Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Druck-Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Druck-Katalog (Lose 1 - 2310)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 122   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Görling, Adolph
Die neue Welt

Los 61

Görling, Adolph. Die neue Welt. Skizzen von Land und Leuten der Nordamerikanischen Freistaate. 614, VII S. Mit Stahlstichtitel und 69 Stahlstichtafeln. 18,5 x 12 cm. HLeder d. Z. (etwas berieben, Ecken und Kanten auch beschabt) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Leipzig, A. H. Payne, 1848.

Sabin 28028. – Erste Ausgabe, "includes a comprehensive historical account of the Ohio Zoarites along with extensive descriptions of many towns etc., in the Ohio and Mississipi valleys" (Howes G 2000). – Stärker stockfleckig.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)


Griesinger, Theodor
Land und Leute in Amerika + Lebende Bilder aus ...

Los 62

Griesinger, Theodor. Land und Leute in Amerika. Skizzen aus dem amerikanischen Leben Zweite Ausgabe. 2 Teile in 1 Band. 2 Bl., 480 S.; 2 Bl., S. 481-882 S. Mit mehrfach gefalteter grenz- und flächenkolorierter lithographischer Karte. 19,5 x 12,5 cm. Moderner marmorierter Halblederband (montierter illustrierter OVorderumschlag von Teil II vor denselben gebunden) mit goldgeprägtem RSchild. Stuttgart, A. Kröner, 1863.

Theodor Griesinger wurde 1809 zu Kirnbach bei Hornberg im Schwarzwald geboren und studierte in Tübingen Theologie. Um 1848 gründete er das demokratische Blatt "Die Volkswehr" und musste nach einem Prozess wegen Hochverrats zwei Jahre Untersuchungshaft auf dem Hohenasperg verbringen. Schließlich von den Geschworenen freigesprochen, wanderte er nach Nordamerika aus, kehrte aber 1857 nach Stuttgart zurück, wo er am 2. März 1884 starb. Mit Kapiteln über "Sklaven- und Nichtsklaven-Staaten", "Einwanderung und Nativismus", "Der Nigger in der Leibeigenschaft oder Sclavenleben in Amerika", "Der Deutsche in Amerika", "Sclavenhandel in Amerika" und "Indianerjagd im Westen" – Schwache Stockflecken, Teil I im oberen Rand etwas gebräunt. – Dabei: Derselbe. Lebende Bilder aus Amerika. VI, 346 S. 17 x 12,5 cm. Marmorierter Halblederband d. Z. (neu aufgebunden; Rücken unter Verwendung des alten Bezugsmaterials erneuert). Stuttgart, Wilhelm Nitzschke, 1858. - Erste Ausgabe. "An Schriften über Amerika fehlt's nicht. Doch sind's fast lauter Reisebeschreibungen oder Reisehandbücher. Über das Leben in Amerika, besonders über das Leben und Treiben der Deutschen in Amerika habe ich noch nichts 'Gedrucktes' finden können.... Landsleute, die Lust haben, auszuwandern, können drin finden, was sie erwartet. Vielleicht, wenn er's richtig aufgefaßt, überlegt sich dann der Eine oder Andere die Sache noch einmal!" (Vorrede). - Stock- und braunfleckig.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 190 (US$ 209)


Griesinger, Theodor
Leben und Treiben in Amerika + Land und Leute i...

Los 63

Über die New Yorker "Eckensteher"
Griesinger, Theodor. Leben und Treiben in Amerika. Humoristische und ernste Skizzen. Dritte Auflage. 107 S. 19 x 13 cm. Moderner marmorierter Halblederband mit goldgeprägtem RSchild. New York, S. Zickel, 1874.

Kuriose Charakterschilderungen aus New York. Theodor Griesinger wurde 1809 in Kirnbach bei Hornberg im Schwarzwald geboren und studierte in Tübingen Theologie. Um 1848 gründete er das demokratische Blatt "Die Volkswehr" und musste nach einem Prozess wegen Hochverrats zwei Jahre Untersuchungshaft auf dem Hohenasperg verbringen. Schließlich von den Geschworenen freigesprochen, wanderte er nach Nordamerika aus, kehrte aber 1857 nach Stuttgart zurück, wo er am 2. März 1884 starb. U. a. über "Heirathen in Amerika", "Der New Yorker Bierwirth", "Ein amerikanischer Sonntag", "Die Wahrsagerin", "Der Pawnbroker", "Der Zeitungsschreiber", "Ein Spielhaus in New York", "Der Fifth-Avenue-Mann", "Die Kellnerin in New York" und "Der Loaser" ("Berlin hat seine Eckensteher, Neapel seine Lazzaronis und New York seine Loaser", Seite 56). – Titel schwach fleckig, am Schluss leicht gebräunt. Sonst sauber und wohlerhalten. – Dabei: Derselbe. Land und Leute in Amerika. Skizzen aus dem amerikanischen Leben. Zweite Ausgabe. 2 Bände. 2 Bl., 480 S.; 2 Bl., S. 481-882. Mit kolorierter lithographischer Faltkarte. 19 x 12,5 cm. Pappbände d. Z. (etwas stärker berieben und beschabt, mit Papierrückenschild. Suttgart, A. Kröner, 1863. - Mit Kapiteln über "Sklaven- und Nichtsklaven-Staaten", "Einwanderung und Nativismus", "Der Nigger in der Leibeigenschaft oder Sclavenleben in Amerika", "Der Deutsche in Amerika", "Sclavenhandel in Amerika" und "Indianerjagd im Westen" etc. - Stärker braunfleckig, teils mit kleinen Feuchtigkeitsrändern. Schwacher Kellergeruch. Die Faltkarte etwas lädiert, letzte Blatt in Band II mit Quetschfalten.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 190 (US$ 209)


Hesse-Wartegg, Ernst von
Mississippi-Fahrten

Los 64

Hesse-Wartegg, Ernst von. Mississippi-Fahrten. Reisebilder aus dem amerikanischen Süden (1879-1880). VI, 354 S. Mit zahlreichen Holzstichillustrationen. 23 x 15,5 cm. Halbleinen d. Z. (Rücken ausgeblichen, mit hs. RSchild). Leipzig, Carl Reissner, 1881.

Erste Ausgabe der Monographie über das Stromgebiet des Mississippi. – Titel und Schlussblatt gebräunt, sonst nur anfangs vereinzelte Stockflecken und insgesamt sauber.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)


Humboldt, Alexander von
Reise in die Aequinoctial-Gegenden

Los 65

Humboldt, Alexander von. Reise in die Aequinoctial-Gegenden des neuen Continents. In deutscher Bearbeitung von Heinrich Hauff. Einzige von A. v. Humboldt anerkannte Ausgabe in deutscher Sprache. 4 Teile in 2 Bänden. Mit lithographischer Faltkarte (lose beiliegend). 22 x 14,5 cm. HLeder d. Z. (Deckel etwas berieben, Rücken stark ausgeblichen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Stuttgart, Johann Georg Cotta, 1859-1860.

Sabin 33738. Vgl. Hein 39. Palau 117023. Löwenberg 123. – Vierte deutsche Ausgabe, die nach der Anordnung und unter Mitwirkung Humboldts entstand. – Etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Kalifornien
Konvolut von 3 Werken in Erstausgaben

Los 66

Kalifornien. - Konvolut von 3 Werken in Erstausgaben. Gr.-8°. Leinenbände d. Z. (etwas fleckig und berieben). Verschiedene Orte und Verlage. 1863-1898.

I. (C. G. W. Vollmer). Californien und das Goldfieber. Reisen in dem wilden Westen Nord-Amerika's, Leben und Sitten der Goldgräber, Mormonen und Indianer. 3 Bl.,744 S. Mit 8 chromolithographischen Tafeln und zahlreichen Textholzstichen. Berlin, Theodor Thiele, 1863. - II. Theodor Kirchhoff. Californische Kulturbilder. VIII, 376 S. Kassel, Theodor Fischer, 1886. - Ausgeschiedenes Bibliotheksexemplar, Titel entsprechend gestempelt. - III. Heinrich Lienhard. Californien unmittelbar vor und nach der Entdeckung des Goldes. Bilder aus dem Leben des Heinrich Lienhard von Bilten, Kanton Glarus in Nauvoo, Nordamerika. Ein Beitrag zur Jubiläumsfeier der Goldentdeckung und zur Kulturgeschichte Californiens. 318 S. Mit Portrait-Fontispiz. Zürich, Fäsi und Beer, 1898. - Buchblock etwas verschoben.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 150 (US$ 165)


Kessler, Harry Graf
Notizen über Mexiko

Los 67

Kessler, Harry Graf. Notizen über Mexiko. Titel, 4 Bl., 195 S. Mit 3 Heliogravüren auf Tafeln. 23 x 15,5 cm. Blau-grauer OPappband (Rücken mit zwei restaurierten Einrissen, leicht berieben und im Rand stellenweise minimal knickspurig) mit Inselsignet. Berlin, Fontane, 1898.

Sarkowski 903. – Erste Ausgabe, wurde vom Insel-Verlag übernommen. Titel und Zierleisten von G. Lemmen unter Verwendung mexikanischer Motivvorlagen in Rot und Schwarz gedruckt. – Im oberen Bug teils mit Stauchspur. Blatt 119/120 mit Randeinriss. Mit Exlibris des Schweizer Zoologen, Malakologen und Herpetologen Lothar Forcart (1902-1990).

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 240 (US$ 264)


Kirchhoff, Theodor
Reisebilder und Skizzen aus Amerika

Los 68

Der Theodor Körner Schleswig-Holsteins
Kirchhoff, Theodor. Reisebilder und Skizzen aus Amerika. 2 Bände. VIII, 440 S.; VIII, 426 S. 18,5 x 12,5 cm. HLeinen d. Z. (beide VDeckel mit kleiner Fehlstelle im Bezug, Rücken ausgeblichen) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Altona, Carl Theodor Schlüter und New York, E. Steiger, 1875-1876.

Howes K 181: "Travelled from Texas to Oregon in 1867, visited the Idaho mines". ADB LI, 158ff. – Seltene erste Ausgabe. Der aus Schleswig-Holstein stammende deutsch-amerikanische Schriftsteller Theodor Kirchhoff (1828-1899) führte ein illustres und abenteuerliches Leben: "Beim Ausbruch der Erhebung der Elbherzogthümer gegen Dänemark April 1848 trat er in Wasner’s Freischarencorps, 1849 in das schleswig-holsteinische Heer und nahm als Lieutenant an allen Hauptgefechten theil, zugleich, ein zweiter Theodor Körner, mit dem er auch im Alter übereinstimmte, das Ringen um Unabhängigkeit mit theils aufmunternden, theils wehmüthigen Klängen seiner Leier begleitend. Als dies Streben seiner Landsleute vorläufig zu nichte geworden, wanderte der enttäuschte Jüngling April 1851 nach Nordamerika aus... Anfangs schlug er sich in St. Louis als Clavierspieler durch, wohnte dann auch in Davenport, blieb aber infolge ungezügelter Wanderlust nirgends lange seßhaft. In jugendlich unentschlossenem Optimismus versuchte er sich in den wechselndsten Berufen und hielt sich an verschiedenen Orten des wachsenden Staatengebildes als Postmeister, Buchhalter, Tapezierer oder gar als Wirth auf.

Bis 1854 bereiste er als Photograph das Mississippithal von Minnesota bis Louisiana und verlor dann durch eine Feuersbrunst seine ganze Habe. Nun errichtete er mit einem Freunde zu Osyka im Staate Mississippi ein gutflorirendes Vergnügungslocal, endlich 1857 zu Clarksville in Nord-Texas ein rasch aufblühendes, recht einträgliches kaufmännisches Geschäft... Im Frühjahr 1863 reiste von New York über Panama nach San Francisco und gründete im Städtchen The Dalles (Oregon) ein schön auskömmliches Geschäft; hier schrieb er seine ersten amerikanischen Skizzen für 'Die Gartenlaube'.

1865 reiste er durch Nicaragua, New York, Cuba nach New Orleans, ordnete im Süden frühere Geschäftsangelegenheiten, machte 1867 die beschwerliche 'Stage'-Reise nach Idaho, die er so köstlich schildert, und verweilte dann abwechselnd in den Goldminen Idaho’s und Oregon’s, bis er, des Umherstreifens müde, 1869 in San Francisco festen Fuß faßte und mit seinem früheren Compagnon eine Goldwaaren- und Juwelen-Engroshandlung und eine mit optischen Instrumenten begründete. Als wohlhabender Mann zog er sich 1886 nur auf seine litterarischen Neigungen zurück" (ADB). – Gleichmäßig schwach gebräunt, ganz vereinzelte unbedeutende Stockflecken. Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 320 (US$ 352)


Lemcke, Heinrich
Souvenir an den Atlantischen Ocean

Los 69

Lemcke, Heinrich. Souvenir an den Atlantischen Ocean. Zur Belehrung und Unterhaltung für Reisende nach Amerika. 3 Bl., 149 S., 5 Bl. Mit chromolithographischem Frontispiz. 22 x 14,5 cm. Illustrierter roter OLeinenband (etwas stärker fleckig und berieben) mit goldgeprägtem RTitel, Gold- und Schwarzprägung sowie Goldschnitt. Berlin, Nachfolger Richard Eckstein, (1884).

Seltene einzige Ausgabe des Handbuchs für "Ocean-Vergnügungsreisende" (Vorrede), vermutlich eine Gabe der HAPAG für Passagiere und Auswanderer auf Kreuzfahrtschifffen der Hamburg-Amerika-Linie nach New York. Enthält eine "Einführung der Dampfschiffe", Angaben über technische Details, Wellenbewegung, Golfstrom, Färbung des Meeres, Wassertemperatur, "Auswanderer Leid und Freud" etc. sowie einige poetische Stimmungsbilder. – Die Klammerheftung mit leichten Rostspuren, Titel und Frontispiz etwas fleckig.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Zuschlag
€ 150 (US$ 165)


Lening, Gustav
Die Nachtseiten von New York und dessen Verbrec...

Los 70

Lening, Gustav. Die Nachtseiten von New York und dessen Verbrecherwelt von der Fünften Avenue bis zu den Five Points. Eine vollständige Schilderung der Geheimnisse des New Yorker Lebens. Zweite Ausgabe. 844 S., 1 Bl. Halbleder d. Z. (fleckig und berieben, Gelenke leicht angeplatzt) mit schlichter RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. New York, Friedrich Gerhard, 1873.

Erste Ausgabe. Umfangreicher Querschnitt durch das Sittenleben der Metropole. Mit Abhandlungen über Armut, Diebe, Hehler, Spielhöllen, Prostitution, Fälscher, Schwindler, Brandstifter, Morde etc. Eine kollationsgleiche zweite Auflage erschien 1881. – Titel etwas braunfleckig und mit gelöschtem Stempel. Stellenweise etwas gebräunt, insgesamt aber sauber und wohlerhalten. Die Seiten 352 und 353 mit dem kuriosen Rostabklatsch einer Metallschere aus dem 19. Jahrhundert

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Zuschlag
€ 220 (US$ 242)



... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 122   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf