Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Geography » to the Book Department
Geography Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Oct 16, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1 - 191)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
to
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Chapters

... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 20   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Forbes, James
Mons Gaurus

Lot 71

Forbes, James. Mons Gaurus, the modern Monte Barbaro. Aquarellierte Tintenzeichnung. 21 x 27 cm. Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 46,5 x 52 cm. 1796.

Die Aquarellzeichnung James Forbes' (1749-1819) zeigt die idyllische Landschaft des Monte Barbaro, nordwestlich von Neapel. Im Vordergrund ruhen sich ein Mann mit seiner Frau und einem kleinen Jungen aus, möglicherweise haben sie zuvor den neben der Wiese befindlichen Acker umgepflügt. Hinter dem Feld stehen zwei Häuser, die durch einen Laubwald getrennt sind und an den sich die Gebirgskette des Monte Barbaro anschließt.
Der Britische Künstler und Schriftsteller James Forbes (1749-1819) unternahm zahlreiche Reisen, u. a. nach Indien, wo er als einer der ersten Europäer den Taj Mahal besuchte. Auch Stationen in Teilen Afrikas und Südamerikas sind überliefert. – Leicht gebräunt und mit einem kleinen Braunfleck in der linken äußeren Bildhälfte.

Estimate
€ 250   (US$ 290)


Fugger-Dynastie
Folge von 22 Portraitkupferstichen

Lot 72

Fugger-Dynastie. - Folge von 22 Portraitkupferstichen von Familienmitgliedern der Augsburger Kaufmannsdynastie der Fugger, gestochen von Vertretern der Augsburger Kupferstecherfamilie Kilian. Format: ca. 13,5 x 11,5 bis 15 x 11,5 cm. Fest auf Karton montiert in HLederband des 19. Jahrhunderts (Kanten etwas stärker berieben, Deckel etwas gelockert) mit ornamentaler RVergoldung, goldgeprägtem RTitel und Goldschnitt. Augsburg 17. Jahrhundert.

Scrapbook mit (fast ausschließlich nicht bezeichneten) Portraits von Familienmitgliedern der bedeutenden Augsburger Kaufmannsdynastie. Identifiziert sind - laut beiliegender privater Liste - folgende Personen: Maximilian Fugger (1550-1588), Anna Sibylla Fugger (1569-1634), Ursula Fugger (1562-1602), Hieronymus Fugger (1574-1579; Sohn des Jakob Fugger), Johann Georg Fugger (1566-1585), Julius Maximilian Fugger (1550-1563), Marcus Philipp Fugger (1598-1620). Hieronymus Fugger (1533-1573; Sohn des Anton Fugger), Christoph Fugger (1582-1596), Georg Fugger (1560-1634; Sohn des Markus Fugger), Georg Fugger (1577-1643; Sohn des Jakob Fugger), Alexius Fugger (1562-1623), Anton Fugger (1552-1616), Raimund Fugger (1553-1606), Oktavian Sekundus Fugger (1549-1600), Anna Fugger (1582-1633), Hieronymus Fugger (1584-1633; Sohn des Jakob Fugger) und Ulrich Fugger (1526-1584). Des Weiteren eingeklebt ist eine Folge von 19 Ganzkörperbildnissen europäischer Herrscher im Format ca. 20,5 x 14,5 cm. – Mit Abklatsch, Ränder teils gering leimschattig. Die vorhandenen Vakatblätter wohl zum Komplettieren noch fehlender Bildnisse.

Estimate
€ 600   (US$ 696)



Goldsmith, Lewis
Appendice alla storia secreta del gabinetto di ...

Lot 73

Goldsmith, Lewis. Appendice alla storia secreta del gabinetto di Napoleone Buonaparte e della corte di Saint-Cloud col carattere degli individui che la compongono di Lewis Goldsmith notaro, ex-interprete presso la Corte di giustizia, e presso il Consiglio delle prede di Parigi. 144 S. 18 x 12 cm. Interimspappband d. Z. (lädiert, beschabt). "Italia" (d. i. Mailand?) 1814.

ICCU\RAVE\031203. – Erste italienische Ausgabe der Privatschau aus den napoleonischen Gemächern, verfasst von dem wohl aus Richmond in Surry stammenden Schrifsteller Lewis Goldsmith (1763-1846), der als Spion für und zwischen den Mächten England und Frankreich arbeitete und dessen Familie den portugiesischen Sefarden angehörte. – Titel mit kleinem Fleck, sonst nur wenige Fleckchen oder Gebrauchsspuren, Vorsätze neuer, gut erhalten. Das Buch war dermaßen selten, dass noch 2018 ein Nachdruck angefertigt wurde.

Estimate
€ 180   (US$ 208)


Grasser, Johann Jakob
Newe und volkommne Italianische, Frantzösische,...

Lot 74

Grasser, Johann Jakob. Newe und volkommne Italianische, Frantzösische, und Englische Schatzkamer: Das ist: Wahrhaffte und eigendtliche Beschreibung aller Stätten in Italia, Sicilia, Sardinia, Corsica, Franckreich, Engelland, und darumb ligenden Provintzen: wie auch der denckwürdigsten Sachen, so sich daselbsten jemahln zugetragen [und:] Newe und volkommne Frantzösische und Englische Schatzkammer: Das ist: Wahrhaffte unnd eigendtliche Beschreibung, der zwey herrlichen und mechtigen Königreichen, Franckreich unnd Engelland. 2 Teile in 1 Band. 16 Bl., 1213 S., 9 Bl. Mit kleiner Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel, Textholzschnitt und mehreren kleinen Holzschnitt-Vignetten im Text. 17,5 x 10,5 cm. Leder d. Z. (Rücken etwas wurmlöchrig, Kapital mit kleiner Schürfstelle, kaum berieben oder bestoßen) mit goldgeprägtem roten RSchild und reicher RVergoldung sowie gesprenkeltem Rotschnitt. Basel, Johann Jacob Genath bzw. Conrad Waldkirch, 1609-1610.

VD17 23:248708H. VD17 23:248731Z. – Seltene erste Ausgaben des Monumentalwerks zur Geographie und Geschichte der europäischen Kernländer Italien, Frankreich und England, in dem der studierte Theologe, Schriftsteller und Polihistoriker Johann Jacob Grasser (1579-1627) mit detaillierter Kenntnis die Länder, Städte, die Bauwerke wie Paläste, Kirchen und frühbarocken Schlösser beschreibt: "Neben summarischen Historien aller Keisern, Bäpsten, Königen, Hertzogen, und Regimenten ... So wol auß selbs eigner Erfahrung, alß auß den besten Latinischen, Italianischen unnd Frantzösischen Authorn ... zusamen getragen" (Titel). – Etwas gebräunt und braunfleckig, insgesamt ordentliches, bemerkenswert dekorativ gebundenes Exemplar.

Estimate
€ 500   (US$ 580)



Gregorovius, Ferdinand.
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter. 2. Auf...

Lot 75

Gregorovius, Ferdinand. Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter. Vom V. bis XVI. Jahrhundert. Zweite durchgearbeitete Auflage. 8 Bände. Dunkelrotes Halbleder um 1900 (gering berieben, kaum bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel, gold- und blindgeprägte Rückenfileten sowie marmoriertem Schnitt. Stuttgart und Berlin, J. G. Cotta, 1869-1872.

Prachtvoll gebundene Ausgabe des wichtigsten - und immer noch als Referenz gebräuchlichen - Geschichtswerk des Historikers Ferdinand Gregorovius (1821-1891) über die Stadt Rom im Mittelalter. – Stellenweise gering feucht- und stockfleckig, wenige Läsuren, gutes Exemplar.

Estimate
€ 160   (US$ 185)



Gregorovius, Ferdinand.
Römische Tagebücher

Lot 76

Gregorovius, Ferdinand. Römische Tagebücher. Hrsg. von Friedrich Althaus. XXV, 624 S. 18,5 x 11,5 cm. Halbleder d. Z. (leicht bestoßen, etwas berieben und beschabt) mit goldgeprägtem RSchild und reicher ornamentaler Goldprägung. Stuttgart, Cotta, 1892.

Erste Ausgabe. Der Historiker und Schriftsteller Ferdinand Gregorovius (1821-1891) behandelt in seinen "Römischen Tagebüchern" den Zeitraum 1852-1874. Ausgehend von Königsberg beginnt die Reise nach Italien. Der Autor beschreibt eine Vielzahl an Städten, aber auch seine jeweilige Begleitung und wo er genächtigt hat werden erwähnt. Zu Rom heißt es bspw.: "Mein erster Gang war auf's Capitol und Forum; noch spät in's Colosseum ...". – Auf den ersten Blättern kleiner Wasserfleck im unteren Bug, selten mit hs. Markierungen, sonst sauberes und schönes Exemplar. Mit dekorativem Einband.

Estimate
€ 100   (US$ 115)


Guckkastenbilder
3 kolorierte gestochene Ansichten aus Italien

Lot 77

Guckkastenbilder. 3 kolorierte gestochene Ansichten aus Italien, von Rom und Venedig. 34 x 47,5 cm. Unter Glas in Holzleiste gerahmt. Paris, um 1780.

1) Vue des Ruines du Temple de Jupiter Tonnant, à Rome. Paris, Husquier, um 1780. - 2) Vue d'optique représentant Prospectus Ecclesia Sancti Carlini ad quator fontes Romae. Paris, Daumont. - Legende mit Paralleltext in Latein und Französisch. - 3) Vue du Pont Realto et de la Prison de Venise. Paris, Maillet und Loyer. – Etwas gebräunt, mal mehr, mal weniger braunfleckig, gelegentlich leicht feuchtrandig. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Estimate
€ 180   (US$ 208)



Hendschel, Ulrich
Carl Jügel's Post- und Eisenbahnkarte

Lot 78

Hendschel, Ulrich. Carl Jügel's Post- und Eisenbahnkarte von Deutschland und den Nachbarstaaten bis London, Paris, Montpellier, Nizza, Florenz, Pesth Warschau und Kopenhagen mit genauer Angabe aller befahrenen und im Bau begriffenen Eisenbahnen. Neue sorgfältig revidierte und verbesserte Ausgabe. Grenzkolorierte Kupferstichkarte auf 48 Segmenten, komplett auf Leinen gezogen. Format: 109 x 126,5 cm. Gefalzt in OLeinenschuber (21,5 x 14,5 cm). Frankfurt, Carl Jügel, 1859.

Großformatige Reisekarte von Mitteleuropa im Maßstab ca. 1:1.000.000. "Enthält alle Eilwagen-, alle Post-, Briefpost-, Courier-, Diligencen- und Fahrpost-Course, sowie sämmtliche Extrapost-Verbindungen auf Chausséen, ferner alle Post-Anstalten, Stationen, Relais und Expeditionen und endlich eine genaue Überischt aller Eisenbahn- und Dampfschiff-Fahrten und liefert auf diese Weise den genauesten und deutlichsten Wegweiser durch Deutschland und die Nachbarstaaten" (Untertitel). – Vereinzelte Stockflecken, insgesamt wohlerhalten.

Estimate
€ 300   (US$ 348)



Herlosssohn, Carl
Wanderungen durch das Riesengebirge

Lot 79

Herlosssohn, Carl. Wanderungen durch das Riesengebirge und die Grafschaft Glatz. 244 S., 2 Bl. Mit 30 Stahlstichtafeln. 23,5 x 15,5 cm. HLeder d. Z. mit RVergoldung. Leipzig, Georg Wigand, (1841)

Das malerische und romantische Deutschland Band VI. Stockfleckig, mehrere Lagen mittig aus der Bindung gelöst. Dekorativ gebundenes Exemplar.

Estimate
€ 150   (US$ 174)


Hirzel, Heinrich
Briefe über Italien

Lot 80

Hirzel, Heinrich. Briefe über Italien. Aus dem Französischen des Herrn Fr. Lullin v. Chateauvieux. 2 Bände. XII S., 2 Bl., 253 S.; 4 Bl., 264 S. Mit 2 gestochenen Frontispizen. 17 x 11 cm. Illustrierte OPappbände (leicht fleckig, minimal berieben) mit RSchildern (etwas abgerieben). Leipzig, Reclam, 1821.

Goedeke VI, 498, 9, 2 und XII 79, 96, 6. Fromm IV, 15635 (datiert 1820). Engelmann 602. Vgl. Olschki 417. – Erste deutsche Ausgabe. Der französische Verfasser war Agronom in Genf. Hirzel hebt im Vorwort die Abgeschiedenheit und Unerreichbarkeit der beschriebenen Gegenden hervor, "in welche zur äußersten Seltenheit der Fuß eines Ausländers eindringt".
Die Briefe enthalten "landwirthschaftliche Beobachtungen und Beschreibungen von Cultur-Systemen, wie sich nur selten ein Reisender ... in diesem Umfang zu erforschen die Mühe nimmt ... auch mancherlei neue und umfassende Ansichten des befreiten Landes und seines dermahligen, zum Theil höchst versunkenen Zustandes." Die Titelkupfer zeigen Terracina und den Leuchtturm von Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund. – Breitrandiges, wenn auch stellenweise etwas stockfleckiges Exemplar im seltenen Originaleinband aus der Bibliothek des Jenaer Zoologen Ernst Haeckel mit dessen Stempel auf dem Titel.

Estimate
€ 500   (US$ 580)



... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 20   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page