Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Druck-Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 112, Di., 16. Okt., 10.00 Uhr


» Druck-Katalog (Lose 1 - 2279)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)

... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 87   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
L'Isle, Guillaume de
Carte de Moscovie

Los 92

L'Isle, Guillaume de. Carte de Moscovie. Southern section. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 50,5 x 65,5 cm (Plattenrand). Unter Passepartout montiert. 63,5 x 79,5 cm. Henri Liebaux, um 1731.

Detaillierte Kupferstichkarte Moskaus und der Umgebung sowie den angrenzenden Regionen. – Leicht gebräunt und mit Mittelfalz, unter das Passepartout montiert, daher mit möglichen Randläsuren.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 227)


Zuschlag
€ 120 (US$ 136)


Lotichius, Johann Peter
Rerum germanicarum

Los 93

Lotichius, Johann Peter. Rerum germanicarum, libri LV. 2 Teile in 1 Band. 20 Bl., 1164 S., 13 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag), gestochener Titelvignette, 4 Textkupfern, 8 gestochenen Portraittafeln und zusammen 51 (von 63; 47 doppelblattgroßen) Kupfertafeln sowie 3 doppelblattgroßen Kupferstichkarten. 32,5 x 20 cm. Pergament d. Z. (vorderes Gelenk im oberen Bereich mit kleinem Einriss, stärker berieben, gering wurmstichig, etwas angestaubt, ohne die beiden Schließbänder). Frankfurt, Merian, 1646.

VD17 12:636835G. Wüthrich II, 38a. ADB XIX, 268 f. – Erste Ausgabe der lateinischen Übersetzung der ersten beiden Bände von Matthäus Merians "Theatrum Europaeum". Der Humanist, Mediziner, Poet und Historiograph Johann Peter Lotichius (1598-1669), der 1644 von Kaiser Ferdinand in Frankfurt zum Kaiserlichen Rat und Historiograph ernannt wurde, fertigte die vorliegende Übersetzung an. Neben den zahlreichen Stadtansichten, zum Beispiel von Bautzen, Frankenthal, Heidelberg, Münster und Breda sind auch Schlachtenpläne und Heeresformationen enthalten. – Kupfertitel mit kleinen Wurmlöchlein, typographischer Titel mit hs. Besitzvermerk und wenigen Unterstreichungen in Tinte. Blatt 313/314 mit angesetzter Fehlstelle im Rand. Das letzte Indexblatt stark beschnitten (ohne Textverlust, vollständig hinterlegt und angesetzt, das zweite der beiden Errata-Blätter ebenfalls vollständig hinterlegt. Stärker bzw. stark gebräunt, häufig mit kleinen, teils auch mit etwas größeren Wurmspuren (hin und wieder mit geringem Buchstabenverlust), etwas braun- und stockfleckig, selten leicht feuchtrandig. Die Tafeln teils knapp im Seitenrand beschnitten (minimaler, kaum auffallender Darstellungsverlust) und selten mit Randeinrissen, stellenweise verso hinterlegt. Der vordere Vorsatz etwas wurmstichig.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 911)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Mallet, P. H.
Geschichte von Dänemark

Los 94

Mallet, P. H. Geschichte von Dänemark. Aus dem Französischen übersetzt. Mit einer Vorrede von Gottfried Schütz. 3 Bände. Mit 3 gestochenen (wiederholten) Titelvignetten und gestochener Kopfvignette. 22 x 17,5 cm. HLeder d. Z. (gering berieben) mit floraler RVergolung und 2 goldgeprägten RSchildern. Rostock und Greifswald, Anton Ferdinand Röse, 1765-1779.

Bruun III, 17. Fromm 16007. – Erste deutsche Ausgabe. Berichtszeitraum bis 1665. – Etwas stockfleckig, sonst schön und wohlerhalten, dekorativ gebunden.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Zuschlag
€ 320 (US$ 364)


Meuta, P. und J. Riva
La vallée d'Aoste monumentale

Los 95

Meuta, P. und J. Riva. La vallée d'Aoste monumentale, photographiée et annotée historiquement. 74 S. Mit 31 fest montierten Orig.-Albuminabzügen. 14,5 x 22 cm. Blindgeprägtes Leinenalbum d. Z. mit goldgeprägtem Deckeltitel. Ivrea, Garda, 1869.

Seltenes Souveniralbum mit malerischen Ansichten aus dem frankophonen Aostatal im äußersten Nordwesten Italiens. Markanteste Wahrzeichen der Region bilden das Matterhorn und der Mont Blanc, geprägt wird die Landschaft durch zahlreiche mitelalterliche Burgen und Festungen (z. B. Bard, Arnad, Verrez, Mont-Jovet, Ussel, Cly, Fénis, Quart, Châtelard, Avise, Montmayeur, Arvier, Châtel-Argent, Saint-Pierre, Aymavilles). Jedes Photo mit dazugehörigem Erläuterungsblatt. – Leicht stockfleckig.

Schätzpreis
€ 3.000   (US$ 3.419)


Zuschlag
€ 2.000 (US$ 2.280)


Michelot, H. und L. Bremond
Recueil de plusieurs plans des ports (Fragment ...

Los 96

Michelot, H. und L. Bremond. (Recueil de plusieurs plans des ports et rades de la mer Méditerranée). Fragment von 18 (statt 37) doppelblattgroßen Kupferstichkarten. Ohne den Kupfertitel. 51,5 x 38 cm. Lose Blatt in flexiblem Lederband d. Z. (stärker fleckig und berieben, Rücken am unteren Kapital defekt) mit RVergoldung und 4 Bindebändern. Marseille, Joseph Roux, 1715-1726.

Phillips 7861. Palau 168.325. Polak 6702. – Erste Ausgabe des Mittelmeeratlas'. Die Portolankarten zeigen die Küstenlinien u. a. von Marseille, Golf von Neapel, Sardinien und Korsika, griechische Ägäis mit kleinasiatischer Küste, Provence, Malta, Balearen, Griechenland und östliches Mittelmeer, Italien, Spanien, Portugal und Marokko etc. – Im Bug recto etwas leimschattig, verso mit Leimspuren der früheren Bindung, stellenweise mit schmalem Tintenfleck im oberen Rand. Eine doppelblattgroße Tafel mit Abbildung der einzelnen Schiffsbauteilen in zwei losen Teilen. Lose beilegend eine Tafel "Quartier de reduction" aus derselben kartographischen Anstalt, im Format etwas kleiner.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Zuschlag
€ 3.000 (US$ 3.419)


Miege, Guy
Geist- und weltlicher Staat von Groß-Britannien...

Los 97

Miege, Guy. Geist- und weltlicher Staat von Groß-Britannien und Irrland nach der gegenwärtigen Zeit. Oder allerneueste historische und geographische Nachricht von denen dreyen Königreichen Engel-Schott und Irrland. 2 Teile in 1 Band. 11 Bl., 1240 S.: 448 S., 40 Bl. Titel in Schwarz und Rot. Mit gestochenem Portrait-Frontispiz, mehrfach gefalteter Kupferstichkarte, gestochenem Stadtplan, blattgroßem Textholzschnitt, 55 gefalteten Kupfertafeln und 31 Portraitkupfern. 22 x 18 cm. Leder d. Z. (berieben, Deckel mit leichten Kratzspuren, Kapitale mit kleinen restaurierten Fehlstellen sowie geschlossenene Einrissen). Leipzig, Moritz Georg Weidmann, 1713.

VD18 10230440. Lowndes 1548 – Erste deutsche Ausgabe der umfassenden und reich illustrierten Chronik des aus Lausanne stammenden Anglisten und Lexikographen Guy Miège (vor 1644-nach 1718). Die schönen Faltkupfer zeigen verschiedene Ansichten (zumeist London und England), aber auch von Schottland und Irland, ferner die berühmte Bodleiana in Oxford, Foltermethoden, Herrscherinsignien, Trachten etc. Die Portraits mit Darstellungen der Herrscher und Adligen, der Stadtplan zeigt Dublin. Komplettes Exemplar mit allen 87 Kupfern, der Karte und dem Frontispiz. – Ein Portraikupfer mit kleinem Eckabschnitt, vereinzelte Braunflecken, sonst sauber und frisch. Schönes und wohlerhaltenes Exemplar aus der Bibliothek von Schloss Boitzenburg in der Uckermark, mit entsprechendem Wappenstempel auf Titel und Innenspiegel, dort auch mit hs. Signatur. Schloss Boitzenburg war über Jahrhunderte Stammsitz der Grafen von Arnim, der Bestand der Schlossbibliothek wurde in den Kriegswirren 1945 in alle Winde verstreut.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Zuschlag
€ 480 (US$ 547)


Kloster Andronikow
Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung

Los 98

Moskau. - Kloster Andronikow. Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung. 44,5 x 60,5 cm. Auf festem Karton montiert. Um 1800.

Malerische Ansicht des Moskauer Andronikow-Klosters mit der Kirche des Erzengels Michael im Zentrum. Erbaut wurde die Kirche im Naryschkin-Barock in den Jahren 1691 bis 1739 im Auftrag von Jewdokija Fjodorowna Lopuchina, der ersten Frau Zar Peters I. Im unteren Rand mit der Legende "Monastero di Andronien su la Tausa a Mosca". – Mit minimaler Fehlstelle im Himmel. Schön und wohlerhalten. – Dabei: Eine weitere kolorierte Orig.-Federzeichnung desselben Künstlers im gleichen Format. Auf festem Karton montiert. Um 1800. - Dargestellt ist eine ummauerte wohl russische Klosteranlage mit mehreren Kirchengebäuden und Glockenturm. Im unteren Rand mit der Legende "Terza Veduta colla Catedrale e Campanile di Tran Velikti, e nuovi Tribunali". - Schön und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Zuschlag
€ 400 (US$ 455)


Kreml
Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung

Los 99

Moskau. - Kreml. Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung. 44,5 x 60,5 cm. Auf festem Karton montiert. Um 1800.

Malerische Ansicht des Kremls vom Ufer der Moskwa aus gesehen. Im unteren Rand mit der Legende "Prima Veduta della Punta del Krennelino verso il Ponte di Pietra". – Schön und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Zuschlag
€ 300 (US$ 341)


Krimskybrücke
Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung

Los 100

Moskau. - Krimskybrücke. Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung. 44,5 x 60,5 cm. Auf festem Karton montiert. Um 1800.

Malerische Ansicht der Krimskybrücke mit ankernden Lastkähnen in der Nähe des Kremls, hier in einem frühen Bauzustand aus der Zeit um die Jahrhundertwende, als die 1786 zunächst auf Pontons errichtete Holzbrücke zu einem etwas stabileren Damm ausgebaut wurde. Im unteren Rand mit Legende "Ponte Flotante su la Mosca detto Krimski brod na Kuutizza". Die heutige, im Jahr 1938 fertiggestellte Stahlkonstruktion überspannt als einzige Hängebrücke der Stadt die Moskwa etwa 1800 Meter südwestlich des Kremls. – Im äußeren Rand mit minimalen Papierausbrüchen, kaum sichtbare Farbabreibungen im Himmel. Insgesamt schön und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Zuschlag
€ 220 (US$ 250)


Petrowsker Palais
Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung

Los 101

Moskau. - Petrowsker Palais. Anonyme kolorierte Orig.-Federzeichnung. 44,5 x 60,5 cm. Auf festem Karton montiert. Um 1800.

Dekorative Seitenansicht des berühmten Petrowsker Palais, das auf Geheiß Katharinas der Großen nach Plänen des Architekten Matwei Kasakow in den Jahren 1776 bis 1780 im russischen neugotischen Stil am Rande Moskaus errichtet wurde. Der repräsentative Prachtbau an der Straße nach St. Petersburg (heute der Leningrad-Prospekt) diente zahlreichen Herrschern als kaiserliches Reise- bzw. Relaispalais. Im unteren Rand mit der Legende "Veduta del Palazzo di Petrouski in Fianco". – Schön und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Zuschlag
€ 220 (US$ 250)



... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... 87   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf