Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts » zur Kunstabteilung
Zeichnungen des 16.-19. Jahrhunderts Auktion 113, Fr., 31. Mai, 11.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 6600 - 6917)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Zeichnungen des 15. - 18. Jahrhunderts / 15th-18th Century Drawings
bis
Zeichnungen des 19. Jahrhunderts / 19th Century Drawings
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Senape, Antonio
Nizza della Strada de Genova

Los 6805

"Nizza della Strada de Genova": Wanderer blicken vom Colline du Château auf Nizza und die Baie des Anges.
Feder in Dunkelblau und Schwarz auf Velin. 23,6 x 27,7 cm. Unten rechts eigenhändig betitelt.

Der Colline du Château, der "Burgberg" in Nizza, gilt zweifellos als einer der schönsten und romantischsten Aussichtspunkte der Stadt. Der berühmte Hügel lädt ein zum Flanieren zwischen kleinen Wegen und Park vorbei am Wasserfall und bietet einen wunderbares Panorama von Nizza.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Retzsch, Friedrich August Moritz
Die Weinlese

Los 6810

Die Weinlese.
Bleistift auf Velin. 24 x 33,3 cm. Unten rechts signiert und datiert "1842/ M. Retzsch."

Der Maler, Radierer und Zeichner Retzsch studierte ab 1798 an der Dresdener Kunstakademie, seine Professoren waren Cajetan Toscani und Jósef Grassi. Später arbeitete er autodidaktisch und kopierte berühmte Werke, wie die Sixtinische Madonna in der Dresdner Gemäldegalerie. 1817 wurde er Mitglied der Dresdener Akademie und 1824 Professor. Zu seinen Bewunderern zählte auch Goethe, dessen Faust er mit 26 Radierungen illustrierte. Retzsch selber war Winzer und gehörte dem Sächsischen Weinbauverband seit 1799 an. In vorliegender Zeichnung thematisiert er auf idyllische Art und Weise eine Weinlese. Detaillreich und mit zärtlich anekdotischen Momenten angereichert schildert er die Arbeit der Helfer.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.052)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.367)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Bürkel, Heinrich
An einer Tränke in der römischen Campagna

Los 6816

An einer Tränke in der römischen Campagna.
Aquarell und Gouache über Bleistift auf grün-bräunlichem Velin. 25 x 33,7 cm.


Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.367)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.140)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Kobell, Franz
Landschaft an der Isar mit Baumgruppe

Los 6818

Isarlandschaft mit Mutter und Kind, Baumgruppe und Brücke.
Pinsel in Braun auf Bütten. 16,3 x 21,5 cm. Wz. Bekröntes Wappen mit Posthorn (Fragment).


Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 398)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Italienisch
Blick auf Syrakus

Los 6822

1881. Blick auf Syrakus.
Aquarell. 28 x 13,4 cm (Passepartoutausschnitt). Unten rechts monogrammiert und datiert "22.5.(18)81 Siracusa JR".


Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Preller d. Ä., Friedrich
Bei Taormina

Los 6824

Bei Taormina.
Bleistift auf hellgrünem Velin. 37,4 x 57 cm. Signiert unten rechts "Preller", bezeichnet unten links "bei Taormina". Mit einer weiteren kleinen Landschaftsskizze verso. Um 1859. Wz. "VECCHJ".

Nach Ausbildung in Weimar und Dresden unternimmt Friedrich Preller von 1827 bis 1831 eine erste ausgedehnte Studienreise nach Italien. 1844 wird er zum Professor der Fürstlichen freien Zeichenschule in Weimar und zum Hofmaler ernannt. Der lockere Zeichenduktus der vorliegenden Landschaft ist typisch für seinen zweiten, dreijährigen Aufenthalt in Italien ab 1859.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 911)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Gauermann, Friedrich
Herbstlicher Laubwald

Los 6829

Herbstlicher Laubwald.
Öl auf Papier. 11 x 23 cm.


Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Gauermann, Friedrich
Steiniges Flussbett

Los 6830

Steiniges Flussbett.
Öl auf Papier. 7,8 x 10,5 cm.

Beigegeben von Gauermann eine weitere Ölstudie "Baumstrunck".

Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Höfel, Theodor
Praterlandschaft im Frühling

Los 6833

Praterlandschaft im Frühling.
Öl auf festem Papier. 16,1 x 22,9 cm. Unten rechts in die nasse Farbe geritzt "T. Höfel 1853 Prater".


Schätzpreis
€ 600   (US$ 683)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 455)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Alt, Franz
Baumbestandene Landschaft mit einem Paar vor ei...

Los 6834

Baumbestandene Landschaft mit einem Paar vor einer Stadtkulisse.
Aquarell auf Velin. 4,9 x 9,2 cm. Signiert und datiert unten links "Franz Alt 1877".

Im umfangreichen Werk Franz Alts finden sich zahlreiche miniaturhafte Stadtansichten, Interieurs und Landschaftsdarstellungen. In seinen Aquarellen der 60er und 70er Jahre, dem Höhepunkt seines Schaffens, wandelt sich die dichte Gouache der Frühzeit zu einer lasierenden Malweise in hellen, heiter-lyrischen Farben.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 800   (US$ 911)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf