbeitete er eng mit Johann Baptist Homann in Nürnberg zusammen. – Leicht bzw. selten etwas gebräunt und stockfleckig sowie stellenweise gering angeschmutzt. Gelegentlich mit Hinterlegungen. – Dabei: 1) Caspar Luycken. Kolorierter Kupferstichtitel "Atlas novus terrarum orbis imperia, regna et status exactis tabulis geographice demonstrans. Ebenda, um 1720. - Im Rand stärker berieben und mit Läsuren. Stärker angeschmutzt und gebräunt und in der Titelkartusche mit hs. Anmerkungen in Bleistift. - 2) Matthäus Seutter. Imperium Romano-Germanicum. Teilkolorierte Kupferstichkarte. Augsburg um 1730. - Leicht gebräunt. - 3) Johann Baptist Homann. Neu-vermehrte Post-Charte durch gantz Teutschland nach Italien, Franckreich, Niederland, Preußen, Polen und Ungarn. - Verso mehrfach hinterlegt, etwas feuchtrandig, wenige Quetschfalten. - 4) Matthäus Seutter. Ein Orlog - oder grosses Kriegs-Schiff. Kolorierte Kupfertafel. Augsburg um 1720. - Im unteren Rand mit zahlreichen Einrissen, komplett angerändert, etwas fleckig und gebräunt.

Estimate
€ 1.500   (US$ 1.650)


Hammer Price
€ 1.450 (US$ 1.595)


Kotzebue, Otto von
Entdeckungs-Reise in die Süd-See

Lot 8

Kotzebue, Otto von. Entdeckungs-Reise in die Süd-See und nach der Bering-Straße zur Erforschung einer nordöstlichen Durchfahrt. Unternommen in den Jahren 1815, 1816, 1817 und 1818, auf Kosten ... des Grafen Rumanzoff auf dem Schiffe Rurick. 3 Teile in 1 Band. 3 Bl., 168 S.; 176 S.; 240 S., 3 Bl., XVIIII S. (Subskribenten-Verzeichnis). Mit 16 (15 kolorierten) Kupfertafeln, 4 gefalteten Aquatinta-Tafeln in Sepia, 6 (5 mehrfach gefalteten) Kupferstichkarten und 2 (1 mitpaginierten) Tabellen. 28 x 22 cm. Pappband d. Z. (leicht berieben, Gelenke teils angeplatzt) mit RSchild. Weimar, Hoffmann, 1821.

Sabin 38284. Howes 5808. Borba de Moraes I, 371. Brunet VI, 150, 19. Lipperheide La 7. Streeter 3511. Du Rietz 670. Bosch 329. Lada-Mocarski 80. Henze III, 63 ff. Nissen, ZBI, 2297. – Erste deutsche Ausgabe. Die Aufgabe der Reise Kotzebues war es, die von den Holländern im Stillen Ozean im 17. und 18. Jahrhundert gemachten Entdeckungen näher zu erforschen und die Möglichkeit einer Durchfahrt in der Nähe der Beringstraße zu erkunden. "Nach Umsegelung des Kap Horn entdeckte Kotzebue mehrere Inseln, darunter die Ruriks- und Krusensterngruppe, sowie im Südosten der Beringstraße den nach ihm benannten "Kotzebuesund". Dann besuchte er Kalifornien und Hawaii (und) entdeckte im Januar 1817 den Romanzowarchipel" (Embacher 176).
Adelbert von Chamisso und der frisch promovierte Arzt Johann Friedrich Eschholtz (s. Hirsch-Hübotter II, 433 und Chamisso als Naturforscher 27) begleiteten die Expedition als Naturforscher bzw. Schiffsarzt. Einleitung und historische Betrachtung zu der Reiseroute stammen von A. J. von Krusenstern, den Kotzebue 1803-06 auf seiner Weltumsegelung begleitet hatte. Den bedeutsamsten Teil des Werkes bildet der dritte Band, in dem die wissenschaftlichen Ergebnisse Chamissos mitgeteilt werden. Er enthält neben naturwissenschaftlichen Beobachtungen auch ausführliche Sprachforschungen und Vokabularien zu den verschiedenen Dialekten der Südsee.
Die besonders fein kolorierten Tafeln zeigen Portraits von Eingeborenen, Kostüme, Landschaften mit Segelboten, eine "Ansicht von dem Königlichen Murai" (einem Eingeborenendorf), "Das Innere eines Hauses der Inseln Radack") und zahlreiche bunte Schmetterlinge. – Bindung gelegentlich geschwächt. Am Ende des dritten Teils zwei Blätter (Inhaltsverzeichnis) verbunden. Leicht gebräunt und selten gering braunfleckig. Unbeschnittenes und oftmals auch unaufgeschnittenes Exemplar.

Estimate
€ 3.500   (US$ 3.850)


Hammer Price
€ 2.900 (US$ 3.190)


Krusenstern, Adam Johann von
Viaggio intorno al mondo fatto negli anni 1803-...

Lot 9

Krusenstern, A(dam) J(ohann) von. Viaggio intorno al mondo fatto negli anni 1803-4-5 e 1806 d'ordine di sua maestà imperiale Alessandro Primo su i vascelli la Nadeshda e la Neva sotto il commando del capitano della marina imperiale 3 Bände. XLVI, 255; 297; 377 S. Mit gestochenem Frontispiz-Porträt, 11 kolorierten Kupfertafeln und gefalteter Kupferstichkarte. 15,5 x 10,7 cm. Dunkelbraunes marmoriertes Halbleder d. Z. (gering beschabt, bestoßen) mit 2 goldgeprägten roten RSchildern, Rückenvergoldung, Lederecken, Marmorpapier-Deckelbezügen und Gelbschnitt. Mailand, Giambatista Sonzogno, 1818,

Vgl. Henze III, 90. Chavanne 6343. Du Rietz 691. Sabin 38328 und Cordier BJ 458. – Erste italienische Ausgabe der unter dem Titel "Reise um die Welt ... auf Befehl Alexanders des Ersten auf den Schiffen Nadeshda und Newa" in Quartformat von 1810-1812 erschienenen Erstausgabe. Eine zweite italienische sollte dann 1830 in Turin erscheinen.
Das Werk berichtet von der ersten russischen Weltumseglung, die mit dem Ziel unternommen wurde, neue Handelsbeziehungen mit Japan zu knüpfen. Krusenstern war über Brasilien und Nordkalifornien quer durch den Pazifik bis nach Kamschatka und ins japanische Nagasaki gereist, hatte Sachalin und die Kurilen erforscht, bis er sich im Jahre 1806 durch das südchinesische Meer nach Europa zurückschiffte. "While not successful in establishing diplomatic or trading relations with Japan, the published knowledge of the Japanese was increased very much thereby" (Hill I, 167). "Of great value for the Northwest coast (of America)" (Howes K 272).
Im Oktavformat herausgeben wurden der italienische Ausgabe ebenfalls zahlreiche Kupfertafeln beigegeben, sie zeigen Eingeborene in leuchtenden Farben sorgfältig koloriert sowie entzückende, meist mit reicher figürlicher Staffage belebte Ansichten von Jamestown auf St. Helena, Nagasaki, Macao, Kanton, eine "Veduta della spiaggia nel porto Tsitschagoff nell'Isola Nukahiva" und vieles mehr. – Etwas stock- und braunfleckig, teils mit etwas stärkeren Feuchträndern, sonst gut erhalten - und bemerkenswert dekorativ, hübsch gebunden.

English: Pretty Italian edition of the travels around the world by Baltic German admiral and explorer Adam Johann von Krusenstern (1770-1846) who led the first Russian circumnavigation of the world which he published in German under the title "Reise um die Welt in den Jahren 1803, 1804, 1805 und 1806 auf Befehl Seiner Kaiserlichen Majestät Alexanders des Ersten auf den Schiffen Nadeschda und Newa" (St. Petersbiurg 1810). This Italian translation by Angiolini is in smaller format but retains the pretty coloured plates. - Some waterstains, littel foxing, slightly rubbed but still quite decorative.

Estimate
€ 450   (US$ 495)


Hammer Price
€ 500 (US$ 550)


Löhr, Johann Andreas Christian
Die Bewohner der Erde oder Beschreibung aller V...

Lot 10

"Nicht für kleine Kinder gearbeitet" (Vorwort).
Löhr, J(ohann) A(ndreas) C(hristian). Die Bewohner der Erde oder Beschreibung aller Völker der Erde. VIII, 346 S. Mit 6 kolorierten, mehrfach gefalteten Kupfertafeln. 18 x 11 cm. Pappband d. Z. (berieben und etwas bestoßen) mit montiertem RSchild. Wien, Schrämbler, 1820.

Erste Ausgabe. Johann Andreas Christian Löhr (1764-1823) beschreibt eine Vielzahl verschiedener Völkergruppen. Die sechs handkolorierten Kupfertafeln zeigen u. a. die Pagoden von Tritschinopol und die Chinesische Mauer. Mit dem einleitendenen Hinweis "nicht für kleine Kinder gearbeitet". – Etwas gebräunt, einzelne Falttafeln mit Randläsuren und hinterlegten Einrissen.

Estimate
€ 120   (US$ 132)


Hammer Price
€ 80 (US$ 88)



1 2   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page