Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Highlights

Höhepunkte der aktuellen Auktion » Kataloge zum Blättern

... 30 31 32 33 34 35 36 37 38 ... 60   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 6602 Julien, Simon
Das Martyrium des hl. Hippolyt
Verkauft
6602)

» Zoom

Das Martyrium des hl. Hippolyt.
Feder in Braun, braun laviert, rote und schwarze Kreide, auf teils mit roter Kreide präpariertem Papier, aufgezogen. 44,2 x 32,8 cm.

Der christliche römische Geschichtsschreiber Prudentius berichtet vom Martyrium des Hippolyt, er sei durch Pferde zu Tode geschleift worden. Die eindrucksvolle Zeichnung ist dem Eintrag bei Christie's zufolge eine Vorstudie zu dem Gemälde in Saint-Hippolyte im Faubourg Saint Marcel im 13. Pariser Arrondissement, das Jean de Julienne der Kirche im Jahr 1762 schenkte.

Provenienz: Christie's, London, Auktion am 16. April 1991, Los 202 mit Abb.

Schätzpreis
€ 7.000   (US$ 7.700)


Zuschlag
€ 13.000
(US$ 14.300)
(GBP 11.570)
(CHF 14.300)



» Zeichnungen 16.-19. Jh.
Los 6602 Julien, Simon
Das Martyrium des hl. Hippolyt
Verkauft

... 30 31 32 33 34 35 36 37 38 ... 60   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf