Please enter search terms:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Sprache / Lingua / Language


Highlights

Highlights of the Current Auction » Browse Printed Catalogues

... 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... 60   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page

Lot 2168 Humboldt, Alexander von
Brief an Geoffroy St. Hilaire
Sold
2168) » enlarge

- Eigh. Brief m. U. "Al Humboldt". In franz. Sprache. 4 S. auf 2 Bl., sehr eng beschrieben. Gr. 4to. Potsdam 6.IV.1837.

Außerordentlich umfangreicher Brief an den bedeutenden französischen Zoologen Étienne Geoffroy St. Hilaire (1772-1844), den er mit "illustre confrère" anredet. In der Ruhe und Einsamkeit seines Potsdamer Aufenthalts ("dans la solitide de mon Exile") kann sich Humboldt viel Zeit lassen, um sehr ausführlich auf die physiologischen Erkenntnisse des Adressaten einzugehen und mit zahlreichen wissenschaftlichen Anmerkungen, Erläuterungen und Betrachtungen zu versehen. "... Si j'avais le bonheur d'être à Paris au lieu de jouir du spectacle des neiges qui couvrent les terrasses du classique Sans-Souci, je voudrais être assis sur Vos bancs, Vous entendre parler des phénomènes de la vie ... La race de ceux qui pensent comme Mr. Moulinié forme aussi peuple en Allemagne, cependant une nouvelle génération est dans la route que Vous avez eu le grand mérite de tracer dès Votre début en Physiologie. Votre nom est placé bien haut parmi nous ...". Schreibt u. a. über die Aktion der Kapillargefäße, die Produktion örtlicher Wärme, die Schwingbewegung von Purkinié und Valentin. "... Il est d'autres phenomenes qu'on peut classer et expliquer à la fois, car expliquer veut dire alors: pour Vous et pour moi, reconnaitre l'analogie avec ce qui se passe dans le monde inorganique ...". - Empfiehlt ihm neue Veröffentlichungen, darunter H. Müllers Physiologische Erkenntnisse über den Mechanismus der Stimme, F. Webers Mechanismus der Bewegung und dessen Versuche im luftleeren Raum einer Glocke. - Erwähnt ferner Jean-François Champollion, Johann Christian Poggendorff, François Arago, Christian Gottfried Ehrenberg, Joseph-Louis Gay-Lussac und andere hervorragende Naturwissenschaftler. - Sehr eindrucksvoller Brief, der den weiten Horizont und gleichzeitig das erstaunliche Spezialwissen Humboldts auf vielen Gebieten spiegelt, während er bescheiden schreibt: "... le gaz oxigène et l'acide carbonique, les alcali et l'hydrogène sulfuré, ce sont les antiques souvenirs de ma première jeunesse laborieuse et avide de savoir, qui dans mon ignorance et dans mon imbécillité actuelle me rendent très attraquants des découvertes comme les Votres ...". - In einer der Anmerkungen bittet er, alle Lieferungen über die preussische Botschaft gehen zu lassen, da die französischen Buchhändler Sendungen an die "pays barbares" sehr nachlässig behandelten. - Der französische Zoologe Geoffroy Saint-Hilaire begründete zusammen mit dem deutschen Anatomen Johann Friedrich Meckel d. J. (1781 Halle-1833) die Teratologie (Lehre von Fehlbildungen meist pränatalen Ursprungs), ein Fachgebiet, dessen allgemeine Bedeutung man sich erst in der 2. Hälfte des 20. Jh. voll bewußt werden sollte. Saint-Hilaire untersuchte als Erster, welche Umwelteinflüsse Fehlbildungen in der Keimentwicklung von Wirbeltieren auslösten. Meckel erkannte sie bei
menschlichen Embryos. - Etwas gebräunt; Faltenrisse, z. T. unauffällig unterlegt.

Estimate
€ 1.800   (US$ 2.052)


Hammer Price
€ 4.000
(US$ 4.560)
(GBP 3.520)
(CHF 4.560)



» Autographs
Lot 2168 Humboldt, Alexander von
Brief an Geoffroy St. Hilaire
Sold

... 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... 60   first pagerewindprevious pagenext pagefast forwardlast page