Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Portrait-Miniaturen » zur Kunstabteilung
Portrait-Miniaturen Auktion 111, Fr., 1. Juni, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6801 - 6930)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Miniaturen / Miniatures (Lose 6801 - 6930) » Kapitelwahl

1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Deutsch
Großherzog Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin

Los 6906

um 1820/1825. Bildnis des Großherzogs Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin (1800-1842), in Uniform mit dem Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 4 x 2,9 cm (oval).

Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin war mit Prinzessin Alexandrine von Preußen, Tochter von König Friedrich Wilhelm III. und der Königin Luis,e verheiratet.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)


Berlin
Bildnis Friedrich Wilhelm III., König von Preussen

Los 6907

um 1805. Bildnis Friedrich Wilhelm III. (1770-1840), König von Preußen, in Uniform mit dem Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 4 x 3,1 cm (oval).

Nach dem Gemälde aus dem Jahr 1802 von Josef Grassi.

Provenienz: Nachlass Napoléon Louis de Talleyrand-Périgord (1811-1898) "Succession du duc de Talleyrand, Valençay et Sagan", Schloss Valençay; Paris, Galerie Georges Petits, Auktion 30. Mai 1899, Los142 (110 francs) oder 156 (160 francs) oder 157 (155 francs).

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.180)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.180)


Hahn, Jacob Friedrich
Selbstbildnis in dunkelblauer Uniformjacke

Los 6908

Selbstbildnis in dunkelblauer Uniformjacke vor Wolkenhimmel.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 5,4 x 4,7 cm (die Ecken angeschrägt). Auf anliegendem Zettel in einer Hand des 19. Jh. in brauner Feder bez. "Selbstporträt des Nürnberger Malers Fritz Hahn (um 1840)".


Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 590)


Deutsch
Bildnis einer jungen Frau im blauen Kleid

Los 6910

um 1830. Bildnis einer jungen Frau in blauem Kleid.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. D. 3,4 cm.


Schätzpreis
€ 100   (US$ 118)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 118)


Schnorr von Carolsfeld, Ottilie
Bildnis Eduard Schnorr von Carolsfeld

Los 6914

Bildnis des Malers Eduard Schnorr von Carolsfeld in dunklem Malermantel mit weißem Kragen.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 9,1 x 7,4 cm (oval). Unten links signiert und datiert "Ott: f. / 1817.". Verso auf dem Rückkarton in brauner Feder bez. "Eduard Schnorr v. Carolsfeld / *Leipzig 1790. + Wien 15. Sept. 1819. / gemalt von seiner Schwester (1817). / Ottilie S. v. C., spätere Frau Blochmann / Er trat 1813 als Fähnrich in die / vom Grafen Bentheim errichtete / deutsche Legion zu Prag ein, / war dann Offizier im K. K. / Regiment "Hoch- und Deutsch- / meister No 4."

Eduard Schnorr von Carolsfeld (1790 Leipzig - 1819 Wien) gehörte wie sein berühmterer Bruder Julius Schnorr von Carolsfeld zu den Romantikern um den Kreis der Brüder Olivier in Wien. Eduard studierte zunächst an der Akademie der bildenden Künste in Leipzig bei Johann Heinrich Füßli, bevor er seine Studien von 1810-1813 an der Wiener Akademie fortsetzte. Bei der Miniatur die seine Schwester Ottilie im Alter von 25 Jahren von ihrem Bruder gemalt hat, der gerade einmal zwei Jahre später verstarb, handelt es sich um seltenes intimes Zeugnis von der Verbundenheit der Geschwister.

Provenienz: Aus dem Nachlass Julius Schnorr von Carolsfelds.
Prof. Dr. Ludwig Schnorr von Carolsfeld, Berlin (1877-1945).
Seither in Familienbesitz.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.062)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 826)


Kontinentaleuropa
Bildnis eines Mannes in Barocktracht

Los 6929

19. Jh. Bildnis eines Mannes in Barocktracht.
Monochrome Miniatur auf Elfenbein. 6,8 x 5,2 cm (oval).



Provenienz: Lempertz, Köln, Auktion am 16. Mai 2014, Los 436.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 354)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 236)



1 2   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf