Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 115, Di., 7. April, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1450)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 45   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Cyrillus Alexandrinus
Operum omnium (Band I)

Los 1091

Cyrillus Alexandrinus. Operum omnium, quibus nunc praeter alia complura noua, recens accessere undecim libri in Genesim, nunquam antea in lucem aediti. Band I (von 2). 8 nn., 333 (recte: 334) num. Bl. Mit 3 (wiederholten) Holzschnitt-Druckermarke, Wappenholzschnitt, 5 großen szenischen Holzschnitt-Initialen und zahlreichen weiteren Holzschnitt-Initialen. 31 x 20 cm. Blindgeprägter Schweinslederband d. Z. (etwas stärker berieben) mit 1 (statt 2) ziselierten Messingschließen. Köln, Melchior von Neuss, 1546.

VD 16, C 6569. Nicht bei Adams und Graesse. – Erster Kölner Druck der Schriften Kyrill I. (um 375/80-444), Patriarch von Alexandrien. Der vorliegende Band I enthält in drei Teilen seine Auslegung der Genesis und des dritten Buches Mose sowie seinen umfangreichen Kommentar zum Johannesevangelium (jeweils mit eigenem Titelblatt). – Haupttitel mit angestücktem Blattabschnitt (Verlust des Impressums) sowie verso mit Besitzeintrag aus dem Jahr 1621 und recto mit gelöschten Einträgen. Fl. Vorsatz alt erneuert.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 260 (US$ 286)


Damhouder, Joos de
Promptuarium theologicum. Antwerpen, Witwe und ...

Los 1092

Damhouder, Joos de. Promptuarium theologicum, morale et politicum, ex veteri et nouo testamento, SS. patrum monumentis, et prophanis authoribus: omnibus cuiuscunque status hominibus, ad perfectionem Christianam aspirantibus accomodatum. 14 Bl., 464 S., 8 Bl. Mit ganzseitigem Porträtholzschnitt, ganzseitigem Wappenholzschnitt und 8 ganzseitigen Textholzschnitten (davon 1 als Tafel beigeheftet). 22 x 16 cm. Flexibles Pergament d. Z. (fleckig, angestaubt, etwas geworfen, ohne Bindebänder) mit Blindfileten. Antwerpen, Witwe und Erben Jean Bellère, 1596.

Adams D 18. Bibliotheca Belgica I/8, D 69. Nicht im STC. – Erste Ausgabe unter diesem Titel, die dritte der 1571 als "Paraeneses christiane" erschienenen Schrift von dem aus Brügge stammenden Juristen Joos de Damhouder (1507-1581), der das europäische Strafrecht wesentlich und nachhaltig beeinflusste. Die "Praxis rerum criminalium" von 1554 gilt als sein Hauptwerk und mit dem vorliegenden "Promptuarium" gibt er Juristen eine Art Handbuch bei allen Fragen beider Rechte an die Hand, mit dem Ziel, den moralisch tadellosen Menschen zu erziehen. Die schon für die Ausgabe von 1571 geschnittenen Illustrationen wurden von der Witwe und den Erben des Druckers Jean Bellère (Joannes Bellerus) ebenso wie der Stehsatz des Haupteils übernommen, geändert wurde lediglich der Titel und die erste Lage, "dont les héritiers Bellère ont renouvelé le titre et réimprimé le premier cahier" (Bibliotheca Belgica). – Titel mit kleinem Tintenvermerk "Johann : Schilling" und leichtem Feuchtrand, sonst nur gelegentlich gering wasserfleckig, gebräunt oder fleckig, insgesamt gutes Exemplar des seltenen Druckes mit den prächtigen, vielfigurigen Holzschnitten in meist sehr gutem Abdruck.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Zuschlag
€ 850 (US$ 935)


Diogenes Laertius
Peri bion, dogmaton kai apophthegmaton

Los 1093

Diogenes Laertius. Peri bion, dogmaton kai apophthegmaton ton en philosophia eudokimesanton (graece). De vitis, dogmatis & apophtegmatis libri X. 8, 494, 40, 432 S. Mit kleiner Holzschitt-Druckermarke. 16,5 x 9,5 cm. Kalbleder des 18. Jahrhunderts (berieben, Ecken und Kanten etwas beschabt) mit reicher RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. (Genf), Henri Estienne, 1570.

Adams D 482. Schweiger 97. – Seltener erster Druck bei Henri Estienne. Griechisch-lateinische Ausgabe der antiken Philosophenviten mit dem separaten Kommentar Estiennes, der hier auch den lateinischen Text des toskanischen Humanisten Ambrogio Traversari (1386-1439) verbesserte. – Titel mit zwei (einem verblassten) Besitzeintrag. Etwas stockfleckig, die Schlusslage mit größerem Braunfleck in der rechten unteren Ecke. Insgesamt woherhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 200 (US$ 220)


Dionysius Carthusianus
In quator evangelistas ennarrationes

Los 1094

Dionysius Carthusianus. In quator evangelistas ennarrationes. 8 nnum., CCCLXXXIII num., 1 nnum. Bl. Holzschnitt-Titelbordüre, 1 ganzseitiger Holzschnitt von Urs Graf, zahlr. Holzschnitt-Initialen. 32 x 20,5 cm. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (etwas berieben und leicht bestoßen) über abgefasten Holzdeckeln mit zwei Messingschließen. Köln, Jasper von Gennep, 1538.

VD16 D 1919. – Schönes von Dirk Loer (1500-1554) herausgegebenes Werk des Dionysius van Rijkel (um 1402-1471), gen. Dionysius der Kartäuser, eines der bedeutendsten Theologen des ausgehenden Mittelalters und ein Zeitgenosse Nikolaus von Kues. Seine zahlreichen Schriften gelten als Höhepunkt spätmittelalterlicher Theologie und Philosophie, in denen bereits erste Anklänge neuzeitlichen Denkens zu finden sind. Mit schöner Titelbordüre von Anton Woensam (1500-1541) und dem Holzschnitt des Hl. Bruno von Urs Graf (um 1485-1528). – Mit hs. Exlibris Vermerken auf dem Vorsatz und der Titelbordüre. Leicht gebräunt, mal mehr, mal weniger braunfleckig, stellenweise feuchtrandig, selten Läsuren. Hinterer fliegender Vorsatz und Vorsatzpapier erneuert. Mit alten hs. Randnotizen in Latein.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 320 (US$ 352)


Dürer, Albrecht
Quatuor his suarum Institutionum geometricarum

Los 1095

Dürer, Albrecht. Quatuor his suarum Institutionum geometricarum libris, lineas, superficies et solida corpora tractavit adhibitis designitationibus ad eam rem accommendatissimis [und: ] De urbibus, arcibus, castellisque condensis, ac muniendis rationes aliquot, praesenti bellorum neccessitati accommodatissimae: nunc recens e lingua Germanica in Latinam traductae. 2 Werke in 1 Band. 3 Bl., 185 S.; 40 (davon 10 gefaltet mit Textholzschnitten) nn. Bl. Mit 4 wdhl. Holzschnitt-Druckermarken und Holzschnitt-Tafel ca. 180 (teils ganzseitigen Textholzschnitten; Teil I) und 1 Holzschnitt-Tafel. 34 x 21 cm. Grau-Grünes Wildleder des 19. Jahrhunderts im Stil d. Z. (etwas berieben und fleckig) mit schwarzgeprägten Fileten und 8 goldgeprägten Eckfleurons auf den Deckeln. Paris, Christian Wechel, 1535

I) Adams D 1048. STC 143. Mortimer 183. PMM II, 55. Carter-Muir 54. Brunet II, 913. Fairfax Murray French Books 137 (note).
II) Bohatta 16a. Adams D 1056. Mortimer 184. STC 143. Shaaber 319. Brunet II, 913f. Singer A 36. Vgl. Fowler 113 Anm. Cockle 766 Anm. – I) Zweite latenische Ausgabe von Dürers "Underweysung der Messung" in der Übersetzung von Joachim Camerarius. Die deutschsprachige Erstausgabe erschien 1525 und stellt zugleich das erste deutsche Mathematikbuch dar. Er schreibt und zeigt neben der Pascalschen Schnecke auch Ellipsen, Parabeln und Hyperbeln als Kegelschnitte.

II) Erste lateinische Ausgabe von Dürers "Ettliche Unterricht zu Befestigung der Stett" von 1527, ebenfalls von Camerarius besorgt. Das Werk entstand wohl unter dem Eindruck der akuten Bedrohung Mitteleuropas durch das osmanische Heer und ist das erste systematische Werk über die Befestigungskunst unter Berücksichtigung der Feuerartillerie. – Am Schluss im Bug etwas feuchtrandig. leicht gebräunt und knitterfaltig. Vorsätze erneuert.

Schätzpreis
€ 4.500   (US$ 4.950)


Zuschlag
€ 3.300 (US$ 3.630)


Duns Scotus, Johannes
Quaestiones

Los 1096

Duns Scotus, Johannes. Quaestiones, quas reportationes vocant, in quatuor libros. 2 Bände. 34 Bl., 368, 86 S.; 310, 40 S., 28 Bl. Titel in Schwarz und Rot. Mit 2 breiten gestochenen figürlichen Titelbordüren. 31,5 x 21,5 cm. Pergament d. Z. (Gelenke und Bünde angeplatzt bzw. mit Wurmfraß, stärker fleckig und mit Feuchtigkeitsrändern) mit hs. RTitel. Venedig, Baptista und Sessa, 1597.

STC 229. – Zweite venezianische Ausgabe der um 1300 verfassten Schrift. – Titel mit hs. Besitzvermerk, die eine gestochene Titelbordüre ankoloriert. Der eine Vorsatz mit wenigen Wurmspuren. Der fliegende Vorsatz des einen Bandes mit geschwärztem Stempel, der andere Band im Bereich des fliegenden Vorsatzes dreifach gestempelt. Exlibris. – Dabei: Dasselbe. Teil I (von 2). 2 Bl., 368, 86 S., 32 Bl. Mit gestochener Titelbordüre. 32 x 21,5 cm. Pergament d. Z. (stark fleckig und feuchtrandig, Gelenke angeplatzt, wenige Wurmspuren) mit hs. RTitel. Ebenda 1597. - Oftmals stärker feuchtrandig, etwas gebräunt, selten leicht sporfleckig. Exlibris.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Zuschlag
€ 260 (US$ 286)


Duns Scotus, Johannes
Super sententias

Los 1097

Duns Scotus, Johannes. Super sententias. 4 Teile in 2 Bänden. Mit 4 wiederholten Holzschnitt-Druckermarken. 32 x 21,5 cm. Blindgeprägter Holzdeckelband d. Z. mit breitem Schweinslederrücken (fleckig und berieben, wurmstichig; ohne die Schließen) mit Streicheisenlinien sowie Einzelstempeln mit Blüten- und Rautenstempeln sowie Spruchbandstempel ("Maria"). Venedig, Simon de Luere für Andrea de Torresanis de Aula, 20. Oktober - 3. November 1506.

Adams D 1121. – Schöner venetianischer Postinkunabeldruck seines umfangreichen Kommentars zu den Sentenzen des Petrus Lombardus. – Etwas wurmstichig (Anfang und Schluss stärker betroffen), im Rand stellenweise mit kleinerem Wasserfleck, am Schlusslagen stärker betroffen. Titel und fl. Vorsatz gestempelt, fl. Vorsatz auch mit neuerem Papierrschildchen und kleiner Notiz in Kugelschreiber. Erste Lage jeweils etwas ausgebunden, vorderes Innengelenk teils angeplatzt. Dublettenexemplar der Bayrischen Staatsbibliothek mit entsprechendem alten Eintrag. – Beigebunden an den Schluss von Teil IV: Derselbe. Questiones quoliberales. 62 fol., 66 nn. Bl. Ebenda 28. Juli 1506. - Adams 1112.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 1.980)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.320)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Melanchthon, Philipp
Reich geprägter dunkelbrauner Kalbslederband ei...

Los 1098

Einbände. - "Operum Melancth[onis]". Reich geprägter dunkelbrauner Kalbslederband eines ausgeschiedenen Exemplares aus der einstigen "Bibliotheca Regiomontana" (Königsberg). Dunkelbraunes, geglättetes Kalbsleder über 4 Bünden und schweren, abgefasten Holzdeckeln, mit 4 gehämmerten Schließbeschlägen (ohne die 2 Messingschließbügel) sowie Versalprägung: "OPERVM MELANCTH. 3.4. et 5. To[mi]". 35 x 23 cm. Basel nach 1541.

Prachtvoller Kalbslederband aus einer Basler Buchbinderoffizin mit besonders hübschem, flächendeckenden Dekorum, einst komplett goldgeprägt (wie üblich auf Silberfolie, daher schwarz oxidiert). In mehreren konzentrischen Registern wechseln sich florale Elemente mit Palmetten, Blumenstempeln und Wellenbändern ab mit einer Heils- und einer Tugendrolle. Die umlaufende Bordüre wurde mit einer Heilsrolle geprägt, die Adam und Eva, den Baum der Erkenntnis als Kreuz mit Schlange, die Kreuzigung Christi und den auferstandenen Christus Triumphans mit den Mottobeischriften "Peccatum", "Satisfactio" und "Iustificacio" zeigen. Die das Mittelfeld umgebende Rolle zeigt die Allegorien "Lucrecia", "Prudentia", aber auch "Venus" ggf. als Symbole von Glaube, Liebe und Hoffnung sowie die Jahreszahl "1531". Auf dem Vorderdeckel flankieren zwei Bänder das Mittelfeld, in denen jeweils zwei Eicheln eingeprägt sind. – Kapitale abgeschürft, etwas beschabt und bekratzt, leicht berieben, wenige Stellen auf dem Rücken gedunkelt, ohne die Schließbügel. – Inhalt: Philipp Melanchthon. Opera. Tomi III-V (von 5), zus. 3 Teile in 1 Band. Basel, Johannes Herwagen, 1541. - Adams M 1067. Ränder teils bis zur Blockmitte durchgehend stark sporfleckig, mit zahlreichen Flecken und Wasserrändern, die ersten Blätter mit Randläsuren, ausgefaster und Wurmspuren, etwas bedauernswerter Zustand, aber prachtvoll gebunden. - Vorsatz mit blattgroßem Holzschnitt-Exlibris des Markgrafen von Brandenburg, Preußens und Stettins (stärker lädiert, Fehlstellen) und verso Titel mit gekröntem Stempelchen der "Biblioteca Regiomontanus".

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 480 (US$ 528)


Erasmus von Rotterdam, Desiderius
Omnia Opera

Los 1099

Erasmus von Rotterdam, Desiderius. Omnia opera. Bände VI, VII und IX (von IX). Mit 8 (wiederholten) Holzschnitt-Druckermarken. 31 x 21 cm. Pergament d. Z. (etwas berieben, vordere Ecke von Band VI etwas stärker beschabt, 1 Gelenk angeplatzt) mit blindgeprägter Arabeske auf den Deckeln und hs. RTitel. Basel, Hieronymus Froben und Nicolaus Episcopius, 1540-1542.

VD16 E 1865. Adams E 309. – Die Bände VI, VII und IX der neunbändigen ersten Gesamtausgabe. Der Band VI mit seiner Auslegung des Neuen Testaments liegt in zwei Teilbänden vor. – Titel von Band VI/1 mit hs. Motto auf Griechisch und Latein, die letzten sechs Blatt von Band VI/2 (Index) im Rand angestückt. Erste Lage von Band VII mit unschöner Knickspur im Seitenrand. Vorsatz und Titel mit vertikalen Quetschfalten, gelöschtem Tinteneintrag und Fehlstelle in der unteren rechten Ecke, Schlussblatt mit Druckermarke mit angestückter Ecke. Vorsatz und Titel von Band IX mit vertikalen Knickspuren

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 600 (US$ 660)


Erasmus von Rotterdam, Desiderius
Opera

Los 1100

Erasmus von Rotterdam, Desiderius. Opera. Teile VII-VIII (von 9) in 1 Band. 6 Bl., 854 S.; 465 S. (ohne die 55 Bl. am Schluss). Mit 4 wdhl. Holzschnitt-Druckermarken. 31,5 x 20 cm. Späteres Leder (Rücken mit breitem mordernen Lederstreifen überklebt, etwas stärker berieben). Basel, Froben, 1540.

VD16 E 1870 und E 1871. STC 274. – Die Teile sieben und acht der neunbändigen ersten Gesamtausgabe der Werke des Eramus von Rotterdam (1469-1536). – Zu Beginn im Seitenrand mit Läsuren. Etwas gebräunt und leicht braunfleckig, gering wurmstichig. Mehrfach gestempelt. Durchgehend stärker feuchtrandig. Selten mit Textanstreichungen. Innengelenke mit Papierstreifen überklebt. Exlibris.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Zuschlag
€ 130 (US$ 143)



... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 45   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf