Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 110, Fr., 1. Dez., 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6400 - 6714)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Gille, Christian Friedrich
Pflanzenstudien

Los 6622

Studie von eines Bärenklaugewächses; Blick in ein Gebüsch.
2 Bleistiftzeichnungen auf bräunlichem Papier. 18,8 x 14,7 cm; 18,3 x 13,5 cm.


Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.053)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 819)


Blunck, August
Sommerliche Berglandschaft mit steinerner Brücke

Los 6623

Sommerliche Berglandschaft mit steinerner Brücke.
Aquarell über Bleistift. 33 x 24,7 cm. Unten links signiert "A. Blunck" sowie unten rechts Farbangaben in Bleistift.


Schätzpreis
€ 600   (US$ 702)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 468)


Yvon, Adolphe
Mann in griechischer Tracht mit seinem Hund

Los 6627

Mann in griechischer Tracht mit seinem Hund.
Gouache über Bleistift, aufgezogen. 29,1 x 23,7 cm. Unten links signiert "Ad. Yvon".


Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.170)


Deutsch
Der Dakshineswar Kali Tempel zu Calcutta, im Vo...

Los 6628

2. Hälfte 19. Jh. Der Dakshineswar Kali Tempel zu Calcutta, im Vordergrund der Ganges; Adam's Peak auf Ceylon (Sri Lanka).
Feder in Grau, graubraun laviert. 8,8 x 15,1 cm; 9,3 x 15,2 cm. Je auf dem Untersatzkarton betitelt.

Der Adam’s Peak (singhalesisch Samanaḷa Kanda) ist bekannt für den Sri Pada (aus dem Sanskrit für „heiliger Fuß“), eine Felsvertiefung nahe des Gipfels, die, je nach Religion, als Fußabdruck Buddhas, Shivas oder Adams nach seiner Vertreibung aus dem Paradies, verehrt wird.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.053)


Nachverkaufspreis
€ 750   (US$ 877)


Französisch
Ein Freudenmädchen in Lima, eine Zigarillo rauc...

Los 6631

um 1860. Ein Freudenmädchen in Lima, einen Zigarillo rauchend.
Aquarell. 20,2 x 13,7 cm. Bezeichnet: Pérou / Mulata Libre (Lima).


Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.106)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.755)


Hildebrandt, Eduard - nach
Rio de Janeiro: Igreja Santa Rita

Los 6632

nach. Rio de Janeiro: Igreja Santa Rita.
Aquarell über Bleistift, an den Ecken montiert. 23,8 x 19,9 cm. Unten rechts von fremder Hand in Bleistift bezeichnet "E. Hildebrandt".


Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 409)


Ziem, Félix
Ein Waldweg mit einem Wanderer

Los 6633

Ein einsamer Waldweg mit einem Wanderer: Körbe an einem Hafenkai, im Hintergrund Segelschiffe.
2 Kreidezeichnungen mit Weißhöhung auf violettem Papier. 20,4 x 29,4 cm bzw. 15 x 27 cm. Ein Blatt datiert: "29 A (18)93.

Das farbige Papier leuchtend frisch erhalten.

Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers (mit dessen Nachlassstempel Lugt 3707).

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.106)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.404)


Schweizer Schule
Chalet mit Pergola

Los 6638

um 1820. Chalet mit Pergola, im Vordergrund ein Herr mit seiner Familie.
Aquarell auf Velin. 27,3 x 36,5 cm.


Schätzpreis
€ 800   (US$ 936)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 819)


Mariannecci, Cesare
Die vier Sibyllen

Los 6642

Die vier Sybillen mit Putti und Cherubim.
Aquarell nach dem Fresko Raphaels in Santa Maria della Pace in Rom. 33,5 x 72,5 cm. Unten rechts signiert und datiert "C. Mariannecci fece 1864".

Entlang der Ränder auf ein Untersatzpapier montiert.

Schätzpreis
€ 2.800   (US$ 3.276)


Nachverkaufspreis
€ 2.600   (US$ 3.042)


Labbé, Charles
Studienblatt mit Schwertlilien

Los 6645

Studienblatt mit Schwertlilien.
Bleistiftzeichnung mit Weißhöhungen auf grauem Papier. 34,3 x 27,2 cm. Unten rechts signiert "Ch Labbé".

Charles Labbé begann seine künstlerische Laufbahn als Landschafter und bevorzugte Motive aus den Wäldern von Compiègne und Fontainebleau sowie aus der Normandie. 1836 debütierte er als Blumenmaler auf dem Pariser Salon und trat dort bis in die 1870er Jahre auch als Landschafts- und Tiermaler hervor. Die auf dem vorliegenden Blatt mit geschlossenen Kelchen dargestellten Schwertlilien sind fast ornamental behandelt und kompositorisch sehr effektvoll auf dem Blatt angeordnet. Labbés Zeichenstil offenbart eine Tendenz zu einer art nouveau-artigen Stilisierung, welche der Studie ein hohes Maß an zeichnerischer Delikatesse verleiht.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 877)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 585)



1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf