Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 111, Fr., 1. Juni, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6500 - 6755)

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen (art@bassenge.com),
da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Galerie Bassenge
» Zoom

Niederländisch
Blick auf ein römisches Stadttor mit Staffage.

Los 6533

[*] 17. Jh. Blick auf ein römisches Stadttor mit Staffage.
Pinsel in Grau auf Bütten. 16,7 x 21,5 cm.



Provenienz: Aus der Sammlung Alfred Misch, Berlin (Lugt 1816f).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 531)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 413)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Breenbergh, Bartholomäus - Umkreis
Zwei Blatt Ansichten der Tiberinsel in Rom

Los 6538

Umkreis. Südliche Landschaft mit Steinbrücke; Südliche Flusslandschaft.
2 Zeichnungen: Pinsel in Grau; Graphit, grau laviert. Je ca. 16,2 x 25 cm.

Auf ein Untersatzpapier alt montiert.

Provenienz: Sotheby’s, London, Auktion am 5. Juli 2016 "Old Master & British Works on Paper including Drawings from the Oppé Collection", Los 138.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 472)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 354)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Rubens, Peter Paul - nach
Der Austausch der beiden Prinzessinnen

Los 6541

nach. Der Austausch der beiden Prinzessinnen von Frankreich und Spanien am 9. November 1615 auf dem Fluss Bidassoa in Gendaye.
Pinsel in Grau, über Graphit. 44 x 33,4 cm.

Der Austausch der beiden Prinzessinnen auf dem französisch-spanischen Grenzfluss Bidassoa vollzieht sich in strenger, spiegelbildlicher Symmetrie, denn beide Prinzessinnen verlassen zur selben Zeit das Land ihrer Herkunft. Sie treffen sich in der Mitte des Flusses und werden gleichzeitig den Boden ihres neuen Königreiches betreten. Die behelmten allegorischen Figuren von Spanien (rechts) und Frankreich (links) umrahmen die beiden jungen Prinzessinnen: Von vorne zu sehen ist Anne von Österreich, die Tochter von Philipp III. von Spanien, sie wird Louis XIII. von Frankreich ehelichen und Mutter von Louis XIV. werden; neben ihr, Elisabeth von Frankreich, bestimmt für Philipp IV. Am Fuß der Szene sitzen zwei Flussgötter und eine Najade, die daran erinnern, dass der Austausch auf einer Brücke stattfindet. Der unbekannte Zeichner, wohl des 18. Jahrhunderts, folgt hier im Gegensinn dem Gemälde aus dem Medici-Zyklus von Peter Paul Rubens (Louvre, Paris Inv. 1781). - Aufgezogen.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 885)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 708)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Maas, Dirck
Bergige Landschaft mit Reitern

Los 6542

Bergige Landschaft mit zwei Reitern.
Schwarze Kreide, grau laviert; Einfassungslinie in brauner Feder. 13,3 x 19,8 cm. Signiert "D. Maas". Wz. Amsterdamer Stadtwappen.

Der Maler, Zeichner und Radierer Dirck Maas war ein Schüler von Hendrick Mommers und Nicolaes Berchem und ein enger Bekannter von Jan van Huchtenberg, dessen Themenwahl - Pferdedarstellungen und Reiterschlachten - ihn wesentlich beeinflusst hat. Die vorliegende Zeichnung mit einer italianisierenden Landschaft zeigt jedoch deutlich den Einfluss Berchems.

Provenienz: Aus der Sammlung William Esdaile (1758-1837, London, Lugt 2617).

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.832)


Nachverkaufspreis
€ 2.000   (US$ 2.360)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Mildorfer, Michael Ignaz
Allegorie der Liebe

Los 6548

Allegorie der Liebe.
Feder in Grau, graublau laviert, verso gerötelt. 18 x 13,2 cm.

Alte Brieffaltelung.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Mildorfer, Michael Ignaz
Allegorie des Zorns

Los 6549

Allegorie der Zorns (Herkules mit zwei ungebändigten Löwen durch ein Feldlager stürmend).
Feder in Schwarz, graublau laviert. 17,3 x 12,9 cm. Unten rechts signiert "Mich. Ign. Mildorffer delin...".

Alte Brieffaltelung.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 944)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Heindl, Wolfgang Andreas - zugeschrieben
Heilige und ein König in Anbetung der Madonna

Los 6550

zugeschrieben. Heilige und ein König in Anbetung der Madonna.
Feder in Braun, grau laviert über Spuren von Graphit. 19 x 12,3 cm. Verso eine alte Zuschreibung an den Künstler, auf dem Passepartout der Verweis auf das wohl dazugehörige Gemälde in Lemberg (Lvov).

Beigegeben drei weitere Zeichnungen des 17. - 19. Jh.: Michael Christoph Grabenberger zugeschrieben "Die drei Marien am Grabe", Anton Hlavacek "Felsen mit Föhren bei Dürnstein" und eine Bleistiftzeichnung des 19. Jh. "Die Hl. Familie mit Johannes dem Täufer in einer Landschaft".

Provenienz: Sämtlich aus der Sammlung Wilhelm Suida (1877 Neunkirchen -1959 New York, lt. Auskunft des Vorbesitzers).

Schätzpreis
€ 800   (US$ 944)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 708)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Galerie Bassenge
» Zoom

Deutsch
Rote Türkenbund-Lilie (lilium martagon)

Los 6551

17. Jh. Rote Türkenbund-Lilie (Lilium Martagon).
Aquarell. 26,7 x 17,9 cm. Wz. Straßburger Lilienwappen (vgl. Picard 128048, 1652).

Auf Karton montiert.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 885)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 590)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Rugendas d. Ä., Georg Philipp
Reitergefecht zwischen Christen und Türken, Sch...

Los 6557

Reiterschlacht zwischen Türken und Christen, Reitergefecht vor einer Stadt auf einem Berg.
Zwei Goauchen auf Papier oder Pergament, mit goldener Einfassungslinie, auf Holz kaschiert. Je ca. 8,7 x 12,7 cm.


Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.832)


Nachverkaufspreis
€ 2.000   (US$ 2.360)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Italienisch
Landschaft mit Villa

Los 6559

17. Jh. Italienische Landschaft mit Villa.
Feder in Braun. 12,4 x 24,8 cm.

Beigegeben eine florentinische Zeichnung des 17. Jh. "Studienblatt mit stehendem Kavalier".

Provenienz: Aus der Sammlung Charles de Valori, Paris (Lugt 2500).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 531)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 472)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf