Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 304)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 19 20 21 22 23 24 25 26 27 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Leipzig
Lagers der Königliege Pohlnische und Churfurstl...

Los 220

Leipzig. Lagers der Königliege Pohlnische und Churfurstliegen Sächsiche Armée in der Gegend Leipzig. Kupferstichkarte. 52 x 61 cm. Amsterdam und Leipzig, Peter Schenk, um 1750.

Koeman III, Sche 12. – Die topographische Karte zeigt die Heerlager um Leipzig (A-E), des Weiteren sind auch Felder, Auen, Gewässer, Wege sowie ein "Plan der Revüe" der sächsischen Armee (mit Truppensymbolen und Königszelten) dargestellt. Auch werden zahlreiche Generäle aufgelistet. – Gering fingerfleckig und im Rand ganz leicht gebräunt, partiell verso hinterlegt.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 242)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Lersner, Achill August von
Der Handelsstadt Franckfurt am Mayn Chronica

Los 221

Lersner, Achill August von. Der weitberühmten Freyen Reichs-, Wahl- und Handelsstadt Franckfurt am Mayn Chronica, oder ordentliche Beschreibung der Stadt Franckfurt Herkunfft und Auffnehmen, wie auch allerley denckwürdiger Sachen und Geschichten. Anfänglich durch Gebhard Florian (d. i. G. Fickwirth) an den Tag gegegeben. 2 Bände. 4 Bl., 568, 130 S., 11 Bl.; 4 Bl., 839 und 238 S., 9 Bl. Mit gestochener Titelvignette, gestochenem Faltplan und 44 (1 doppelblattgroße) Kupfertafeln. 33 x 21 cm. Moderner blindgeprägter Lederband im Stil d. Z. (gering berieben) mit goldgeprägtem RTitel. Frankfurt, Selbstverlag bzw. (Band II:) Johann Adam Recksroth, 1706-1734.

Demandt I, 772. Saur 70. Ebert 11883. – Erste Ausgabe der berühmten Chronik, "wie wohl keine andere Stadt sie besitzt" (Kriegk). Mit dem von G. A. Lersner aus dem Nachlass herausgegebenen Band II und dem darin enthaltenen von P. Fehr gestochenen Vogelschau-Plan der Stadt sowie dem Plan des Urselbachs. Die Tafeln zeigen Münzen, Wappen etc. – Die fehlenden Seiten 475-478 in Band II sind durch Kopien auf altem Papier ersetzt. Titel von Band I verso im Rand hinterlegt, die Faltkarte mit kleineren Randknicken. Band I stellenweise etwas stärker gebräunt.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 880)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Lotter, Tobias Conrad
Holsatiae

Los 222

Lotter, Tobias Conrad. Holsatiae. Mappa universalis in suos ducatus nimirum ... Teilkolorierte Kupferstichkarte. 54,5 x 67,5 cm. Augsburg, um 1760.

Sandler S. 132. – Die Holsteinkarte reicht von Eckernförde bis Hittfeld und von Travemünde bis Stade. Zusätzlich zur figürlichen Titelkartusche zeigt eine weitere Kartusche die Wappen von Holstein, Dithmarschen, Stomarn und Wagrien. – Partiell im Rand ergänzend angesetzt (ohne Darstellungsverlust), gering im Rand angeschmutzt.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Mansfeld
4 Kupferstichkarten

Los 223

Mansfeld. 4 (3 grenz- und flächenkolorierte) Kupferstichkarten. 49 x 56,5 bzw. 37 x 42,5 cm (Plattenrand). Um 1640-1750.

1) Abraham Ortelius. Mansfeldiae comitatus descriptio. - Nach Ortelius von Tilman Stern gestochene Karte der Region um Mansfeld. Um 1600. - Verso mit einem kleinen hinterlegten Löchlein. Leicht gebräunt und stellenweise braunfleckig. - 2) Johannes Blaeu. Mansfeldia comitatus. Amsterdam um 1640. - Die Grenzkolorierte Kupferstichkarte zeigt das Mansfelderland, umgeben von Thüringen und Sachsen-Anhalt. - Leicht gebräunt und fingerfleckig, rechts neben der Mittelfalz mit zwei Knickfalten. - 3) Dasselbe. Ebenda um 1640. - Leicht gebräunt, in den beiden unteren Ecken mit einer leichten Knickspur, mit Mittelfalz. - 4) Homann, Johann Baptist. Comitatus Mansfeld prout ille juris hodie Saxonico-Electoralis et Magdeburgici. (Nürnberg) um 1750. - Gezeigt wird das Gebiet zwischen Harzgerode, Horla, Mörungen, Dornstedt, Wettin und Sandersleben. - Mehrfach gefaltete, zeitgenössisch kolorierte Karte. Im oberen Rand mit kleinen Einrissen, dort etwas gewellt, teils etwas knitterfaltig, stellenweise leicht stockfleckig. In der rechten unteren Ecke mit zwei kurzen hs. Notizen. – Dabei: Brandenburgum Marchionatus. cum Ducatibus Pomeraniae et Mekelenburgi. 29,5 x 39 cm. Um 1640. Gezeigt werden die Gebiete Lübeck, Rügenwalde, Glogau, Wittenberg. - Zweifach gefaltete Karte, im Rand leicht stockfleckig.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 150 (US$ 165)



Marx, Erwin
Die Burgkapelle zu Iben in Rheinhessen

Los 224

Marx, Erwin. Die Burgkapelle zu Iben in Rheinhessen Aufgenommen von Studirenden der Architektur an der Technischen Hochschule zu Darmstadt. 16 S. 8° und 7 großen, mehrfach gefalteten lithographischen Tafeln. 37 x 26,5 cm. Modernes Halbleinen mit Buntpapierbezug und hs. Deckelschild. Darmstadt, Bergsträsser, 1882.

Sehr seltene, unter Professor Erwin Marx vorgenommene Vermessung der Burgkapelle zu Iben, hier mit den meist fehlenden 8 großen Darstellungen auf 7 Falttafeln (bis zum 52 x 72 cm.). – Tafelrisse teils sauber hinterlegt, sonst sauber und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 100   (US$ 110)


Zuschlag
€ 130 (US$ 143)


Meichelbeck, Meinrad
Historischer Abriß derer Beschwerden, welche Co...

Los 225

(Meichelbeck, Meinrad). Historischer Abriß derer Beschwerden, welche Conventus der hochfürstlichen Abbtey Reichenau unter seinen Abbatibus Commendatariis denen hochwürdigsten Bischöffen zu Costanz ... beklagen müssen ..., zur lediglichen Defension des Gottes-Hausses kürtzlich zusammen getragen. 51 S., 99 nn. Bl. 30,5 x 19 cm. Halbpergament des 19. Jahrhunderts (berieben,oberes Kapital mit Fehlstelle). O. O., Dr. u. J. (um 1750).

In sich geschlossener Extrakt eines dokumentarischen Werks über die Abtei Reichenau des Priesters Meinrad Meichelbeck (1711-1792). – Etwas fleckig, leicht gebräunt, letztes Blatt hinterlegt. – Dabei: Gustav Schwab. Der Bodensee nebst dem Rheinthale von St. Luziensteig bis Rheinegg. 5 Bl., 550 S. Mit 1 (von 2) gefalteten Kupferstichkarte. 19 x 11,5 cm. Halbleder d. Z. (berieben). Mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. Stuttgart und Tübingen, J. S. Cotta, 1827. - Goedeke VIII, 250, 10. - Erste Ausgabe. - Titelblatt gebräunt. Leicht fleckig.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 264)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Mejer, Johannes
Sondertheil vom alt Nord Frießlande

Los 226

Mejer, Johannes. Sondertheil vom alt Nord Frießlande biß an das Jahr 1240. Kupferstichkarte. 44 x 59,5 cm. Husum, 1652.

Dargestellt ist der Zustand der Nordseeküste im Jahre 1240 zwischen Föhr und der Insel Röm. – Leicht gebräunt, partiell hinterlegt.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 242)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Zeiller, Martin
9 Anhänge zu den Topographien

Los 227

Merian, Matthäus. - Zeiller, Martin. 9 Anhänge zu den Topographien. Mit 43 Kupfertafeln und 1 Kupferstichkarte. 31 x 20 cm. Pergament d. Z. (stärker fleckig und etwas berieben und angeschmutzt) mit hs. RTitel. Frankfurt am Main, Erben Merian, 1654-1656.

Vorhanden sind: 1) Anhang zu der Topographia Sueviae oder Oerter-Beschreibung deß Schwabenlands. 127 S., 6 Bl. Mit gefalteter Kupfertafel und doppelblattgroßer Kupferstichkarte. Frankfurt am Main, Erben Merian, 1654. - Schuchhard 23A. Wüthrich 12. - Mit zahlreichen hs. Anmerkungen und einigen Kritzeleien in Bleistift. Leicht stockfleckig, selten mit kleinen Randläsuren. - 2) Anhang zu Topographia Alsatiae oder Oerter-Beschreibung durch Ober- und Unter-Elsaß ... 64 S., 4 (le. w.) Bl. Mit 2 doppelblattgroßen Kupfertafeln. Ebenda, 1654. - Schuchhard 27A. Wüthrich 16. - Titel mit Einriss. Die Tafel mit Höhingen und Saltz im Bug etwas feuchtrandig. Leicht gebräunt und stockfleckig. - 3) Anhang Topographia archiepiscoruum Moguntinensis, Trevirensis & Coloniensis oder Beschreibung der vornehmsten Stätte und Plätze in denen Erzbistümbern Mayntz, Tier und Cöln. 41 S., 3 (le. w.) Bl. Ebenda, 1654. - Schuchhard 35A. Wüthrich 29. - Gering gebräunt. - 4) Anhang der Undern Pfaltz under dem Titul Topographia Palatinatus Rheni et vicinarum regionum herauß kommen. 45 S., 3 (le. w.) Bl. Mit 2 Kupfertafeln. Ebenda, 1654. - Schuchhard 31 A. Wüthrich 25. - Stellenweise leicht angeschmutzt. Die eine Tafel mit kleiner Quetschfalte. Leicht braunfleckig. - 5) Anhang Topographia Bavariae oder Oerter-Beschreibung durch Ober- unnd Nider-Bayern, der Obern Pfalz und andern zum hochlöblichsten Bayerischen Craisse gehörigen Landschafften. 49 S., 3 Bl. Mit 5 (2 doppelblattgroßen, 1 gefalteteten) Kupferstichtafeln. Ebenda, 1656. - Schuchhard 19A. Wüthrich 20. - Die Tafeln teils mit größeren Einrissen. Leicht braunfleckig. - 6) Anhang Topographia Franconiae oder Beschreibung der fürnehmsten Stätte und Plätze des Franckenlandts und deren so zu dem hochlöblichen Fränkischen Crayse gerechnet werden. 56 S., 4 Bl. Mit doppelblattgroßer Kupfertafel. Ebenda 1656. - Schuchhard 41A. Wüthrich 40. - Sehr selten gering sporfleckig, leicht braunfleckig. - 7) Anhang Topographiae Hassiae, et Vicinarum Regionum oder Beschreibung der vornehmsten Oerter Hessen und Benachbarten Landschafften. 64 S., 4 (le. w.) Bl. Mit doppelblattgroßer Kupfertafel. - Schuchhard 46 A. Wüthrich 34. - Am Schluss im Bug kaum sichtbar feuchtrandig. - 8) Anhang Topographia Provinciarum Austriacarum oder Beschreibung der fürnehmmsten Ort in Oesterreich, Steyer, Kärndten, Crain, Tyrol unnd einverleibten Landschafften. 52 S., 4 Bl. Mit 18 (8 doppelblattgroßen) Kupfertafeln und 2 doppelblattgroßen Kupferstichkarten. Ebenda, 1656. - Schuchhard 6. Wüthrich 44a. - Tafeln teils mit größeren Einrissen und stellenweise feuchtrandig. - 9) Absonderliche Beschreibung der Herrschaften, Stätte und Schlösser, Windhaag, Reichenau, Horn, Drosendorf und Petronell, samt derselben Angehörungen. 14 S., 1 Bl. Mit 4 (3 doppelblattgroßen) Kupfertafeln. Ebenda, 1656. - Schuchhard 10. Wüthrich 44b. - Stärker feuchtrandig. – Dabei: Derselbe. Topographien Niedersachsens und von Braunschweig-Lüneburg. 2 Teile in 1 Band. 32 x 20,5 cm. Pergament d. Z. (etwas stärker berieben und angeschmutzt) mit hs. RTitel und RVergoldung, goldgeprägter ornamentaler Bordüre auf den Deckeln und goldgeprägtem Besitzvermerk ("IGDAHZSGCVBC", datiert "1668"). - 1) Topographia Saxoniae Inferioris Das ist Beschreibung der Vornehmsten Stätte unnd Plätz in dem hochl. Nider Sachß. 242 S., 3 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.). Crayß. Ebenda, 1653. - Schuchhard 51A. Wüthrich 60. - Ohne die 36 Kupfertafeln und die 4 Kupferstichkarten. Gering fleckig und gebräunt. - 2) Topographia und Eigentliche Beschreibung der Vornehmbsten Stäte, Schlösser auch anderer Plätze und Örter in denen Herzogthümer Braunschweig und Lüneburg und denen dazu gehörenden Grafschafften, Herrschaften und Landen. 220 S., 4 Bl. Ebenda, 1654. - Schuchhard 54A. Wüthrich 63. - Ohne die 130 Kupfertafeln. Knapp gebunden. Stellenweise mit kleinen Randläsuren.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Zuschlag
€ 700 (US$ 770)


Zeiller, Martin
Superiores Saxoniae, Thuringiae, Misniae, Lusat...

Los 228

Merian, Matthäus. - Zeiller, Martin. Topographia Superiores Saxoniae, Thuringiae, Misniae, Lusatiae etc.: Das ist Beschreibung der Vornehmsten und Bekantesten Stätt, und Plätz, in Churfürstenthum Sachsen, Thüringen, Meissen, Ober- und Nider-Laußnitz ... S. 3-196, 6 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.), 61 (29 doppelblattgroßen und 30 gefalteten) Kupfertafeln mit 91 Ansichten und 5 doppelblattgroßen Kupferstichkarten. 32 x 20 cm. Pergament d. Z. (etwas berieben, leicht bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild (vollständig oxidiert). Frankfurt, Matthaeus Merian, 1650 (d. i. 1690).

Schuchhard 59 B. Wüthrich 56. – Zweite Ausgabe, die 1690 erschienen war und gegenüber der ersten Ausgabe von 1650 einige zusätzliche, von W. Ritter gestochene Kupfer enthält. Mit Ansichten von Altenburg, Annaberg, Bautzen, Belzig, Chemnitz, Dresden, Eisenach, Eisleben, Clausthal, Erfurt, Freiberg, Leipzig, Merseburg, Naumburg, Pirna, Weimar, Wittenberg, Zittau, Zwickau und vielen weiteren. - Die schöne Tafel des Elbstroms um Dresden ist als Leporello eingebunden. – Die Tafel des Elbstroms mit längerem Randeinriss, wenige weitere Blätter mit Randeinrissen. Stellenweise im Rand leicht braun- und stockfleckig. Die Kupfer in sehr guten, ebenso scharfen wie kraftvollen und kontrastreichen Abdrucken. Innenspiegel mit zwei Exlibris. – Nachgebunden: Derselbe. Topographia Electoratus, Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae etc. das ist Beschreibung der Vornembsten und bekantisten Stätte und Plätz in dem hochlöblichsten Churfürstenthum und March Brandenburg; und dem Hertzogtum Pommeren ... 3 Teile in 1 Band. 1 Bl., 129 S., 3 Bl. (Register); 53 S., 1 Bl.; 36 S., 2 Bl. Mit Kupfertitel, 2 (von 4) Kupferstichkarten und 56 (von 74; 5 doppelblattgroßen und 44 gefalteten) teilweise Kupfertafeln. (Frankfurt), Erben Merian, o. J. (1680). - Schuchhard 61 B. Wüthrich 58. - Zweite Auflage mit Kupferstichtitel der ersten Ausgabe. Mit Ansichten u. a. von Anklam, Eberswalde, Frankfurt, Fürstenwalde, Greifswald, Pritzwalk, Riga, Schönfließ, Schwedt, Spandau, Stettin, Stralsund, Tangermünde, Templin, Thorn, Wittstock, Wolgast, Wriezen u. a. - Es fehlen die Kupferstichkarten von Brandenburg und Preussen sowie die Tafeln mit den Ansichten von Zehden, Berlin 1 und Berlin 2, Kürtow, Kallies, Körlin, Küstrin 2, Badingen bei Gransee, Altdamm, Neudamm, Neuwedell, Drossen, Falkenburg in Pommern, Friedeberg, Königsberg (2 x), Lychen, Köpenick, Liebenwalde, Alt Ruppin, Neuruppin, Salzwedel, Strausberg. Gelegentlich mit Randeinrissen, gering braunfleckig.

Schätzpreis
€ 6.000   (US$ 6.600)


Nachverkaufspreis
€ 4.000   (US$ 4.400)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Neueste Post-Karte
von Deutschland und dem grösten Theil der umlie...

Los 229

Neueste Post-Karte von Deutschland und dem grösten Theil der umliegenden Staaten oder Mittel-Europa aus den besten Quellen gezogen und nach den neuesten Grenz-Bestimmungen entworfen, und gezeichnet von F. Fried. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 64 x 90 cm. In 32 Segmenten auf braune Leinengaze montiert und gefaltet eingelegt in Pappschuber d. Z. (etwas stärker beschabt und berieben, gering fleckig) mit bedrucktem Buntpapierbezug, roséfarbenen Lackpapier-Deckelbezügen sowie goldgeprägtem grünen Deckelschildchen ("Post-Karte von Teutschland"). Wien, Artaria, 1821.

Dörflinger, Österreichische Karten des frühen 19. Jahrhunderts, S. 402f. – Die berühmte Artaria-Karte nach A. P. H. Nordmann, der schon 1816 die erste Karte der Einteilung der Staaten nach der Neuordnung des Wiener Kongresses herausgebracht hatte. Die vorliegende Karte ist insofern interessant, da sie zahlreichen Reisenden zur späten Goethezeit als wertvoller Begleiter diente - wozu sie, wie hier, auf Gaze aufgezogen und in einen hübschen, kompakten Schuber eingelegt werden konnte. – Nur vereinzelt minimal fleckig, insgesamt gut erhalten und in dem meist fehlenden schönen Schuber eingelegt. – Dabei: Post Karte von Deutschland für Reisende. Nach den neuesten Materialien und offiziellen Mittheilungen bearbeitet und herausgegeben von einem Post-Beamten. Grenzkolorierte Kupferstichkarte in 32 Kompartimenten, vollständig auf Gaze aufgezogen, eingelegt in Pappschuber d. Z. (Kanten etwas stärker berieben) mit montiertem OVorder- und Rückdeckel-Schild (leicht berieben und fleckig). 58 x 81 cm. Frankfurt, Buch-, Papier- und Landkartenhandlung Jäger, 1829. - Leicht gebräunt und braunfleckig.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Zuschlag
€ 200 (US$ 220)



... 19 20 21 22 23 24 25 26 27 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf