Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Druck-Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 115, Di., 7. April, 10.00 Uhr


» Druck-Katalog (Lose 1 - 1450)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)

... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 905   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 22 Geinitz, Eugen
Das Erdbeben von Iquique
Verkauft
Übersicht der Zusatz-Abbildungen

22_10 22_11 22_12 22_13 22_14


AMERIKA
Geinitz, Eugen. Das Erdbeben von Iquique am 9. Mai 1877 und die durch dasselbe verursachte Erdbebenfluth im Grossen Ocean. 1 Bl., S. 385-444, 1 Bl. Mit 3 (davon 1 gefaltene) Tafeln in Lithographie. 29,5 x 22,5 cm. Rotes strukturgeprägtes Kalbsleder d. Z mit ornamentaler Goldprägung auf den Vorder- und Rückdeckeln. Halle, E. Blochmann & Sohn, 1878.

Sonderdruck aus der "Nova Acta der Ksl. Leop.-Carol.-Deutschen Akademie der Naturforscher" Band XL, Nr. 9. Ausführlicher, durch drei Tafeln ergänzender Bericht des schweren "Erdbebens von Iquique", einer Hafenstadt im Norden Chiles, das am 9. Mai 1877 einen verwüstenden Tsunami auslöste und das Leben von mehr als 2500 Menschen in Peru, Chile, doch auch in Hawaii und Japan kostetet. Genauso so wie seinen Vater Hans Bruno Geinitz (siehe Poggendorf III, 503) war Eugen Geinitz (1854-1925) Doktor für Mineralogie und Geologie. – Leicht gebräunt und braunfleckig, Titel mit kleinem Stempel. Sonst ordentliches Exemplar in schönem dekorativem Einband.

Schätzpreis
€ 100   (US$ 110)


Zuschlag
€ 130
(US$ 143)
(GBP 113)
(CHF 136)


Los 22 Geinitz, Eugen
Das Erdbeben von Iquique
Verkauft

... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 905   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf