Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Catalogue Contents

Catalogue Geography » to the Book Department
Geography Catalogue Price EURO 15,00
Auction Date Tue Apr 17, 10:00 CET


» Entire Catalogue (Lots 1 - 219)

» Catalogues (Order)

» Terms and Conditions (PDF)
» First Time Bidders (as PDF)
» Form for your bids (PDF)
All Chapters Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
to
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Chapters

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 23   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Main Image Description Status
Hawkesworth, John
Ausführliche und glaubwürdige Geschichte der ne...

Lot 11

Hawkesworth, J(ohn). Ausführliche und glaubwürdige Geschichte der neuesten Reisen um die Welt, welche auf Befehl und Kosten jetztregierenden des Königs von England in den Jahren 1764 bis 1772 unternommen worden sind. Aus dem Englischen übersetzt von Johann Friedrich Schiller. Teile I-II (von 4) in 1 Band. 3 Bl., 78 S., 412 S.; 8, 478 S. Mit 2 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten, 5 (3 gefalteten) Kupfertafeln und 1 Falttabelle. Neuer Pappband. Berlin, Haude und Spener, 1775.

Cox I, 19f. Sabin 30943. – Zweite deutsche Ausgabe, war ein Jahr zuvor unter anderem Titel bei gleicher Übersetzung in 3 Quartbänden erschienen. Band eins und die erste Hälfte von Band zwei enthalten die Reisen von Byron, Wallis und Carteret. Die zweite Hälfte des zweiten Bandes berichtet über die ersten Reisen von Captain Cook. – Etwas gebräunt, leicht braunfleckig, stellenweise etwas feuchtrandig.

Estimate
€ 300   (US$ 369)


Hammer Price
€ 320 (US$ 393)


Hemisphären- und Landkarten
Kupferstichkarten

Lot 12

Hemisphären- und Landkarten. 4 kolorierte Kupferstichkarten. Ca. 49 x 57 cm (Plattenrand) bzw. Ca. 51 x 59 cm (Blattmaße). Nürnberg, Erben Homann, um 1712-1746.

Vorhanden sind vier kolorierte Karten: I) George Moriz Lowitz. "Mappe-Monde qui represente les deux hémisphères savoir celui de l'Orient et celui de l'Occident tirée des quatre cartes générales". - II) Haas, Johann Matthias. Africa secundum legitimas projectionis stereographicae regulas. - III) Erben Homann. Aegyptus hodierna ex itinerario celeberrimi viri Pauli Lucae, Franci desumta ac novissime repraesentata. - IV) Johann Mattheus Haas. Asia secundum legitimas projectionis Stereigraphicae regulus ex juxta recentissimas obserationes et relationes. – Stellenweise mit Randeinrissen (bis in die Darstellung), leicht gebräunt, mit Mittelfalz, gelegentlich mit leichtem Farbabklatsch, leicht braun- und stockfleckig. Die Afrika-Karte in der linken unteren Ecke mit Eckabriss (mit Darstellungsverlust), Ägypten-Karten in der oberen linken Ecke mit Abriss (ebenfalls mit Darstellungsverlust). – Dabei: Sebastian Münster. Agri cremonensis typus. Kolorierte Kupferstichkarte. 34,5 x 50 cm (Plattenrand) bzw. 42 x 54,5 cm. Um 1600. - Etwas finger- und braunflecklig, leicht angestaubt, mit Mittelfalz.

Estimate
€ 450   (US$ 553)


Hammer Price
€ 550 (US$ 676)


Janssonius, Johannes
Newer Atlas oder Weltbeschreibung

Lot 13

Janssonius, Johannes. Newer Atlas, oder Weltbeschreibung, und volkommene Abbildung aller unterschiedlichen Königreichen, Länder und Provintzen, Sampt Ost- und West-Indien, davon gnugsam und volkommener bericht zufinden. Band I (von 2). 24 Bl. (Text). Mit Kupfertitel, 125 (2 gefalteten) doppelblattgroßen Kupferstichkarten und 2 Textkupfern. 50 x 32 cm. Pergament d. Z. (leicht berieben, angestaubt, gering fleckig, an Kanten erweitert, kleine Stelle hinterlegt, ohne die Schließbänder, Remboîtage) mit RVergoldung, Deckel in 2 Register mit goldgeprägten floral-ornamentalen Bordüren aufgeteilt, Mittelspiegel mit 4 goldgeprägten Eckfleuronstücken und Bandelwerk-Arabeske. Amsterdam 1638.

Koeman-Kogt I, 1:42. – Zweite deutsche Ausgabe. "The first atlas with the titel 'Atlas Novus' was the German edition of the Mercator-Hondius-Atlas of 1633. This atlas was succeeded in 1636 by a two-volume atlas with the translated title 'Newer Atlas'. Then the development of the German 'Atlas' stopped" (Koeman-Kogt). Der Atlas enthält neben Welt-, Kontinent- und Polkarten, auch Landkarten der Britischen Inseln, Nord- und Osteuropas, Deutschlands und der Niederlande, darunter u. a. England, Schottland, die Grafschaft York, Dänemark, Norwegen und Schweden, die Herzogtümer Lüneburg sowie Mecklenburg, eine Rhein- und eine Donaulaufkarte, Belgien, das Herzogtum Braband, die Grafschaft Flandern und viele weitere. – Einige Textblätter sowie die Karten teils stärker gebräunt, gelegentlich leicht feuchtrandig, stellenweise mit kleinen Hinterlegungen im Rand. Pergament neu auf Pappdeckel aufgezogen, Vorsätze neu, die ersten Karten neu angefalzt, insgesamt sehr stimmige, geschickt gemachte Remboîtage. Der vollständige erste Band des überaus bedeutenden niederländischen Kartographen, Verlegers und Herstellers von Globen, Johannes Janssonius (1588-1664), hier in einem schönen Exemplar.

Estimate
€ 9.000   (US$ 11.070)


Hammer Price
€ 8.000 (US$ 9.840)


Köhler, Johann David
Kurtze und gründliche Anleitung zu der alten un...

Lot 14

Köhler, Joh(ann) David. Kurtze und gründliche Anleitung zu der alten und mittlern Geographie. 2 Teile in 1 Band. 11 Bl., 107 S., 10 (le. w.) Bl.; 122 S., 11 Bl. Titel in Rot und Schwarz. Mit gestochenem Frontispiz und 24 kolorierten doppelblattgroßen Kupfertstichkarten. 18,5 x 11,5 cm. Halbpergament d. Z. (etwas berieben) mit hs. RTitel. Nürnberg, Lorenz Bieling für Witwe Christoph Weigel d. Ä., 1730-1737.

Vgl. Engelmann 25 (Ausgabe Nürnberg 1778). – Erste Ausgabe. Der Historiker und Numismatiker Johann David Köhler (1684-1755) wirkte von 1735 bis zu seinem Tod als Professor für Geschichte an der neu gegründeten Universität Göttingen. In Erinnerung geblieben ist er vor allem durch sein numismatisches Hauptwerk "Historische Münzbelustigungen", das von 1729 bis 1765 in 22 Bänden erschien. Neben dem vorliegenden Atlas veröffentlichte er noch einige weitere geographische Lehrwerke. Mit einer Karte der alten Welt, drei Erdteilkarten (Europa, Asien, Afrika), ferner mit Karten von Deutschland, Frankreich, Italien, Griechenland, Großbritannien, Palästina, Spanien sowie einem Stadtplan von Rom. Teils mit Kartusche und figürlicher Staffage. – Leicht, stellenweise im Rand etwas stärker gebräunt und braunfleckig, gelegentlich mit sehr kleinen nachgedunkelten Feuchtigkeitsfleckchen.

Estimate
€ 450   (US$ 553)


Hammer Price
€ 900 (US$ 1.107)


Meyer, Herrmann Julius
Großer und vollständiger Hand-Atlas

Lot 15

Meyer, (Herrmann Julius). Großer und vollständiger Hand-Atlas der neuesten Erdbeschreibung für die gebildeten Stände. 1.-3. Lieferung. Mit lithographischem Titel, 88 grenzkolorierten Stahlstichkarten, 19 Stahlstichplänen und 4 Stahlstichtafeln. 34,5 x 44 cm. Halbleder d. Z. (etwas stärker berieben). Hildburghausen, Paris und Amsterdam, Geographische Anstalt des bibliographischen Instituts, 1843-1845.

Espenhorst 182. – "Besonders zum bequemen Hand- und Hausgebrauche und mit sorgfältigert Berücksichtigung des Bedarfs der Geschäftsmänner, Zeitungsleser und Reisenden" (Untertitel).
Mit Hemisphärenkarte, Süd- und Nordpolkarte sowie einer Mondkarte. Des Weiteren sind enthalten: "neuesten Karte von Centralamerica und West-Jndien", Salzburg, Siebenbürgen, Schottland, Sudan, Italien, ostindische Inseln, Schweden und Norwegen, "Central- und Westeuropa", Ägypten, großen Antillen, Posen, Holland Belgien und Luxemburg, Russland, nordwestliches Afrika, Nubien, New York, Kanada, Florida, Mexiko, Türkei, Alabama, "Süd Carolina", Georgia, Kentucky, osmanisches Reich – Oftmals im Rand hinterlegt, meist stärkger gebräunt und braunfleckig, stellenweise etwas stärker feuchtrandig, gelegentlich mit Tintenwischern, leicht fingerfleckig. – Zusätzlich eingebunden 5 weitere Pläne und Karten.

Estimate
€ 500   (US$ 615)


Hammer Price
€ 2.200 (US$ 2.706)


Mitchell, Samuel Augustus
New universal atlas

Lot 16

(Mitchell, Samuel Augustus). New universal atlas containing maps of the various empires, kingdoms, states and republics of the world ... Mit lithographischem Titel und Titelholzstich, Tafelverzeichnis und 72 kolorierten lithographischen Karten. 44,5 x 35,5 cm. Späterer Halblederband (minimal berieben, VDeckel etwas gebogen). Philadelphia, S. Augustus Mitchell, 1846.

Phillips 797. – Seltene erste Ausgabe "With a special map of each of the United States, plan of cities &c. comprehended in seventy sheets and forming a series of one hundred and seventeen maps, plans and sections" (Untertitel). In den folgenden Jahren erschien der Atlasband in zahlreichen Neuauflagen. Die vorliegende Ausgabe enthält eine Weltkarte sowie Gesamt- und Detailkarten von Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Afrika sowie ein Höhenprofil, das als Frontispiz eingebunden ist. Der amerikanische Geograph Samuel Augustus Mitchell (1790-1868) arbeitete zunächst als Lehrer, begann dann aber geographische Lehrbücher und Karten zu veröffentlichen, da seiner Ansicht nach nur qualitativ unzureichendes Lehrmaterial für den Geographieunterricht zur Vefügung stünde. – Karten tlw. verbunden, Karte 61 "Greece" mit größerem gebräunten Feuchtigkeitsfleck. Im Rand leicht gebräunt, leicht fingerfleckig, etwas braunfleckig, sonst wohlerhaltenes Exemplar.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.214)


Hammer Price
€ 1.200 (US$ 1.476)


Pauli, Simon
Orbis terraqueus in tabulis geographicis et hyd...

Lot 17

Pauli, Simon. Orbis terraqueus in tabulis geographicis et hydrographicis. 4 Bl., 12, 16, 132, 40 S. Mit gestochener Titelvignette und Holzschnitt-Druckermarke am Schluss. 16,5 x 10 cm. Titel in Rot und Schwarz. Neuerer Halbpergamentband (leicht berieben). Straßburg, Pauli, 1670.

VD17 23:299316Y. – Einzige Ausgabe. Bei dem vorliegenden Exemplar handelt es sich um einen seltenen Katalog des Straßburger Buchdruckers und Verlegers Simon Pauli. Unsere Kollation stimmt mit den zum Besitz der Bayerischen Staatsbibliothek in München (Res Geo.u. 535 a) und den der Dresdner Universitäts- und Landesbibliothek (Geogr. A.809.h) gehörenden Exemplaren überein. Gewidmet hat Simon Pauli die Ausgabe Johannes Blaeu, Johannes Janssonius und J. N. Visscher. Enthalten sind: 1.) "Catalogus Mapparum hydrographicarum in Hollandia praecipuè editarum". - 2.) "Catalogus universalis Mapparum geographiae veteris, sacrae & profanae". - 3.) "Catalogus universalis Mapparum geographicarum in Hollandia praecipuè editarum". - 4.) "Index". – Titel leicht braunfleckig und im Bug, auf Höhe der Vignette, mit kleinem Wurmgang bis in die Darstellung (minimaler Darstellungsverlust). Die Blätter *3-4 und a1 im unteren Viertel des Bugs von der Bindung gelöst. Leicht braunfleckig, gering gewellt und gebräunt. Wenige Blätter am Schluss etwas feuchtrandig. Vorsätze erneuert.

Estimate
€ 1.200   (US$ 1.476)


After-Sales Price
€ 800   (US$ 984)


Payer, Julius
Die österreichisch-ungarische Nordpolexpedition

Lot 18

Payer, Julius. Die österreichisch-ungarische Nordpolexpedition in den Jahren 1872-1874, nebst einer Skizze der zweiten deutschen Nordpol-Expedition 1869-1870 und der Polar-Expedition von 1871. CVI S., 1 Bl., 696 S. Mit 146 teils ganzseitigen Textillustrationen und 3 lithographischen Faltkarten. 23,5 x 17 cm. Illustrierter grüner OLeinenband mit Gold- und Schwarzprägung (gering berieben). Wien, Alfred Hölder, 1876.

Chavanne 3408. Embacher 227. – Erste Ausgabe. Ausführlicher Bericht über die österreichische Nordpol-Expedition unter Julius Payer und Karl Weyprecht, die zur Besitznahme der einzigen österreichischen Kolonie Franz-Josephs-Land (nördlich des 80. Breitengrades) führte. "1869/70 nahm Payer an der zweiten deutschen Nordpolarexpedition nach Ost-Grönland teil. 1871 leitete er mit Karl Weyprecht eine österreichisch-ungarische Vorexpedition in die Antarktis, 1872-74 die österreichisch-ungarische Nordpolarexpedition, die das Franz-Joseph-Land entdeckte. Nach Payer wurde die Payer-Spitze in Ostgrönland benannt" (DBE). – Vereinzelte Flecken, insgesamt wohlerhalten. Fl. Vorsatz mit zeitgenössischem Besitzeintrag.

Estimate
€ 150   (US$ 184)


Hammer Price
€ 120 (US$ 147)


Petermann, August
Mittheilungen aus Justus Perthes' geographische...

Lot 19

Petermann, A(ugust). Mittheilungen aus Justus Perthes' geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesamtgebiet der Geographie. Jg. VI-VII, IX, XII-XIII (von 24) und Ergänzungsband II ("Inner-Afrika"; von 4?). Mit zahlreichen, teils farbigen und meist mehrfach gefalteten lithographischen Karten und Tafeln. 27 x 22 cm. Leinen d. Z. (etwas berieben und bestoßen, Leinen stellenweise aufgeplatzt). Gotha, Justus Perthes, 1860-1867.

Kirchner 7480. Poggendorff II, 412. ADB 26, 798ff. – "In überraschend kurzer Zeit gelang es Petermann seine 'Mittheilungen' zu der anerkannt besten geographischen Zeitschrift nicht allein Deutschlands, sondern der ganzen Erde zu gestalten ... Mit großer Geschicklichkeit sammelte er die ... Nachrichten und Originalberichte von Reisenden und verarbeitete sie in einer Weise, daß die 'Mittheilungen' für manche Gebiete, besonders für Afrika, die Polargebiete, Australien und Zentralasien, zu einem fortlaufenden Repertorium der Fortschritte der Entdeckungen in Wort und Karte sich gestalteten ..." (ADB). – Vorderes Innengelenk des Jahrganges VI schwach. Mal mehr, mal weniger gebräunt und braun- sowie stockfleckig. Eine Karte mit Auschnitt der Titelkartusche

Estimate
€ 240   (US$ 295)


Hammer Price
€ 120 (US$ 147)


Raif Efendi, Mahmud
Osmanli dünya haritas. Osmanische Weltkarte aus...

Lot 20

Raif Efendi, Mahmud. Osmanlı dünya haritası (turcice). Osmanische Weltkarte aus dem Cedid Atlas Tercümesi (turcice: Neu übersetzter Atlas). Kupferstichkarte aus 2 aneinandermontierten Segmentblättern in Grenz- und Flächenkolorit. Plattengröße ca. 61,5 x 89 cm. Blattgröße 63 x 90 cm. Istanbul, Mühenduishane, 1218 (d. i. April 1803).

OCLC 5496.6656 (Ex. Library of Congress). – Die Weltkarte, die bedeutendste und prächtigste der 26 Karten aus dem "Cedid Atlas Tercümesi", dem ersten, ganz in Arabisch gedruckten Universalatlas der arabischen Welt: "The first world atlas printed by Muslims duplicatin European cartographic methodology, of which only fifty copies were printed" (Library of Congress), von denen aber lediglich noch zehn komplette Exemplare weltweit in öffentlichen Bibliotheken nachweisbar sind.

Die von zwei überaus fein gestochenen Kupferplatten auf festem türkischem Büttenpapier (mit dem Wasserzeichen "Dreifacher Halbmond") gedruckten Weltkarte zeigt die Kontinente Europa, Afrika, Russland, Australien, Nord- und Südamerika in auf den Pazifik zentrierter Darstellungsweise, so dass sich Neuseeland, Australien und die teils ja auch arabischsprachige Welt der Philippinen und Indonesien in der Mitte befinden.

Die Kontinente, die Meere, die Inseln, Flüsse und Berge, die wichtigsten Städte und Ortschaften sind allesamt in feinster schwarzer arabisch-türkischer Kalligraphie bezeichnet. Titelei der Weltkarte und die Legenden sind ebenfalls rein in Arabisch gehalten, ebenso wie die kleinen Ziffern auf dem, die Karte umgebenden Maßstabrahmen sowie die Bezeichnungen der Längen- und Breitengrade etc.

Initiator des - bis heute - größten kartographischen Projekts der muslimischen Welt war der Geograph und Kartograph Machmoud Rafi (Mahmud, Mahmoud Ra'if), der die Karten auf der Vorlage der europäischen Atlanten, speziell eines "General Atlas" des William Faden (1749-1836) an der Technischen Universität von Istanbul erstellte und damit auf die damals aktuellste Version zurückgriff. Dabei übersetzte Raif zahlreiche Angaben in die feinste, teils an der Kufischrift orientierten, arabischen Kalligraphie, die seinem monumentalen Werk neben dem praktischen Gebrauch auch noch dekorative Qualitäten höchsten Anspruches verlieh.

Mahmoud Raifs Auftraggeber war der Hof des Topkapi-Palasts mit Sultan Selim III. (1762-1808), dem Herrscher des Osmanischen Weltreichs, der als großer Reformer in die Geschichte eingehen sollte. So war Raifs Monumentalatlas vor allem ein Prestigeobjekt, von dem auch ein auf besonders festem Papier gedrucktes und in reichen Farben und Goldhöhungen koloriertes Luxusexemplar dem Sultan persönlich überreicht wurde.

Raif war 1793 in der Entourage des ersten türkischen Botschafters als dessen Sekretär nach England gekommen, wo er in London sowohl Französisch wie Englisch und Geographie studierte und mehrere Atlanten, darunter auch den des William Faden erwarb (Turkish Biographical Archive 221, 314. Vgl. auch den Artikel des Kemal Beydilli, Türk Bilim ve Matbaacilik Tarhiinde Mühendishane ve Kütüphanesi, Istanbul 1995). – Oben und an beiden Flanken etwas knapp auf den Plattenrand und teils leicht ungerade beschnitten, dennoch wird die Karte überall von einem noch recht breiten Rand umgeben. Mehrfache gerade Knickspuren mit winzigen, sauber hinterlegten Ausbrüchen (vor allem an den Falzkreuzen) oder kleinen, unwesentlichen Löchlein (Westküste Alaskas), teils auch fachmännisch geschlossene Rissspuren. Kaum Oberflächenabrieb, vereinzelt etwas fleckig und angestaubt (oben rechts im Rand und am nordamerikanischen Kontinent leicht fleckig). Der Maßstabrahmen ist in zartem Rosé koloriert, die Kontinente und Inseln in feinstem doppelten Grenzkolorit (die Meerseite in Blau, die Landkontur in Rosé, Gelb und Orangebraun), der amerikanische Doppelkontikent ist zudem in Blassgrün minutiös flächenkolorit. Die als Punktlinien eingezeichneten Schiffahrtslinien sind ganz präzise in Gelb, Blau, und Blassrot nachgezogen. Alles in originalem zeitgenössischen Kolorit.

Der Vergleich mit anderen Exemplaren der Weltkarte zeigt, dass es sich bei dem vorliegenden Exemplar um einen besonders frühen, äußerst präzise und kraftvoll abgezogenen Druck handelt, der dem ersten "Sultansexemplar" nahe ist (vgl. hier etwa die schwarze, kontrastreiche Kalligraphie - bis hin zu der feinsten Punktlinie, von der kein Tüpfelchen fehlt). Dafür spricht auch das feste Büttenpapier mit dem Wasserzeichen des dreifachen Halbmondes (ein großer, ein mittlerer, ein kleiner). Die Vermutung liegt nahe, dass es sich (auch da ein Falz nicht auszumachen ist) bei dieser Karte um eine außerhalb des Atlanten hergestellte Einzelkarte handelt, die als dekoratives Stück angeboten worden war.

Estimate
€ 3.500   (US$ 4.305)


Hammer Price
€ 4.200 (US$ 5.166)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 23   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page