Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Portrait-Miniaturen » zur Kunstabteilung
Portrait-Miniaturen Auktion 111, Fr., 1. Juni, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6801 - 6930)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Miniaturen / Miniatures (Lose 6801 - 6930) » Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Heusinger, Johann
Bildnis der Königin Luise im Profil nach links

Los 6901

Bildnis der Königin Luise von Preußen (1776-1810) im Profil.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 5,7 x 4,4 cm (oval). Unten links absteigend in Weiß mit Initialen signiert und datiert "I.H. 1810.". Verso Seide mit Haarlocke und dem Datum "der 19t... Julÿ 1810." auf einer Banderole aus gestanztem Gold.

Nach einem Pastell von Johann Heinrich Schröder aus dem Jahr 1800, das sich in der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg befindet (GK I 30348). Johann Heusinger, der 1801 und 1804 Zeichenlehrer des Kronprinzen war, kopierte dieses Bildnis mehrere Male. Zwei große Versionen von 1802 befinden sich auf Schloß Windsor und im Russischen Museum, St. Petersburg. Eine weitere Version von 1802 wurde versteigert in London, Christie's, 26.-27. November 2013, Los 150. Eine sehr ähnliche, etwas größere Miniatur Heusingers, 1809 datiert, war Los 149 der "Ersten Kunstversteigerung der Galerie Dr. phil. Hans Rudolph, Hamburg", 28. und 29. September 1950. Auch sie zeigte einen Stern oberhalb des Kopfes der Königin.
Vielleicht im Auftrag von König Friedrich Wilhelm III. als Geschenk und Andenken für eine seiner Gattin besonders nahestehenden Personen angefertigt, die ihr in den letzten Tagen beigestanden und sie im Sterben auf Schloß Hohenzieritz begleitet haben. Es könnte sich um die Hofdame Gräfin Truchseß-Waldburg, Luises engste Vertraute Karoline Friederike von Berg oder um Gräfin Voß handeln. Es ist belegt, daß der König Haarandenken seiner Gemahlin verschenkte. So berichtet die Pädagogin Salomé de Gélieu, Erzieherin von Luise von Mecklenburg-Strelitz und deren Geschwister, dass er ihr als Andenken “ein Medaillon von Kristall, das Haare der Königin enthält, eingefasst von zwanzig Diamanten und mit einer langen goldenen Kette [...]” geschenkt hat (Claudia von Gélieu: Die Erzieherin von Königin Luise - Salomé de Gélieu. Regensburg 2007, S. 186).
Vorliegende Miniatur wird in Prof. Lutz Heusingers Werkkatalog zu Johann Heusinger aufgenommen werden. Ein Gutachten von Prof. Helmut Börsch-Supan, Berlin, vom 7. März 2017 liegt vor.



Schätzpreis
€ 5.000   (US$ 5.750)


Zuschlag
€ 10.000 (US$ 11.500)


Deutsch
Bildnis Auguste, Fürstin von Liegnitz im Reitkl...

Los 6902

19. Jh., nach Franz Krüger. Bildnis Auguste, Fürstin von Liegnitz (1800-1873) im Reitkleid mit Reitzylinder.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 8,2 x 6,3 cm (oval). Unten rechts mit undeutlicher Signatur "Bo...".


Schätzpreis
€ 300   (US$ 345)


Zuschlag
€ 300 (US$ 345)


Deutsch
Bildnis Kaiser Wilhelm II

Los 6903

um 1890. Bildnis Kaiser Wilhelm II. (1859-1941).
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. D. 2,1 cm.


Schätzpreis
€ 400   (US$ 459)


Zuschlag
€ 300 (US$ 345)


König, Johann Heinrich Christoph
Bildnis Friedrich Wilhelm IV.

Los 6904

Bildnis Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861), König von Preußen, in dunkelblauer Uniform mit Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. D. 3,2 cm.


Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.724)


Zuschlag
€ 1.600 (US$ 1.839)


Berlin
Bildnis Friedrich Wilhelm III.

Los 6905

um 1797. Bildnis Friedrich Wilhelm III. (1770-1840), König von Preußen, in blauer Uniform mit Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 4,4 x 3,4 cm (oval). Im Medaillonrahmen mit rückseitig eingefasstem Haarornament und dem ligierten Monogramm "AR" aus Gold.

Am Weihnachtstag des Jahres 1793 heiratete Friedrich Wilhelm Luise zu Mecklenburg-Strelitz. Das Paar lebte im Kronprinzenpalais Unter den Linden in Berlin und im bescheidenen Sommersitz Schloss Paretz bei Potsdam. Fast bürgerlich lebte dieses einander sehr zugetane Paar. Mit Herrschaftsantritt von Friedrich Wilhelm im Jahr 1797 wurde seine Frau zu Königin Luise, die von den Berlinern wohl verehrteste Königin aller Zeiten.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.724)


Zuschlag
€ 3.400 (US$ 3.909)


Deutsch
Großherzog Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin

Los 6906

um 1820/1825. Bildnis des Großherzogs Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin (1800-1842), in Uniform mit dem Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 4 x 2,9 cm (oval).

Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin war mit Prinzessin Alexandrine von Preußen, Tochter von König Friedrich Wilhelm III. und der Königin Luis,e verheiratet.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 919)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 919)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Berlin
Bildnis Friedrich Wilhelm III., König von Preussen

Los 6907

um 1805. Bildnis Friedrich Wilhelm III. (1770-1840), König von Preußen, in Uniform mit dem Bruststern des königlich-preussischen Ordens vom Schwarzen Adler.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 4 x 3,1 cm (oval).

Nach dem Gemälde aus dem Jahr 1802 von Josef Grassi.

Provenienz: Nachlass Napoléon Louis de Talleyrand-Périgord (1811-1898) "Succession du duc de Talleyrand, Valençay et Sagan", Schloss Valençay; Paris, Galerie Georges Petits, Auktion 30. Mai 1899, Los142 (110 francs) oder 156 (160 francs) oder 157 (155 francs).

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.150)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.150)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Hahn, Jacob Friedrich
Selbstbildnis in dunkelblauer Uniformjacke

Los 6908

Selbstbildnis in dunkelblauer Uniformjacke vor Wolkenhimmel.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 5,4 x 4,7 cm (die Ecken angeschrägt). Auf anliegendem Zettel in einer Hand des 19. Jh. in brauner Feder bez. "Selbstporträt des Nürnberger Malers Fritz Hahn (um 1840)".


Schätzpreis
€ 600   (US$ 690)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 575)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kontinentaleuropa
Bildnis einer jungen Frau mit Flechtfrisur

Los 6909

um 1840. Bildnis einer jungen Frau mit Flechtfrisur und weißem Schleier vor einer Landschaft.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. D. 3,6 cm.


Schätzpreis
€ 150   (US$ 172)


Zuschlag
€ 220 (US$ 252)


Deutsch
Bildnis einer jungen Frau im blauen Kleid

Los 6910

um 1830. Bildnis einer jungen Frau in blauem Kleid.
Gouache und Aquarell auf Elfenbein. D. 3,4 cm.


Schätzpreis
€ 100   (US$ 114)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 114)

(Verfügbarkeit erfragen!)

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf